Komplettanlage Auferstehung eines Trümmerhaufens

Dieses Thema im Forum 'Anlagenbau' wurde von Siegfried gestartet, 25. März 2017.

  1. Hallo miteinander, mich hat es einfach übermannt wie ich diesen traurigen Anlagenthorso gesehen habe. Also ein Herz gefasst und für 20,-€ zugeschlagen.


    20170325_182317[1].jpg

    Jetzt muss natürlich erst mal alles entfernt werden was dort noch an Resten drauf ist, als nächstes kommt ein ordentlicher Leistenrahmen um das Plasteteil zu stabilisiren, Reinigung und Neuaufbau.

    Es ist eine nidliche kleine anlage für 2 Züge, ein Schienenbus und eine 3 Achsige Dampflock mit 3 Wagons, ein kleiner Bahnhof so Epoche 3.
    mal sehen was man daraus so alles machen kann, Für anregungen bin ich dankbar.

    Gruß
    Siegfried
    BIG Rolando, RS1 und BR365 gefällt dies.
  2. Auf jeden Fall sollte man für die Weichen Unterflurantriebe einsetzen, dann ist das ganze schon um einiges besser.
    Die Anlage ist ja bereits für seitliche Erweiterungen ausgelegt, vielleicht sollte man mit dem Holzunterbau auch gleich noch seitlich die Anlage etwas erweitern. Die Achter-Schleife aus der Mitte würde ich herausnehmen und diesen Teil dann versteckt zurückfahren lassen, dann könnte man den inneren Bereich etwas mehr für Landschaft und Ortsteil nutzen. Hier läuft aktuell noch etwas zu viel Schienenverkehr auf zu wenig Platz.

    Gruß Matthias
  3. Hallo Matthias,
    das geht leider nicht da die ganze Anlage ein Plastikteil ist, da kann man nichts wegschneiden, sonst könnte ich ja gleich eine ganz neue Anlage bauen aber mich reizt der trümmerhaufen. Die gleisführung muss natürlich auch bleiben. Die frage ist welcher Bahnhof, Sand oder Gepflasterter Bahnsteig, mal sehen was da so kommt.


    20170325_183859[1].jpg

    Ein blick unter die Anlage, Modellbanerische elektrische Meisterleistung. Es ist doch erstaunlich welchen Drahtverhau man auf gut einem qm schaffen kann, lach

    Also mit unterflur und trassenumlegung ist da nichts, die ganze platte ist man mal eben 70 X 120 cm groß, soll ja nur ein spass sein. Mann kann dort bestimmt auch einiges an verarbeitungstechnicken ausprobieren.

    Gruß
    Siegfried
  4. Hallo Siegfried,

    also Unterflurantrieb mit Servo ist doch wirklich kein Problem bei NOCH Anlagen, das hatte ich auch schon gemacht mit einem Uhlenbrock Digitalservo zum Testen funktioniert immer noch super. 20,-€ wäre der Spass mir auch wert gewesen. Die "abgefressene" Ecke vorne links würde ich auf jeden Fall wieder restaurieren, da wäre dann zu mindestens noch ein kleiner Industrieanschluss drin.
  5. Hallo zusammen, nun ist die kleine Anlage erst mal gesäubert worden und alles was alt und kaputt ist wurde entfernt. Jetzt ist nur noch die nackte platte vorhanden.

    Nun meine Überlegung, ich hatte gedacht an den Seiten und Hinten je 5cm anzusetzen, vorne sollen es aber 10 cm sein, so das man den Bahnhof auf die andere Seite schieben kann, dann ist auch etwas mehr Platz für das Dorf. Auf die erweiterung soll noch ein Schienenkreis kommen.
    Das Dorf hat auch schon einen Namen bekommen, Niedertrullabach. Ich hoffe das die Bewohner damit einverstanden sind.




    Ich habe letzte Woche eine kleine Lok in der Bucht geschossen, 17,-€

    20170331_201814[1].jpg

    jetzt brauche ich nur noch die richtigen Wagen dazu.
    Welchen Bahnhof würdet ihr nehmen?
    Korkstreifen habe ich auch schon geschnitten, müssen noch aufgeklebt werden, ich werde mal Silikon zum kleben verwenden auch die Schienen werde ich damit aufkleben, mal sehen wie das so hält. Hier kann man ja alles ausprobieren.

    Morgen werden erst mal Holzleisten gekauft damit das Plasteteil stabiel wird.
    Bis auf bald bei weiteren Baufortschritten.

    Gruß
    Siegfried
  6. Auch wenn es vielleicht zu Klischeehaft ist, aber Neuffen würde sich da bestimmt gut machen. Nicht zu gross. Ich bin gespannt. Für 17,-€ ist die Lok auch ein Schnapper :cool:
  7. lok527596 Administrator

    Hallo Siegfried

    die 2achsigen Wagen preussischer Bauart oder Donnerbüchsen würden sich dahinter gut machen.
  8. Hallo zusammen,

    mal einige Fortschritte zum Trümmerhaufen.

    Die richtigen Wagen sind nun eingetroffen.
    3 Stück von Fleischmann zum preis von 25.-€ in der Bucht ( soll ja auch nicht viel kosten )

    3 wagen 1.jpg

    alle 3 mit kkk und Profikupplung, der Gepäckwagen hat sogar Schlußlicht.

    Ich hatte noch 2 Rocowagen aber die haben unterschiedliche Grüntöne, ich weiß nicht ob das gut aussieht oder ist es
    im realen auch so?

    2 wagen 1.jpg

    Zur Anlage, die ist nun etwas grösser geworden, rechts und links ca 10 cm hinten ca 6 cm und vorne auch gute 10 cm. jetzt kann der Bahnhof nach aussen wandern was bestimmt besser aussieht. auch die Gleise können etwas länger werden,

    platte neu.jpg

    Im Vordergrund liegen schon die zugeschnittenen Korkstreifen, auch einige Schienen haben sich schon probehalber breitgemacht, der Rest werden Flexgleise. Jetzt müssen noch die Übergänge gespachtelt werden und dann mal sehen wie es weitergeht.

    Frohe Ostern
    Siegfried
  9. Hallo Siegfried,

    also die Roco Wagen würde ich auf jeden Fall mit benutzen. Ich glaube wohl kaum dass selbst in Natura die Wagen alle 100%ig gleich aussehen, alleine durch unterschiedliche Witterung und unterschiedlichen Revisionsdaten ergeben sich Änderungen im Erscheinungsbild. Die Anlage selbst macht alleine durch deinen Kahlschlag jetzt schon einen. wesentlich besseren Eindruck.

    Ich bin weiterhin sehr gespannt auf den Weiterbau. :)
  10. Hallo zusammen,
    nach einigen Tagen des hin und her schieben der Gleise, habe ich lieber mal ein Gleisplahn Programm benutzt. Volgendes ist da nun heraus gekommen.

    trix.jpg

    Es kann jetzt der Zug über alle Gleise fahren, mit etwas geschick lassen sich sogar 3 Züge steuern. Ich weiss das ist zu viel für die kleine Anlage aber einfach mal ausprobieren wie es mit der Steuerung so geht.

    Gruß
    Siegfried
  11. Hallo Siegfried

    Wenn du kurze Züge einsetzt und du mit Blockabschnitten arbeitest, dann kannst du auf dieser Strecke vielleicht sogar 5 Züge gleichzeitig einsetzen.
    Eine kleine Änderung würde aber viel bringen, und zwar wenn du bei der Einfahrtin den Bahnhof das ganze so gestaltest, dass du bei der 14901 das ganze so abänderst, dass du da noch eine weitere Weiche einplanst, so dass du direkt auf das zweite innere Bahnhofsgleis fahren kannst und nich über den äußeren Kreis fahren musst.
    Das schränkt die Möglichkeit von 5 Zügen gleichzeitig nicht ein, aber es ist halt ein Stauknoten, da ein Zug immer warten muss, bis die "Kreuzung" wieder frei ist.

    Gruß Matthias
    BIG Rolando gefällt dies.
  12. trullabach.jpg
    Hallo zusammen,

    heute war ein schöner Tag um an der Bahn zu arbeiten. Da Niedertrullabach ja recht klein ist, bot es sich an, die anlage mit in den Garten zu nehmen. Die Korkbettung habe ich selber geschnitten, von der Rolle die es als Meterware gibt. Die Streifen sind 9mm breit und immer 2 Streifen ergeben eine Trasse, für N Spur. Durch die 2 Streifen ist ein einfaches verlegen in der Kurve möglich weil die Streifen nicht zu steif sind. Mein Versuch die Korkstreifen mit Sikumastik zu verkleben hat sich als risige schweinerei herausgestellt, vieleicht habe ich mich auch zu blöde angestellt.
    Wie vorgeschlagen war der Bahnhof Neuffen gekommen, aber der ist doch etwas zu groß.
    Die Weichenantriebe werden nun nicht unterflur gebaut, da es bei den 24° Weichen sehr offt aushakt.
    Die nächsten Baufortschritte wird es wieder im Niedertrullabacher Tageblatt geben.

    platte.jpg

    Hier sind nochmal die geteilten Korkstreifen zu sehen und wie sich der kleine Bahnhof macht. Es Fehlen noch Passstücke bei den Gleisen die aus Flexgleisen geschnitten werden. Vieleicht auch das ganze Gleisstück aus Flexgleisen ( weniger Schienenstösse und bessere Elektrische leitung )
    Ach ja die Verbindung vom Hausbahnsteig zum Aussenring ist eingefügt.

    So das erst mal für heute
    Gruß
    Siegfried

    Anhänge:

    RS1 gefällt dies.
  13. Hallo Siegfried die Ausweiche auf der rechten Seite ist natürich auch ein großer Gewinn, allerdings ist mir zuerst folgendes ins Auge gesprungen. An dieser Stelle wäre eine Verbindung auch nicht gerade unsinnig. Weil du sonst bei der Ausfahrt, bzw. Einfahrt in den Bahnhof vom Innenkreis immer über den Außenkreis fahren musst, und da muss dann ein Zug immer warten, weil eine Zugkreuzung statt findet.

    Niedertrullabach_patch.jpg
    Aber eigentlich ist das nicht so wichtig, es soll ja nur eine kleine Bahn sein.

    Ich habe gestern auch mal ein wenig mit Scarm gespielt und mal geschaut, wie man nich ein paar Weichen mehr unterbringen kann, hier mal das Ergebnis.
    Niedertrullabach.jpg
    Allerdings ist das ganze dann schon etwas überladen. Manchmal ist weniger mehr.
    Eventuell wäre auf der Rückseite noch ein kleiner Haltebpunkt mit Ausweichmöglichkeit einrichtgar, denn da wirkt es im Vergleich zum Rest etwas leer.


    Gruß Matthias.
  14. Hallo Matthias,
    Das dritte Bahnhofsgleis passt nicht, wo sollte da der Bahnhof stehen. Der Aktuelle Gleisplahn sieht jetzt folgender maßen aus,

    trix 3.jpg

    ich glaube mehr darf auch nicht auf die Anlage sonst wird das ganze überladen. Das einzige was man noch machen könnte, wäre am hinterem Gleis eine ausweichstelle zu bauen, wie du schon geschrieben hast, das müsste dann aber im Hintergrund verschwinden, heimlicher Zugwechsel. Mal sehen was mir dazu noch einfällt. Vieleicht eine kleine Hintergrundkulisse und die Ein und Ausfahrt durch Wald getarnt

    Schöne Grüße
    Siegfried
  15. Hallo zusammen,

    das schlechte Wetter hat doch auch seine Vorteile. Es ist wieder etwas geschehen in Niedertrullabach.
    Die Gleise liegen und sind zum teil schon eingeschottert. Ich habe mich für schwarzen Schotter entschieden, es fuhren ja zu der Zeit überwiegend Dampfloks.

    20170701_102837[1].JPG


    ein kleiner Bahnsteig ist auch schon vorhanden. Kleine Lok mit 3 Donnerbüchsen oder Zwei oder Dreiteiliger Schienenbus.

    20170701_102815[1].JPG

    Der Bahnbeamte steht schon auf dem Bahnsteig.

    Auch das Grüne ist schon gewachsen aber die erdarbeiten sind noch lange nicht fertig.

    20170701_102924[1].JPG

    Mal sehen was es beim nächsten mal zu berichten gibt, mir geht da so einiges noch durch den Kopf.

    Wünsche allen einen schönen Tag.
    Siegfried
    RS1 und lok527596 gefällt dies.
  16. lok527596 Administrator

    Hallo Siegfried,

    es muss nicht alles innerhalb kürzester Zeit entstehen. Es ist toll das aus der alten Fertiganlage wieder was entsteht und ich denke mit jedem Stück selbstgebautem wächst auch die Freude. Weiterhin viel Spaß dabei.
    RS1 gefällt dies.
  17. Hallo zusammen,

    es ist doch gut wenn man die Anlage einfach auf den Kopf legen kann wegen der elektrischen Verkabelung. Es sind von allen Gleisstücken zwischen den Weichen und auf den längeren Streckenabschnitten elektrische Leitungen zu einer Ringleitung gefürt. ( Wenn man Lust hat kann man dann auch eine Digitale Steuerung einbauen. )

    20170705_220959[1].JPG

    Die Ringleitung liegt in einem Kabelkanal und hat einem Querschnitt von 1,5²

    20170705_221016[1].JPG

    Da die Weichen ja auch noch angeschlossen werden müssen, kommt ein zweiter Kanal dazu, vieleicht auch noch ein dritter für das Licht. Fahrstrom weiss, Weichenstrom grau.

    20170705_221108[1].JPG

    Weitere Berichte wird es geben wenn die Elektrik und das Stellpult fertig sind.

    Gruß
    Siegfried
  18. Hallo miteinander,
    mal wieder ein paar kleine Baufortschritte des Trümmerhaufens.

    Es ist ja eine Anlage zum ausprobieren und testen.
    Ich habe mir für die Stromversorgung der LEDs eine kleine Schaltung gebaut, eine Streifenrasterplatiene, ein IC Sockel und einen Gleichrichter. Das ganze hat ca 0,50€ gekostet, es war alles noch in der Bastelkiste.

    lcd platine.jpg
    wie man sieht ist das ganz einfach und die Widerstände kann man je nach bedarf einstecken. Es werden auch keine Dioden gbraucht und die LEDs flackern auch nicht, da es eine Vollwellengleichrichtung ist. Ähnliches kostet, da ja Modellbahn draufsteht ca. 5,00€ (Die Modellbahner haben es ja).

    Der Anschluss des Stellpultes erfolgt mit Skartsteckern, waren auch noch in der Kiste, so das man das Pult von der Anlage trennen kann.

    skart.jpg


    Nun als letztes noch kurz das Stellpult.

    stellpult.jpg

    Die Weichenschalter kommen von Arnold auch das sind Restbestände und die Stücke dazwische sind angemalene Holzleisten.Es werden noch mit schwarzem Filzstift die Strecke aufgezeichnet.

    Bis jetzt hat das alles nicht viel gekostet, nur etwas Arbeit und liebe zur Modellbahn.
    Also auch mit wenig Geld kann mann sich eine Moba lesten, wenn auch nicht so groß. Es ist aber interessant welche Erfahrungen man macht wenn man so ein altes Teil wieder flott macht.

    bis zum nachsten mal
    Siegfried
  19. Hallo Siegfried,

    weißt du zufällig, bis wieviel A pro Pin ein Scart-Kabel verträgt?

    Gruß
    Wolfram
  20. Hallo Wolfram,
    absolut keine Ahnung, aber ich schätze das die normalen Ströme einer analogen Modellbahn verkraftet werden, das heist also ca. 1 A aber darauf gebe ich keine Garantie. Solltest du mehr gebrauchen kann man ja auch mehrere Kontakte zusammen schalten. Ich hatte noch mal im Fachhandel geschaut aber keine Angaben gefunden.

    Ich habe aber bei einer Stiftleiste geschaut

    Bemessungsstrom: 10 A UL
    Steckerstift-Ø: 1,3 mm
    Lötstift-Ø: 1,0 mm
    Lötstiftlänge: 5,2 mm


    Gruß
    Siegfried
    Wolfram gefällt dies.

Die Seite empfehlen