? Digital Digitalisierung einer Märklin Lok

Dieses Thema im Forum 'Technik' wurde von rayman gestartet, 25. September 2013.

  1. Hallo Rainer,

    ich habe einige 60760 Sätze verbaut. Diese sind etwas einfach aber soweit garnicht mal schlecht. Allerdings sind diese Motoren nur für den Trommelkolektor geeignet. Diese sind in den neueren Lokomotiven etwa ab Anfang der 80er Jahre verbaut worden. Trommelkollektoren erkennt man an den seitlich auf die Spule schleifenden Kohlebürsten. wenn die Lokomotive älter ist, kann es sein das sie noch einen Scheibenkollektor hat. Hier ist jeweils eine Kupferbürste und eine Kohlenbürste vorhanden, die auf einer Scheibe schleift. Hier passt dann der Umbausatz nicht rein. Aber es gibt ein passenden Magneten von ESU. Kostet nicht viel. Damit kann man den Antrieb umbauen. Man kann auch einen Dekoder von ESU verwenden. Hier kann ein Fachhändler Hilfe leisten. Eines aber ist wichtig. Die Lok sollte vor dem Umbau im Analog- Betrieb gute Laufeigenschaften haben. Wenn nicht, rate ich zur Umrüstung ab. Den anderen Decoder 60908 kenne ich nicht. Da muß ich erst nachforschen.

    Gruß Winfried
  2. @ Kesselwagen. Rüstet du auch Privat um ? Hätte noch paar Analoge hier.
  3. Hallo Sven,

    leider mache ich das nicht. Aber ich verrate Dir gerne, wie ich vorgegangen bin. Ich habe die Lokomotiven, die ich umrüsten wollte, vorab geprüft, welche Motorbauart ( Trommelkollektor oder Scheibenkolektor ) verbaut wurde. In den moderneren Lokomotiven waren zum Glück Trommelkollektoren eingesetzt. Da ich mehrere Lokomotiven einer Baureihe fahre, sind sie natürlich gleich aufgebaut. Nur eine Lok hat einen kompletten Motorblock und Anker bekommen. Mit einer Lok bin ich zu einem Händler gegangen und habe ihn beauftragt einen Decoder ( 60760 ) einzubauen. Das hat ca. 14 Tage gedauert.Ich erhielt damit ein Baumuster, das ich jeweils 1:1 nachbauen konnte. Bei manchen Lokomotiven mußte das Motorschschild auf dem Kopf stehend eingebaut werden. Aber das Anschlußprinzip war das gleiche. Zwei Loks bekamen einen Lokpiloten von ESU plus Magneten eingebaut, das waren aber Dampf- oder Dieselloks älteren Datums. Die anderen waren alles die Sondereinbausätze ca12 Stück 60760.Ein besserer Decoder mit Rauchfunktion ist mir abgeraucht. Die 60760 bisher noch nicht. Übrigens kann man auch eine weitere Funktion daran anschließen. unter dem Schrumpfschlau ist ein Lötpunkt dafür versteckt. Diese Möglichkeit habe ich aber noch nicht genutzt. Wenn Du Fragen hast, gleiche Welle - gleiche Stelle.

    Gruß Winfried

Die Seite empfehlen