Vorbild Zugbildung Erinnerungen an den Silberling

Dieses Thema im Forum 'Betrieb' wurde von Kesselwagen gestartet, 18. März 2014.

  1. Hallo Leute, hallo Otto

    die meisten hier werden die N Wagen noch kennen, Silberlinge nannte sie der Eisebnbahner. Diese Wagen sind im Erscheinungsbild einer Modellbahn sehr wichtig. Sie waren ( sind ) überall anzutreffen. Heute fahren sie jedoch modernisiert in verkehrsrotem Farbkleid meist mit einer alten Br 110 Bügelfalte oder einer Br 111. Ich kenne diese Züge mit einer Br 141, mit der Br 216 aber auch der 050 mit Kabinentender. ( Auch die im ,,Tread Lok,,gesucht ) genannten Möglichkeiten gab es. Diese Wagen fuhren im Einheitlichen Zugverband aber auch im Bunten Mix.

    141 402 8.jpg DSCI3356.jpg Güterwagen in Ott..jpg DSCI0033.jpg DSCI0787.jpg DSCI1529.jpg

    Ich kenne sie auch im Mix mit den vierachsigen Umbauwagen, Vorkriegswagen oder auch Ozeanblauen Fernreisezugwagen. Hier fuhren sie aber auch nur in zweier Garnituren, was mir persönlich nicht gefallen hat. Drei mußten es mindestens sein. Aber die Fahrgastzahlen waren meist nicht so toll. In den 60er und 70 Jahren ging es meist mit der Bahn in den Urlaub. Wir mußten dann immer mit Silberlingen nach Bebra und dann dort Umsteigen. Da war dann immer ein Knallfrosch vorgespannt. Ich freute mich dann immer aufs Drehscheiben schauen, wobei es bald dabei nicht mehr viel zu sehen gab. Wenn man Pech hatte fuhr man aber auch mit den Umbauwagen. Die rochen etwas anders. Aber immerhin noch besser als die roten Brummer ( das ich das heute so schreibe ! ) Die Letzte Fahrt in einem Silberling fand in etwa 2002 statt. Da kamen mir die Dinger recht laut vor. Spass gemacht hat´s trotzdem.

    Die Silberlinge gibt es bei fast allen Modellbahnherstellern im Programm. Ich fahre die alten in 1: 100 Längen von Märklin ( 26,4 ) , die neuen 28,5er gehen bei mir nicht um die Kurven. die schönen 30er von Roco schon garnicht, so bleibt mir halt nur die 1:100 Wagen als Kompromis

    Gruß Winfried
  2. Hallo Winfried,
    Als die Silberlinge noch fabrikfrisch waren, da war das Luxus pur.
    Heute muten diese Wagen, obwohl modernisiert, nur noch wie Lastkarren an.
    Meine erste Modellbahn war übrigens ein Startset von ROCO.
    Eine V200 mit einem AB, einem B und einem Steuerwagen mit Lichtwechsel!!!
    Das gab es für günstige 198 DM in Superqualität. Wenn ich eine Hauptbahn
    zum Thema hätte, dann wären die Waggons meine erste Wahl. Für mich
    verkörpern sie die DB schlechthin. Die jüngere Generation sieht das sicher anders.
  3. lok527596 Administrator

    Hallo

    auch ich kenne die Wagen aus der Kindheit, damals eine V100 und ein Steuerwagen manchmal auch 2 Wageneinheiten. Heute machen die modernisierten Wagen im Nahverkehr noch immer ein gutes Bild. Ich sitze lieber darin als in einem Dosto . In den Wagen kannst sogar noch ein fenster öffnen ;-) Selbst habe ich eine Zeitlang Wendezug mit 218 und Karlsruher Kopf rumschubsen dürfen :)
  4. Ach ja...die Silberlinge, wie haben wir uns hier in Hannover gefreut, wenn die auftauchten und die Umbauwagen ablösten.... ja die 70/80er, das waren noch schicke Zeiten! Vor allem konnte man da noch die Fenster öffnen!!!
  5. Hallo Winfried,
    Danke für deine Ausführungen.
    Für mich kommen auch nur die kurzen in Frage.
    Die etwas längeren bleiben bei den M-Gleisen an den Weichenlaternen hängen.
    Gruß Otto
  6. Hallo Leute,

    @ Otto : mir fällt noch eine Wichtige Zuglok ein. Die E 44 / 144 in grün oder ocean / beige. se

    stimmt das darf man auch nicht vergessen , das bei diesen Wagen die Fenster auf gingen. Und ich erinnere mich an die Vorhänge an den Fenstern. Die waren immer sehr weich aber immer etwas angeschmuddelt. Am Gleisdreieck befand sich das Betribswagenwerk. Dort waren ganze Garnituren abgestellt.. Waren sie sauber , wurden sie mit einer Br 260 oder einer Köf in den HBF geschoben.

    Gruß Winfried
  7. Hallo Modellbahner Kollegen!

    Her mit meinem ersten Beitrag. :)

    In der Zeit der weiterführenden Schule (1997-2000) fuhr ich fast täglich mit diesem Zug. BR151 + 2 n-Wagen - die Beschleunigung finde ich bis heute unerreicht. :D

    Grüße
  8. Hallo Bm, hallo Leute,

    stimmt, solche Zusammensetzungen gab es hier auch manchmal. Und bestättigt die, diesagen erlaubt ist das was einem gefällt. Manchmal waren sogar gedeckte Güterwagen mit eingereiht, worüber ich mich mal mit einem Moba- Kollegen auseinander setzen mußte. Aber ich habe das hier im Kasseler Hbf gesehen.

    Gruß Winfried
  9. Hi,
    In der Not frisst der Teufel fliegen......so auch die Bahn.
    Da hat es die unmöglichsten Dinge gegeben.
    Dank Internet sieht man das heute leichter/häufiger als früher.
  10. nozet gefällt dies.
  11. lok527596 Administrator

    Hallo die Seite ist ein supper Tip Danke Winfried @Kesselwagen
  12. Hallo Leute,

    DSCI2373.jpg DSCI2456.jpg DSCI2396.jpg DSCI2393.jpg

    Diese Fotos möchte ich keinem vorenthalten. Es sind Bilder von der Modellbundesbahn in Bad Driburg. Sie zeigen einige Silberlinge , die dort im Einsatz sind. Die Anlage stellt das Jahr 1975 dar. In dieser Zeit wurde, soweit ich mich erinnere auch das neue Farbschema ozean/beige eingeführt. Der Kopf des Steuerwagen ist auf der Anlage schon ebenfalls in dem neuer Lack. Das Waggondach wurde mit Schmutz stark patiniert. Ein Wagen hat jedoch ein fast fabrikneues Dach. Ich hätte den Steuerwagen jedoch noch etwas ,,frischer,, gelassen und im Verband die Wagendächer gealtert. Aber es ist Geschmacksache. Wie schnell Wagendächer altern ? Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit ?

    Gruß Winfried
  13. Hallo,
    ich habe auch noch eine 3-Silberlingkombination von Roco von ca 1980 in 1:100. Der Steuerwagen ist vorn rot abgesetzt, natürlich mit Lichtwechsel. Überlege noch, den Lichtwechsel, der gleichspannungs-, also richtungsgesteuert ist, zu digitalisieren; aber andererseits ist es vielleicht besser, die alten Schätzchen so zu lassen, wie sie sind. Als Zug- Schubmaschine kommt davor, was wendezuggeeignet ist. Da meine Anlage in der Jetztzeit stattfinded, ist alles alte, was drauf fährt Museumszug.
    Da ist so ziemlich alles, nicht alles, aber vieles erlaubt.

    Gruß
    Lutz
  14. Hallo Lutz,

    den Kopf mit dem orangerotem Streifen und zwei weiteren Wagen, gab es mal von Märklin mit einer 139 in grün als Zuglok. Ich hätte mir die beinahe angeschaft. Das war schon ein gutes Angebot. Ich habe nun einen ocean / beigen Kopf und das auch noch ohne KKK. Aber ich habe den Pufferabstand auf ca 3mm gebracht. Das fällt kaum auf. Beim fahren eh nicht. In den neuen Längen hätte ich wahrscheinlich Probleme in den Kurven. Der Lichtwechsel erfolgt bei meinem Modell mittels einer Wippe, die je nach Fahrtrichtung gelb oder rot leuchtet. Den Kopf finde ich schöner als den Wittenbergkopf, der dan nach der Wende an die Fronten angebaut wurde. Highlight wäre auch die Urausführungen mit dem Führerstandsfenster. Aber den wird es wohl in der Länge ( 1:100 )nicht mehr geben.

    Gruß Winfried
  15. Hallo Winfried,

    in der Bucht sind gerade Silberling Hasenkasten-Steuerwagen von Trix (Art-Nr 23405) im Angebot - die dürften in 1:93,5 gehalten sein.
    Die Märklin-Version 43820 ist deutlich teurer, hätte aber bereits den Schleppschalter eingebaut - Maßstab vermutlich auch 1:93,5

    Gruß
    Railstefan
  16. Die Silberlinge sind bei mir im Allgäu leider auch nicht mehr unterwegs. Um mich an diese schönen Wagen zu erinnern habe ich mir eine 3er Garnitur von Märklin beschaft.(bestehend aus einem Steuerwagen, einem 1/2 Klasse Wagen und einem reinen 2 Klasse Wagen)

    _20160730_183801.JPG

    Als ich gestern in Ulm war sah ich zumindest wieder ein paar auf Abstellgleisen.

    _20170411_085149.JPG
    lok527596 gefällt dies.
  17. lok527596 Administrator

    In Ulm steht genug so Zeugs als rum :D Und viele 218er dazu

Die Seite empfehlen