1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

alternativer Antrieb zu Roco-Weichenlaternen

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von BIG Rolando, 2. Juni 2010.

  1. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich bin im Besitz von 11 oder 12 Stück Roco-Weichenlaternen. Diese hatte ich auf meiner Vorgängeranlage verbaut und ausgiebig getestet.

    Leider habe ich bei den Tests festgestellt, dass sich die Laternenaufsätze bei einer Stellungsänderung der Weiche nicht genau um 90° drehen. Die Mechanik ist sowas von lausig gemacht!

    Hat jemand eine andere Idee, wie man die Laternen mittels elektrischer Auslösung vom Weichenantrieb 10030 um 90° drehen kann? Servo?


    Es Grüessli
    Roland
     
  2. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Roland,

    Servo? Nur für die Weichenlaternen?
    Dann kannst du die Weichen doch auch gleich mittels Servo
    schalten und zwischen Weichenlaterne und Stellschwelle
    einen Draht legen.

    Gruß
    Norbert
     
  3. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo Norbert,
    ja da hast Du allerdings recht...

    Wenn ich noch Weichenlaternen verbaue, dann sollen diese auch korrekt drehen können, das ist der Hintergrung der ganzen Sache... :evil:


    Es Grüessli
    Roland
     
  4. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Drehwinkel von Weichenlaternen

    Hallo Robert,

    hast Du die Getriebetechnik aus dem Studium schon wieder vergessen?

    Der Drehwinkel ist bei gleicher Stellweglänge des antreibenden Elementes eine Funktion der Länge des Laternenhebels. :thumbup:

    Sonst baue Dir ein "Getriebe" nach dem Prinzip des Storchenschnabels, damit kannst du die Stellweglänge anpassen.
     
  5. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo Frankrainer

    Eine Mischung aus Roland und Norbert ergibt also Robert. :D

    Die Weichenlaternen von Roco werden mittels Drahtbügel über einen Vierkant um 90° in seine Solllage erzwungen. Funktioniert aber trotzdem nicht zu 100° !

    Es Grüessli
    Roland
     
  6. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Sorry, da hatte ich wohl die Wechsstaben verbuchselt. :p
     

Diese Seite empfehlen