Komplettanlage Anlage HO auf 2,7 x 1,4 m

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von FRANKRAINER, 17. Oktober 2009.

  1. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Hallo Joachim,

    unsere Katze hat den neuen Saustall akzeptiert und schläft jetzt lieber tagsüber auf den Gästebetten. Nachts ist sie auf Mäusejagd und legt uns dann die Beute vor die Küchentür.

    Die alten Grünflächen (Streuwiese und Fliegenklatsche) stellten mich nicht zufrieden. Deshalb war ich auf der Suche nach einem stärkeren Elektrostaten ohne für die kleine Fläche gleich tief in die Tasche zu greifen. Mit dem Gras-O-Mat von Jendris bin ich jetzt sehr froh und lasse das Gras auf allen Freiflächen höher werden (Ausnahme die Weiden mit den Kühen und Pferden, denn dort ist das Gras schon weitgehend abgefressen).

    Jede neue Schicht kommt erst drauf, wenn der letzte Leim getrocknet ist und so dauert es zwar etwas länger, aber dafür habe ich dann Zeit für den Rasen ums Haus herum und kann Traktor fahren. :thumbup:
     
  2. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, FrankRainer!

    Brave Katze - und das Teilen ihrer Beute mit Euch ist ja wohl ein Zeichen ihrer Zuneigung.

    Was die Fliegenklatsche betrifft, bin ich davon auch wieder abgekommen - vielleicht war ich auch einfach nur zu ungeschickt im Umgang damit, aber ich finde, daß ich mit dem Grasmaster von Noch (wegen der größeren Spannung?) in meinen Augen leichter deutlich bessere Ergebnisse erzielen kann.

    Servus und einen schönen Abend :)

    Joachim
     
  3. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Grasbüschel

    Hallo

    angeregt durch einen anderen Beitrag (ich weiss nicht mehr wo) habe ich heute einen Versuch gestartet Grasbüschel herzustellen. Das dazu verwendete Gerät war der Gras-O-Mat, den ich von Jendris zur Verfügung gestellt bekam, Reste von Trassenbrettern und dem Fliegengitter. Zwei Lagen der Bretter ergeben einen Abstand von 16mm und darauf wurde das Fliegengitter mit Heisskleber fixiert.

    [​IMG]

    Die Alufolie mit Weissleim beträufelt.

    [​IMG]

    Den Gras-O-Mat angeschlossen und die langen Fasern durch das Sieb geklopft. Der dünne Balsaholzstreifen hält nicht nur das Gitter auf Abstand zur Folie, sondern lässt die Fasern hüpfen wenn man ihn etwas schwingen lässt. Die überschüssigen Fasern wurden vor der Aufnahme abgesaugt.

    [​IMG]


    Die Büschel sind fertig zum trocknen.

    [​IMG]
     
  4. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo FrankRainer

    das sieht echt gut aus - sowas muss ich, zur gegebenen Zeit, auch machen! :)

    Es Grüessli
    Roland
     
  5. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo FrankRainer,

    die Grasbüschel sehen echt toll aus.

    Mal ne Frage:
    Wo hast du das Erdungskabel des Grasomaten angeschlossen? An das Gitter oder die Alufolie?


    Viele Grüsse
    Holger
     
  6. Kute

    Kute Guest

    Hallo FrankRainer,

    prima Idee, wenn ich an die Preise von den Büscheln von NOCH denke, sehr kostensparend.
     
  7. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Hallo Holger,

    das Gitter ist mit der Dose verbunden und das Erdungskabel an der Alufolie. Da beim ersten Versuch die [lexicon]Spannung[/lexicon] nicht so hoch war wie direkt an der Streudose, habe ich alle Drahtenden rundherum mit Heisskleber bedeckt um die Spitzenendladung zu verhindern. Danach war die [lexicon]Spannung[/lexicon] höher was sich an der Stärke des Funkens beim Entladen bemerkbar machte.
     
  8. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo FrankRainer,

    besten Dank für die schnelle Info. Werde ich auch mal probieren.

    Viele Grüsse
    Holger
     
  9. Oktupus

    Oktupus Mitglied

    Hallo FrankRainer,
    hallo Community,
    könnte das mit einem Trafo, angeschlossen an das Gitter und die Alufolie, auch funktionieren? Dann könnte man die [lexicon]Spannung[/lexicon] regulieren und wäre nicht auf die Batteriespannung angewiesen.
    Grüße aus der Osteifel
    Manfred
     
  10. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo Manfred,

    probiere es einfach aus...

    ......aber bei dem Grasomaten ist das Prinzip, dass dort eine Hochspannung, vermutlich über eine Kaskadenschaltung, erzeugt wird (ich kenne das Ding selbst nicht).

    Viele Grüsse
    Holger
     
  11. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    @ Manfred,

    der Gras-O-Mat beginnt mit einem Trafo und daran hängen dann eine Reihe von Hochspannungskondensatoren mit Diode als Kaskadenschaltung. Im WWW kannst Du Dir auch die Baubeschreibung von Elektrostaten ansehen (s.B. von Herrn Hübsch). Gute Ergebnisse sind bei ca. 15.000 V erzielbar, also Fahrtrafo der DB. :thumbsup:

    Da Du eine hohe Endspannung erreichen willst, ist ein Regeltrafo in diesem Fall kontraproduktiv.
     
  12. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

  13. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Hallo Roland,

    die Übersicht der Geräte habe ich aus diesem link: Begrasungsgerät
     
  14. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Aufgehalten durch die vielen Kirschen bin ich seit 2 Wochen nicht an der Anlage aktiv gewesen. Nur noch ein Baum, dann habe ich, so hoffe ich, mal wieder Zeit die Begrasung abzuschliessen.
     
  15. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

  16. mannisid

    mannisid Guest

    Hallo Frank,

    ich habe noch nicht alles gelesen aber was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir. :)
     
  17. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Da im Garten die Arbeit soweit erledigt ist, habe ich künftig wieder Zeit für die Moba.

    Diese Saison versuche ich mich noch mit Pinsel und Farben. Als erstes kam der Saustall dran und die Entsorgung:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Neues Leben auf der Anlage.

    Die Damen haben Getränke bestellt und die Herren werden erst danach bedient.

    [​IMG]

    Inzwischen warten die ersten Fahrgäste auf den nächsten [lexicon]Zug[/lexicon].

    [​IMG]
     
  19. Kute

    Kute Guest

    Hallo FrankRainer,

    die Saison draussen ist jetzt wohl auch in Frankreich vorbei ?

    Jetzt kommen also auch bei dir die Details auf die Anlage, das macht auch richtig Spass. Was mir nicht so ganz gefällt ist der Baumfuß beim Gaststättenbild, vielleicht solltest du die Bäumne richtig einpflanzen.
    Die "Sauerei" ist dir richtig gut gelungen.
     
  20. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo FrankRainer,

    auf dem Bauerhof sieht es meiner Meinung noch etwas zu "sauber" aus.

    Irgendwo, liegt eigendetwas herum, steht ein Anhänger und es gibt in der Regel Reifenspuren, Ölfecken, Federvieh, Hunde und dergleichen mehr.

    Ansonsten Schön :!: :p

    Gruß Otto
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren