Anregung/Idee Anlagenvorstellung

Dieses Thema im Forum "Feedback und Support" wurde erstellt von aetzchef, 12. Oktober 2012.

  1. aetzchef

    aetzchef Guest

    anlagenvorstellung:
    zitat forum: "In diesem Bereich können Mitglieder ihre Anlagen, sowie deren Entstehung vorstellen. Keine Diskussionsmöglichkeit".
    die meisten beiträge zum thema betreffen die absicht, eine anlage aus einigen holzteilen entstehen zu lassen.
    man muss nicht fortgeschrittener modellbahner sein, um diese art von beschreibungen uninteressant und langweilig zu finden. modellbahnbauer suchen informationen und anregungen, für die eigene
    arbeit, oder einfach nur unterhaltsames.
    deshalb mein vorschlag:
    halten wir uns an die vom forum gegebenen vorgaben.
    beschreiben wir eine anlage, die voll funktioniert, zu 90% mit landschaft. gebäuden, beleuchtung und ausstattung vorgestellt werden kann. (..und nicht einen haufen bretter auf einer spanplatte, einer ausgepackten startpackung, einem plastikhäuschen und einer absichtserklärung!)
    wenn nach der vorstellung der funktionierenden anlage einzelbeschreibungen der verschiedenen baugruppen folgen, kann das für manchen interessierten modellbahner von interesse sein, allein deshalb, weil er nur erprobte dinge vorgesetzt bekommt.
    mfg
    Aetzchef
     
  2. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ja und? Modellbahnanlagen sind nun mal im Frühstadium ein Haufen Holz. Es ist auch nicht gerade inspirierend mit Brettern zu arbeiten. Aber es sind die Grundlagen zum Bau einer Anlage.
    Wenn jemand seine Anlage erst nach Fertigstellung vorstellen möchte, so sei es ihm gegönnt. Jedoch sammle ich nicht erst jahrelang Fotos und mache mir Aufzeichnungen und stelle sie erst dann im Forum ein. Der Nachteil an dieser Methode ist, das man eigene Fehler aufdeckt die man nicht hätte machen müssen.
     
  3. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Gerade der "Rohbau" machte mir die meiste Freude, weil dort der Baufortschritt schneller sichtbar wurde. Wesentlich langsamer ging es dann in der Landschaftsgestaltung (ich sage nur begrasen mit unterschiedlichen Faserlängen) oder die Gestaltung von Felsen und deren Farbgebung.
     
  4. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Wer Module oder Segmente nicht beim Tischler in Auftrag gibt, bekommt halt ein paar Bretter und bei Bedarf eine Holzplatte zum selber Zusammenschrauben. Für den Preis von durchschnittlich 17 € für modulare Segmente mit den Maßen 150 cm x 75 cm x 8 cm plus drei Mittelspanten in mehrfach verleimten Sperrholz (wie Tischlerplatte) ein annehmbarer Preis. Als Auftragsarbeit sind dann mindesten 60 € bis 80 € zu entrichten, da schraube ich lieber selber.
     
  5. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Hallo ?Aetzchef?

    Es ist doch gerade wichtig das am Anfang erfahrene Mitglieder über die Planung und die ersten Fortschritte drüber sehen. So können im Frühstadium Fehler entdeckt und eventuell behoben werden. Bestes Beispiel meine 3KW im Schattenbahnhof.

    Wenn ich erst in 10 Jahren über meine Baufortschritte berichten kann bin ich glaube ich im falschem Forum.

    ,Johannes
     
  6. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Liebe Forenkollegen,

    wenn man erst nach etlichen Jahren seine Fotosammlung der erbauten Anlagenteile vorstellt bekommt man unter anderem auch sehr oft kritik über die Qualität der gemachten Bilder, der Grund hierfür liegt in der Entwicklung der Digitalfotografie gegenüber der Analogfotografie.
    Die Analogfotografie hat zwar wesentlich bessere Qualitäten der gemachten Bilder beachtet man Belichtungszeit, Belichtung, Filmqualität, Ausleuchtung und Tageszeit. Hat man sich für ein Bild entschieden drückt man den Auslöser, das ergebnis läßt sich erst nach der Entwicklung bestaunen ob verwackelt oder nicht, dann kommt das Einscannen des Bildes und hierbei ist dann das Equipment ebenso von Bedeutung, wie die Rechnerleistung. Solche Fotos reißen heutzutage oftmal niemanden mehr "vom Hocker" wenn Fotoamateure wie wir die bildergemacht haben.
    Meine erste Digicam hatte eine maximale Auflösung von 1 Megapixel, Makroaufnahmen waren nur bedingt möglich.
    Heutzutage sind oftmal die Handycams besser, als so manche einfache Digicam, denn nicht jeder von uns kann sich Profikameras für einige hundert €uros leisten.
    Wenn ich heutzutage nachfotografierte Ansichten mit denen vor 6 bis 8 Jahren vergleiche, hat sich die Qualität der Bilder um ein vielfaches zum Positiven verbessert, Detailaufnahmen während des Baus so mancher Gebäude lassen sich aber sehr oft nicht mehr wiederholen, somit muß man dann mit Bildqualtäten der vergangenen Zeiten leben. Nicht alles läßt sich digital am PC nachbearbeiten.
     
  7. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo,

    dem Vorschlag von Ätzchef kann ich eigentlich nur zustimmen.

    Wir haben das Thema Anlagenbau und Anlagenvorstellung. Sieht man sich an, was darunter zu verstehen ist, kann ich keine klare Abgrenzung, bis auf die fehlende Diskussionsmöglichkeit bei Anlagenvorstellung, erkennen.
    Die bereits kommunizierte Intension der Forum-Betreiber, den kompletten Bau einer Anlagen nicht in einem Thema zu schreiben, erleichtert die Sache natürlich nicht.

    Von der Bedeutung des Worts "Anlagenvorstellung" her ist die Argumentation von Ätzchef aber besser nachzuvollziehen als die Argumentation derjenigen, die sich dagegen aussprechen.
    Und mir persönlich wäre es auch wesentlich lieber, in einer Rubrik (fast) fertige Anlagen zu sehen, während man in einer anderen Rubrik die Entstehung einer Anlage verfolgen kann.
    Nur ist diese Konstellation, wie bereits oben erwähnt, leider nicht gewünscht.

    Viele Grüsse
    Holger
     
  8. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo!
    Läuft das jetzt darauf hinaus das Ihr eine Rubrik "fertige Anlagen" haben möchtet? Ähnlich der Ruhmeshalle im Stummi Forum?
     
  9. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Rayk,

    das wäre doch ein gangbarer Weg für die Kollegen unter uns, die lieber "fertige" Anlagen, Module oder Segmente vorgestellt bekommen möchten und auch für diejenigen welche noch am Bau ihrer Anlage ,Modulen oder Segmenten beschäftigt sind.

    Wenn sich hier "Neulinge" anmelden möchten sich bestimmt ein paar von denen wohl nicht erst durch etliche Seiten der Bauberichte durchlesen, sondern wohl gleich das fertige Ergebnis sehen, um Eindrücke des Machbaren zu gewinnen. Wer sich für Bauberichte interessiert kann sich ja trotzdem in der entsprechenden klategorie informieren oder an der Diskussion beteiligen.
     
  10. aetzchef

    aetzchef Guest

    hallo Rayman,
    Du hast das richtig erkannt, allerdings wäre die "Ruhmeshalle" kein geeignetes vorbild, das war eher ein schuss in den ofen.
    man müsste einmal die wichtigsten kriterien festlegen und ein objekt starten, sodass im forum an einem aktuellen modell
    getestet werden kann, ob es sinnvoll ist.
    möglicherweise könnte das auch dem forum vorteile, bis hin zu einer völlig anderen art der werbung verschaffen.
    mfg
    Aetzchef
     
  11. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Wenn das Thema Anlagenbau von den Moderatoren so wie gehabt nicht mehr gewünscht wird, dann sollten wir eine Umfrage unter den Forumteilnehmern starten.

    Mir haben, jedenfalls die direkten Kommentare der anderen Mitglieder im gleichen Thread immer weiter geholfen in der Zeit des Aufbauens.
     
    DRG-Rainer gefällt das.
  12. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Frank Rainer!
    Wie schon mehrfach geschrieben geht es nicht um die direkten Kommentare im Bereich der Rubrik Anlagenbau. Die Rubrik Anlagenbau soll dazu dienen, einzelne Probleme zum Thema zu behandeln. Es geht einzig und allein um eine gewisse Übersichtlichkeit bei den Anlagenbauberichten. Die geht, ob man nun will oder nicht, früher oder später verloren. Daher die Abgrenzung und die Verlegung dieser in die Anlagenvorstellungen.
    @ Ätzchef: Schaun wir mal was die Forenleitung zu diesem Thema meint. Ich denke machbar wäre die Sache.
     
  13. schneeflocke33

    schneeflocke33 Aktives Mitglied

    Hallo Anlagenbau-Thread :)

    ich weiß nicht genau, ob ich das grundsätzliche Anliegen des neuen Forums bzw. des Threadstarters wirklich richtig verstehe. Wenn ja, dann hätte ich einen Vorschlag zu machen. Aber wozu das Rad neu erfinden?

    1. Wir haben eine Rubrik: "Anlagenvorstellungen" ("Anlagengalerie" wäre vielleicht unmissverständlicher)
    Diejenigen, die eh auf die Form ohne Diskussion setzen, platzieren sich gleich dorthin und starten wie gehabt ihre separate Diskussion. Dazu sollte aber unbedingt an vernünftige Verlinkungsmöglichkeiten (optimal in der Signatur) gedacht werden.

    2. Wir haben eine Rubrik: "Anlagenbau"
    Der "Erbauer" der Anlage, der eine Diskussion wünscht zum Bildmaterial, fühlt sich hier gut aufgehoben.

    ABER:
    Von dort kopiert man zusätzich den kompletten Thread in die "Anlagengalerie" und löscht aus dem Thread alle Diskussionsbeiträge heraus und übernimmt nur den bildlichen Werdegang der Anlage. Damit blieben denjenigen ihre Threads mit Diskussion und Bildmaterial erhalten und die Anlagenvorstellung (Galerie) erhält ebenso ihre Berechtigung.
    Inwiefern man dort nochmals einzelne Projekte herauslösen kann oder möchte, wäre eine weitere Überlegung wert. Und hier brauchen wir dringendst mehr Verlinkungsmöglichkeiten.

    Somit kann möglicherweise auch die Beschränkung der Länge der Threads entfallen.

    Wenn ich völlig vom Sinn abgekommen bin :oops: , erklärt es mir bitte, wie es gemeint ist.
     
    nozet gefällt das.
  14. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Warum sollten wir hier jemanden Vorschriften machen, wer seine Anlage wie vorstellen darf? Wenn ich, meine im Bau befindliche, Anlage vorstellen möchte, so ist das doch genauso in Ordnung, wie die Vorstellung der Anlage, die bereits komplett fertig ist. Wir werden hier nicht einschreiten und da Vorschriften machen.

    Im Prinzip geht aber die Idee der Anlagenvorstellung doch schon viel mehr in die Richtung: seine Anlage als komplettes Bauwerk vorzustellen, da können dann auch "fertige", vielleicht sogar schon nicht mehr existierende, Anlagen vorgestellt werden. Heidi hat es doch schon ziemlich treffend erklärt.

    Wie bereits erwähnt: Ich hätte selbst da gerne noch die ein oder andere Möglichkeit es komfortabler zu verknüpfen, nur wären das ziemliche Individualisierungen der Software, die nicht nur Zeit, sondern auch Geld kosten.

    Viele Grüße
    Markus
     
    Wolfram gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren