Komplettanlage Baubericht vom westlichen Thüringer Becken (mitten in Unterfranken) die 2.

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von RS1, 16. Juli 2012.

  1. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Nachdem ja die Forensoftware meinen bisherigen Anlagenbericht zu meiner Anlage automatisch geschlossen hatte, wird es hier nun weitergehen mit der Fortsetzung (wobei ich nicht verstehe warum viel größere Treat´s mit weitaus mehr Beiträgen nicht schon vorher geschlossen wurden, obwohl die noch größer sind als meiner???o_O)

    Naja, zunächst hier mal der Link zu meinen ersten Anlagentreat:

    Komplettanlage - Baubericht des westlichen Thüringer Becken (mitten in Unterfranken) | Modellbahn-Community Forum

    Weiter geht es nun hier. Eigentlich wollte ich nur von den Problemen des Lokleiters berichten, da die Planlok für den P 3929 aufgrund eines Lokschadens ausgefallen ist (ein Haftreifen ist gerissen und hat sich zwischen Radsatz und Drehgestellrahmen verklemmt). Daher nun erstmal das letzte Aufgebot des Erfurter Lokleiters, der zum Glück noch eine Gothsche Trommel in der Gleisharfe am Weichenposten 1 stehen hatte, also mußte der Gothsche Lokführer Uwe M. das Kaffeetrinken bei der Weichenwärterin Petra S. beenden und den genannten Personenzug bespannen. Zum Glück haben wir ja gerade Sommer.

    Des Lokleiters letztes Aufgebot.jpg

    So nach dieser kleinen Anektode nun aber mal zur 114. Wenn ich die Lok gerade einmal in Bearbeitung habe, musste natürlich gleich ein bißchen mehr gemacht werden, als nur der defekte Haftreifen gewechselt werden. So wurde gleich noch eine fehlende Griffstange ersetzt, die aus Draht gefertigt wurde und dann, nach den einkleben, schwarz gefärbt wurde. Außerdem fahre ich ja meine Loks in der Regel in einer Richtung, was soviel heißen soll, wie das ich auf einer Seite die Nachbildung der Originalkupplung montiert habe und auf der anderen, der Zugseitigen, eine Modellbahnkupplung. Somit ist Zugseitig auch kein Licht von nöten, und da ich analog fahre kann ich das Spitzensignal auch nicht so einfach abschalten wie die Digitalbahner. Also mussten die Lampen, vor allem das Zg2, also der Zugschluss, abgedunkelt werden. Dies habe ich mit, über die Gehäuse der LED, geklebten Papierstreifen gelöst die danach schwarz eingefärbt wurden. Allerdings habe ich hier bei dieser 114 das weiße Spitzensignal rechts unten mal frei gelassen, so das auf dieser Seite noch das Rangiersignal der DR leuchten kann. Sollte die Lok mal einen Wendezug schieben, so kann man sagen, der Lokführer hätte vergessen das Rangiersignal auszuschalten. Das ganze sieht dann so aus.

    114 401 nach Instandsetzung und Umbau.jpg

    Und nochmal aus der Nähe, bei etwas schnellerer Fahrt (daher auch die Bewegungsunschärfe, aber so sieht man das Leuchten besser.

    114 401 mit Rangiersignal.jpg

    Wenn es gewünscht werden sollte stell ich auch nochmal ein Foto von der 114 ohne Gehäuse ein, so das man die abgeklebten LED´s sieht.

    Das war es schon wieder. Also auf ein neues (also den zweiten Baubericht).

    VG Matthias
     
    schneeflocke33 gefällt das.
  2. Kute

    Kute Guest

    Hallo Matthias,

    es ist immer wieder schön die altbekannten Fahrzeuge in stimmiger Umgebung zu sehen. Ich hatte zu den damaligen Zeiten genug Möglichkeiten bei der Warterei den Betriebsabläufen der DR zuzuschauen und zwar auf dem Bahnhof Eberswalde Hbf. Hier gab es auch alles :
    - 106 - Rangieren - Ablaufberg
    - 50er, 52er vor Güterzügen
    - 01 und 03 vor D-Zügen
    - die gesamte DR Dieselpalette 118, 119, 110er Serie , 130er Serie und die 120
    - nach der Elektrifizierung der Stralsunder Strecke auch die gesamte E-Lokpalette

    Es wirkt immer noch nach :D
     
  3. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Klaus

    Es freut mich wenn dir die Aufnahmen gefallen.Wie gesagt die Trommel war wohl das letzte Aufgebot des Lokleiters, denn sie hatte ja, genauso wie z.B. die 130 keine Zugheizung. Was meinen Maggiwürfel betrifft (also die 106, noch aus DDR Produktion von Gützold) bin ich am überlegen, diese eventuell beidseitig mit Rangiersignal auszurüsten, so das sie faktisch zur Bahnhofsrangierlok wird. Allerdings hab ich da noch keine Vorstellung, wie ich einen kleinen Schalter unterbringen kann, damit das Rangierlicht abschaltbar ist, damit sie auch mal ne Übergabe fahren kann (das führen des Spitzensignals bei Tag war ja bei der DR nur Pflicht wenn es in den Anhängen zur Fahrdienstvorschrift stand, oder bei Wendezügen, folglich bräuchte die 106 nicht umbedingt das Spitzenlicht für Zugfahrten. Dazu aber später und in einen seperaten Treat mehr.

    VG Matthias
     
  4. sachsenlok

    sachsenlok Mitglied

    Hallo Matze

    mit Digital wäre das ja kein Problem, Aber du hast ja doch Analog?

    grüße
     
  5. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Johannes

    Lass mal mit Digital. Erstmal ist mir das viel zu Störungsanfällig, ein Krümelchen Staub und die (ex-Östereichische) Zentrale versagt ihren Dienst.
    Und zweitens bräuchte ich an die 80 Lokdekoder, dazu für die alten DDR Loks noch neue Motoren (die alten DDR Motoren vertragen die höheren Digitalströme nicht dauerhaft, das zeigt zumindest die Erfahrung befreundeter "Vielfahrer") und dann am besten auch noch neue Getriebe, um dann den Motoren eine bessere Kraftübertragung zu ermöglichen bzw. sanftere Fahreigenschaften. Folglich kämen da Riesen kosten auf mich zu, also bleibt digital weiterhin keine Alternative für mich.

    VG Matthias
     
  6. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Hallo Matthias,

    Als weiterer Anhänger der analogen Technik ist für mich nur ab und zu die schlechteren Eigenschaften bei niedrigen Geschindigkeiten anzumerken.

    Der preisliche Vorteil ist nicht zu unterschätzen.
     
  7. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Da es die Anlage zum einen noch gibt und sich inzwischen auch einiges getan hat, werde ich diesen Bericht mal wieder hervorholen. Auch die hier noch verteufelte digitale Steuerung hat inzwischen endgültig Einzug gehalten, auch wenn bislang nur 15 Lokomotiven für die Zugförderung zur Verfügung stehen.
    Zunächst aber mal ein Link zu meinen ersten öffentlichen, bewegten Bildern. Auch wenn das Videomaterial nicht mehr aktuell ist, sprich schon ein paar Tage älter:



    Demnächst gibt es dann auch ein paar aktuelle Bilder aus Kornhochheim.

    Viele Grüße Matthias
     
    Kesselwagen gefällt das.
  8. Lokführer34

    Lokführer34 Mitglied

    Lol oky dann lass mal net den haussegen schiefstehen lol :D:D aber schick gemacht
     
  9. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Wieso sollte der Haussegen schief stehen? Ich hab meine Hobbys und Frauchen ihre und manche auch zusammen. Da geht das auch mit 2 (eigentlich ja 3) Anlagen.
    Aber schön das es dir gefällt.

    Viele Grüße Matthias
     
  10. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hallo Matthias, wohl dem der Zeit hat für 3 Modellbahnprojekte !! Ich ziehe den (z.Zt. nicht vorhandenen) Hut :). Ansonsten einer schöner Anlagenbeitrag, wenn nur nicht der chronische Lokmangel wäre. VG Andreas
     
  11. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Naja, das eine Anlagenprojekt ist ja abgeschlossen und dient aktuell nur für Bewegungsfahrten, meiner analogen Lok´s. Die kleine H0 Anlage von 104x 34cm war ja nur für Ausstellungszwecke unseres Modellbahnclubs gedacht. Und eigentlich habe ich momentan nicht mal richtig die Zeit für ein Projekt weil ständig irgendwas ist, sei es Ärger mit der Versicherung des Unfallgegners und -verursachers, die nicht bzw. ein Minimum zahlen will (gut gehört nicht hier her, kostete aber ohne Ende Zeit), oder das ich momentan das Geburtstagsgeschenk für den Schwiegervater (sammelt Modellmotorräder, aber nur fertige, baut nichts selber) in der Mache habe, weil er auf dem Gebiet des Modellbaus, zwei ganz linke Hände hat, und, und, und. Deshalb bitte ich auch um Nachsicht, das es mit posten neuer Sachen immer dauert.

    Viele Grüße Matthias
     
  12. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo MoBa-Freunde

    Hier mal wieder ein paar Bilder von meiner Anlage, die letzten beiden zeigen aber, das es noch viel zu tun gibt. Hier nun die Bilder.

    DSCI4970b.jpg
    Zugkreuzung im Bahnhof Kornhochheim. Die Ilmenauer 94 1292 kommt mit ihren Personenzug aus Schleusingen (über Suhl, Oberhof, Gräfenroda (dort Kopf machen), Crawinkel, Emleben, Günthersleben) nach Gleis 2 eingefahren um nach einen kurzen Aufenthalt mit Wasser fassen, ihre Fahrt nach Erfurt fortzusetzen. Am Gleis 1 wartet schon der Triebwagenersatzzug, gezogen von der 35 1020 aus Sömmerda (über Erfurt) zur Weiterfahrt nach Georgenthal. Diese Leistung wird eigentlich durch einen 172 mit Beiwagen erbracht, aber der ist ausgefallen, so das nun ein Baai und ein ehemaliger VB 147 diese Leistung erbringen.

    DSCI4971b.jpg
    Die 94 1292 von ihrer Schokoladenseite (hier fehlt nur am Gegengewicht der zweiten Kuppelachse etwas Farbe, auf der Heizerseite fehlt mehr Farbe an den Radsätzen, schöne Grüße von ESU´s Lackierabteilung).

    DSCI4972b.jpg
    23 1020 (muss noch umgenummert werden auf EDV Nummer) dampft im Gleis 1 vor sich her.

    DSCI4973b.jpg
    94 1292 verlässt Kornhochheim Richtung Erfurt, bis Neudietendorf geht es jetzt auf gut zwei Kilometern nochmal
    steil abwärts. Das linke Gleis wird dann irgendwann mal unter einer Überbauung verschwinden.

    DSCI4974b.jpg
    Kurz vorher wartete 23 1020 mit ihren PT 4936 (da es ja eigentlich eine Triebwagenleistung ist) am Einfahrsignal von Kornhochheim.

    Das war es schon wieder.

    Viele Grüße Matthias
     
  13. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Matthias,

    zwei schöne Lokomotiven, wenn auch eine im Diätverfahren lackiert wurde;)

    Gruß Winfried
     
    RS1 gefällt das.
  14. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    So wie gesagt, ich hab ja in meinen Anlagentreat noch ein bisschen was aufzuarbeiten, daher gibt es hier nun neue Bilder.
    Zunächst mal auf vielfachen Wunsch einer einzelnen, gibt es erstmal ein aktuelles Übersichtsbild meiner Anlage.

    DSCI5069b.jpg

    Ich bitte das "kreative Chaos" ringsrum zu übersehen.;)
    Das linke Streckengleis an der Anlagenkante wird irgendwann hinter der Brücke auch unter er Landschaft verschwinden. Vor allem im hinteren Bereich , im Bereich der Ortsgüteranlage bzw. der doch schon etwas älteren Häuser und des Konsum´s ist auch heute noch viiiieeel Arbeit. Und bevor jemand fragt, die beiden Spritzen am Trafo bzw. neben der Multimaus dienen ausschließlich dem befüllen der Rauchgeneratoren mit Dampföl, einmal Seuthe SR24 und einmal für das ESU-Dampfdestilat.

    DSCI5070b.jpg

    Früher war hier der Parkplatz für die Hausgemeinschaften in den AWG-Blöcken, aber irgendwo müssen ja die Mülltonnen hin, also past jetzt noch ein Trabant 601 Universal und eine KR51 neben die Mülltonnen, der Parkplatz für die AWG blöcke ist nun woanders.

    DSCI5071b.jpg

    Genau genommen ist er nun auf der anderen Straßenseite, direkt am Bahnübergang, neben der Einfahrweiche. Ein Teil des Parkplatzes gehört aber noch der Reichsbahn, denn der Schuppen birgt allerlei Kleingerät (in Form eines oberflurigen Weichenantriebs der wegen des Schttenbahnhofs darunter nicht unterflur verbaut werden konnte).

    DSCI5072b.jpg

    So langsam nimmt auch die Ortsgüteranlage Gestalt an. Aber, vor allem im Schuppen, ist noch sehr viel Arbeit zu erledigen. Das Büro des Lademeisters, der Pausenraum für das Ladepersonal sowie eine ganze Menge Frachtgut müssen da noch rein. Und auch äußerlich sieht er noch etwas zu sauber aus.

    DSCI5074b.jpg

    Gegenüber der Ortsgüteranlage, befinden sich zwei schon stark heruntergekommene Wohngebäude. Das hintere beherrbergt außerdem ein Lichtspielhaus (für das ich die Werbung noch anfertigen muss), das vordere hat außerdem noch eine Hinterhofwerkstatt die durch die Durchfahrt erreicht wird (auch hier ist die Alterung noch nicht abgeschlossen).
    Mal ne Frage an die älteren Hobbykollegen aus der ehemaligen DDR, was für ein DEFA Film würde am besten an ein Lichtspielhaus einer Kleinstadt, im Jahre 1983 passen? Sprich was könnte da für ein Film beworben werden? Würde "Der Baulöwe" passen? Denn "Die Legende von Paul und Paula" war ja 10 Jahre früher, "Für die Liebe noch zu mager" müsste auch Ende der 70er gewesen sein und auch "Der Mann der nach der Oma kam" wäre eigentlich 1983 schon ein paar Jährchen alt.

    DSCI5076b.jpg

    DSCI5077b.jpg

    Der bahnhofsvorplatz hat inzwischen als Denkmal eine Feldbahnlok mit drei Loren erhalten, die drei Loren will ich aber gegen die neue vierachsige Lore von Auhagen austauschen, in die dann Blumen gepflanzt werden könnten, frei nach dem sozialistischen Wettbewerb der RbD Erfurt "unser Bahnhof soll schöner werden". Naja und die Fahnen, ich sag ja der 1. Mai, Tag der Werktätigen, kann nicht allzu weit weg sein im Kalender. ;)

    Das war es erstmal mit dem Up Date.

    MfG Matthias
     
    lok527596 und Kesselwagen gefällt das.
  15. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Matthias,

    Paul und Paula hätte ich jetzt auch genannt. Es gab ja eine Menge DEFA Spielfilme, die ganz gut waren. Ich komme aber nicht mehr auf die Titel. Aber ich habe das hier entdeckt:

    Liste der DEFA-Filme – Wikipedia

    Gruß Winfried
     
    RS1 gefällt das.
  16. lok527596

    lok527596 Administrator Mitarbeiter

    Hallo Matthias ,
    mir gefällt was Du da so zauberst. Die Häuser mit dem abfallendem Putz sind klasse.
     
    RS1 gefällt das.
  17. Linchen

    Linchen Mitglied

    Huhu Matthias,

    Da hat sich ja einiges getan bei dir. Die abgehalfterten Häuser find ich besonders toll.

    Zum Kino, da könntest du z.b. "Der Scout", "Entschuldigung, sehen sie Fußball", "Insel der Schwäne" oder "Das Luftschiff" nehmen, die passen genau so in die zeit die du darstellst.


    LG Sarah-Lina
     
    RS1 gefällt das.
  18. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Winfried

    Danke für die Liste, aber Mist ich hatte auf was bekanntes gehofft, das laufen könnte, aber was nicht sein soll, soll halt nicht sein.

    Hallo Stephan, das sind noch Pola Gebäude und inzwischen seitdem die Brauerei dort weg ist die dritte (und jetzt wohl letzte Generation) Häuser die da steht. Denn die passen am besten dahin, eben mit ihren abbröckelnden Putz usw., die Häuser aus Auhagens Schmidtstraße wirkten zu gepflegt, ebenso die Vollmer Gebäude die zudem zu klein sind. Und vor allem das ist noch echte Rothhäuser Qualität, keine Faller Nachahmungen (aus den selben Formen, aber aus miserableren Kunststoff).

    Hi Sarah

    Wie oben geschrieben, das sind Pola Häuser. Die waren schon in den 80er Jahren eine Klasse für sich.
    Laut Winfried´s Liste ist "Der Scout" schon zu modern, der kam am 27.05.1983 in die Kinos, und in der Regel war es doch so, das in den kleinstädtischen Kino´s die Filme immer etwas später liefen als in der Stadt. Das war zumindest bei meiner Oma in Greußen so, kann ich mich entsinnen.

    LG Matthias

    Tante Edit meint, ich habe eine filmische Entscheidung getroffen.
    Auch wenn er 1983 schon drei Jahre alt war, aber der Einfachheit halber (Screenshot´s für Filmplakate, die "Starbesetzung" mit Rolf Herricht, Gerry Wolf, Herbert Köfer, Annekathrin Bürger, Agnes Kraus, Franziska Trögner usw.) wird wohl doch der Baulöwe laufen. Das wäre am einfachsten in der Detailgestaltung für mich umzusetzen.
     
    lok527596 gefällt das.
  19. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Mal ein paar Kleinigkeiten aus Kornhochheim.

    DSCI5084b.jpg

    Es fällt vielleicht auf den Fotos nicht so auf, aber das Gebäude mit der Autowerkstatt erhielt noch etwas Patina in Form eines Washings, mit Vallejo´s "European Dust", einer schmutzigen grau-braunen Brühe. Was noch fehlt ist ein Try Brush an den Stellen, wo die Ziegel offen liegen, also an den Putzabplatzern.

    DSCI5085b Ted.jpg


    Der ein oder andere weiß ja das ich inzwischen meine Figuren selber bemale. Diese Noch Figur erhielt bei mir einen neuen Anstrich der einer Figur aus einer bekannten amerikanischen Fernsehsendung, nachempfunden ist.
    Mal schauen ob ihn jemand erkennt (sorry wegen der schlechten Bildqualität, ich brauch unbedingt mal ne ordentliche Kamera, das digitale Knipsdings taugt halt für solche Fotos nicht), ein kleiner Hinweis,er ist ein nicht gerade erfolgreicher Anwalt, der ständig von seinen Chef Einläufe bekommt. Die Einläufe sind hier bildlich gesprochen gemeint, auch wenn es in den Gebäuden, in denen die Serie spielt, auch häufig so etwas mal vorkommt.
    Also wer ist die gesuchte Person?

    MfG Matthias
     
    BIG Rolando gefällt das.
  20. Linchen

    Linchen Mitglied

    Theodore „Ted“ Buckland (Sam Lloyd) aus Scrubs?
     
    rayman und RS1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen