Digital DCC Bauberichte vom Dachboden in H0

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von Realistickz, 24. August 2012.

  1. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Hallo,

    Da ich einige Male nach meinen Baufortschritten im Chat gefragt wurde und ich mir sehr viel Wissen zusammengefragt habe, wird es nun Zeit auch einmal etwas davon wieder zurück zu geben.


    Link zur Diskussion:
    Diskussionen zu Bauberichte vom Dachboden in H0 | Modellbahn-Community Forum

    Angefangen hat alles mit der Planung. Da nur bedingt Platz zur Verfügung steht war ein Schattenbahnhof (SBH) ein absolutes muss bei der Planung.
    (Danke Kute für das finden des Fehlers mit der DKW in Fahrtrichtung) :D

    4ST.WINRAIL7.jpg
    ##Bild Gleisplan vom SBH in den Gleiswendel##


    Um zum SBH zu gelangen musste aber auch eine Platzsparende Lösung her. Und so fing ich an meinen Gleiswendel (GW) zu konstruieren. Ich hatte vorher viele Möglichkeiten im Internet gesehen und habe mich aber für eine absolut robuste Variante entschieden, denn im Falle eines Umzugs sollten nur Segmente übrig bleiben.

    Die Segmente zerlegt haben folgende Maße:
    GW - 1,30m x 1,30m x 0,30m
    2x SBH -2,0m x 0,85m x 0,15m
    Kehre – 1,1m x 0,5m x 0,15m
    Verbindungsstück GW zum SBH – 0,53m x 0,5m x 0,1m


    CIMG8731kl.jpg
    ##Bild Stand des SBH im August 2012##
     

    Anhänge:

    Hans-Jörg Huhn gefällt das.
  2. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Der GW im Aufbau:

    Schablone fertigen.jpg
    ## Die Schablone fertigen ##

    Gleise probelegen.jpg

    ## Die 1. Gleise Probe legen##

    strahlen der verbinder.jpg
    ##strahlen der Verbinder##

    probelegen 2.jpg
    ##weiteres Probelegen##

    verspillen.jpg
    ##Verspillen##

    der 1.kreis.jpg
    ##der 1. Wendel##

    fertig.jpg
    ##fertig##
     
    Hans-Jörg Huhn gefällt das.
  3. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Der Bahnhof wird geplant:

    Der 1. Entwurf:
    HAUPTSTRECKE1.jpg

    Der 2. Endbahnhof
    HAUPTSTRECKE2.jpg

    Der 2. war einfach zu schlicht und mir fehlte die Logik dort auch Reisewagen hin fahren zu lassen. Das wäre eine einfache Nebenbahn geworden.


    Der 3. Versuch hat es mir ganz gut angetan. eine Überarbeitung des 1. Versuch. Mit vielen Sachen berücksichtigt, wie z.B das lokumsetzen neben dem Lokschuppen ist nun möglich. 2 Züge können die Haupstrecke weiter nutzen und verschwinden dann in einem Tunnel.
    HAUPTSTRECKE1c.jpg

    Nochmal in Farbe um die sichtbaren Bereiche deutlicher zu machen.
    HAUPTSTRECKE1c1.jpg
    ### Der Gleisplan 2.2 Version ###


    Was mich noch stört sind die extrem langen Wartezeiten bis der Zug im SBH ankommt bzw ein neuer starten kann. Ein Zug fährt vom SBH durch den Gleiswendel ungefähr eine Minute bei normaler Geschwindigkeit bis er im Bahnhof ankommt. Außerdem ist vorherzusehen was für ein Zug die Paradestrecke entlangfahren wird wenn er in Richtung Prag abfährt. Besser wären 2 Schattengleise im oberen Bereich mit einzubauen. Diese würde ich im Berg tarnen und es wäre eine unvorhergesehene abfolge von Zügen möglich.
    Das habe ich gerade durchgeplant und ist im oberen Bereich platzbedingt nicht möglich.
     
    Hans-Jörg Huhn gefällt das.
  4. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Nach einer Woche überlegen sind mir doch einige störende Dinge aufgefallen.

    1. Bahnhof zu kurz, mindestens 1,20m muß Platz sein für 3 Reisewagen und 1 Packwagen plus Lok
    2. Abstellgleis zu kurz
    3. hinterm Bahnhof zuwenig Platz um eine Kleinstadt an zu deuten

    Was mich bei der neuen Version stört, dass es einen Bahnübergang über 3 Gleise gibt und das Rangiergleis davon betroffen ist.


    Bitte schreibt ein paar Gedanken was ihr zu der Planung denkt, :)
    Ach und wieviel Platz auf einem Bahnsteig für die Personen sein sollte ;)

    Danke...

    HAUPTSTRECKE3.jpg
    ### Der Gleisplan 3. Version ###
     
    Hans-Jörg Huhn gefällt das.
  5. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Bitte schreibt alle Gedanken die euch einfallen zu der jetzigen Planung.
    Wie gesagt, es ist die 1. Anlage die ich in der größe baue und habe null Erfahrungen und wäre über errnsthafte Kritik froh. Ich möchste nicht nach 1 Jahr feststellen das der Plan nicht funktioniert.

    Der letzte Stand ist auch festgehalten. Mit Anpassung des Lokschuppens und der Gleise Richtung Prag. Dadurch erhalte ich wenige tiefe und mehr Platz zum bauen. In rot sind bereits die Trennstellen der Segmente festgehalten.
    Bitte gebt ein feeback was ihr dazu meint.
    - Ist das für einen Pendelzugverkehr geeignet? Durchgangszugbetrieb dürfte ohne Probleme möglich sein.

    HAUPTSTRECKE3A.jpg
    ### Der Gleisplan 3.2 Version ###
     
  6. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Es ist viel passiert im Diskussionsbereich um die Anlagenplanung und ich hätte bei weitem nicht das Ergebnis erzielt ohne euch.

    Die Vorzüge einer Kehrschleife im 2 Leiterbetrieb lassen sich nicht verleugnen. Die Probleme aufeinander treffender Züge sind nun fast komplett behoben. Es kann der Bahnhof aus 2 Richtungen befahren werden, die Paradestrecke auch. Das ergibt natürlich eine Vielzahl an Möglichkeiten wie die Züge später ihren Fahrplan zugewiesen bekommen. Das ist aber ein eigenes Thema und ist jetzt noch lange nicht relevant, sollte aber bei der Planung schon mit berücksichtigt werden.

    Hier seht ihr den aktuellen Stand der Hauptstrecke:
    HAUPTSTRECKE4CKehrschl.jpg
    ### Der Gleisplan 3.4 Version ###
     
    Andy 2 und Hans-Jörg Huhn gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren