?? Technik Beleuchtung für Winterdorf

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Nutellabrot3, 8. November 2020.

  1. Nutellabrot3

    Nutellabrot3 Neues Mitglied

    Hallihallo liebe Modellbahnfamilie!

    ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage aber ich hoffe, ihr könnt mir helfen... vorweg: ich habe keine Eisenbahn, aber ich denke, dass ich am ehesten beim Modellbaufachbedarf finde, was ich suche.

    Bitte nicht lachen, ich hab mit der Materie noch nie etwas zu tun gehabt und kenne mich wirklich Null aus :)

    Ist habe zu Weihnachten immer eine Weihnachtsdorf aus Porzellanhäusern (ca. 25-30cm hoch) aufgebaut. Unter jedem Haus steht ein Teelicht und die Fenster leuchten dann ganz toll... Problem - 20 Häuser aufheben und Kerzerl anzünden ist eher uncool, daher würd ich das gerne mit elektrischen Lamperln lösen. Zusätzlich dazu würde ich gerne leuchtende Straßenlaternen im Dorf aufstellen.

    Frage - wie schaffe ich Technik-Legastheniker das ganze am einfachsten? :) ich habe eine Steckdose zur Verfügung...

    Ich bin überfordert mit Trafo, Volt, Spannung, Ampere, Blabla... gibt da irgendwelche halbfertigen Stecksyteme wo man die einzelnen Kabeln der Lampen reinsteckt und dann an die Steckdose? Ooohh bitte helft mir :)

    daaaanke
     
    Atlanta gefällt das.
  2. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin (hier könnte dein Vorname stehen),

    Am einfachsten ginge es mit Batteriebetriebenen Teelichtern, diese bekommst du in 1 € Läden, bei Ikea, Tedi oder Roßmann schon recht günstig in Verpackungsgrößen von 3 Stück.

    Die haben bereits Knopfzellen eingebaut, welche du auch zum Auswechseln nachkaufen kannst, deren Preis aber oft die elektrischen Teelichter bei weitem übersteigt.

    Von Viessmann oder Busch gibt es im Modellbahnzubehör Straßenlaternen mit und ohne Steckfuß mit beidseitigen Klebeband oder Heißkleber lassen sich die Mastfüße in die Häuser kleben, die Kabel muß man nur noch über einen Schalter an den Sekündärausgang eines 16 V ~ AC Wechselstrom Netzteils anschließen und dann läuft es. Die Preislage hierfür übersteigt die elektrische Teelicht Variante um ein Vielfaches und selbst in der billigsten Ausführung sind Beträge über 100 € schnell erreicht.

    Modellbahnzubehör ist of nicht gerade billig.

    Billiger wird es nur, wenn man bei Reichelt, Völkner oder Conrad Elektronik sich Kabel, ein 12 V = DC Gleichstrom Netzteil und mindestens einen Schalter zulegt. Wem das Löten nicht liegt, kann ja Mikrobananenbuchsen und Mikrobananenstecker verwenden, diese lassen sich mit einem Schraubendreher montieren.
    Auch hier liegen die Kosten ab etwa 50 € aufwärts.

    Eine andere recht günstige Methode wäre es, Weinachtsbaum LED Lichterketten zu verwenden.
    Diese gibt es in verschiedenen Supermärkten ab 10 € oder mehr. Einfach Netzteil in eine 230 V ~ AC Wechselstromsteckdose stecken und einschalten.

    Schönen Gruß,

    Ingo

    P.S.: es wäre sehr höflich, den Beitrag mit dem eigenen Vornamen zu signieren.
     
  3. Nutellabrot3

    Nutellabrot3 Neues Mitglied

    Hi Ingo

    ui sorry, ich heiße Kathi

    viel lieben Dank für die tolle Nachricht, ich werd mir die einzelnen Vorschläge mal in Ruhe durchsehen, was da am besten passt...

    danke Kathi
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren