Betriebsablauf Bestes System für Rangieranlage?

Dieses Thema im Forum "Betrieb" wurde erstellt von v60fan, 10. Juli 2007.

  1. v60fan

    v60fan Neues Mitglied

    Hallo Zusammen!
    Ich bin neu hier und hoffe den richtigen Bereich für meine Fragen ausgewählt zu haben.
    Ich möchte eine kleine Rangieranlage mit nur zwei Weichen bauen (nach Muster der britischen Inglenook Sidings )

    1. Welches System (Märklin oder Roco) bietet beim rangieren die höchste Betriebssicherheit? Gefahren werden soll mit einer V60, entweder Mä oder Roco.

    2. Welches Kupplungssystem empfehlt ihr?

    3. Lohnt sich für die Anlage eine digitalisierung?

    Vielen Dank schon mal, ein Anfänger frut sich über jeden Beitrag!

    Gruß
    v60fan
     
  2. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Betriebssicherheit hast Du mit beiden Systemen. Vorbildgerechter sieht es mit dem Gleichstromsystem aus.
    Da Du ja nur 2 Weichen einbauen willst, empfielt sich der Blick auf Anbieter mit sehr schlanken Weichen im Programm. Die sind sehr betriebssicher und Vorbildgerecht. Zu nennen wären da Peco und Walthers/Shinohara
    Bei den Kupplungen hat jedes System seine Vor und Nachteile.
    Digitalisieren lohnt sich meiner Meinung nach nur wenn Du die Anlage auch wirklich annähernd vorbildgerecht betreiben willst.
    Aber da hat jeder seine eigene Einstellung zu...
     
  3. v60fan

    v60fan Neues Mitglied

    Hi Rayman!
    Ich hatte falls ich Gleichstrom fahren würde an die schlanken Weichen von Rocoline gedacht. Taugen die was?
    Womit ich nicht leben könnte wären ständige "Hängenbleiber" der Lok.

    Früher hatte ich mal Märklin und egal wie dreckig die Gleise waren die Lok fuhr problemlos. Ein Kumpel hatte Fleischmann und Roco. Das sah zwar ungleich besser aus, aber die Loks ruckelten trotz sauberer Gleise bei Langsamfahrt oder blieben stehen. Allerdings ist das ewig her, es hat sich Antriebstechnisch sicher einiges getan.

    Wichtig ist mir einfach genaues, ruhiges rangieren. Geht das auch analog?

    Wie Du siehst Fragen über Fragen, aber ich muß erst wieder reinkommen in die Materie...

    Gruß
    v60fan
     
  4. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Die Frage nach dem ruhigen Rangieren ist die: Wie sind die Loks, die Du verwendest ausgerüstet.
    Ich meine das so, ob sie mit einer großen Schwungmasse ausgerüstet sind und ob Motor und Getriebe was taugen. Ist das so, kann man mit einer analogen Lok durchaus vernünftig rangieren.
    Es ist richtig, daß man mit digitale Lokomotiven eine bessere Fahrleistungen im Bereich der Langsamfahrt erzielt. Man kann auch punktgenauer mit diesem System arbeiten.Hängt natürlich auch vom verwendeten Decoder ab.

    Ob Du das eine oder andere verwendest mußt Du selbst entscheiden.

    Zu den Schienen: Die Roco- Line Schienen taugen durchaus was.
    Ich hatte sie vor meinem Wechsel auf Walthers/ Shinohara- Material in Gebrauch und war ganz zufrieden...
    Zu den Weichen kann ich Dir nichts aktuelles berichten...Die hatten mir zu steile Abzweige.
    Das Problem mit verschmuzten Schienen bzw. der unterbrochenen Stromaufnahme hast Du bei jedem System... Reinigen soll ab und zu helfen...:biggrins:
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Was die Betriebssicherheit angeht, da stellt sich auch die Frage, wann das mit den Problemen war, ich meine, das in den letzten Jahren dort auch viel passiert ist. Vor 20 Jahren waren die Fahrzeuge noch lange nicht so Betriebssicher wie heute. Bei [lexicon]Analog[/lexicon] hatte ich sowohl bei Fleischmann als auch bei Roco Probleme. Lag einfach an der niedrigen Fahrspannung. Bei [lexicon]Digital[/lexicon] habe ich zum Beispiel das Krokodil, da mußt Du schon zweimal hinschauen, ob sich da was bewegt.
    Ansonsten brauchst Du wiederum bei nur zwei Weichen, wenn ich das richtig deute, keine digitale Steuerung, also höchstens [lexicon]Digital[/lexicon] fahren.
    Aber das ist Geschmackssache und hängt auch damit zusammen, ob Du wirklich nur dieses Projekt hast, oder ob Du wiederum irgendwann erweitern möchtest. Nachträglich digitalisieren könnte unter Umständen schwierig werden. Ist natürlich nur relativ, nur an vielen Stellen kommt man so nicht mehr ran, ohne auch Schaden anzurichten.
     
  6. v60fan

    v60fan Neues Mitglied

    Hi Jörg!
    Meine Erfahrungen sind tatsächlich so ca 20 Jahre her, da sieht man mal wie lange ich schon aus dem Geschäft raus bin...

    Zu meinem Projekt: Die kleine Anlage soll ein Idustrieflair besitzen und wird auf keinen Fall erweitert, da dazu die Räumlichen Möglichkeiten fehlen. Maße werden so ca 140X35 cm.

    Die Weichen sollen per Hand geschaltet werden, ich finde da ist man so schön nah am Geschen.

    [lexicon]Digital[/lexicon] habe ich angedacht wegen besserem Fahrverhalten, Licht und Sound (gibt es Sound für eine V60?)

    Falls ich natürlich auch ein gutes Fahrverhalten per Anlog erreichen könnte wäre das auch ausreichend.

    Freue mich auf weitere Tipps!
    Gruß
    v60Fan
     
  7. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Sound für die V60 gibt es von Esu. Sounddecoder Artikel Nr. 52431.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren