Betriebsablauf Betrieb bis auf weiteres Eingestellt

Dieses Thema im Forum "Betrieb" wurde erstellt von Lilongwe, 13. September 2008.

  1. Lilongwe

    Lilongwe Mitglied

    Der Betrieb auf der Bahnstrecke Becknam-Zeberas ist seit heute Nachmittag bis auf weiteres eingestellt worden. Grund hierfür ist ein Kurioser aber auch sehr misteriöser Unfall:
    Ein mit Wochenendausflüglern besetzter Triebwagen auf der Fahrt von Reezendorf nach Becknam ist auf der Einfahrtsweiche zum Bahnhof Lanktum gegen 17:00 Uhr entgleist und erst in die eine Richtung geschwenkt, dann aber in die andere Richtung umgefallen. Das hintere Ende kuppelte ab und fuhr, durch das leichte Gefälle der Strecke, zurück um die Kurve in Richtung Brücke. Wundersamerweise wurde in dem umgestürzten Teil des Zuges niemand verletzt. Die Passagiere hatten großes Glück im Unglück, wäre der Zug nicht aus dem Gleis gesprungen wäre er vermutlich mit einem mit Baumstämmen beladenen Güterzug im Bahnhof Lanktum kollidiert, welcher gerade ohne Lokomotive auf dem Gleis stand. Möglicherweise hätte sich dieser dann unkontroliert in Bewegung gesetzt.
    Der Auslöser des Unglücks war eine genau auf Mitte stehende Weichenzunge, der Mechanismus zum Umschalten der Fahrtrichtung hatte offenbar die Weichenzunge nur zur Hälfte bewegt. Für die Mitarbeiter des Betriebswerks Lanktum ein misteriöser Fall: Noch bei der Fahrt wenige Minuten davor hatte alles ordnungsgemäß funktioniert. Bei späteren Schaltversuchen blieb die Weichenzunge dann aber erneut immer bei etwa der Hälfte der Bewegung stecken. Der Antrieb wurde abmontiert und untersucht, Gründe konnten nicht gefunden werden. Bis eine Lösung für das Problem gefunden wird, bleibt der Verkehr auf dem geamten Abschnitt Lanktum-Becknam eingestellt und durch Ersatzbusse ersetzt. Die Brückenstrecke nach Süden und der Anschluss zur Holzfirma ist davon nicht betroffen.

    Lanktumer Nachrichten, 13.09.08

    So oder so ähnlich könnte die Meldung in einer imaginären Zeitung aussehen. Warum der Antrieb plötzlich nicht mehr funktioniert habe ich bisher nicht herausgefunden. Eine Lösung des Problems leider auch nicht. Aber ohne etwas Witz kann man den vielen Probleme ja kaum noch mit einem Lächeln begegnen und lösen. :D

    Bis Dann,

    Michael
     
  2. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Wenn da man nicht ein kleines Schottersteinchen in der Gleitbahn der
    Weichenzunge steckt :rolleyes:
     
  3. Lilongwe

    Lilongwe Mitglied

    Daran kann es nicht gelegen haben, man konnte mit der Hand nachschieben und es hat wieder gepasst, aber mit der Hand an der Weichenzunge, mit dem Stellhebel am Antrieb auch nicht.

    Habs nun neu befestigt, etwas hochstehend und nun geht es. Bis zum nächsten Unfall...
     
  4. n6535792

    n6535792 Mitglied

    Kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Bei mir half dann nur der totale Wechsel des Antriebs. Ich vermute, eine Spule hat den Geist aufgegeben, in die andere Richtung ließ sich einwandfrei schalten. LG Andi
    PS: Sind die Aufräumungsarbeiten schon beendet? Berichte doch mal über den Kraneinsatz und Abtransport des TW. Was entschied das Gutachten, wird er verschrottet? :wand:
     
  5. Lilongwe

    Lilongwe Mitglied

    Sehen wir mal in die Lanktumer Nachrichten,was sich so ergeben hat:

    Nach dem Zugunglück am Abend des 13.09.08 wird die Strecke vermutlich morgen Nachmittag wieder freigegeben:

    Während der eine Teil des Zuges ohne Probleme in den Bahnhof gezogen werden konnte, musste man eine Bergungsfirma beauftragen, um den umgestürzten Triebkopf wieder aufzurichten und ins BW Lanktum zu befördern. Die folgende Untersuchung ergab keinerlei Schäden an dem Zug, er ist wieder einsatzbereit sobald wir ihn auf die Schienen zurückbefördern können,, berichtete ein Mitarbeiter ganz erstaunt und erleichtert zugleich.
    Der Antrieb konnte etwas anders ausgerichtet wieder eingesetzt werden, womit die Bauarbeiten beendet sind und die Strecke wieder freigegeben wird.
    Die Bürger der Stadt wettern aber weiter über die Bahn: "So lange muss man durch fehlende Bahnsteige schon zu den Zugtüren springen und über die Gleise klettern da nicht einmal ein Zugang existiert. Da bringt auch ein Bahnhofsgebäude nichts."
    Ein vertreter der Stadt sagt dazu: "Leider können wir mit dem Bau der Bahnsteige noch nicht beginnen, da der Wiederaufbau des Schlosses noch nicht abgeschlossen ist, danach wird aber gleich gebaut."
    Die Bürger sind entsetzt und verstehen nicht warum es der Stadt wichtiger ist ein Schloss zu bauen, wenn doch so ein unhaltbarer Zustand an der Bahn herrscht.

    Lanktumer Nachrichten, 14.09.08

    Es ist also alles wieder in Ordnung, warum es nun dazu kam werde ich wohl nicht herausfinden. Was ich nach dem Schloss baue haben die Journalisten auch schon irgendwo herausbekommen! ;)

    Bis Dann,

    Michael
     
  6. friedrichskotten

    friedrichskotten Aktives Mitglied

    Na Gott sei dank ist da niemand verletzt worden. Da soll die Untersuchungskommision mal den Verantwortlichen ins gebet nehmen und ihn zu mehr Sorgfalt auffordern. :D
    Auch sollten die Bürger von Lanktum mal etwas mehr Druck auf die Verantwortlichen ausüben damit die Prioritäten beim Bau zugunsten der Bahnsteige geändert werden. :thumbsup:

    Gab es eigentlich auch Bilder von dem Unfall und der defekten Weiche, oder sind diese beim Untersuchungsausschuss unter Verschluss?

    Gruß Matthias
     
  7. Lilongwe

    Lilongwe Mitglied

    Die Prioritäten sind schon geändert, weg vom Schloss hin zu der extrem Störanfälligen Strecke. Leider bleibt die neue Lok konsequent auf den Weichen stehen. Der Triebwagen aber nicht. Zum Verzweifeln das ganze. Da kann ich mir die Hand abschruppen und die fährt keinen Milimeter weiter. Ich müsste irgendwie [lexicon]Strom[/lexicon] auf die kurzen Schienenstücke bekommen, die von der eigentlichen Schiene durch einen winzigen Schlitz getrennt sind. Das Mittelteil selber ist ja aus Plastik, da kommt man mit [lexicon]Strom[/lexicon] und Polarisierung nicht weit... also ein bisschen löten angesagt, ich werd dann berichten obs geklappt hat. (Oder alles explodiert ist. :D )

    Dabei kam eben noch ne Frage auf: Warum hab ich auf manchen Weichenzungen keinen [lexicon]Strom[/lexicon] und auf anderen doch? Und wie bekomme ich [lexicon]Strom[/lexicon] auf die Kontaktlosen drauf? Da liegt gleub ich das Problem, nicht bei den Mittelstücken. Zusammenlöten geht ja schlecht...

    Bis Dann,

    Michael
     
  8. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Hallo Michael,
    von welchem Hersteller hast Du Weichen im Einsatz?
    Bei Roco-Line müssen für die Polarisierung die drei Drähte in die Anschluß-Schwellen eingesteckt werden. Ansonsten müßte man es eigentlich der Weiche ansehen können, wie die Fahrspannung auch in die Weichenzunge kommt. Ist ggf. irgendwas defekt? Gebrauchtware?
    Ohne genauen Augenschein ist eine Ferndiagnose nicht möglich. Problem natürlich, wenn Du schon alles fest installiert hast. :wacko:
     
  9. Lilongwe

    Lilongwe Mitglied

    Na das ist doch mal ein passender Smilie.

    Verwirrung... aber eins weiß ich schon: Man muss täglich fahren oder reinigen, hatte schon wieder massive Kontaktprobleme, aber ein Wisch mit dem Tuch schaffte abhilfe. An den Weichen hilft es doch tatsächlich, die Kontakte mit den Eisenplättchen die die Zunge mit dem Rest verbindet etwas "anzuschneiden", wie kann da bloß Dreck hinkommen??? Dafür reicht das Digitalsignal nun plötzlich nicht mehr, die Lok fährt Gegenüber der Haupteinspeisung mit vollem Tempo und unkontrolliert. Aber der Triebwagen nicht. Was solls, mit etwas Schneiden, radieren und klopfen sowie einfach ein paar Runden fahren lassen krieg ich das auch wieder hin und ihr werdet sehen: Schon morgen Nachmittag ist das Problem behoben. Keine Ahnung von was auch immer da los ist, aber irgendwann klappts wieder. Die Anlage ist zu 100% gebrauchte und ersteigerte Ware und hatte wohl schon mehr Probleme als alle hier vorgestellten Anlagen zusammen. Und noch keines war unlösbar!

    Seht mich und meine Bahn einfach als seltsam an und ihr denkt so wie ich inzwischen auch. Aber klappen tuts bisher immer irgendwie, mit euren Tipps oder mit dem was im Keller so zwischen Platte und Radsatz passt. :D

    Bis Dann,

    Michael
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren