Gleisplanung Brauche Hilfe beim Bau meiner ersten größeren Anlage!!!

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Julian H0, 21. Januar 2011.

  1. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Werd ich auch machen, bis jetzt gings ja nur um die Gleisverlegung!
     
  2. Michae lH0

    Michae lH0 Neues Mitglied

    Der jetztige Gleisplan ist der hammer :thumbsup: . würd ich so machen!
     
  3. jaffa

    jaffa Mitglied

    Mit der »kleinen Stadt« ... das halte ich für etwas optimistisch. Ich habe die Planungskizze, um sie bei mir in die Gleisplan-Datenbank aufzunehmen, noch ein bisschen nachbearbeitet und habe dabei auch – dein Wunsch, Julian, sei mir Befehl – ein paar Abstell-/Freiladegleise hinzu gefügt:

    [​IMG]

    Direkt am Endbahnhof bleibt hinter dem Bahnhofsgelände bestenfalls Platz für ein paar kleine Häuschen und für Halbreliefs ... eine kleine Ansiedlung könnte man auf den Tunnelberg setzen. Auch beim Durchgangsbahnhof geht es links schon so eng zu, dass das Bahnhofsgebäude nur als Halbrelief dargestellt werden kann.
    Wenn man das nicht möchte, dann muss man auf eines der beiden Ausweich-/Überholgleise verzichten und den Bahnhof um eine Gleisbreite nach vorne holen.

    Gruß --- Jürgen
     
  4. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Also mir gefällt es jetzt sehr gut, vielleicht werde ich das Tunnelportal der Hauptstrecke noch ein wenig weiter am rechten Schenkel nach unten ziehen, damit der Tunnel länger wir und ich dabei mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Berglandschaft habe, sonst schneidet die Strecke richtig in den Berg was das Ganze wieder nicht schön aussehen lässt.

    Den Bahnhof krieg ich so hin und auch der Inselbahnsteig wird sich sehr gut machen! Und beim Endbahnhof der Lokschuppen ist auch super, eigentlich finde ich alle gut :)

    Die Stadt auf dem Berg werde ich wahrscheinlichauf eine Hütte reduzieren, da ich ihn mehr als höheren Berg gedacht hatte, eben ohne Stadt -.-

    Könnte mir einen Lift zum Gipfel vorstellen, aber das wars dann auch schon!

    Im Bereich der Hauptstrecke von -6 bis -8 wird eine Felsmauer mit Steinschlagschutz die Landschaft zieren :)



    Noch mal zum Aufbau, soll ich also einen massiven Holzrahmen mit ungefähr 10 cm Höhe anfertigen, den an den bahnhöfen mit Platte ausstatten und sonst nur Trassen verlaufen lassen? Naürlich würde der ganze linke BHF dann höher liegen, da die Strecke ja abfallen soll, aber nicht in den Rahmen gehen soll (bis Tunnel Eingang)?
     
  5. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Gut, der Plan steht also! DANKE FÜR EURE HILFE!

    Was mir Sorgen bereitet sind die Verzweigungen am Bahnhof, beanspruchen die nicht viel mehr Platz, immerhin braucht eine einzelne Weiche 20cm, und die Gleise müssen dann wieder ausgeglichen werden!?!

    Kann mir irgendwer einen Gleisplaner mit Roco geo line Gleis empfehlen??? (grratis soll er sein) Oder kann mir vl. jemand direkt helfen und den Plan in den Gleisplaner umsetzten, damit ich weiß welche Gleise ich kaufen muss!!!??!



    Danke im Voraus!

    Julian
     
  6. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Bittte, ich brauch einen Gleisplaner damit ich weiß was ich kaufen muss :(



    Gruß, der verzweifelte Julian ;)
     
  7. jaffa

    jaffa Mitglied

    Hallo Julian,

    hier gibt es eine Auflistung mit Beschreibung und Links ... dabei auch Gratis-Software:

    Gleisplanungsprogramme - DerMoba

    Gruß --- Jürgen

    P.S.: auch wenn einige hier meine »Eigenwerbung« nicht mögen ... ganz oft findest du Antworten auf solche Fragen in der nachfolgend verlinkten Tipps- und Tricks-Datenbank ... bei Volltextsuche "Gleispl" eingeben ... führt dich zu dem Eintrag, wo du die weiter führenden Informationen bekommst.
     
  8. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

  9. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Ich glaub sogar das es eine Auflistung gibt, nur bei irgendeinen Beitrag einfach dazu geschrieben, hab mal was gelesen, den Beitrag aber nicht wieder gefunden :(

    Drum hab ich hier noch mal nachgefragt :)

    Danke für den Tipp Jürgen, da hätt ich gleich noch eine Frage:

    Ist die WinTrack Testversion kostenlos und kann man damit auch was anfangen??

    Hab gelesen das man die Pläne nicht drucken kann ,geht dann ein Screenshot?? Damit könnt ich den Plan dann trotzdem reinstellen :) )



    Gruß Julian
     
  10. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Hab gerade noch den Trackplanner gesehen, ist der empfehlenswert, hab gesehen das auch Roco Geoline dabei ist, und das man Listen (so als Éinkaufszettel) erstellen kann, was man alles braucht, also eig. perfekt für meine Zwecke! Gitbts da einen Haken oder ist er wirklich kostenlos un funktioniert wie es die Beschreibung verspricht??



    Danke für die Antworten im Voraus

    Gruß Julian
     
  11. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Eine Testversion ist meistens kostenlos - so ist dies auch bei Wintrack der Fall ;) Nachteil: Du kannst deine virtuell gebauten Strecken in der Demoversion nicht abspeichern. Ansonsten hast du aber den vollen Funktionsumfang. Also entweder Vollversion kaufen, andere Gleisplansoftware benutzen, PC laufen lassen oder die Strecke jedesmal neu eingeben (wie ich - zum Glück hab ich nicht nen riesen Gleisplan :D)
     
  12. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Ok, mal schauen was ihr vom Trackplanner hält, der ist vollkommen kostenlos, Roco GeoLine ist dabei und ich kann mir meine "Einkaufsliste" ausdrucken, hat jemand Erfahrung mit dem Programm??



    Gruß Julian
     
  13. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Naja wie dem auch sei, ich hol mir jetzt den Trackplanner :)
     
  14. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Hier der erste Plan vom BHF, was so um 1-2mm nicht passt, wird gebogen, bis es bricht^^

    Bin gespant, was ihr davon hält, hab versucht, es so gut umzusetzen wie möglich :)

    Hab das Bild noch einschränken müssen wegen der Größe ist nicht die volle Größe der Anlage drauf ;)

    Gruß Julian
     

    Anhänge:

  15. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Ich habe jetzt schon den ganzen Bereich über der Erde gebaut, hab die Nebenbahn im Gebirge gleich dazugetan, wodurch sich das Ganze beim Bau noch verziehen wird, aber das macht es doch realistisch ;)

    Hier der Plan, Kritik, Anregungen... wie immer HÖCHST erwünscht!!



    Gruß Julian
     

    Anhänge:

  16. jaffa

    jaffa Mitglied

    Hallo Julian,

    du bist ja ganz schön schnell: gerade erst Programm runtergeladen ... und schon steht die erste Planung im Netz ...

    Allerdings gibts noch einiges zu nörgeln! Ich könnte es mir einfach machen und sagen: mach es so wie in der Skizze!

    Aber die Hauptpunkte in Kürze:
    -- Bahnhofsgleise bei beiden Bahnhöfen und unnötigerweise viel zu kurz.
    -- den Bahnhof insgesamt in einen sanften Bogen legen (Flexgleis!); bei dir knickt er mittendrin mittels eines Kurvengleises um 15 Grad ab ... und das wars
    -- das Geschlängele bei den Abstellgleisen stört; Schutzweiche und Auszugsgleis bei den Abstell-/Freiladegleisen fehlt
    -- gibt es keinen Güterschuppen mehr?
    -- einen Gleiswechsel zwischen den Hauptgleisen gibt es nur am oberen Ende
    -- Umfahrgleis beim Endbahnhof fehlt
    -- die Radien der Abfahrten Richtung SB sind nicht optimal (Fläche maximal ausnutzen und dabei paralle bleiben!)

    Kann es sein, dass du dich an das [lexicon]Flexgleis[/lexicon] noch nicht rantraust?

    Gruß --- Jürgen
     
  17. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Ich hab leider in der Gleisdatenbank kein [lexicon]Flexgleis[/lexicon] vorgefunden, womit es entfallen musste :(

    Keine Ahnunh ob es eins gibt, in Echt natürlich schon, aber ich find es im Trackplanner unter Roco GeoLine nicht...

    Natürlich würde die zweigleisige Hauptstrecke dann mit [lexicon]Flexgleis[/lexicon] gemacht!

    Nur weiß ich nicht wie ich es im Bahnhof verbauen soll, da ich dann mit den unterschiedlichen Längen ziemliche Probleme hab usw.

    Bestimmt ist es damit leichter alles ganz genau mit den Weichen zu verbinden, aber wie gleich ich den Unterschied der Äußeren Bahn und der Inneren aus??

    Ich bräucht wieder mal Hilfe, so wie ich das seh^^



    Gruß Julian
     
  18. jaffa

    jaffa Mitglied

    Gleisplaner sind geduldige und tolerante Werkzeuge. Nimm einfach das [lexicon]Flexgleis[/lexicon] von RocoLine oder Tillig für den Gleisplan! ... welches du dann später wirklich einsetzt, ist wurscht. Lediglich bei Weichen etc. und festen Kurvenradien sollte man beim Planen nicht mischen, weil die Geometrien sich in Details oft unterscheiden. Flexgleise sind während der Planungsphase Flexgleise, egal von wem sie kommen. Dass sie evtl. unterschiedlich lang sind, muss nur bei der Einkaufsplanung berücksichtigt werden.

    Wobei wir zum zweiten Thema kommen:

    Mit [lexicon]Flexgleis[/lexicon] bauen, heißt auch, den Gleisseitenschneider, die Gleissäge oder den Dremel mit der Trennscheibe immer in Griffweite zu haben! Für einen fliegenden Aufbau kannst du [lexicon]Flexgleis[/lexicon] ebenfalls vergessen: das muss fest verlegt (verklebt) werden!
    Das Ablängen und passend machen ist nicht nur erforderlich, um parallele Strecken aufeinander abzustimmen, sondern bereits bei einem einzenen [lexicon]Flexgleis[/lexicon], das in eine Kurve gebogen wird, muss die Innenschiene (die sich aus dem Schwellenband herausschiebt) nach dem Fixieren gekürzt werden.

    Gruß --- Jürgen
     
  19. Julian H0

    Julian H0 Mitglied

    Da bau ich aber ehrlich gesagt lieber nicht mit [lexicon]Flexgleis[/lexicon] und mach den BHF so noch um 1-2 Geraden G200 länger, schaut vielleicht ein kleines bisschen anders aus, dafür muss ich mir nicht das Ganze "Equipment" kaufen, und den Kabelaufwand möcht ich eigentlich auch so gering wie möglich halten!

    Werd den Plan heut Nachmittag noch mal verbessern, und 2-4 Flexgleise in die Hauptstrecke einarbeiten, sonst möcht ich das [lexicon]Flexgleis[/lexicon] entfallen lassen (beim BHF).



    Gruß Julian
     
  20. jaffa

    jaffa Mitglied

    Häh? ... nix verstehn! ... Equipment? ... Kabelaufwand? Was hat das mit der Verwendung von [lexicon]Flexgleis[/lexicon] zu tun?

    Schade! Gerade beim Bahnhof würde es was bringen!

    Vorschlag zu Güte, wenn du dich an [lexicon]Flexgleis[/lexicon] nicht heranwagen willst: Tritt Roco Geoline samt »Spielzeugweichen« in die Tonne und plane mit RocoLine. Dann stehen dir neben schlankeren Weichen und den Radien R3/R4 auch die Radien R5/R6 und R9/R10 zur Verfügung. Damit ließe sich der Bahnhof in einer angemessenen Form auch ohne [lexicon]Flexgleis[/lexicon] bauen (wenn ich Zeit dafür finde, konstruiere ich den Bahnhof mal in dieser Form; das Wochenende steht ja vor der Tür). Im Bahnhofsbereich schadet die Gleisbettung sowieso mehr als das sie nützt.

    Gruß --- Jürgen
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren