?? Technik C-Gleis Stromeinspeisung

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von bmwornothing, 13. April 2015.

  1. bmwornothing

    bmwornothing Mitglied

    Hallo hier ist der Manuel.

    Ich hab paar Fragen zur Stromeinspeisung mit C-Gleisen und der Gleisbox.

    Jedes C-Gleis hat unten links und rechts eine Anschlussganitur.
    Ich will die Gleisbox an einem C-Gleis anschließen.
    Diese Gleis unter dem Tisch anbringen, also nicht verbunden mit den Rest der Strecke.
    An der linken Ganitur dieses C-Gleises ganz normal die Gleisbox anschließen.
    An der rechten Ganitur Strom und Masse Kabel anschließen.

    Das Stromkabel führt zu einer Wagoklemme wo ich noch mal eine Wagoklemme anschließe um
    mehrere Stromanschlüsse zu haben.
    Aus den Wagoklemmen kommen dann jeweils 4 Stromkabel je Klemme die ich mit den Gleisen
    die ich verlegt habe sternförmig verbinde.
    Das gleiche mache ich mit der Masse.

    Kann ich das so umsetzten???

    Ich möchte an der Gleisbox an Strom- und Massekabel die Kabelschuhe nicht abscheiden,
    deswegen frage ich, ob ich einfach ein C-Gleis unter dem Tisch anbringen kann und an der Nebengarnitur des selben Gleises Strom und Maße zu einer Klemme führen kann und von der Klemme zu meiner Strecke bzw. zu den verlegten C-Gleisen?

    Danke schon mal.....

    MfG
    Manu.
     
  2. Railstefan

    Railstefan Aktives Mitglied

    Hallo Manuel,

    klar kannst du das machen und dafür reicht ja irgendein Gleisstück egal wie lang es ist - HHauptsache es sind noch alle Steckanschlüsse vorhanden.

    Viel Erfolg
    Railstefan
     
  3. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Manuel,

    viele Modellbahnkollegen verwenden eine Ringleitung (Stromspeiseleitung) welche mit beiden Polen oder Polaritäten unterhalb der Anlage verlegt ist und wo in regelmäßigen die Gleise mit Fahrspannung versorgt werden.

    Ist der Einspeisepunkt weit weg, wird ein Modellbahnfahrzeug langsamer im Analogbetrieb, weil die eingespeiste Spannung mit der Entfernung abnimmt. Es würde helfen den Spannungsabfall durch größeren Leitungsquerschnitt zur Zuleitung zu kompensieren, das ist aber vergebliche Mühe, besser ist es eine Ring- oder Speiseleitung zu verwenden, so daß in regelmäßigen Abständen die Gleise mit Spannung versorgt werden.
    Wichtig, achte darauf, daß du keine Verpolung vornimmst, das führt unweigerlich zum Kurzschluß.

    Ich versorge meine Gleise so etwa alle 50 cm mit Spannung bzw dem anliegenden Datensignal. Eine Ring- bzw. Speiseleitung ist bei mir besonders wichtig, da ich mit vielen Trennstellen im Gleis arbeite.

    Verwendest du C-Gleise von Trix für das DC - Gleichsromsystem oder C-Gleise von Märklin für deren AC - Wechselstromsystem?
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren