Rahmenbau Deckenmontage

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von Platoun, 4. Januar 2008.

  1. Platoun

    Platoun Mitglied

    Hallo zusammen,

    Nach reichlicher überlegung und langen Diskussionsabenden mit meiner Frau steht es nun fest, die neue Anlage wird eine Deckenkonstruktion!
    Nun bin ich aber wieder beim nächsten Problem wie am besten bewerkstelligen das es oben bleibt und leicht herunter zu lassen ist?

    Hat jemand von euch Erfahrungen damit oder kann die stärke der Seile berechnen etc etc.
    es gibt ja da leider sehr viel zu beachten das geht ja schon bei der wahl der angerpunkte zu beachten ob 4 Seile an den Ecken oder ob 5, 4 an den Ecken und eins in der Mitte.


    Ich hoffe auf reichliche Tips so das ich schon mal mit der Grundplatte die der Schattenbahnhof werden würde anfangen kann.

    Achso die Abmessungen der Anlage werden sich so wie es im Moment aussieht auf 2,00m x 1,00 m belaufen.
     
  2. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

  3. Platoun

    Platoun Mitglied

    ok meine frau stand schon mit dem nudelholz hinder mir und wollte mich erschlagen als sie lass was das alles kostet wie es der erbauer bei dem link gemacht hatte ;(

    Also denk ich mal wird das heute abend mal wieder themen abend werden hier bei mir, aber als kompromiss dazu werd ich wohl auf einen bau in der wandklapp variante ausweichen, der frau zu liebe :sleeping:

    na mal schauen also an den massen wird sich nix mehr ändern die sind nun fixe masse also kann ich schon mal anfangen mit der gleisplanung
     
  4. mheym

    mheym Mitglied

    Hallo Platoun,

    grundsätzlich empfehle ich Dir die Anlage so in den Raum/Wohnung mit einzuplanen, dass auch ein Umzug der Anlage nicht zu einer Menge Schrott führt, soll bedeuten, Du nimmst so viel wie möglich mit an den neuen Aufstellort. Deshalb rate ich Dir von einer Deckenkonstruktionen ab, weil diese genau auf den Raum abgstimmt ist und im Umzugsfall erheblichen Umbauaufwand nach sich zieht.

    Bei den gewählten Anlagenmaßen von 2x1 m bietet sich geradezu eine Klappanlage im Bettkasten/Schrank an (egal ob längs oder quer geklappt). Hier musst Du nur aufpassen, das alles demontierbar bleibt, sonst kommst Du mit der Anlage beim eventuellen Umzug nicht durch die Tür.

    Wenn es dich nicht stört, dass die Klappanlage in Betriebsstellung so ca. 40 cm über dem Fußboden ist, findest Du bestimmt etwas geeignetes im Möbelhaus bei den Schrankklappbetten. Eine Anregung, wie es im Selbstbau geht, findest Du auf meiner Homepage. Ich habe nur die Lagerung nicht im Schrank, sondern direkt an der Wand.
     
  5. Platoun

    Platoun Mitglied

    ja wenn dann hätte ich das so geplant das ich die anlage ohne weideres mit nehemn könnte wenn ich umziehe aber das mit der Deckenkonstruktionen hat sich ja schon wegen den kosten erledigt

    Bettkasten wird denk ich mal ganz enge werden bei einem Wasserbett ;)

    derzeit bleibt eigendlich nur die schrankvariante da hab ich auch schon das OK von meiner frau bekommen die findet es auch am besten so

    ich schau mir mal die variante auf deiner page an mal schauen vieleicht kann ich es für mich abwandeln so das ich darauf vieleicht sogar zurückgreife ;)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren