Sichtungen Der neue Inter City 2 - Tonleiter der Baureihe 146

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Eisenbahn" wurde erstellt von BR365, 23. April 2016.

  1. BR365

    BR365 Aktives Mitglied

  2. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ich muß mal meinen Senf dazu geben...
    Warum schafft die Bahn sich solche Doppelstockgarnituren an? Währe es nicht sinnvoller gewesen gleich Doppelstocktriebzügen a´la Stadler Kiss zu beschaffen und diese einzusetzen? Ich kann mir absolut nicht vorstellen, das diese Lok- Wagen Kombination billiger kommt als ein Doppelstock Triebwagenzug.
     
  3. BR365

    BR365 Aktives Mitglied

    Hallo Ray,
    ich denke mal, dass diese DoStos günstiger sind und vor allem flexibler in der Zusammenstellung als ein Triebzug, der in der Wagenzusammenstellung starr ist bzw. eben zumindest nicht so flexibel.
     
  4. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Berichtige mich ruhig: Die Intercitys fahren doch eh in festen Zusammenstellungen. Intern auftrennen kann man diese Dostos doch auch nicht. Der einzige Vorteil besteht für mich darin, das man die Lok anderweitig nutzen kann.
     
  5. BR365

    BR365 Aktives Mitglied

    Hallo Ray,
    keine Ahnung. Die Züge sind zwar als feste Einheiten bestellt, aber ich denke schon, dass an beinentsprechendem Bedarf diese Wie normale D-Zug Wagen auch neu zusammenstellen kann. Und eben auch eine andere Lok vorspannen, für 198km/h. Das geht mit einem festen Triebzug wahrscheinlich nicht so einfach.
     
  6. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Naja, Moritz,

    du servierst uns bei jedem deiner Filmchen auch diverse Highlights, die gerade nicht zum Thema gehören, so auch die Class 66, dann weißt du wohl auch, was du uns in Zukunft nicht vorentalten darfst, solltest du diese Lok mal in Aktion vor die Linse bekommen?;)

    Den "Banditen" der DB AG hatte ich es zugetraut, im DoSto ICE die erste Wagenklasse im gesamten Zug ins Obrdeck zu verlegen, so daß man für einen Blick über die Lärmschutzwände auch einen höheren Fahpreis entrichten müßte.
    Glücklicherweise war nur der erste Wagen ein Wagen der 1. Wagenklasse, aber wo ist der "Freßwagen" bzw. die "Rollende Luxusfeldküche", wie man bei der DR früher den Büffet- oder Speisewagen nannte?
    Sag jetz nicht, wie im Metronom, in Scnackautomaten im Steuerwagen, zuzutrauen wäre es der DB AG aber.

    Triebwagenzüge wie der ICE 3 haben ja den entscheidenden Nachteil, daß die Starkstromleitung entweder im Fußboden oder auf dem Dach von Wagen zu Wagen verlegt werden muß, damit jede angetriebene Achse mit Fahrtrom versorgt werden kann.

    Laßt mal ewas Zeit ins Land gehen, bis die ersten Eineiten auseinadergepflückt werden, wenn die ersten Schäden an den Wagen auftreten und dann ersatzweise alte DR DoStos zum Einsatz kommen, so wie es auch im Regionalverehr zu beobachten ist. Der nächste frostreiche Winter kommt ganz bestimmt. Oder es werden normale IC Steuerwagen als Ersatz gekuppelt.

    Es gibt durchaus DoSto Triebzüge, welche von Bombardier hergestellt werden, diese werden meines Erachtens aber überwiegend nach Holland geliefert.

    Bei uns auf der Bahnstrecke Hamburg - Lübeck wurden ursprünglich DoStos mit der BR 112 und BR 143 angeschafft. Einige Loks der BR 112 wurden fabrikneu gefertigt, die BR 143 stammte aus Beständen der DR aus dem Raum Halle/Saale - Leipzig, wo die BR 143er durch andere Loks oder S-Bahntriebzüge ersetzt wurden. Unsere DoStos wurden dann im Rahmen des "Notopfers" für Berlin, als S-Bahnersatz vorrübergehend abgegeben und es wurden wieder vermehrt "Rotlinge" (alte Silberlinge) eingesetzt, bis unsere Dotos wieder da waren. Danach aber gingen die erten Einheiten kaputt, zunächst waren es die Steuerwagen und kurz darauf einige DoStos, die dann duch Steuerwagen von Rotlingen aus Bayern oder dem Frankfurter Raum ersetzt wurden und manche Mischzüge bestehen aus modernen Bombardier DoStos und diversen DR DoStos aus Magdeburg, Halle7saale und Leipzig, sowie "Rotlingen". Die DB AG ist da sehr flexibel. Besonders als der Nahverkehr stärker ausgelatet wurde wuden die DoStos knapp. Zur Einführung hatte ein Zug des Nahverkehrs 3 wagen 2. Klasse und einen Wagen 1. Klasse, mittlerweie werden bis zu 2 wagen 1. Klasse und 3 oder vier Wagen 2. Klasse im Nahverkehr genutzt.
    Im Regionalverkehr als RE waren es ursprünglich 7 wagen pro Zug mit 3 Wagen 1. Klasse, was sich um jeweils einen Wagen 2. und 1. Klasse in der Zuglänge ausgewirkt hat.

    Jetzt mal die Frage an die Experten, da geistert immer noch so eine Zahl in der Gegend herum, daß im geschobenen Zustand maximal 40 Achsen im Zug bewegt werden dürfen was dann zehn Wagen inklusive dem Steuerwagen entspräche, gilt diese Zahl noch oder nicht mehr?
     
    BR365 gefällt das.
  7. BR365

    BR365 Aktives Mitglied


    Hallo Ingo,
    ;) die Class 66 möchte ich auf jeden Fall einfangen. Außerdem steht das Doppel 225 (ex 218.0 Vorserie) auf dem Plan. Ich hoffe, dass ich die in Oldenburg stationierten Klassiker irgendwann demnächst in Doppeltraktion erwische. Ich habe zum Glück einen Tippgeber, der mich über entsprechende Fahrzeiten informiert.

    Gruß,
    Moritz
     
    Atlanta gefällt das.
  8. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Fahr nach Worksop in der Nähe von Sheffield, stell Dich 5 Minuten ans Gleis dann rauscht der 1. Zug in dieser Konstellation an Dir vorbei.... War in der Zeit wo ich da war schon fast wieder langweilig.:D
     
    Atlanta gefällt das.
  9. BR365

    BR365 Aktives Mitglied

    Ich meinte die 225er Doppeltraktion, die fährt doch sicher nicht in Sheffield, oder?
     
  10. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ne, ich meinte die Class66.;)
     
  11. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Moritz,

    tipgeber sind immer wichtig im Bekanntenkreis zu haben.;) Ansonsten sind erst neuerdings elektrifizierte Bahhnstrecken ein Garant für ganz merkwürdige Traktionsarten, besonders seitdem die ganzen privaten EVU den Schienenverkehr mit ihren farbenfroh, bunten Fahrzeugen bereichern.:)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren