Tipp Diskussion zur Modulanlage IHMB e.V. Dezember 2013

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Anlagenvorstellung" wurde erstellt von jowiad, 16. Dezember 2013.

  1. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüßt' Euch zusammen!

    Also hier: ich würde mich über Euere Hinweise, Tipps und Ratschläge zu unserer Advents-/Weihnachtsanlage Dezember 2013 herzlich freuen, ebenso über Euere Fragen!

    In der Hoffnung auf einen regen Austausch :) [​IMG]

    Joachim
     
  2. micha70

    micha70 Mitglied

    Servus
    Grosses Lob erstmal für euch. Das war gut aufgebaut . An zwei Stellen etwas eng ( keine Kritik) es waren halt sehr viele Leute da. Geniale Lösung den Bahnhof hinter das Felsmassive zu setzen. Besser kann man die Module nicht bauen. Details vom feinsten. Was mich interessiert ist der Aufbau des Tunnelportals.
    Gruss Michael
     
  3. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Joachim,

    Beeindruckende Module bei denen man nur ahnen kann wie viel Arbeit darin steckt.
    Besonders für Leute die Langzüge lieben (Autotransportzug) sind solche Veranstaltungen
    endlich mal die Gelegenheit ihre Modelle in Aktion zu sehen. Beim Publikum kommen
    sie sicher auch gut an. Hauptsache ist aber, dass es trotz des Auf- und Abbaustresse euch
    viel Vergnügen bereitet hat. Und immer daran denken - nach der Ausstellung ist vor der
    Ausstellung ;)
     
  4. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo Joachim,

    leider trennen uns 4 Stunden Autofahrt. Ansonsten hätte ich gerne mal bei euch reingeschaut.

    Die Bilder sind sehr schön und zeigen, was ihr Tolles, und das sogar im eigentlichen Wortsinn, auf die Beine stellt ;)
    Was mir sehr gut gefällt ist der eine Schattenbahnhof, der, wenn auch spartanisch, aber zweckmässig, ausgestaltet ist.
    Schade ist, dass du leider keine Bilder von dem einen Bahnhof und der Brücke gemacht hast. Gerade die Brücke würde mcih sehr interessieren
    Aber vielleicht finden sich solche Fotos ja noch irgendwo...........

    Am jetzigen Wochenende, genauer am Samstag (21.12.), sind wir mit unserer HO/HOe-Modulanlage in 09322 Penig OT Wernsdorf im örtlichen Baumarkt beim Weihnachtsmarkt. Darauf freue ich mich jetzt schon richtig, trotz Fahrt- und Aufbaustress. Ist ja positiver Stress. :)

    Viele Grüsse
    Holger
     
  5. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Michael!

    Das große Lob von Dir freut mich wirklich sehr, da Du unsere Module im Original kennst und nicht mit an Hand meiner leider mitunter etwas farbverzeichneten (zu grellen) Bildern urteilen mußt. Ich bin halt MoBahner und kein Photograph …
    Das mit dem Tunnelportal ist eigentlich gar nicht so schwierig. Unser Mitglied Sigi hat das Original, das zu einer stillgelegten Strecke gehört, so photographiert, daß es keine Verzerrungen gab. Anschließend hat er das Bild auf unterschiedlich starkem Papier (120 – 160 – 200 g) mehrfach ausgedruckt. Die Steine hat er dann einzeln ausgeschnitten und auf den Unterbau geklebt. Trotz der 2-Dimensionalität der Bilder hat er den auf mich immer wieder verblüffend dreidimensional wirkenden Bau gestalten können, weil er einfach die Steine der verschiedenen Papierstärken untereinander gemischt hat. Bei seinem Original-Nachbau der 'Steinernen Brücke' bei Langenbach hat er die gleiche Technik angewandt.

    Servus und eine gute Zeit (bis zum 6. Januar?) :)

    Joachim
     
  6. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Norbert!

    Vielen Dank für Deine freundlichen Worte und das "Gefällt mir"!

    Der lange Autotransportzug ist bis heute das 'tägliche Brot' auf der 1:1-Bockerlstrecke (600-m-Züge zur Fa. Altmann in Wolnzach), wenngleich nicht mehr mit den hier zu sehenden Wagen ... die Zeiten ändern sich eben. Wir stellen halt auf unseren Modulen auch die früher hier gefahren Zugzusammenstellungen nach. Dazu gehören auch die entsprechenden Ganzzüge bis hin zu der Verlegung der kompletten Stabskompanie eines Panzerbataillons (worauf sich aber auch das Militärische auf unseren Anlagen beschränkt).

    Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung - selbstverständlich auch bei uns. Als nächstes steht bei uns am 6. Januar 2014 unser "4. Kinder- und Jugendfahrtag" an: da dürfen auf diesem Arrangement, wie der Titel schon sagt, Kinder und Jugendliche ihre 'Schätze' fahren lassen und photographieren. Einzige Voraussetzung: H0-Gleichstrom geeignetes Material. Weil das Eltern nicht beachtet hatten, gab es in der Vergangenheit schon mal Tränen - aber wir haben auch dafür eine Ersatzlösung: Tieflader, auf denen die Loks oder Wagen dann halt gleichsam indirekt über die Module fahren.

    Servus und eine gute Zeit :)

    Joachim
     
  7. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Holger!

    Das ist mir jetzt eine ganz besondere Freude, wieder einmal von Dir lesen zu dürfen! :D

    Es freut mich, daß Du, der Du ja wie ich gelesen und gesehen habe mittlerweile selbst intensiv in der großen weiten (Fremo-?)Welt der Module und Segmente unterwegs bist, unserer kleinen, lokal begrenzten Bockerl-Welt etwas abgewinnen kannst. Der von Dir angesprochene Sbhf. meines 'Modulschrauber'-Freundes Jürgen ist in meinen Augen gerade wegen seiner zurückhaltenden Ausstattung ein geniales Modul: einerseits gleismäßig selbst in der 3 Meter 'kurzen', hier gezeigten Aufstellung für alle bei uns rollenden Zuggarnituren und deren Behandlung perfekt geeignet (den berühmten 5-Finger-Kran brauchen wir nur zum Aufgleisen bzw. wieder Herunternehmen von Garnituren vor und nach dem Betrieb) und andererseits allein in den Ecken mit den nötigen Bauten etc. ausgestattet, wodurch an jeder beliebigen Stelle problemlos Züge bzw. Wagengruppen mit dem berühmten 'Holzstaberl' zerlegt werden können.
    Deinem Interesse an der gesprengten Amper-Kanal-Brücke werde ich versuchen, bei nächstmöglicher Gelegenheit (vielleicht schon am 6. Januar beim Kinder- und Jugendfahrtag) gerecht zu werden. Bilder von früheren Einsätzen gibt es nicht, denn das Modul war in dieser Ausstellung zum ersten Mal im Einsatz.

    Für das kommende Wochenende wünsche ich Dir 'Gute Fahrt' am Lenkrad Deines Wagens - und dann ganz viel Freude bei den anstehenden 1:87-Fahrten! Leider wird es mir unmöglich sein, bei Dir vorbeizuschauen. (Ich melde mich noch per PN.) Umgekehrt ist natürlich eine Entfernung von mehreren 100 Km zu weit für einen so kleinen Anlaß wie unsere Advents-/Weihnachtsausstellung, da stünden Fahrt und Anlaß in absolut keinem Verhältnis zueinander. Vielleicht bist Du aber bei anderer Gelegenheit einmal in der Nähe: Du bist immer herzlichst eingeladen!

    Servus, eine gute Zeit und einen ganz besonders schönen 4. Advent mit viel MoBa :)

    Joachim
     
  8. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Vielen Dank für den Nachschlag an Bildern.
    Sehr schön durchgestaltet eure Module, damit
    heben sie sich von den vielen, noch im Rohbau
    befindlichen, deutlich ab.
     
  9. micha70

    micha70 Mitglied

    Man konnte sehen das mit Liebe zur modellbahn gearbeitet wurde und detailreich bis zum Ende !
    Ja ich bin am 6 da dienstplan passt und Bier stell ich vorher kalt.
     
  10. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüßt' Euch, Norbert und Michael!

    Michael: Prima, das freut mich - dann bis zum 6. Januar!

    @Norbert: Ich kann mich nur nochmals für Dein freundliches Urteil bedanken - eventuell auch mit dem, was ich nach dem Motto 'Alle guten Dinge sind drei' gleich noch als letzten Post zu unserer Ausstellung zeigen werde. Es ist allerdings ein ziemlich anderer Blick auf die Anlage: ein Versuch, Euch vielleicht ein klein wenig von dem Flair vermitteln zu können, der für mich von der Epoche I ausgeht.

    Servus, Euch schöne Feiertage und einen 'GutenRutsch' ins neue, hoffentlich auch mit viel Modellbahn ausgestattet Jahr 2014 :)

    Joachim
     
  11. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

  12. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Norbert,

    leider mit sehr viel Verspätung aus Gründen, die nicht in die Öffentlichkeit eines Forums gehören. Ich kann Dich nur bitten, dies zu entschuldigen.

    Was die 'Lokomotivbelastung' meines letzten Beitrags betrifft - mein Himmelhintergrund paßt halt von der Größe her genau hinten in meinen fahrbaren Untersatz und ich habe dadurch nicht all zu viele perspektivische Möglichkeiten. Außerdem lägest Du gewiß nicht falsch, falls Du vermuten solltest, daß die Kgl. Bay. BB II meine absolute Lieblingslok ist ...

    Dein Vorschlag bezüglich der Spur Null ist ganz gewiß reizvoll und ich habe mit dieser Spurweite auch schon selbst früher geliebäugelt - aber ich habe schon zwei Baustellen: H0 Epoche I und III. Dazu kommt, daß es bei meinem 'Heimatverein', der IHMB e.V., auch mehrere Mitglieder gibt, die neben H0 noch in Spur N unterwegs sind. Von daher würde ich, falls ich doch noch ein zweites 'Spurenstandbein' anfangen würde, wahrscheinlich wohl eher etwas in dieser Größe in Angriff nehmen ... Trotzdem danke für den Hinweis!

    Servus und eine gute Nacht :)

    Joachim
     

Diese Seite empfehlen