Diskussionen zu Achldorf - Spitaler Holz und zurück

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Anlagenvorstellung" wurde erstellt von jowiad, 31. August 2012.

  1. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Rainer!

    Schön, daß bei Dir, nachdem Du Dein altes einstellen mußtest, ein neues Projekt sich in den Startlöchern befindet. Was mir auf Anhieb sehr gut gefällt ist Dein Grundkonzept vom Schattenbahnhof ausgehend über A nach B und zurück, außerdem daß Du Dich im Innern der Anlage befindest. So wirst Du über weite Strecken aller Voraussicht nach auch in den Kurven geschlossene Wagenverbände sehen, ohne die abschreckend großen klaffenden Lücken zwischen den Wagen bei den häufig üblichen Anlagen.
    Wirst Du Dein Projekt wieder in H0 umsetzen, eventuell mit dem 'Altmaterial' der Vorgängeranlage?

    Servus, viel Erfolg und hoffentlich noch mehr Spaß beim Bauen :)

    Joachim
     
  2. mannisid

    mannisid Guest

    Hallo Rainer,

    das scheint ein interessantes Projekt zu werden. Da du schon in der Planung der Segmente bist, hast du auch schon eine Gleisplanidee?
    Ich bin gespannt auf erste Bilder des Rohbaus. Der Rohbau ist für mich immer sehr interessant. ;)
     
  3. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied



    Hallo Rainer,​

    es freut mich sehr, daß du nach der Konzeptumstellung, weiterhin deiner gewählten Epoche II treu bleibst.​

    Das erging mir auch so, als ich mein konzept neu ausrichten mußte, auch wenn der Anreiz bereits da war, etwas komplett Neues zu beginnen.​

    Man hat halt zu viele Erfahrungen im vergangen Konzept entwickelt und müßte sonst alles komplett umgestalten, so kann man dann, wenn man die bevorzugte Zeit beibehält, viele Elemente beibehalten und braucht sich nicht großartig umzustellen. Gerade in Punkto Fuhrpark und Gebäudebau wäre eine komplette Konzeptionsänderung sehr dramatisch.​

    Deine Raumaufteilung gefällt mir sehr gut, auch die Art der verschiedengroßen Segmente, so ähnlich wollte ich mein zukünftiges Eisenbahnzimmer auch nutzen wollen und ebenso in zwei oder drei übereinanderliegenden Ebenen bauen, wobei ich ein bekanntes Regalsystem eines schwedischen Möbelherstellers ("Schraubst du noch oder wohnst du schon?") als Grundelemente, auch für den Schattenbahnhof verwenden möchte.​

    Rainer, ich verfolge dein Bauprojekt schon mal mit sehr großem Interesse, haben wir doch ähnliche Konzepte im Kopf, die wir gerne verwirklichen wollen. Du baust in Epoche II b und ich im Jahr 1928, auch zeitlich fast gleich, bloß trennen unsere Beiden Bahngesellschaften der atlantische Ozean und etwas Landmasse dazwischen.:)


     
  4. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Hallo Rainer, Was ist mit deinem altem Projekt geworden?

    Das lief doch so gut, warum hast du´s eingestellt nachdem der Gleiswendel fertig war?
    Nimmst du bereits vorhandene Segmente deiner alten Anlage wieder?
    Gerade von Dir habe ich mir viele Sachen abgeschaut, wie z.B. das anlöten der Schienen an den Trennungen der Segmente.

    Ich hoffe du bist bald wieder auf deinem letzten Stand,

    viele Grüße, Johannes
     
  5. DRG-Rainer

    DRG-Rainer Guest

    Servus zusammen,

    erstmal Dank für euer Interesse.
    So nun zu euren Fragen:
    @ Joachim, ja es wird wieder in H0 gebaut und meine alte Ausstattung, zumindest was den Abbau übersteht, wiederverwendet.
    @ Andreas, ja der Plan steht soweit, nur leider streikt z. Zt. mein Drucker. Auf die ersten Bilder müßt Ihr aber alle ein bischen warten :(
    @ Ingo, was machen schon ein paar tausend Kilometer Trennung aus, das Hobby vereint uns wieder.;)
    @ Johannes, in meinem alten Projekt hatte ich es bereits erwähnt, es sind private Gründe und hier passen meine drei Segmente nicht mehr, leider.
    Keine Angst, es geht ja weiter und dreimal gebaut ist doch auch ned schlecht, oder?

    Gruß
    DRG-Rainer

    PS: Heute habe ich mit der Demontage begonnen
     
  6. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Viel Glück und noch mehr Spaß bei deinem Vorhaben :)

    auf Segment B und C ist das eine Ausweichmöglichkeit? Kommt mir so kurz vor.
    Auch fehlen mir kleine Rangiermöglichkeiten, aber es ist bestimmt noch nicht die Endfassung so wie ich dich kenne :)
    Zum SBH an sich kann man nicht viel sagen, außer perfekte Betriebssicherheit und perfekt duchdacht. Aber da kommt die Erfahrung zu gute. :D
    Was mir noch aufgefallen ist: Es sieht aus als ob du im SBH R1 verbaut hast. (1,0 x 1,0) Da deine Epoche II ja viel mit Dampfrösern unterwegs ist, machen da die kleinen Radien nichts aus?

    Mich wunderts nur, weil ich selbst auf genormten R2 Gleisen Probleme habe und jedesmal bevor ich eine Lok kaufe die ausführlich im Laden testen lasse. Bei einem Rungenwagen mit 3 Achsen allerdings schon Epoche III habe ich noch große Probleme den überhaupt mitlaufen zu lassen.

    Aber du wirst mich sicher aufklären, hast ja nun schon mehr Erfahrungen :p
     
  7. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Rainer,

    du sagst es, ein dreimaliger Neubeginn gibt die gute Gelegenheit bereits gemachte Erfahrungen positiv mit einfließen zu lassen. Fehler der Vergangenheit werden dann gezielt ausgeschlossen und von vornherein vermieden.

    Es ist ähnlich wie in meinem Fall, auch da gab es eine mehrmalige Konzeptänderung bis zu dem heutigen Ergebnisstand.
     
  8. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Rainer!

    Was hat Dich zur Umplanung bewegt? Hat sich vielleicht am zur Verfügung stehenden Platz oder an Deinem Konzept etwas geändert?

    Servus, viel Spaß und Erfolg beim Basteln und Bauen - und hoffentlich bis demnächst :)

    Joachim
     
  9. Realistickz

    Realistickz Mitglied

    Hey, weitermachn :)

    Du hast zur inspiration meiner Anlage beigetragen :)
     

Diese Seite empfehlen