PKW,LKW Ein etwas anderer Autozug oder Truppenverlegung der NVA

Dieses Thema im Forum "Betrieb" wurde erstellt von RS1, 1. März 2011.

  1. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Mobafreundeinnen und Mobafreunde

    Ich möchte euch hier in loser Folge die Entstehung meines Truppenzuges der NVA vorstellen. In der Hauptsache geht es dabei um die Kraftfahrzeuge, daher stelle ich den Tread hier bei den Modellautos ein.
    Zunächst erstmal die (halbwegs) fertigen Fahrzeuge.

    CIMG0368.JPG

    Ein Trabant 601 Kübel (Modell von Herpa)
    Ein Uaz 452D (Modell von Handelsvertretung Günsel)
    Ein Zil 157 mit Kofferaufbau (Modell von MAC Distribution)
    Und ein Ural 4520(Modell von Rk-Modelle).

    CIMG0370.JPG

    Der Trabant 601 Kübel. Hier fehlen noch vorn der Kennzeichenhalter (inzwischen nachgerüstet) sowie Kennzeichen der NVA (werden voraussichtlich heute nachmittag angebracht).

    CIMG0371.JPG

    Der Uaz 452D (das D stand für Pritschenausführung). Inzwischen sind neben den hier schon zugerüsteten Spiegeln und Kennzeichenhaltern (jeweils von Modellcar Zenker aus Zwickau) auch die Kennzeichen und Hoheitszeichen angebracht.

    CIMG0372.JPG

    Der Zil 157 schon mit Hoheitszeichen und Kennzeichen aber noch ohne Spiegel.

    Viele Grüße Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2018
  2. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Guten Morgen,

    wie versprochen werde ich diesen Thread verfolgen. Anmerkung zum Trabant Kübel: mangels Türen war zwischen vorderem und hinteren Kotflügen eine grüne Schnur / Kette zum einhaken angebracht, sollte wohl verhindert das jemand während der Fahrt abspringt :D :D . Zeig die LKW bitte mal von hinten !

    P.S.: Man, die Uhrzeit als Du das geschrieben hast war ja verdammt früh ;(
     
  3. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Ja ja ein schöner Rücken (der, der Lkw's) kann entzücken. Leider muß ich erst die Fotos dafür machen. Sie kommen aber das sei versprochen. Zum Trost gibts gleich noch den Ural von vorn (hab ich vorhin nicht mehr geschafft). Nun ja für dich war es früh für mich spät (aber jetzt hab ich planmäßig 10Wochen keine Nächte mehr).
    So und nun zum Ural.

    CIMG0375.JPG

    Hier fehlt noch relativ viel, Hoheitszeichen, Kennzeichen und Spiegel, die ersten beiden Sachen hat er jetzt aber schon mal.
    Achso noch kurz zum Trabant, ich weiß der hatte normalerweise Ketten als Sicherung, jedoch weiß ich nicht wie ich die Kette, als Kette nicht als Schnur, nachbilden kann.

    Gruß Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2018
  4. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hallo Matthias,

    im Regelfall waren die Kettenglieder auch nicht in Natura zu sehen, die waren mit einer Plastikhülle abgedeckt / überzogen (diese war dann Grün, wie alles bei der Fahne). Es sollte daher eine Schnur ausreichen - sieht dann so aus: gucks Du

    [​IMG]

    Was hat der Ural auf den Kotflügeln ?? Sollen das Benzinkanister sein ? Gabs auch, bin ich gerade am Suchen nach Rohlingen, eine Abschleppstange auf der forderen Stoßstange wäre auch nicht schlecht, nur woher nehmen wenn nicht st .... Der Modellbahner ist daher immer nur auf der Suche :D .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2018
  5. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Dann werde ich das mal mit grün eingefärbten Faden probieren. Mal schauen wie das Ergebnis wird.
    Ich vermute das, dass Kanister sein sollen. Das allein weiß der Hersteller bzw. Rk-Modelle als Importeur. Denn eine Bauanleitung gab es zu den Bausatz nicht.
    Für Abschleppstangen kannst du doch dünne Messing- oder Kunststoffröhrchen nehmen, aus dünnen Draht 2Ösen gebogen und vorn und hinten eingeklebt bzw. eingelötet.

    Gruß Matthias
     
  6. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hallo Matthias,

    hier noch zwei Bilder vom P3 und vom Gaz 69.

    Moba 75.jpeg

    Moba 76.jpeg

    Moba 77.jpeg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2018
  7. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Erste Bauschritte des T72B

    Hallo Andreas

    Zunächst der Gaz 69 kommt dieses Jahr auch von Herpa. Er wird wohl ca.10€ kosten (und mir viele Nerven sparen, wer schonmal den Mac Resinbausatz montiert hat weiß was ich meine).

    So und nun zu den Bausatz des T52B, einen Bergepanzer. Das Modell wird von Arsenal M in Deutschland vertrieben und von Sdv-Modells aus Prag hergestellt. Wer den Hersteller kennt weiß also gleich, da ist viel Nacharbeit nötig.
    Der Bausatz des Modells wird aus mittelprächtigen Polysterol gefertigt das sehr leicht zu brechen droht. Auch haben die Bauteile viele Schwimmhäute die es vor der Montage zu entfernen gilt.
    Nun ein paar Fotos.

    CIMG0377.JPG

    Die noch nicht verbauten Teile an ihren Angüssen, zum Zeitpunkt des Entschlusses den Baubericht hier einzustellen war ich schon am bauen.

    CIMG0379.JPG

    Die bereits entstandenen Baugruppen, inzwischen ist auch die Zweite Kette montiert.

    CIMG0380.JPG

    Der Fahrzeugkasten in Rohbau von rechts vorn.

    CIMG0381.JPG

    T72B Rohling von vorn.

    CIMG0382.JPG

    von links.

    CIMG0383.JPG

    von hinten.

    CIMG0384.JPG

    nochmal die Kette im Detail.

    Für Fragen, Anregungen wie auch Kritik bin ich selbstverständlich offen.

    Gruß Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2018
  8. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hallo Matthias,

    Du schiebst in Deinen Beitrag die Bilder nach sowie entsprechende Kommentare, da der Beitrag schon gelesen war, taucht er nicht mehr auf der Liste der neuen Einträge auf. Antworte am besten stets neu bei Deinen weiteren Schritten.

    Anmerkungen gibt's sicherlich noch keine, noch sind ja nur logistische Vorarbeiten notwendig, auspacken, anschauen 8o , rätseln ?( , vorsichtig auseinandernehmen ;( , endgraten ..., insteressant wirds bestimmt beim Bemalen und ausgestalten. Hut ab für die Fummelarbeiten. Ich hab da ein Fertigmodell in seine Einzelteile zerlegt und neu bepinselt.

    Moba 82.jpeg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2018
  9. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Matthias und Andreas

    zum Thema Abschleppstange für den Ural.

    In der vorderen Stoßstange befindet sich keine Abschleppvorrichtung.

    Auf Originalbildern habe ich auch keine gesehen.

    Auf der Stoßstange vorne befinden sich zwei Haken, die meiner Meinug nach zum anbringen einer Schleppgabel oder von Seilen dienen.

    Gruß Otto
     
  10. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Nun ja der Beitrag ist heute während des Dienstes, binnen3 Stunden, mit den Handy, in den Pausen entstanden (gut wenn man da ne Internetflat hat). Während dieser Zeit war das Handy nonstop in den Beitrag eingeloggt, und ich kann immer nur ein Bild einfügen und muß dann absenden bevor mir das Handy abstürzt. Daher dauert das manchmal. Was hast du denn da für einen Panzer zerlegt zum bemalen und von welchen Hersteller ist er?
    @ Otto Ich hab Fotos gesehen wo ein Ural (allerdings 375) von nen KrAZ 250 abgeschleppt wird, ich meine mit einer Abschleppstange. Auch gabs genug Lkw wo die Abschleppstange unter der vorderen Stoßstange angebracht war.

    Gruß Matthias
     
  11. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Guten Morgen !

    @ Otto: zur Abschleppstange kann ich sagen, dass diese auf wenigen Bildern im Internet zu sehen ist, aus eigener Erfahrung kann ich aber noch sagen, dass ich sie in Natura gesehen habe auf / unter der Stoßstange, teils auch vorn am Fahrerhaus (unter dem Kühlergrill ...). Waren sicherlich nicht immer strukturmäßige Lösungen, hauptsache dran und mit - und immer gut mit Farbe versehen.

    @ Matthias: O.K. zum Hochladen der Bilder, das sind erschwerte Bedingungen. Das Modell ist von Herpa (Mini-Tanks), war und ist wieder ein T54 (der vordere auf meinem Bild - mit dem Kommandanten, die Luke lässt sich öffnen und von Krauthauser passt ein Kommandant gut rein).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2018
  12. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Freunde der NVA-Modelle wie auch alle anderen Modellfreunde

    CIMG0439.JPG

    Am T72-TK Bergepanzer ging es inzwischen etwas weiter. Die hinteren Aufbauten sind inzwischen angepasst und montiert. Wie bei Sdv üblich sind an den Teilen einige Nacharbeiten nötig gewesen die aber ganz gut gelungen sind. Etwas Spachtelarbeit steht aber trotzdem noch aus.

    CIMG0440.JPG

    Im zweiten Bild seht ihr den ersten Kuss zwischen den Ketten und den Panzeraufbau.

    Gruß Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2018
  13. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hallo Matthias !!

    Nun kann man ja erkennen was es werden soll. Viel Spaß und Erfolg bei den weiteren Arbeiten. Die Ketten (oberer Bereich) sitzen aber sehr weit oben, auf Bildern / Fotos liegen sie eher auf den großen Kettenrollen auf, zusätzliche obere Laufrollen sind mir nicht bekannt. Im Internetz gibt es hier entsprechende Bilder !

    Bei den Neuerwerbungen hattest Du auf Deinem Waggon den Trabant Kübel zu stehen, da es hier besser passt als in dem anderen Thread, ein Hinweis:

    Die Sitze sehen beige aus !! Das wären sie in Natura sicherlich nicht lange, Schwarz oder Grün wäre bestimmt besser.
     
  14. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Die Ketten bei den T72 sind original Marke Sdv Models. Da kommen aber im oberen Bereich eh noch so ne Art Schutzblech drüber, so das man es, wenn er mal fertig ist nicht mehr sieht.

    Zum Kübel, die Sitze hab ich in lederbraun gestrichen und anschließend mit Klarlack versiegelt. Folglich wirken die Sitze nur beige.

    Gruß Matthias
     
  15. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Kunstlederbraun !! Mehr war nicht drin für die Soldaten. :D :D :D
     
  16. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Moin Andreas

    Nun ja Kunstlederbraun hat noch kein Hersteller als Farbe im Angebot, dann wohl doch eher Lederbraun ;-) . Stellt aber Kunstleder dar.

    Gruß Matthias
     
  17. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Neues von der NVA

    Hallo

    Auch an den T72-TK (so die richtige Bezeichnung, übrigens auch ein Erlkönig den er wurde erst 1989 aus normalen T72 umgebaut) gab es, während ich keine Digicam hatte, kleine Fortschritte. Da der Bau ja fotografisch dokumentiert werden soll, ist nicht allzu viel geschehen.

    DSCI0039.JPG

    DSCI0040.JPG

    DSCI0041.JPG

    Bild 1 bis 3 zeigt den Bergekran, der soweit, noch vor dem Defekt der alten Digicam, entstanden. Die Bauteile sind allerdings sehr bruchgefährtet, so das ich ein paar Teile der Hydraulik aus Messingdraht neu fertigen muß.

    DSCI0042.JPG

    DSCI0043.JPG

    Bild 4 und 5 zeigen den T72-TK mit versuchsweise montierten Bergekran. Auch sind die gepanzerten Kettenschutzbleche inzwischen montiert.

    Gruß Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2018
  18. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Guten Morgen Matthias,

    Glückwunsch zur neuen DigiCam. Bei den Bildern 4 und 5 stört mich irgendwie die Abdeckung der Panzerketten, stimmt da was nicht, ist das Teil zu lang oder verkehrt herum ?? Ansonsten kann man ja nun erkennen wie es werden soll, ist schon eine tolle Fummelarbeit.
     
  19. RS1

    RS1 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Andreas

    Laut Bauanleitung sind die Bleche verkehrt herum, jedoch ist die Bauanleitung hier falsch, denn Vorbildfotos beweisen das die Kettenschutzbleche sorum dran waren. Allerdings sind sie zu lang. Im vorderen Bereich muß ich sie noch kürzen und den Radius der Wanne anpassen. Das geht aber, wenn es wie aus einen Guss wirken soll, besser und sauberer am Fahrzeug. Deswegen ist der Kran ja auch nur gesteckt. Und viele Kleinigkeiten sind noch gar nicht montiert.

    Gruß Matthias
     
  20. Amtmann

    Amtmann Mitglied

    Hab zwischenzeitlich auch ein Foto (von einem fertigen Bausatz) in der Bucht gefunden. Da wirst Du wohl die Blenden abschleifen müssen !! Dann mal viel Spaß und mach nichts kaputt ! :D
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren