Erst mal der Schattenbahnhof

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Siegfried, 24. November 2020.

  1. Siegfried

    Siegfried Aktives Mitglied

    Hallo zusammen,
    nach dem ich nun in Dänemark wohne, plahne ich nun eine neue Anlage. Die Anlage soll eine Modulanlage werden, mit Modulkästen 60 X 120 cm, die kann man gut alleine händeln. Die Höhe wird wohl so um einen Meter liegen.
    Ich kann mich so richtig austoben denn Platz habe ich genug, ( bitte nicht neidisch werden, es sind ca 170 ²m ) deswegen auch Module. Es ist ein alter Stall für Pferde und Kühe, aber noch ist dort reichlich zu bauen, neue Wände, Fussboden, Isolierung und und, einen neuen Stromanschluss habe ich schon legen lassen, ist alles so ungewohnt, die haben hier ganz andere EDV bestimmungen, in Verteilerkasten müssen Null und Phase zusammen weggeschaltet werden, also ist eine Sicherung für 220V immer 2 Polig. Heizung ist auch schon neu eingebaut, Pelletofen, bin gespannt was er so im Jahr verbraucht.
    So nun aber wieder zurück zur Moba.
    Geplahnt ist ein Schattenbahnhof über 5 Modulefür insgesammt 28 Zugeinheiten wo jede zu jeder Zeit ein und ausfahren kann. Gleismaterial ist Fleischmann Weichen mit leitendem Herzstück und Roco Flexgleise.
    Ich hoffe das jetzt reichlich Kritiken oder Belobigungen kommen, bin für beides dankbar.
    Also bis zum nächsten mal, bleibt alle gesund und schönen ersten Advent.

    Gruß
    Siegfried oder kurz Siggi
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2020
  2. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Siggi,

    na herzlichen Glückwunsch zu diesem Platz. Nur eine Frage Warum 120cm lang ? Die meisten Flexgleise haben 90 cm und somit wäre es einfacher. Auch in einen Kofferraum passen 90cm einfacher als die 120er. Die Idee ist mal der Hammer ;)
     
  3. Siegfried

    Siegfried Aktives Mitglied

    Hallo lok527596,
    ja warum 120 cm? Die beiden Einfahrseiten passen so wunderbar auf ein Modul und das Mittelstück auch, bei 90 cm hätte ich dann Schnitte mitten in den Weichenstrassen, und der Transport wäre absolut kein Problem, habe einen Anhänger 400 X 180 cm.
    Ich bin am überlegen vieleicht je drei Gleise noch mal zu unterteilen, man hat ja nicht nur lange Züge. Jetzt passen dort ganz leicht D-Züge mit neun langen Anhängern rauf, den Platz für einen Schienenbus oder kleinen Dampfzug zu verschwenden wäre vieleicht schade, na mal überlegen.
    Ich hatte glaube nicht gesagt das das ganze in N gebaut wird. Der Rest der Anlage wird mit Peco code 55 gebaut, sieht einfach besser aus die schlanken Weichen, zumindestens beim Bahnhof, Güttergleise werden dann mit den kurzen Weichen gebaut, aber das dauert ja noch.
    erst mal den Stall umbauen und hat man da mal keine Lust dann ist eben die Moba dran.

    Grüß
    Siegfried oder kurz Siggi
     
  4. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Siggi,

    vielen Dank für die Erläuterung :D
     
  5. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Siggi,

    170 m² für Spur N nenne ich mal ein anbitioniertes und traumhaft schones Projekt.

    Man könnte den sogenannten Schattenbahnhof begehbar hinter einer Kulisse entlang der Außenwand verlegen, dann vor der Kulisse mit mehreren Anlagenzungen in den Raum hineingehen und alle möglichen Modellbahnträume verwirklichen.
    Deine Abstellgruppen erinnern sehr schön an die Sortiergruppen eines größeren Rangierbahnhofs.
    Gleise mit kürzeren Zügen könnten da doppelt belegt werden und du gestaltest zusätzlich weitere Abstellgruppen mit kürzeren Gleisen für weitere Züge, so ließen sich die Abstellgruppen auch gut automatisieren.

    An den jeweiligen Endbahnhöfen wären solche Abstellgruppen ganz sinnvoll so könntest du auch bei zweigleisiger Streckenführung führ mehrere Stunden Fahrspaß sorgen wenn ein Zug dann mehr wie 1 Stunde benötigt, die gesamte Anlage zu durchfahren, wird es nie langweilig und für reichlich Abwechslung wäre ja gesorgt.

    Neidisch bin ich nicht, ich bin nur fasziniert von deinen Möglichkeiten die du dir und deiner Modellbahn gönnst.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  6. Siegfried

    Siegfried Aktives Mitglied

    Danke Ingo,

    bei dem reichen Platzangebot bietet sich ja auch eine Modulanlage an, man hat reichlich Platz um überall herumzugehen und seine Züge fahren zu sehen.

    Die gesamte Hauptstrecke wird zweigleisig, ich habe schon lange darauf hingekauft und jeden Zug doppelt, so das bei einem Kreisverkehr der anschein erweckt wird als wäre es ein Punkt zu Punkt Verkehr. Natürlich werden die Anhänger auch dann in der anderen Reihenfolge, Lok 1,2,3,4 und zurück 1,2,3,4,Lok, gekuppelt. Es wird auch eingleisige Abzweiger geben wo dann richtiger Punk zu Punkt Verkehr stattfindet. Das wird aber noch dauern, erst mal muss der Stall ausgebaut werden.
    Werde auch noch mal Bilder vom Stall hochladen damit Ihr seht was noch alles zu machen ist.

    Den Schattenbahnhof habe ich noch mal umgezeichnet so das auch kurze Gleise vorhanden sind, ich werde noch mal einen Teilausschnitt hochladen zur Ansicht.
    Jetzt stehen je Richtung 11 lange und 5 Kurze Gleise zur verfügung und jeder Zug kann jederzeit ein oder ausfahren

    So das erst mal, bis später



    Gruß

    Siegfried oder kurz Siggi
     

    Anhänge:

  7. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Aktives Mitglied

    Moin Siggi,

    ich habe bei meiner Abstellgruppe auf Weichen zwischen drin verzichtet und kann so bis zu drei Züge hintereinander abstellen. Man kann zwar dann nicht jeden Zug jederzeit abrufen, aber man braucht weniger Weichen. Die einzelnen Teile sind 142 x 70 cm groß, insgesamt 18 Gleise (ca. 240 cm), hinten im Bogen noch mal drei längere, für Wendezüge/Triebwagen 8 Gleise in der Mitte.
    Die Gleise sind von Roco, bei der Ausfahrt ohne Antrieb, polarisierte Herzstücke braucht man da eher nicht.

    Gruß
    Kai
     

    Anhänge:

  8. Siegfried

    Siegfried Aktives Mitglied

    Hallo Kai,

    ich mag keine Züge die hintereinander auf einem Gleis stehen und nicht ausfahren können, aber das ist meine Ansicht. Jeder darf ja so bauen wie es ihm gefällt.
    Das Gleismaterial ist noch alles von meiner alten Anlage und da ich im sichtbaren Bereich jetzt gerne mit Peco Code 55 fahren möchte sind die natürlich über, es sind ca 70 Stück und alle mit leitendem Herzstück, also keine Scheu und alle verbauen, lach.
    Die Module mussen aber noch eine Zeit warten, Holz ist hier in Dänemark richtig teuer, also warten bis ich wieder nach Deutschland kann, zur Zeit sind die Grenzen ja zu und wegen Corona muss man ja auch kein Risiko eingehen.

    Bis zum nächsten mal
    Gruß
    Siggi
     
  9. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Aktives Mitglied

    Moin Siggi,

    komm ruhig rüber, wenn sie dich lassen, ...
    ... denn geringere Inzidenzwerte als im Norden Deutschlands gibt es wohl im Moment nirgendwo (NF 22,3, SL 10,9, FL 23,3).

    Gruß
    Kai
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren