1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Für kinder toll für erwachsene naja :D

Dieses Thema im Forum "Neuheiten" wurde erstellt von hanny, 4. Januar 2011.

  1. Kute

    Kute Guest

    Sorgen habt Ihr 8o

    Viel schlimmer finde ich den Weihnachtsteddy, der mit ausdrucksloser Miene nach einem Druck auf den Bauch "Jingle bells" mit fürchterlicher Plastikstimme von sich gibt. :kotz:
     
  2. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Klaus, der Effekt bei den Teddys und dieser Polizeilok ist doch der selbe. Man sieht und hört sich das 2 bis 3 mal an. Dann wird man wahnsinnig und schmeißt den Kram in die Tonne. Beim Teddy ist das nicht so wild. Da sind dann 20 €uronen versiebt. Was solls. Ein bischen Spaß kann sein. Das ist mir dann auch die 20 Euros wert. Bei der Lok sind es über 300€. Da hört bei mir der Spaß auf. Ob Kinder, die solche Fahrzeuge toll finden, doch nicht lieber noch zwei, drei Jahre mit der Lego Eisenbahn spielen sollten, das ist m.E. die Frage.
     
  3. DRG-ler

    DRG-ler Aktives Mitglied

    Wer unbedingt sone Polizeilok braucht, kann sich diese auch selber bauen. Den Kindern isses doch egal, wie das Ding aussieht. Hauptsache bund, schnell und laut!
     
  4. Stephan

    Stephan Guest

    Nein, nicht wirklich.
    36793 - Polizeilok (einzeln, -FC Märklin-Lok 200:cool: € 139,95 UVP
    26566 - Polizeizug (Lok + 3 Wagen) € 169,95 UVP
    29131 - Startset Polizei (Lok + 3 Wagen + Schienenoval + MS 2 + Schaltnetzteil) € 279,95 UVP
    ;)

    Gruß
    Stephan
     
  5. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Stephan, rechne noch die Beruhigungspillen dazu und du kommst auf die 300€. :D
     
  6. Stephan

    Stephan Guest

    Ach so. Aber ob dann € 300,- reichen?
    [​IMG]

    Gruß
    Stephan
     
  7. pps

    pps Neues Mitglied


    Hallo,

    auch wenn ich als "Neuling" in dieser Gruppe vielleicht dem Ansinnen ausetze, dass ich dem Admin "nachschleimen" möchte :lol:, kann ich den Ausführungen nur zustimmen. Wenn sich jemand ein solches "Fantasy-Procukt auf die Schienen stellt, dann soll er. Ich nörgele ja auch nicht, wenn jemand hinter eine schöne 103 längenverkümmerte Märkin-Wagen kuppelt. :p

    Ich denke unser gemeinsames Hobby hat so viele Facetten, da passt auch ein Polizei-Lok-Fahrer mit Spass am "La-LÜ-La" hinein

    Beste Grüße

    Werner
     
  8. Kaede

    Kaede Neues Mitglied

    Als Neueinsteiger in Sachen Modellbahn finde ich Fantasieloks gar nicht mal so schlecht sie wirken auf Kinder sicher interessant da neben der Faszination Eisenbahn an sich noch ein großer Fantasieaspekt dazu kommt wo man noch eigene Welten erschaffen kann ohne auf die Realität so achten zu müßen.
    Wie ich klein war gab’s die Märklin Alpha eine futuristische Dampflok mit ebenfalls futuristischen Waggons, Autos etc.. bin sicher die Märklin Spezialisten kennen diese Serie noch. Die stand eigentlich lange Zeit immer auf den Wunschzettel ans Christkind leider hab ich sie nie bekommen und als ich alt genug war sie mir selber zu kaufen gab es sie nicht mehr.


    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=e4ZqLAnnvfw[/youtube]

    Also ich würde es gar nicht so schlecht finden wenn mal so eine Eisenbahn mit Fatasy-Thema gemacht werden würde abseits des üblichen stellen wir mal wieder eine [lexicon]Epoche[/lexicon] aus dem 20. Jahrhundert nach.
    Was jetzt die Frage einer Polizeilok betrifft sofern sie Spaß auf eine Anlage bringt warum nicht?

    Für die Leute die immer die Realität als Beispiel hernehmen:
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=E7N9qxLcVk0[/youtube]

    In diesem Fall eine Taurus-Lok der ÖBB die für Werbezwecke verwendet wurde sieht aber auch ganz schön skurril aus und das sogar im realen Leben. :lol:
     
  9. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo Peter!

    Ein Wort zur Alpha-Bahn. Ja, auch ich kenne sie noch. Aber sie wurde genauso wenig angenommen wie "Minex", "Maxi", "Circus Mondolino", "Magic Train" von Fleischmann oder "Play Time" von Roco. Alle diese "Versuche" endeten früher oder später ohne wirklich die angepeilte Zielgruppe (Kinder) erreicht zu haben. Auch den diesjährigen Batterie-ICE von Märklin sehe ich persönlich auch nur wieder als "Versuchsballon", denn mit China-Plastik-Optik in einem Längenmaßstab von 1:200 (??!) lassen sich Kinder, wenn überhaupt, nur kurzzeitig locken. Man darf gerade Kinder nicht unterschätzen, sie erkennen oft auch schon in jungen Jahren, ob eine Lok oder ein ICE so aussieht wie im Original. Das Batterie-ICE Startset soll zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft bei den Händlern liegen. Wie geht´s dann weiter? Der Papa (Opa, Onkel, usw.) kauft es, weil es so schön "billig" (= preiswert) ist. Bei der Bescherung wird es ausgepackt und damit gespielt bis die Batterien leer sind (wenn der Schenkende nicht vergessen hat die passenden Batterien dazu zu kaufen). Da Feiertag ist, können keine neuen Batterien gekauft werden und das Set wandert in die Ecke wo es dann liegen bleibt. Aber selbst wenn damit weiter gespielt wird, kommt ja früher oder später der Wunsch nach weiteren Fahrzeugen, Gleisen und Zubehör. Spätestens dann kommt für die meisten Eltern das "böse" Erwachen: weitere Batteriezüge gibt es nicht, man muß einen Trafo oder eine Digitalsteuerung (MS 2 + Zubehör) + "normale" Loks und Wagen + Gleise kaufen. Alleine schon die kleinste Gleisergänzungspackung kostet mehr als das Batterie-ICE Startset. Da sind dann schnell € 200,- bis € 300,- zusammen. Und dann stellt sich für die Eltern auch ganz schnell die Frage, ob sich diese Ausgabe überhaupt lohnt, weil der Sohnemann irgendwie doch keine soo große Freude daran hat und lieber mit seiner Spielekonsole spielt und man für das Geld ein halbes Dutzend Konsolenspiele bekommt, die man später auch noch recht gut wieder verkaufen kann.

    Noch zwei Hinweise:
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Eine große Schrift ist nicht nötig, wir können Deinen Beitrag auch in normaler Schrift gut lesen.[/font]
    Denke doch bitte daran Deine Beiträge mit Deinem Vornamen zu unterschreiben. Nicht jeder hat alle Deine bisherigen Beiträge gelesen und weis wie Du heißt. ;)

    Gruß
    Stephan
     
  10. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Moin,

    Kann die ÖBB denn nichts richtig machen?
    Noch nicht einmal ein Blaulicht auf dem Dach.
    Dabei hat Tante M* ein so schönes Muster
    hergestellt.

    :lol:
     
  11. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ich denke Kinder mit kindgerechtem Spielzeug zu erreichen ist schon ok. Nur im Zeitalter des Individualverkehrs, sprich Auto, kennt doch keiner mehr die Bahn. Negativschlagzeilen tuen ihr übriges. Da fehlt einfach die Bindung zur Bahn.
    In meinem Bekanntenkreis gibt es wenigstens 3 Jungs, die Eisenbahnverrückt sind, wohl schlimmer als ich, habe ich mir sagen lassen. Denen will und muß ich dieses Jahr unbedingt noch was bieten. Leider ist bei mir im letzten Jahr nicht wirklich was passiert. Aber jetzt ist bei mir offiziell der Herbst eingeläutet und ich werde die Anlage auch wieder ausmotten und weiter machen. Das hat aber nichts mit einem Sommerloch zu tun, sind nur äußere Umstände und zum anderen war einfach die Luft raus.
    Allerdings sind die auch schon über den Punkt der Spielzeugbahn raus. Die kann man auch nicht mehr mit Speilzeugeisenbahn hinter dem Ofen vor holen.
    Wie dem auch sei, auch wenn diese Polizeilok albern sein mag, so finde ich den Ansatz schon richtig, irgendwas muß man ja tun, Hände in den Schoss legen bringt ja auch nichts. Das dies für gestandene Modellbahner nichts ist, das ist schon klar.
     
  12. acecat

    acecat Guest

    Boah, das Ding ist echt krass!!! :dash:
    Das Video lief bei mir exakt 32 Sekunden bis zur Notabschaltung durch meinen zuckenden Zeigefinger.

    Angesichts des Blaulichtes mit Tatütata bekommt der Begriff "fliegende Überholung" im Einsatz einer solchen Lok glatt eine neue Bedeutung... :phat:

    Viele Grüße

    acecat
     
  13. Matze80

    Matze80 Neues Mitglied

    Hallo,

    wollt auch mal kurz meinen Senf ablassen:

    ich finde es ziemlich übertrieben eine reale Lok so unrealistisch auszustatten. Aber um den Nachwuchs an unser Hobby heranzuführen wäre mir persönlich fast jedes Mittel recht. Dass es soweit mit dem Nachwuchsmangel kam ist nicht nur unsere Zeit mit ihren vielseitigen Freizeitmöglichkeiten schuld, sondern meiner Meinung nach haben die Modellbahn-Hersteller selbst einiges vermasselt. Wenn also durch solch eine Geschmacksverirrung Nachwuchs gewonnen wird, hat das Modell seinen Zweck erfüllt. Mehr auch nicht. Ich sehe die Lok nur als Mittel zum Zweck an.

    Kann mir aber gut vorstellen dass das Modell irgendwann zum gesuchten Sammelobjekt wird. Gab ja schon öfter Kuriositäten in der Vergangenheit wobei man die Hände übern Kopf zusammenschlug und dann plötzlich waren sie hochbegehrt. Ich denk jetzt nur mal kurz an den Schnapskesselwagen einer Göppinger Firma.

    Mal sehn was die Zukunft bringt. Hoffentlich mehr Jugendzuwachs. Kann uns nur alle zugute kommen.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren