?? Anfänger Figuren etc. kleben?

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Neuer, 24. Juni 2006.

  1. Neuer

    Neuer Mitglied

    Hallo
    ich habe mal eine Farge soll ich Figuren und Autos und gebäude auf die Anlage kleben oder nicht.
    Es ist schon länger her zeit dem ich das letzte mal was auf einer Anlage gearbeitet habe und nun weis ich es nicht mehr wie ich das machen soll.
    Ich denke das ist eine einfach Frage.(leider für mich nicht)

    Danke schon mal für Antworten

    Danke

    Gruß Neuer
     
  2. Hallo,
    es hängt ganz davon ab;)
    -Wenn du deine Personen immer wieder umstellen willst, würde ich sie nicht ankleben, oder eben einen Hin/Weg Kleber benutzen.

    -Aber wenn du sie fix haben möchtest klebst du sie eben an.


    Ich werde sie ankleben.

    Grüße
    Sebastian
     
  3. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Kurz und schmerzlos: Die Figuren würde ich kleben, die Autos nicht.
     
  4. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Hallo!
    Genauso handhabe ich es auch. Ansonsten müßten die Figuren diese "Stellfüße" (schmale 5 - 10 mm im Quadraht an den Füßen geklebte Platte) erhalten. Wer seine zahlreichen Figuren jedesmal mühsam aufstellen will ... bitte sehr. Sieht aber beim Photographieren nicht so erhebend aus.
    Also lieber einen kleinen Tropfen Kleber unter die Füße. Die Autos hingegen passe ich sowieso meist der Epoche der verkehrenden Züge an, also bleiben sie "beweglich". Bei den Figuren kann man jedoch von Epoche III bis V großzügig darüber hinwegsehen, sie auszutauschen. In den früheren Epochen jedoch waren die Leute schon auffallend anders gekleidet!

    Andreas

    P.S. Dies war ein kleines Jubiläum:
    Der 500. Post.
     
  5. Neuer

    Neuer Mitglied

    Hallo
    alles klar!
    Werde die Figuren kleben und die Autos lassen.
    Wie sieht es mit Häusern und andern gebauten sachen aus?
    Kleben oder nicht?

    Gruß neuer
     
  6. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Bei den Häusern bin ich mir auch noch nicht so schlüssig, wie ich es mache. befestigen auf jeden Fall, wenn da nicht die Geschichte mit der Beleuchtung wäre. Wenn die Beleuchtung nur im "Erdgeschoß" ist, dann stellt das nicht das Problem dar, befindet sie sich aber im zweiten oder gegebenfalls im dritten Geschoß oder unter der Decke einer Halle oder Bahnhofes, dann wird ide Sache schon etwas komplexer.
    Es gibt ja noch die Möglichkeit, die Dächer mittels Holzleimes zu befestigen, um später die Glühlampen wechseln zu können, wenn da nicht die Geschichte mit den Masken wären.
    Brücken Baüme etc, werden dann natürlich auch geklebt. Das Gleiche gilt natürlich auch für Signale, Lampen und so weiter.
     
  7. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Also ...

    Bei Häusern, speziell wenn man sie beleuchtet, sollte man so vorgehen, daß man später die (hoffentlich nur selten) defekten Leuchtmittel einfach ersetzen kann. Ob einfach nur aufkleben oder richtig in die Landschaft einarbeiten, bleibt einem jeden selbst überlassen. Auf jeden Fall sollte man diese von den Herstellern meist mitgelieferte Grundplatte möglichst gut in der Landschaft verschwinden lassen.

    Andreas
     
  8. Neuer

    Neuer Mitglied

    Hallo
    ja das andere ist ja klar.
    Aber Häuser eben. Ich weis nicht was ich da machen soll. Was da das beste ist.
    Hoffe mir kann da jemand helfen
     
  9. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Was soll man da sagen?
    Sicher ist die Meinung von Andreas schon richtig, wenn man auch die Sache mit dem Licht beachten muß.
    Ich selber werde sie, wie bereits erwähnt, auf der Anlage "kleben" und/oder in die Landschaft einarbeiten, an das meiste Licht kommt man schon von unten ran. Und für den Rest muß man sich eben etwas spezielles einfallen lassen.
     
  10. Hallo,

    ich klebe die Gebäude fest und versuche die Grundplatte in den Landschafts-Gips mit zu integrieren, wenn möglich.
    Zum Wechsel der Beleuchtung mache ich folgenden Trick-

    http://www.familiegraef.com/hausbeleuchtung.htm

    Dampfende Grüsse
    Werner
     
  11. Neuer

    Neuer Mitglied

    Hallo
    werner das ist eine gute idee.
    Das werde ich wohl so machen wird man noch sehen.
    Also dann dakne für alle Tipps.
    Meine Entschluss ist ich werde die Häuser kleben.

    Gruß Neuer
     
  12. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Die Idee an sich ist nicht schlecht.
    Aber wie sieht es in dieser Position mit der Ausleuchtung im Inneren aus, gibt es da keine Probleme mit dem Werfen von Schatten?
    Ich könnte mir vorstellen, das in Richtung Fassung die Sache etwas dunkler wird.
     
  13. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Ja ...

    Ich hätte die Birne aufrecht gestellt.

    In einem meiner Häuser habe ich im Boden eine Art Falltür eingebaut, auf der die Lampe steht.
    Bei anderen ist das Dach mit Klebstoff nur "gepunktet", so daß es beim Transport zwar hält, sich aber trotzdem ohne Beschädigungen abnehmen läßt.

    Andreas
     
  14. Hallo Jörg,

    die Ausleuchtung ist sicherlich nicht gleichmässig bei meinem Beispiel, ist sie das in einem "echten" Haus?
    Die Zimmer (beim Vorbild) haben doch nicht alle gleichstarke Beleuchtung und bei meinen Modell- Wohnhäusern klebe ich einen Teil der Fenster sowieso mit schwarzer Pappe zu.

    Schönen Wochenanfang und dampfende Grüsse
    Werner

    PS. Der "Letzte" macht das Licht aus :)
     
  15. Halo,
    sollte man nicht das Loch abdecken, damit kein Licht
    nach untn geht?
    Es schaut nähmlich nicht gut aus wenn unter der
    Anlage überall Licht ist;).

    Grüße
    Sebastian
     
  16. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Das mußt Du positiv sehen, sparst die Handlampe bei der Fehlersuche. :biggrin:

    @ Werner
    Natürlich hast Du sogesehen 100%ig recht. Irgendwie hat man bei der Modellbahn immer den Gedanken der perfekten heilen Welt.
    Man könnte den Socken auch nach hinten drehen, dann hat man ja wieder die perfekte heile Welt.
     
  17. Größere Dachteile (wie beim Lokschuppen), Gebäude, Signale, Lampen habe ich früher mit transparentem bzw. dauerelastischem Silikon angepunktet bzw. fixiert. Bei N klappt das gut, zumal man das Zeugs immer praktisch rückstandfrei wieder abbekommt bzw. das Material leicht wieder von der Platte zu lösen ist..

    Figuren - die ohne Standplättchen hatte ich angeklebt, was ich aber nicht mehr machen werde. Figuren bekommen da "Klumpfüsse".

    Fahrzeuge: tja, stösst man vor die Anlage verrutscht unter Umständen alles was lose drauf ist. Da habe ich mir jetzt gedacht kleine zurechtgeschnittene Stückchen von diesem beidseitig klebendem z. B. "TESA-Klar"-Klebstreifen zu nehmen.

    Häuser: manch einer - ich habe es noch nicht probiert - nimmt auch hierfür diese beidseitig haftenden (Foto?)-Pads z. b. von "Pritt".
     
  18. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Diese Pads werden aber nicht lange halten. Die halten ja nicht mal die Bilder im Album auf Dauer.
     
  19. Joerg:
    von diesen Pads gibt´s diverse Varianten:
    1 x mit beidseitig abziehbarer Folie bzw. Klebefläche (gedacht um Vitrinengardinenstangen wieder anzupappen - oder eben für Fotos)

    = na. ja - nach 2-3 Jahren kommt bei uns das Ding wieder runtergerasselt - da wird´s sicher ein Häuschen, Dach oder Auto ähnlich lange fixieren (aber nur auf glattem bzw. sauberen Untergrund).

    (Die klassischen Fotoecken natürlich nicht - die kleben ja nur einseitig).

    Und diese beidseitigen Klebebänder (ich hab eines von Tesa, das andere ist "No Name") sind auch nicht zu unterschätzen - das von Tesa klebt dermaßen, da rupfst Du irgendwann beim Entfernen den Untergrund bzw. die Lackierung mit ab, der andere glasklare Klebstreifen dagegen ist moderat und tut unauffällig ordentlich haftend seine Pflicht (die Zündholzschachtelsammlung klebt so schon fast 5 Jahre am Wanddisplay).
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren