? Digital Fleischmann FMZ Digital Control DC 6803

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Günni, 20. März 2005.

  1. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Mit den Teilen kannst du loslegen und brauchst ( abgesehen von einer Lok mit Dekoder ) nichts mehr.

    Warum willst du für die zweite Anlage ein weiteres System ?
    Wenn du bei der auch ROCO verwendest, kannst du z.B. die Maus bei dir ausstöpseln und an der anderen Anlage anschließen und mitbenutzen. Ich würde nicht 2 Systeme verwenden.
    Davon mal abgesehen ist ARNOLD immer noch tot, was z.Zt. keinen weiteren Ausbau zuläßt. Würde ich dir nicht empfehlen.
     
  2. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ich hab mir mal gestern ein paar Minuten genommen und mal was zum Thema FMZ durchgelesen.
    Also was mir aufgefallen ist, das dort stand, da nur 32 Loks betrieben werden können. Na gut dachte ich mir, das geht ja noch. Dann stand zum Format, das unterstutzt wird bei den Fleischmann-Decodern FMZ und DCC. Stellt sich mir die Frage, ob die Zentrale wiederum nur irgendwelche besonderen Formate von Fleischmann unterstätzt, ähnlich wie Selektrix (oder hab ich da was falsch verstanden?).
    Und der größte Hacken ist wohl. das ständig 20 Volt am Gleis anliegen. Das heißt also, jede Lok und jeder beleuchtete Eagen muß umgerüstet werden, von 14 oder 16 Volt Glühlampen auf 24 Volt.
    Das finde ich persönlich nicht gerade prickeld.
     
  3. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Ich habe das FMZ Handbuch hier. Das habe ich bei meinem ehemaligen Moba-Händler in Hamburg gekauft, weil ich erstmal sehen wollte, was das Teil kann.
    Ich habe mich dann dagegen entschieden, z.Teil aus den von Joerg erwähnten Gründen ( Volt ), teils aus Gründen der Bedienung. Um bei der großen Zentrale eine Weiche auf Abzweig zu stellen mußt du 5 Schritte unternehmen. Außerdem steht das Ding an einem Ort. Handregler muß man extra kaufen und kann am Handregler auch nur die Geschwindigkeit wählen. Alle anderen Funktionen gehen nur von der Zentrale aus.
    Von fehlender CV-Programmierung und im Fleischmannsystem gefangen sein ganz zu schweigen.
    Ich rate dringend davon ab. Absolut nicht mehr zeitgemäß!
     
  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Günni hat das Teil ja wohl schon, daher dürfte es wohl zu spät sein.
    Aber was Maxi geschrieben hat, macht mir irgendwie Kopfzerbrechen.

    Das sieht doch so aus, als wenn die Zentrale mit den neuen DCC-Decodern nicht klar kommt. Und das wäre dann der Knackpunkt. Er könnte nur Decoder von Fleischmann verwenden. Also nichts von wegen billige Tams-Decoder oder auch hochwertige Decoder von Zimo oder so.
     
  5. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Hallo Jörg,

    meine bescheidene Frage entstand ja aus leichter Verwirrung. (in meinem Alter darf mal vorkommen :D )

    Aber er wollte ja die Lokmaus für seine Kinder nutzen und
    das FMZ-Teil für seine Anlage.

    Aber wenn ich das richtig gelesen habe oben, hat er den
    Kauf des FMZ-Teil ja rückgängig machen können.

    Gruß
    Maximilian
     
  6. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Wenn dem so ist, hat er eine gute Wahl getroffen.
    Mit dem Rocosystem ist er auf jedenfall besser bedient.
     
  7. Günni

    Günni Mitglied

    HI,
    kommt vielleicht jemand aus dem Bereich Lübeck-Ratzeburg? Der mir vielleicht ein oder Zwei Loks umbaut? Und der noch von Privat ein oder Zwei Decoder zu vergeben hat wäre super.In HL-RZ man mag es kaum glauben gibt es so gut wie keine Moba Händler. Wäre nett wenn sich einer melden würde.

    Mfg
    Günter
     
  8. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

  9. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Erst mal muß die Frage eindeutig beantwortet werden, ob Günni nun die Fleischmann-Zentrale sein eigen nennt oder aber das Roco-System.
    Wenn Günni nun doch die Fleischmann-Zentrale hat, dann ist immer noch offen, ob die mit dem DCC Format klarkommt, das weiß ich nämlich auch nicht.
     
  10. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Hallo Jörg,

    diese Frage ist doch längst geklärt:

    Daraus lese ich jedenfalls, das er derzeit nur das Rocosystem hat.

    Gruß
    Maximilian
     
  11. Günni

    Günni Mitglied

    Hi,
    stimmt habe jetzt nur noch die Lokmaus, aber das ist ja irre, 2 Städte und nichts zu machen. Habe mal direkt im Spielzeugladen nachgefragt die auch Moba Sachen haben. Kein Problem wird verschickt Wartezeit bis zu 4 Wochen und mit allem drum und dran kostet mich der Spass fast 100 Euro das ist doch schon krank deshalb versuche ich es auf diesem Wege. Meine Nähe, günstig, Privatumbau aber da habe ich wohl oder übel Pech.

    Mfg
    Günni
     
  12. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Hi Maxi
    Für mich war das garnicht so eindeutig, auch wenn das schon mal erwähnt wurde. Wie dem auch sein, jetzt ist es eindeutig geklärt.

    Das mit den Preisen ist schon so eine Sache. Aber mal so gesehen, die Decoder kosten je nach Hersteller in etwa zwischen 10 und 30€ und der Umbau kann unter Umständen auch nicht ganz ohne sein.
    Habe bisher 4 Loks mehr oder weniger selber umgebaut. An einer haben wir so in etwa 7 Stunden gesessen (Lok selber wegen Einbau des Lautsprechers beim Loksound3 vollkommen zerlegt).
    Im Durchschnitt sollte sowas aber bei Geübten zwischen 3 und 4 Stunden vergessen sein, bei Loks mit Schnittstelle wird der Decoder nur aufgesteckt, sollte also mit ca. 1 Stunde abgehandelt sein.
    Also bei zwei Maschinen zu insgesamt 100€ mit Decoder sollte bei einem Händler schon in Ordnung sein.
    Ich weis, den Schotter muß man auch erst mal verdienen. Aber zum einen ist die Modellbahn als Hobby auch schon sehr teuer und zum anderen muß der Händler auch noch was dabei verdienen und leben kann er vom Umbau schon garnicht.
    Aber das ist natürlich meine Meinung.
    Leider wohne ich dafür schon ein wenig weit weg, sonst würde ich es mal in einer ruhigen Minute probieren.
     
  13. Günni

    Günni Mitglied

    Schade na ja da kann man nichts machen aber der Umbau vom Preis her bezieht sich auf eine Lok.
    Mfg
    Günni
     
  14. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Was willst du denn umgebaut haben?
    Das ist mir nicht so richtig klar geworden.

    Geht nicht gibt es nämlich eigentlich nicht.

    Gruß
    Maxmilian
     
  15. Günni

    Günni Mitglied

    Hi,
    Ich möchte gerne 2 Loks umgebaut haben, das eine ist eine Lok von Fleischmann mit der Bezeichnung:
    BR 218 mit Schnittstelle Nem 651
    die 2. ist eine BR 103 ohne Schnittstelle, aber die ist momentan nicht so wichtig ich möchte erst einmal die BR 218 umgebaut haben. Ich selber traue mich da nicht ran kein Bock was zu verschiessen.

    Mfg
    Günni
     
  16. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Hallo Günni,

    jetzt kommen wir der Sache doch schon näher.

    Die 218 mit der 651 Schnittstelle dürfte dabei das geringere Problem sein.

    Durch die Schnittstelle ist davon auszugehen, das Motor und Beleuchtung
    massefrei sind.
    Allerdings sollte die 651er Schnittstelle gegen eine 652 Schnittstelle getauscht
    werden oder evt. sogar der Decoder ohne Schnittstelle eingebaut werden.

    Die Decoderauswahl richtet sich logischerweise nach dem verfügbaren Platz
    und danach, was der Motor an Stromvebrauch hat.
    Ohne dieses Wissen kann man schlecht eine Decoderempfehlung aussprechen.

    Bei der 103 sieht es widerrum etwas anders aus.
    Von welchem Hersteller ist die Lok?
    Wenn sie von GFN ist, müsste man diese Lok erstmal durchmessen, inwieweit da Masseverbindungen vorhanden sind.
    GFN hat da leider noch ein paar alte Schätzchen in seinem Programm welche sich nicht ganz Problemfrei darstellen.
    Die Decoderauswahl richtet sich dann nach den gleichen Punkten wie bei der 218.

    Die Scheu vor einem Umbau kann ich verstehen, wenn man in diesen Dingen
    nicht bewandert ist.

    Wir können auch derne mal telefonieren deswegen.
    Priv. Tel. Nr. aber nur über E-Mail. Meine Addy steht im Profil

    Gruß
    Maximilian
     
  17. Günni

    Günni Mitglied

    Hi,
    die BR 103 ist von Fleischmann.
    Günni
     
  18. Günni

    Günni Mitglied

    Ist die Mail angekommen???????
    Günni
     
  19. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Hallo Günni,

    hab mich mal schlauer gemacht.

    Die 103 hat also noch den alten Rundmotor von GFN drin.
    Da muss evt. das Motorschild getauscht werden. Kommt halt drauf an
    wie alt das Schätzchen ist.

    Wenn das getauscht werden muss, kommt der Umbau auf ca. 10-15 Eur
    plus Decoderkosten.
    Machbar ist es sicherlich, die Frage ist halt nur ob sich das lohnt.

    Gruß
    Maximilian
     
  20. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Hatte dir geantwortet.

    Gruß
    Maximilian
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren