Gleisplanung Gleis an der Wand entlang

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von OVW, 10. Januar 2005.

  1. OVW

    OVW Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Erst einmal Glückwünsche zu Eurem gelungenen Forum.

    Ich bin neu hier und hätte gleich schon ein paar Fragen :)

    Vorgeschichte: Nachdem ich im Keller meiner Eltern gestöbert habe, sind mir aus meiner Kindheit drei Fleischmann Loks aus meiner Kindheit (vor über 20 Jahren) in die Hände gefallen. Die plötzlich wiedererwachte Faszination führte mich gleich in den nächsten Spielwarenladen in dem ich mir dann auch "unbedingt" eine Fleischmann Sonderedition kaufen musste (Schlepptenderlok im fotograuen Anstrich)

    Da ich jedoch eher die Lokomotiven und Wagons anschauen möchte und keine Modellbahnlandschaft (auch wenn mich jetzt einige hier steinigen werden :D )
    Hatte ich mir überlegt im Wohnzimmer über die Tür-und Fensterrahmen also einmal rundum ein Gleis zu legen auf dem eine Lokomotive mit Wagons fahren kann. Hat jemd. von Euch so etwas schon einmal gemacht? Gibt es vielleicht für so ein Vorhaben ein fertiges System, oder nimmt man(n) am Besten schmale Holzlatten und kleine Winkel?

    Für Eure Antworten besten Dank im voraus.

    Oliver
     
  2. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

  3. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Hab ich das richtig verstanden, Du möchtest an der Wand lang und dann über Fenster und Türen?
    Auerha, das ist ja nur mit Gleiswendeln zu realisieren.
    Das würde ich aber den Maschinen nicht zumuten wollen. Eine Gleiswendel ist eh schon eine gewisse Belastung für das Material, weil man sie im Heimgebrauch eher etwas zu steil macht, was das Gefälle angeht, denn Keiner kann es sich im Normalfall leisten, eine Gleiswendel mit 2 Meter und mehr Durchmesser zu bauen. Irgendwo kraucht man irgendwo um den guten Meter herum. Dann hat man einen Abstand von Ebene zu Ebene vielleicht gute 12 bis 15 cm. und das rechne Dir mal auf Türhöhe aus, wie viele Wendeln man braucht.
    Die Idee mit der an der Wand lang kam hier im Forum die letzte Zeit des öfteren zu sprechen, aber nicht unter diesen Bedingungen. Darüber sollte man also noch mal sprechen.
     
  4. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Da wäre eine LIFT-OUT-BRIDGE besser.

    Ein Teil, welches zum öffen der Fenster und Türen herausnehmen lässt... :]
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ist aus meiner Sicht gleich hinter der Tür auch nicht zu empfehlen. Vergißt Du mal die Tür abzuschließen und einer reißt von außen die Tür auf, schon ist es geschehen.
    Und auch aus Sicherheitsgründen würde ich sowas nicht empfehlen. Ist mal irgendetwas, dann kommt niemand mehr ohne weiteres ins Zimmer.
    Anders wäre es, wenn die Tür nach Außen auf geht, aber das wirst Du wohl in den seltesten Fällen haben.
     
  6. OVW

    OVW Neues Mitglied

    Hallo Big Rolando,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Der Link ist wirklich gut. Aber das Brett sollte so wenig tief wie möglich sein. Ein Gleis rundum würde für meine Zwecke völlig ausreichen. Je unauffälliger das Gleis ist desto besser. Am Liebsten wäre mir ja wenn das Gleis auf einem schmalen Glas Regal um die Wände laufen würde mit gebürsteten Edelstahlwinkeln, aber das ist zu teuer :D

    Kostengünstiger sind vielleicht diese langen Nut- und Federbretter wenn man sie weiss lackiert und mit Winkeln an der Wand besfestigt, sind aber wohl nicht stabil genug. Nachdem was ich auf Deinem Link gesehen habe schaut die Modulkonstuktion hier wesentlich stabiler aus.

    Das Gleis soll ÜBER der Tür von Anfang an laufen und nicht auf einer tieferen Ebene anfangen. d.h. ich sehe die Lok fahren wenn ich etwas höher schaue...

    By the way: Die alten Loks aus meiner Kindheit haben jetzt über 20 Jahre Keller auf dem Buckel (allerdings in Originalschachtel), ist es besser vor der Inbetriebnahme eine Inspektion beim Fachhändler durchführen zu lassen (spröde Antriebsgummis und verdunstetes Öl austauschen etc...) ?

    Grüße

    Oliver
     
  7. cargo

    cargo Guest

    Also für eine Spur würden schon 25cm breite völlig ausreichen, da kannst dann schon nen schöen Bahndamm drum rum bauen.

    Ich wüde nur die Zahnrächen etwas öen, mehr nicht. Ich hab Loks, die sind in ihrem Leben noch keine 1/2 Stunde gefahren und seit 1970 verpackt - leicht öen, ohne Probleme
     
  8. Marcel

    Marcel Mitglied

    Hallo Oliver

    Für Dein Vorhaben würden eigentlich 6cm Bretttiefe schon ausreichen, wobei du bei den Wandecken dem Radius entsprechend weiter von der Wand weggkommst. Wenn du gestrichene Fenster mit gestrichenen Sturzbrettern hast, wäre es allenfalls sinnvoll, die Bretter in derselben Farbe zu streichen. Vielleicht kannst du gleich die Sturzbretthöhe übernehmen. Es gibt Montagesysteme mit welchen du die Bretter unsichtbar montieren kannst, also ohne sichtbare Konsolen
     
  9. OVW

    OVW Neues Mitglied

    Hallo Marcel,

    danke für den Tip, wenn man die Bretter ohne sichtbare Konsolen anbringen könnte, wäre natürlich sensationell !!!

    Gibt es so etwas im Baumarkt ?

    Grüße

    Oliver
     
  10. Marcel

    Marcel Mitglied

    Allenfalls weiss da eher ein Schreiner bescheid.

    Ich kenne ein System, bei welchem ein rechteckiges Profil an die Wand geschraubt wird. Das Brett hat rückseitig eine Nute, in welche das Profil passt. Nach dem Draufstecken wird das Brett von oben mit Schrauben fixiert.
     
  11. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Besorge dir vier dünne Stahlseile und säge aus einer Holzplatte einen ovalen Schienenkreis aus. Den hängst du dann unter die Decke.

    Vorbild : Märklin

    Dort ist das Oval aus Glas . Dann fährt dein Zug immer im Kreis und stört nicht.
     
  12. OVW

    OVW Neues Mitglied

  13. Marcel

    Marcel Mitglied

    .....und die Kurven?
     
  14. OVW

    OVW Neues Mitglied

    Da wird wohl ein Brett für die Ecken mit Winkeleisenbefestigung herhalten müssen... :D :D :D

    Grüße

    Oliver
     
  15. mario

    mario Neues Mitglied

    OVW
    Ich möchte dir anraten, die Bahnen vor einem längeren Einsatz immer noch mal durchchecken zu lassen. Sind das alte Märklin oder von einem anderen Hersteller?
     
  16. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil :p :hihihi:

    Hat doch von Fleischmann geschrieben ;)
     
  17. mario

    mario Neues Mitglied

    Tschuldige, Markus. Hatte kaum Zeit in den letzten Tagen
     
  18. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Ist doch nicht schlimm, kann doch jeden mal passieren. Ist doch nicht böse gemeint :schueller:

    Der Herr da rechts neben dir is dumm oder ;) :wolke666:
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren