1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Gleisplan erstellung bzw Anregungen

Dieses Thema im Forum "Gleisbau und -planung" wurde erstellt von Daniel2706, 1. Dezember 2011.

  1. Daniel2706

    Daniel2706 Neues Mitglied

    So, da bin ich auch mal wieder, und bringe auch gleich ein Problem mit grins. Habe mir das WinTrack besorgt, bin einiges am testen usw. Nur komme ich einfach nicht zu einem Ergebniss was funktionierern könnte. Anbei mal ein Bild von dem jetzigen entwurf. es wäre nett von euch vielleicht diesen umzuändern, oder zu ergänzen.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  2. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Du bist gut... 8| :D
    Um da was zu ändern, wäre es sinnvoll uns zu verraten was Du bewerkstelligen möchtest.
    Fakt ist aber eins: Gleise parallel zur Anlagenkante zu verlegen wirkt immer langweilig.
    Nächste Frage: Kannst Du Deine Anlage in mehreren Ebenen bauen? Das würde sich bei diesen Platzverhältnissen anbieten.
     
  3. mannisid

    mannisid Guest

    Hallo,

    mal ehrlich was soll man denn daraus machen?

    Du willst eine Modellbahn bauen dann wäre es...

    ...erstmal wichtig das du dir klar wirst was du möchtest! Eine Nebenbahn? Eine Hauptbahn? Liegt dein Schwerpunkt mehr beim rangieren? Willst du Züge fahren sehen?

    ...gut wenn du dir über den Raum und die Anlagenform klar wirst! Das ist ja bei dir der Fall.

    ...hilfreich wenn du das Internet nach [lexicon]Gleisplan[/lexicon] durchforschen würdest die dir gefallen! Gleisplandatenbank Lokalbahnen

    ...gut wenn du dir ein paar Pläne suchst die in Frage kommen und die hier postest.

    Dann können wir dir sicher bei der Umsetzung helfen!

    So können wir dir zwar Pläne zeichnen aber es wird dir vermutlich nicht helfen.

    Also hilf uns dir zu helfen! ;) :p
     
  4. Daniel2706

    Daniel2706 Neues Mitglied

    Hallo

    Eigentlich wäre meine Frage gewesen, was ihr aus den Platzverhälltnissen machen würdet. Bringe mich mit dem Programm um....na klar würde es mir gefallen wenn ich noch ne zweite Ebene haben könnte. Schön wäre echt mal zu wissen was ihr machen würdet.

    Gruß Daniel
     
  5. jjk_61

    jjk_61 Mitglied

    Hallo Daniel,

    so funktioniert das nicht. Über ein paar Eckpunkte musst Du Dir schon Gedanken machen.

    Prinzipiell kannst Du alles machen, aber es sieht dann vielleicht nicht wie eine Modell-, sondern wie eine Spielbahn aus. Es ist alles in Ordnung, wenn esDir gefällt. Ich habe Anlagen gesehen, die hatten Betrieb auf mehreren Ebenen ohne jede Landschaft oder eine Anlage, die war komplett in Schwarz-Weiß gehalten. Du kannst aber auch eine feinst detaillierte Nebenbahn im Gebirge oder an der See bauen. Vielleicht besuchst Du einfach einmal eine Ausstellung und bekommst so einen Eindruck, was es so alles gibt.

    Wichtig wäre es, wenn Du Dir über Deinen Fuhrpark Gedanken machst. Was hast Du schon, was willst Du noch. Dann kannst Du mehr Hilfe bekommen.

    Grüße

    Jürgen
     
  6. Daniel2706

    Daniel2706 Neues Mitglied

    @Jürgen

    Hallo....

    Ich hatte mir vorgestellt rechts auf dem Stck einen großen Tunnel bzw Berg zu bauen der mehrgleisig und zweistöckig seien sollte. Die ganze hintere Front wollte ich so gestallten das sie mit zwei Brücken die Strecke überbrückt. Auf der Linken Seite hatte ich mir vorgestellt ein Bergwerk zu bauen(Schacht Walsum). Mittig und im Vordergrund der Anlage wollte bzw dachte ich mir einen Haupt wie Güterbahnhof zu gestallten. Da Ich absoluter neuanfänger bin, und mit dem programm WinTrak keine guten freunde werde hatte ich deshalb meine frage hier gestellt. Gut, es waren recht wenig Infos die ich gegeben hatte, aber ich denke das habe ich ja jetzt geändert. Züge wollte ich so an die 5 Stck fahren lassen. Besitze eine MobileStation.

    Gruß Daniel
     
  7. V 100080

    V 100080 Mitglied

    Weniger ist mehr, ...

    Hallo Daniel,
    leider ist es nicht möglich auf dieser kleinen Fläche auch nur annähernd das zu bauen, was du dir vorstellst. Allein für die Schachtanlage bzw. das Bergwerk benötigst du mindestens den Platz, welcher dir jetzt zur Verfügung steht. Im MWO hättest du dir das anschauen können (leider geschlossen). [lexicon]Bahnhof[/lexicon] und Güterbahnhof benötigen mindestens 6 Meter in der Länge, eher mehr. Radien im sichtbaren Bereich sollten möglichst über 600 mm liegen. Durch deinen Platzmangel wirst du mit WinTrack nicht glücklich, da du etwas zuviel willst.
    Mir steht ein Raum von 4 x4 m zur Verfügung. Hier entsteht eine Nebenbahn, da der Platz für mehr nicht ausreicht.

    Aber letztendlich ist es deine Entscheidung was du auf deiner Anlage alles instalierst. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei der Modellbahnerei.
     
  8. Daniel2706

    Daniel2706 Neues Mitglied

    jan

    Das ist ja das was ich meine, einer von euch Profis müßte doch in der lage sein bzw wäre es nett mir mal einen Plan mit WinTrack zu erstellen mit dem was möglich ist....wobei ich finde den Platz den ich habe gar nicht mal so klein.

    Gruß Daniel
     
  9. schneeflocke33

    schneeflocke33 Aktives Mitglied

    Hallo Daniel,

    wenn ich Profi wäre, würde ich sagen, zeig doch mal her, was du bisher selber schon zu Papier gebracht hast bzw. wie weit du mit Wintrack gekommen bist. Da ich aber selber noch ganz grün hinter den Ohren bin, kann ich das nicht schreiben.
    Ich selber hab mich auch schwer mit Wintrack, versuchs doch mal mit Handzeichnungen, das hat mich in meinem Gedankenkarussel auf jeden Fall etwas weiter gebracht, dann hab ich das auf meiner Platte alles mal mit Kartons, Bildchen und ausgedruckten Gleisen aufgelegt und gemerkt, was so alles nicht geht.

    Versuchs einfach mal.
    (Ups, den [lexicon]Gleisplan[/lexicon] hab ich wohl übersehen ... sorry - versuchs dennoch auch mit Papierzeichnung, die Elemente zu integrieren, die du geplant hast)

    LG HEIDI
     
  10. mannisid

    mannisid Guest

    Hallo,

    das was Heidi geschrieben hat ist ein sehr guter Vorschlag. Zeichne etwas mit Hand, probier es aus, überleg dir wielang deine Züge werden sollen und überleg ob das dann geht. Wenn du dann etwas von Hand gezeichnet hast dann werde sicher nicht nur ich dir behilflich sein es in Wintrack umzusetzen.
    Dann kannst du es in Wintrack selbst probieren oder wenn es nicht geht machst du neue Handskizzen. Schau dich aber im Internet um es gibt viele gute Anregungen.

    Im Moment werde ich den Eindruck nicht los das du erwartest das dir jemand eine Anlage für deinen Platz entwirft, aber bitte bedenke dabei das das auch für Profis nicht mal eben so schnell gemacht ist.
     
  11. V 100080

    V 100080 Mitglied

    Hallo Daniel,
    um dir einen Plan erstellen zu können, solltest du deine vielen Wünsche reduzieren. Der Platz reicht nun mal nicht für 'ne zweigleisige Hauptbahn mit Werkanschluß (Zeche), großes Bahnhofsgedöns und großer Brücke und den sonstigen Schickanen. Wenn das alles drauf geht sieht es nur wahnsinnig überladen und damit Sch... aus.
     
  12. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    Den Märklinkram verkaufen und ...

    mit Spur [lexicon]N[/lexicon] das Gedöns bauen...

    Gruß
    Kai
     
  13. keepout

    keepout Mitglied

    Hallo Daniel!

    Nur so eine Frage am Rande: hast du dir die Links, die ich dir angegeben habe, angesehen? Alleine auf dieser Seite findest du zig Anregungen und Weiterverlinkungen zu wunderschönen Themen.

    Ich zwack jetzt mal ein Beispiel heraus, ohne zu wissen, was du eigentlich bauen möchtest, weil du darauf keine Antwort gibst: Das ist zum Beispiel für ein recht durchdachtes Szenario - eines von vielen auf dieser Seite:

    http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/forum/staedtel_gross.png


    Ich gebe dir nocheinmal den Rat, zu Stöbern und zu Studieren, dir im Klaren werden, was du gerne möchtes und dann beginnst du zu zeichnen/ wintracken. Und dann können wir dir auch helfen - und gerne auch noch.

    Gruß
    Andreas
     
  14. V 100080

    V 100080 Mitglied

    Hallo Andreas,
    schön das du die Website von Thomas Englich schon mit in die Wertung bringst. Aber bei diesen Anlagenvorschlägen paßt nun mal kein großer [lexicon]Bahnhof[/lexicon] mit anschliessendem Güterbahnhof und keine Kohlezeche und keine großen Brückenkonstruktionen. Und dies hat der Threadsteller als Wunsch mit in den Raum geworfen . . . !
     
  15. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Daniel,

    mal ausgehend von deutschen Zechenbauten, die von Namhaften Gebäudeherstellern vertrieben werden, sind das eher Gebäude die eines benötigen, was auf den meisten deutswchen Anlagen Mangelware ist, der nötige Platz.

    Anders hingegen bei den US Bahnern, dort gibt es von verschiedenen Gebäudeherstellern kleine Bergwerke, welche sich leichter in die Landschaft integrieren lassen, jedoch nicht zu Deutschland passen würden, da von der Ausbeute an Rohstoffen zu "klein".

    Von Blair Line gibt es die Cash Mine, welche eher wie ein Kohlehochbunker aussieht und schon mit wenig Platz interessante Bergwerkstätigkeiten zuläßt.

    Von Campbell Scale Models gibt es diverse kleinere Bergwerke welche auch an Segment oder Modulanlagen auf ganz kleiner Fläche interessante Bebauungen zulassen.

    Auch im Selbstbau ließen sich die Gebäude gut nachbauen.

    Nimmt man alte britische Bergwerke zum Vorbild, müssen die Bergwerke nicht mal so groß sein, was bezogen auf Deutschland dann aber eher der [lexicon]Epoche[/lexicon] I entspricht.

    Bergwerke wurden aber mit den voranschreitenden Epochen immer größer, zu großen Industriebetrieben, so daß bei sehr modernen Epochen oft der nötige Platz fehlt solche Anlagen darzustellen.

    Vorteilhafter ist es dann aber für die Kollegen, welche ihre Bsahn in den ersten beiden Epochen darstellen, wobei der deutsche Trend zu Großbergwerken bereits in der 2. [lexicon]Epoche[/lexicon] realisiert wurde.

    Da habe ich es als "Exotenbahner" etwas einfacher, würde ich Bergwerke integrieren wollen.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  16. micha70

    micha70 Mitglied

    Hallo Daniel

    Atlanta hat das schon richtig beschrieben. Guck dir mal die Flächenmasse von den Bausätzen an damit du eine Vorstellung von den Platzverhältnissen bekommst.
    Als kleine Hilfe nimm dir mal Pappe und schneid dir die Modelle mal aus damit du eine Räumliche Vorstellung bekommst.

    Gruss Micha
     
  17. Else

    Else Guest

    Hallo zusammen,

    nun macht ihn doch nicht gleich so runter, das ist doch der ganz normale Einstieg: "ich hab eigentlich keinen Platz und keinen Schimmer wie es werden soll, aber ich will alles." Lieber Daniel, zuerst einmal die Analyse: was willst Du wirklich, bzw. was kannst Du gut. Wenn Du z.B. technische Abläufe toll findest, sprich die Steuerung der Anlage in [lexicon]Digital[/lexicon] womöglich noch mit selbstgebauten Komponenten oder selbstgeschriebene Software, reicht Dir ein Oval mit Ausweichstelle um Deine Leidenschaft auszuleben. Bist Du eher der Künstler, der vernarrt ist in 1:1 Darstellung der Wirklichkeit und hast die Fähigkeit und vorallem die Möglichkeiten das zu realisieren, dann reicht ein Stück Gleis in einem Diorama ohne Elektrik und Du baust eine Vorbildlandschaft die sich SIE schreibt. Wo liegt Dein Schwerpunkt? Vermutlich irgendwas dazwischen... Seufz ;(
     
  18. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Daniel,

    ich hänge hier mal die Draufsicht eines kleinen Bergwerks mal an, was ich mal geplant hatte zu verwenden, es jedoch bei späterer Konzeptplanung fallen ließ.

    Einsetzbar wäre es ab 1880 bis 1930 irgendwo an einer eingleisigen Nebenstrecke gelegen. Ob Regel- oder Schmalspuranbindung, sei mal dahingestellt.

    Was gefördert wird, hängt vom eigenen Konzept ab, es läßt sich Kohle- oder Erzabbau vorstellen.

    Realisiert werden könnte diese Szenerie bereits auf einer Fläche von nur 75 cm x 100 cm oder kleiner.

    Zur Beschreibung der Draufsicht:

    Es befindet sich ein Inselbahnsteig zwischen den beiden Gleisen. An einem Gleis befindet sich ein Hochbunker der an einem Hang gebaut wurde und die geförderten Rohstoffe bereithält, bis ein Transportzug die Rohstoffe abholt. Das [lexicon]Umfahrgleis[/lexicon] könnte verlängert werden, damit die Strecke weiterhin befahrbar bleibt während der Ladearbeiten am Transportzug (Rohstoffabholung).
    Oberhalb des Hochbunkers befindet sich das Zechengebäude mit Schachthaus und Maschinenhaus in einem Gebäude. Ein Abraumberg befindet sich links vom Gebaude eine weitere Abraumschüttstelle paraqllel zum unteren Gleis.
    Innerhalb des Gebäudes wird mit Kipploren gearbeitet (Abraum und Rohstoff-Förderung). Auf dem Inselbahnsteig befindet sich ein Kran, um Stempel zur Grubenabsicherung nach oben auf Holzloren zu befördern, die dann ins Bergwerk verbracht werden.

    Bei geeigneter Planung könnte ein durchaus interessantes Thema entstehen.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr zu unserer Cookie-Richtlinie.

Akzeptieren Nur notwendige Cookies laden