Gleisplanung Gleisplanung eines Einsteigers

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Seifrech, 26. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Hallo liebe Community,

    mein Name ist Johnny (26) vor einigen Jahren habe ich von meinem Vater eine Modelleisenbahn geschenkt bekommen. Nachdem ich aus dem Elternhaus auszog fehlte mir immer der Platz diese wieder aufzubauen.
    Mitlerweile bin ich mit meine Freundin in eine große Wohnung gezogen in der ich mein eigenes Zimmer habe und daher auch wieder mit dem Hobby Modelleisenbahn anfangen möchte.
    Schnell musste ich feststellen, dass meine alten DDR Gleise quasi für die Tonne sind und ich mich diesbezüglich komplett neu eindecken muss.
    Nun habe ich mittels der Testversion von Wintrack bereits mit der Gleisplanung begonnen und ein für mich im ersten Schritt zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. (Gleisplan im Anhang)
    Nun ist es allerdings so, dass ich in meiner Gleisplanung zwei Kehrschleifen habe und etwas überfordert bin das Elektrizitätsproblem zu lösen. Rein vom logischen Gedanken muss ich an den beiden markierten Punkten Kehrschleifenmodule installieren und die beiden Schleifen vom Stromkreis abgrenzen, oder? Funktioniert dann überhaupt noch mein Vorhaben in der Kehrschleife die normale Strecke weiterlaufen zu lassen?
    Ich würde mich riesig über Feedback freuen wie ich das Vorhaben in die Wirklichkeit umsetzen kann.
    Des Weiteren würde ich auch gerne wissen wie viele Stromanschlüsse am besten verwendet werden sollen? Da ich momentan noch kein Lötzubehör habe, würde ich dies im ersten Schritt über die Anschlussgleise von Tillig realisieren.

    Stand jetzt besitze ich lediglich Analog Zubehör, allerdings ist mein Plan die Modellbahn gleich für den Digitalbetrieb auszustatten um auch dieses Vorhaben umsetzen zu können.

    Ich danke euch schonmal vorab für eure Unterstützung und wünsche noch einen ruhigen Weihnachtstag.

    LG Johnny

    Gleisplan 7.png
     
    BIG Rolando und Atlanta gefällt das.
  2. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Johnny,

    herzlich Willkommen hier in der Community und viel Spaß hier . Solltest Du Probleme im Forum oder mit. dem Forum haben wende Dich vertrauensvoll an die Forenleitung.

    Nun zum Thema Gleisplan: Die beiden Kehrschleifen wären lösbar nur erschließt sich mit persönlich nicht die Idee hinter dem Plan. Die Bahnhofsgleise sind auch zu kurz mit den 40cm Länge. Eisenbahn hat ein bissl das Thema das entweder Waren oder Personen transportiert werden sollen und nicht nur eine Lok und 2 Wagen im Kreis herumsuchen . Ich möchte Dir auf gar keinen Fall den Spaß an der Modellbahn nehmen aber Dich auch nicht blindlings in eine Langweilige Modellbahn die nach den ersten paar Runden ins Nirwana verschwindet ;) Was für Züge möchtest Du fahren lassen ? Oder ist es Dir lieber zu rangieren, Güterwagen zustellen am Aschlußgleis? Welche Spur solls den sein H0, TT oder N ?
     
    Atlanta gefällt das.
  3. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Johnny,
    bitte bedenke auch die "Eingreiftiefe" von ca. 80 cm bis 90 cm, die man nicht überschreiten sollte. Das ist die Entfernung die man vom Anlagenrand zum hintersten Gleis benötigt, um eventuell entgleiste Fahrzeuge aufzugleisen. Ich nehme mal an, deine Anlage ist nicht von allen Seiten frei begehbar?

    Auch nur eine Ebene auf einem Brett wird schnell langweilig, ein Schattenbahnhof eine Etage tiefer hat noch den Vorteil, deine Zugverbände abstellen zu können, bis sie wieder eingesetzt werden.

    Wie Stephan schon schrieb, mit der Bahn werden Waren und Personen transportiert. Zwei oder mehr Bahnhöfe machen durchaus Sinn.

    40 cm Gleislänge in den Ausweichtaschen sind selbst in den Baugrößen N, TT und H0 äußerst knapp bemessen. Mehr wie eine Lok zzgl. 1 oder 2 Wagen wirst du da nicht darstellen können.

    Gleise parallel zu irgendwelchen Anlagenkanten lassen die Modellbahn schnell uninteressant und langweilig erscheinen.

    Plane im sichtbaren Bereich unterschiedliche Ebenen ein, so wirkt eine Modellbahn interessanter.

    Auch eine Punkt zu Punkt Anlage weiß zu begeistern.

    Man könnte im Anlagenkeller einen Schattenbahnhof planen. Auf Ebene 0 dann einen kleinen Bahnhof, dann eine eingleisige Bahnstrecke ins Gebirge mit einer Ausweichstation auf Ebene 1 und auf Ebene 2 die kleine Endstation und/oder die Gleise dann am Hintergrund im Tunnel zum Schattenbahnhof zurückgeleitet. So lassen sich Zugfahrten aus beiden Richtungen darstellen, die sich mal an unterschiedöichen Bahnhöfen begegnen und danach im Schattenbahnhof wieder abgestellt werden.


    Plane mit Flexgleisen und Weichen und Kreuzungen und vergiß die klassischen vorgefertigten Schienenstücke und zu engen Kurven.

    LG Ingo
     
  4. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Guten Morgen,

    vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.
    Die Idee des Gleisplans galt zunächst erst einmal als Anfangsmodell um mich in das Thema Eisenbahn hinein zu finden.
    Quasi als Grundgerüst, welches ich dann stetig mit Ideen füttern wollte. Ich gebe euch recht, dass sie schnell langweilig wird bin aber auch ehrlich gesagt ziemlich unkreativ was das angeht. Des Weiteren kommt hinzu das ich bisher mit noch keinem Gleisprogramm so richtig warm geworden bin. Wintrack hat mir definitiv am besten gefallen, allerdings möchte ich nicht gleich 90€ für die Software ausgeben sondern das Geld dann lieber in die richtige Technik investieren.
    Hättet ihr da evt. Empfehlungen für mich? Ich hätte gern ein Programm aus dem ich dann eine Stückliste rauslesen und damit dann einkaufen gehen kann. :D

    Die Platte ist von der linken und rechten Seite frei begehbar. Lediglich die obere Seite mit 150cm steht direkt an der Wand, wobei ich aber von beiden Seiten sehr gut alles erreichen kann. Ich hatte dafür extra das Zimmer umgeräumt. Da Anfangs das Problem war, dass ich so gut wie gar nicht an die hinteren Ecken gekommen bin.

    Grundsätzlich möchte ich auf meiner Bahn Personenzüge, sowie auch Güterzüge fahren lassen. Wichtigster Aspekt soll für mich später sein, dass ich Züge in verschiedenen Richtungen auf der Modellbahn fahren lasse. Aufgrund der Größe werden dies nicht besonders viel sein das ist mir klar aber 2 Züge die sich dann eventuell auch mal begegnen wäre schön. Der Bahnhof ist mir persönlich auch zu klein, allerdings hatte ich jetzt schon mehrere Tage rumprobiert einen größeren zu integrieren und es einfach nicht hinbekommen. Hier spielt vermutlich mangelnde Erfahrung eine Rolle. Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, die L Form zu einem normalen Rechteck abzuändern, allerdings gefällt mir vom Layout die L Form sehr gut, weiß eben nur nicht ob die aufgrund der kleinen Fläche so Sinn macht.

    P.s: Ich möchte gerne bei der Spur TT bleiben, da habe ich noch alte Loks und Waggons, welche ich ich zunächst erst einmal benutzen möchte. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
    Atlanta und lok527596 gefällt das.
  5. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Nach kurzer Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass die Plattenfläche für mein Vorhaben und Spurweite zu klein ist.
    Aus diesem Grund habe ich kurzerhand meine Platte umgeformt/ bzw. werde diese erweitern.
    Meine Grundfläche sieht jetzt wie folgt aus:
    Kann mir jemand erfahrenes beim erstellen des Gleisplans behilflich sein?
    Die obere Seite mit 150cm steht an der Wand alle anderen Seiten sind zugänglich.
    Anregungen/Inspirationen würden mir bereits völlig ausreichen. Der Spaß beim Modellbau besteht ja für mich darin selbst kreativ tätig zu sein.
    Grundplatte_Modelleisenbahn.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  6. Triman

    Triman Neues Mitglied

    Hi Johnny,
    ich sitze auch gerade wie Du beim Anlagenplanen. Bei mir reicht der Platz allerdings nur für eine Regalanlage. Ich muss also noch mehr Kompromisse eingehen. Mir hat das Buch "Anlagenplanung" von Otto Kurbjuweit die Augen geöffnet. War vorher so wie Du der Meinung, dass eine Eisenbahn im Kreis fahren muss. Aber wie oben schon von Ingo gesagt, wird das schnell langweilig. Nun plane ich eine Punkt-zu-Punkt Anlage. In dem Buch findest Du auch viele Anregungen, wie eine L-Anlage aufgebaut werden könnte.
    Viel Spass beim Wiedereinstieg ins Hobby.

    Falko
     
    Atlanta und Seifrech gefällt das.
  7. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Hi Falko,

    vielen Dank für deinen Tipp.
    Meine mangelnde Erfahrung verbunden mit dem Klassischen Bild einer Eisenbahn führten zu diesem vereinfachten Gleisplan.
    Daher bin ich für jeden Tipp und jede Inspiration sehr dankbar.
    Ich werde mal schauen ob ich das Buch auftreiben kann. :)

    Johnny
     
  8. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Falko und Johnny,

    habt Ihr hier schon mal durch die Gleispläne geschnuppert? Es gibt auch da einige Anregungen und durch die Mithilfe diverser Meinungen hier seitens der Planer könnte es evtl auch Inspiration für Euch geben ;) In N zB gibts die Pappanlage mit P2P Betrieb auf 100 x 70 cm, eine Hafenecke die für rangieren gedacht war und noch einige Ideen mehr . Die Ideen in anderer Spurweite bedeutet nicht das man es nicht umwandeln kann ......
     
    Atlanta und Seifrech gefällt das.
  9. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Danke Stephan,

    habe mich tatsächlich bereits etwas umgesehen und einige Interessante Ideen mitnehmen können.
    Allerdings kam mir heut der Gedanke, da ich eh quasi von 0 anfangen muss. Mein vorhandenes Gleismaterial wegwerfe und auch die Loks sind nicht mehr in einem sooo idealen Zustand, warum dann nicht auch über einen Spurwechsel nachdenken?
    Ich habe bereits gemerkt das es deutlich schwieriger ist Zubehör für die Spurweite TT zu bekommen als z.b. für H0. Jetzt befürchte ich allerdinds, dass für H0 mein vorhandener Platz wieder zu klein sein wird, oder? Des Weiteren bin ich auch auf die Spur N gestoßen. Diese scheint mir sehr sehr klein zu sein aber auch hier hab ich ein besseres Angebot als bei TT.
    Kann mir da vielleicht jemand was aus seinem eigenen Erfahrungsschatz berichten? H0, ja oder zu wenig Platz? Bei TT bleiben und gezielt nach Zubehör online suchen, vielleicht sogar teurer? Spur N, kleinere Loks etc. und besser für meinen Platz geeignet?
     
    lok527596 gefällt das.
  10. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Florian,

    ein Baugrößen Wechsel erscheint sinnvoll, das Angebot von N in 1:160 und der Spurweite von 9 mm ist wie bei H0 in 1:87 und einer Spurweite von 16,5 mm ähnlich umfangreich.

    Sound und normale Dekoder gibt es in auch für N.

    Die kleinere Spur hat den Vorteil mehr darstellen zu können als wie die fast doppelt so große Baugröße H0.

    LG Ingo
     
  11. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Falko und Florian,

    Ich beschäftige mich eigentlich mit US Bahnen, allerdings auch mit Bahnen im Königreich Preußen und in deutschen Kolonialgebieten.

    Für Florian wäre ja noch die Möglichkeit, auch in H0m eine Schmalspurbahn zu planen und zu bauen, so kann man die handlicheren H0 Fahrzeuge auf einer schmäleren Spur fahren lassen, könnte aber bei Badarf auch mal ältere TT Fahrzeuge laufen lassen, ist ja beides die selbe Spurweite von 12 mm.

    H0m Modelle sund zwar nicht so reichhaltig zu bekommen aber es gibt durchaus auch Hersteller, die H0m Fahrzeuge anbieten.

    Britische Loks in H0m oder Bahnen aus der Schweiz oder deutsche Schmalspurfahrzeuge und Loks gibts ja auch.

    Trambahnen gibts auch in H0m.

    Man könnte auch über einen "Hütchentausch" nachdenken, also H0 Lokgehäuse auf TT Fahrwerk. Eine Praxis die in Großbritannien sehr populär isr.

    LG Ingo
     
  12. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen

    Also bei Kehrschleifen ist das so eine Sache.
    Jonny möche irgend wann später von analog nach digital wechseln.

    Ich habe auf meiner Anlage eine Kehrschleife. Daher habe ich gewisse Erfahrungen sammeln können. ;)


    Eine Analoganlage benötigt nicht das selbe Kehrschleifenmodul, wie es eine Digitalanlage benötigt.
    Daher müsste Jonny dann das Modul leider zuerst für Analog und später für Digital zulegen!

    Liebe Grüsse
    Roland
     
  13. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Hallo Roland,

    vielen Dank für den Hinweis.
    Ich werde die Anlage von Beginn an Digital planen. Man muss ja nicht alles auf einmal kaufen. So eine Anlage benötigt ja auch ein Stück weit Zeit.
    Hab mich letztlich auch für den Spurwechsel auf N entschieden. Schade um meine alten TT Sachen allerdings, sehe ich die Vielfalt in N und H0 einfach als großen Vorteil.
    Jetzt gehts an die Gleisplanung, allerdings bin ich immernoch auf der Suche nach einer geeigneten Software.
     
  14. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo Seifrech

    ich nutze für meine H0 Digitalanlage Rocomotion 5.9. Werde aber später auf Freiwald's Traincontroller wechseln. www.freiwald.com

    Willst Du immer noch eine Kehrschleife einbauen? Ich habe das Modul von Littfinski gekauft und bin sehr zufrieden damit.
    litfinski-700503-kehrschleifenmodul-ksm-sg-g.jpg.png

    Liebe Grüsse
    Roland
     
    Atlanta gefällt das.
  15. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Roland,

    das Thema Kehrschleife, Gleisdreieck oder Drehscheibe taucht ja in regelmäßigen Abständen immer Mal wieder auf.

    Da wäre doch ein "Expertenbeitrag" den uns Stephan anpinnen könnte, sehr hilfreich?

    Ich bin bei dem Thema nicht so ganz auf dem neuesten Stand bezüglich verfügbarer KSM Module.

    LG Ingo
     
    BIG Rolando gefällt das.
  16. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen, hallo Ingo

    ja klar. Kehrschleifen werden ja immer wieder auf den Anlagen realisiert.

    Auch bei der Steuerungssoftware ist das genau so.
    Ich kenne einfach nur Rocomotion respektive Traincontroller von Freiwald. Es gibt aber noch viele mehr...

    Liebe Grüsse
    Roland
     
    Atlanta gefällt das.
  17. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Hallo liebe Eisenbahnfreunde,

    besteht eventuell die Möglichkeit das mir jemand einen groben Gleisplan für Spur N für meine oben aufgezeigte Fläche erstellt?
    Es reicht mir ein grober Vorschlag völlig aus, Ich hab jetzt so viele Versuche gestartet und jedesmal schnell den Plan verworfen weil ich bereits mit dem einfachen Schattenbahnhof überfordert bin. :D Ich brauche irgendwie einen Anfang.
    Mein Plan für die Anlage ist, Personen sowie Güterverkehr. Ich überlege da ich aus der Lausitz komme und die Nähe zum Tagebau vorhanden ist, diesen irgendwie in meine Bahn zu integrieren. Sodass ich quasi eine Grubenbahn habe welche Braunkohle vom Tagebau zum Kraftwerk liefert. Dazu ist mein Plan eine kleine Stadt mit einem Hauptbahnhof und mehrere kleine Dörfer um den Tagebau zu bauen oder zumindest angrenzend, in welchem man dann später immer wieder kleine Easter Eggs bzgl. des Klimawandels und dem Braunkohleaustritt wiederfindet.
    Leider bin ich beim Anfang des Gleisplans komplett überfordert. :D
    Also falls jemand Lust und Zeit hat und mich unterstützen möchte, der kann sich gerne bei mir melden. :)

    Lg
    Johnny.
     
    Atlanta gefällt das.
  18. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Johnny,

    auch der Tagebau benötigt Platz den du nicht hast aber es gibt ein einfaches Modell eines Eimerkettenbaggers auch in Baugröße N.

    Du könntest aber an Stelle der Feldbahn verwendest du deine Regelspurbahn.

    Irgendein seitlicher Anlagenrand eignet sich als Andeutung des Tagebaus, so brauchst du die Kohlegrube nicht ganz darstellen. Und an einem anderen Anlagenrand stellst du die Kohlehalden dar bzw. deutest diese an und ein Foto des Kraftwerks an der Wand ergänzt das Ensemble.

    Bei diesem rd Hobby Gross Rohrheim bekommt man auch Modelle aus den USA zu moderaten Preisen, schaue Mal bei Gebäuden --> Industrie, dort findest du auf Seite 4 ein Kraftwerk, die Strommasten und Trafos des Umspannwerks und die Inneneinrichtung werden separat verkauft. Dieses Gebäuse hatte ich mir in H0 mal zugelegt, um eine Reperaturhalle für Loks zu bauen.

    Bei dem von dir gewünschten Plan mache ich mir mal einige Gedanken und Handskizzen, was du davon im Gleisplanprogramm hinbekommst bleibt dir überlassen.

    LG Ingo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Dezember 2019
  19. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Hallo Ingo,

    vielen Dank für deine Nachricht. Deine Idee bzgl. der Andeutung gefällt mir. :)
    Ich freue mich auf deine Gedankenspiele.

    Vielen Dank bereits vorab.
     
  20. Seifrech

    Seifrech Neues Mitglied

    Sooo meine lieben,
    ich habe jetzt meinen Kopf rauchen lassen und mir ein Konzept für die Bahn ausgedacht, inkl. Gleisplan.
    Vernachlässigt bitte meine extrem hässliche Gleisverlegung. Ich komme mit dem Programm noch nicht so zurecht. :D Dient mir nur als Skizze und zur Erstellung der Stückliste.

    Kurze Erklärung:
    1. Der Hauptbahnhof ist leicht erhöht. Dieser wird umgeben von einer kleinen Stadt. Die Gleise führen dann letztlich unter den Bahnhof in ein Berg oder ähnliches. Muss ich mir noch genau überlegen was da Sinn macht.
    2. "Hinter" dem Hauptbahnhof möchte ich dann nur grob den Tagebau andeuten. Sicherlich ist es Modellgetreu nicht korrekt das der Tagebau quasi am Bahnhof angrenzt. Doch die "Richtigkeit" ist mir weniger wichtig. Solang man sieht worum es geht reicht es mir völlig aus.
    Im Tagebau befindet sich dann ein Verladegleis und zwei Abstellgleise. Ein Güterzug bringt dann Kohle zu einem kleinen Kraftwerk ( auch wieder nur irgendwie angedeutet)

    Seht ihr am Gleisplan grundsätzlich irgendwo Stellen die unbedingt optimiert werden müssen? Sicherlich ist er nicht perfekt und Profimodellbauer fassen sich an den Kopf. Doch man muss ja auch bedenken das ich erst anfangen möchte. Ergänzen, optimieren kann ich immernoch nach und nach.
    Wird die Steigung der Auffahrt links bis zum Bahnhof realisierbar sein?
     

    Anhänge:

    BIG Rolando und Atlanta gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren