Komplettanlage [H0] Kompaktanlage auf 220x110 mit mehreren Ebenen - mein Anfängerprojekt

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von Sir_Kenji, 27. Dezember 2010.

  1. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Hallo Zusammen

    Nachdem ich mich bereits kurz vorgestellt habe, möchte ich nun mein Projekt hier etwas näher erläutern. Es befindet sich noch absolut in der Planungphase. Ich kann euch bereits einige wenige Details zeigen, habe aber mehr Fragen als ich euch Lösungen präsentieren kann ^^ Aber genau deshalb bin ich hier gelandet und hoffe, einige Lösungsansätze zu finden!

    Nundenn, zu meinem Projekt: Ich habe vor, eine kleinere Märklin H0-Anlage in unserem Keller zu bauen. Ein Gleisplan-Entwurf habe ich bereits erstellt, wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich es so lasse.

    Hier bereits 2 Bilder:

    [​IMG]

    Beim zweiten gibts nur den Link, sonst sprengt das die Forenbreite ganz schön :D Gleisplan 3D

    Wie gesagt, vielleicht werden noch kleinere Änderungen vorgenommen. Hat jemand von euch vielleicht gerade einen Input, was ich noch anpassen/verändern könnte?

    Als Gleisanlage habe ich an Märklin C-Gleise gedacht, da ich diese für ein erstes Projekt eigentlich ganz gut geeignet finde. Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich alle Einzelteile kaufen soll, oder mir Anfangs dieses Set zulegen soll, und darauf meine Anlage aufbaue. Vorteil dieses Sets ist sicher, dass ich bereits ein Digitales Schaltpult mit digitalen Weichen etc. habe. Andereseits muss ich mich fragen, ob ich nicht billiger wegkomme, wenn ich alles einzeln kaufe. Tipps hierzu nehme ich natürlich gerne entgegen :) Was meint ihr, ist diese Mobile Station etwas Wert? Kann ich damit auch noch mehrere Weichen als die 2, die in der Packung sind, steuern? Und auch mehre Züge abrufen? Ich bin halt ein absoluter Neuling...

    Ich lasse das ganze jetzt mal so stehen und würde mich über eure Kommentare/Anregungen/Kritik/Tipps freuen, damit ich mein Projekt auch wirklich umsetzen kann!
     
  2. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    huhu :)

    denke der plan wird dich auf dauer langweilen :)

    weil es geht nur im kreis..hab derzeit auch so einen ähnlichen plan aufm fussboden liege in n.. muss erlich sagen...ich bin nach 5 min schon gelangweilt von..
     
  3. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    hanny: Genau diese Gedanken habe ich mir auch schon gemacht! Nur ist halt der Platz ziemlich beschränkt - diese Platte, 100 x 240 cm, ist schon absolutes Maximum! Andererseits finde ich, es reicht für ein Anfängeranlage, aber ja, mal schauen!
     
  4. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    wenn das machst dann nicht fest montiert :)
     
  5. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Alain!
    Erstmal ein Herzliches Willkommen im Forum!
    Wie Hanny schon schrieb ist der Plan nicht gerade originell. Versuche mal folgenden Ansatz zu verfolgen: Anlagenthema: eingleisige Nebenstrecke mit Bahnhof und einer Industrie. Das ganze in 3 Ebenen: obere Ebene kleine Industrie z.B. Holzverladung/ Sägewerk/ angedeutetes Papierwerk oder etwas in der Art; mittlere Ebene: kleiner Bahnhof, 3 gleisig (Durchgangsgleis, Überholgleis, Abstellgleis) untere Ebene: Schattenbahnhof.
    Wenn Du neu anfängst und die Sache dauerhaft gestalten willst, empfehle ich Dir mit Flexgleisen zu arbeiten und schlanke Weichen zu nutzen. Ein Anfängerset würde ich nicht verwenden.
    Wie stehst Du eigendlich zu dem Gedanken eine oder 2 Baugrößen kleiner zu werden. Mit den Nenngrößen TT oder N läßt sich auf der Fläche etwas mehr realisieren.
     
  6. Jim_Panse

    Jim_Panse Neues Mitglied

    huhu,

    ja dieser Kreis steht gerade bei meinem Daddy neben dem Weihnachtsbaum !

    Er ist eher Sammler statt Fahrer aber für die Kinder hat er sowas aufgebaut.

    Sogar meine beiden Kinder fanden den Kreis nach 2 min langweilig.

    gruss Jim aka Markus
     
  7. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    schau mal ich hab mal nen ähnlichen kreis in n nachgebaut ..

    ist weniger platz andere spurgröße (N) aber muss erlich sagen ich hab mich schwer getan mit der zeit...weils echt langweiligwurde..aber meine loks brauchen halt mal auslauf

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=f422-JUoYog[/youtube]
     
  8. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Danke erstmal für eure Beiträge.

    Spur N... ist sicher ne Überlegung Wert, aber ich weiss nicht recht, irgendwie passt mi H0 einfach besser, kann auch sein weil mein Vater schon mit H0 unterwegs war. Zudem ist es meine erste (hoffentlich aber nicht letzte :D) Anlage und es geht auch ein wenig ums experimentieren, wieviel "Talent" ich im Modellbahnbau habe. Ziel ist es schon, eine möglichst "ausgereifte" Anlage zu bauen, aber ob ich das nötige Zeug dazu habe, weiss ich halt noch nicht. Deshalb sehe ich auch eher C-Gleise anstelle von Flexgleisen. rayman: Warum kannst du ein Starterkit nicht empfehlen? Komme ich billiger, wenn ich alles einzeln kaufe?

    So wie es aussieht, werde ich wohl morgen mal zum örtlichen Hornbach fahren, und mir meine "Spielwiese" kaufen (sprich die Holzplatte). Zudem werde ich mich heute Abend mal hinsetzen und einen neuen Gleisplan entwerfen. Sofern ich mehrere Ebenen habe: Wieviel höhe muss ich pro Ebene rechnen und wie Steil kann der Anstieg beim C-Gleis sein?
     
  9. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Alain!
    Starterkit...: Ich bin der Ansicht, wenn man ein Starterkit kauft ist man zu festgelegt. Die Fahrzeuge und Digitalsteuerungen sind teilweise abgespeckte Versionen bzw. nur Hobbyausführungen.
    Da Du kein Kind bist, und eine richtige Anlage bauen möchtest, ( davon gehe ich mal aus :D ) ist es sinnvoller das ganze Projekt durchzuplanen und gleich etwas Richtiges zu kaufen.
    Zur Steigung: Berechne eine maximale Steigung von 3 % auf der Anlage. Die Höhe richtet sich nach dem verwendeten Fahrzeugen. D.h. E-Loks brauchen eine größere lichte Höhe ( Oberleitung). Mit 10 cm kannst Du zwischen den Ebenen rechnen. Beim Schattenbahnhof etwas mehr, da Du die Möglichkeit haben solltest überall hingreifen zu können.
    Da das mit vorgefertigten Gleisen mußt Du selber wissen; jedoch sieht [lexicon]Flexgleis[/lexicon] viel besser aus. Es läßt sich auch bei unkonventioneller Gleisplanung besser verarbeiten.
    Frage: Das Mittelleitersystem willst Du definitiv verwenden?
     
  10. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Was die richtige Anlage angeht: Ziel ist es vorallem, einen einigermassen schlauen Gleisplan zu erstellen, wohlmöglich sogar mit 2 Ebenen. Wie detailliert ich ein Dorf, oder gar ein Thema aufbaue, weiss ich ganz ehrlich gesagt noch nicht.

    Das [lexicon]Flexgleis[/lexicon] besser aussieht, ist mir auch klar - und man ist natürlich viel flexibler, wie es der Name schon sagt. Was vorallem aufgrund meiner begrentzten Fläche einen Vorteil wäre.

    Was würdest du denn empfehlen, anstelle von MIttelleitersystem? Ganz ehrlich, Oberleitungen wäre mir für den Anfang zu viel ;)
     
  11. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ok, lassen wir mal Oberleitungen außen vor...
    Gleis/ Digitalsystem: Empfehlen würde ich Dir das 2 Leiter System mit Tillig Elite Code 83 Gleis. Steuerung mit [lexicon]DCC[/lexicon]. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.
     
  12. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Neuer Gleisplan, neues Glück. Meinungen sind gefragt :)

    [​IMG]
     
  13. Jim_Panse

    Jim_Panse Neues Mitglied

    Dei beiden Abstellgleise sind dann der Bahnhof? Oder das Bahnbetriebswerk?

    Welcher Teil der Anlage ist in welcher Ebene?


    gruss Jim aka Markus

    PS: bin nicht mal halb so weit wie Du !
     
  14. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Der Bahnhof habe ich mir im linken Teil, wo die Kurve doppelspurig ist, gedacht - oder eben wie du sagst, bei den Abstellgeleisen. Da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Leider ist eben mein WinTrack abgestürzt, und da ich nur die Demo habe, ist die Strecke nun Futsch :wand:

    Nunja, und so weit wie du denkst bin auch ich noch nicht. Wobei das ganze ja eine Anfängeranlage wird und wohl nie richtig anfangen und aufhören wird :D

    EDIT: Übrigens ist alles auf einer Ebene... der Platz ist relativ klein, um grosse Steigungen einzubauen. Evtl. werd ich was kleiners machen, bin mir da aber noch nicht schlüssig...
     
  15. Jim_Panse

    Jim_Panse Neues Mitglied

    Deswegen habe ich gefragt :)

    Ich bin gerade am überlegen ob es bei Dir Sinn machen würde eine Hauptstrecke (gerade evtl leichter Bogen) zu bauen und auf einer etwas tieferen Ebene eine Art Stellbetrieb mit Abstellgleisen/Weichen/Bahnhof zu bauen.
    Über unsichtbare Gleiswendel Links und Rechts( oder nur einseitig) sollten dann die Züge unter die Anlage fahren und evtl in einem Schattenbahnhof abgestellt werden. So kannst Du auch mal einen anderen Zug fahren lassen und musst nicht jedesmal neu aufgleisen. Das hätte den Vorteil das es nicht so den IchfahreimKreis Charakter hat.
    Wenn Du Dir vorstellen kannst was ich grad überlege :)

    Selber bin ich auch grad am überlegen es so zu planen


    gruss Jim aka Markus
     
  16. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Alain.
    Gehe mal die Sache von einer anderen Seite an:
    und zwar als eingleisiges Projekt. Den Bahnhof laß diagonal in der Mitte der Platte verlaufen. In den 3 Ebenen verläuft das Gleis dann in etwa einer liegenden Acht. Frage Dich mal folgendes: Was willst Du bahnbetrieblich gestalten?
    Bei Deinem jetzigen Plan hast Du eine Menge Gleise. Der Platz für ein gewisses Maß an Landschaftsgestaltung fehlt aber.
     
  17. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Ich möchte halt nicht eine Strecke, wo die Züge von A nach B fahren und wieder zurück. Schlussendlich soll es doch einen "Rundkurs" geben. Und ein Gleiswendel bei meiner Plattengrösse... das frisst meiner Meinung nach zu viel Platz weg.

    Was ich bahnbetrieblich gestalten will, ist eigentlich noch offen. Mir geht es vorallem darum, erste erfahrungen mit (digitalen) Modelleisenbahnen zu sammeln, Geleise zu verlegen (evtl. mit etwas höhenunterschied), etwas umgebung zu modellieren (bspw. Berge mit Tunnel in einer Ecke der Strecke) undsoweiter undsofort!

    Ein "Hauptgleis" in der Mitte diagonal verlaufen zu lassen habe ich mir auch schon überlegt, ich hab auch schon was ähnliches geplant in Wintrack, es ist dann aber zu keinem Ende gekommen und ich habe die Idee wieder verworfen.
     
  18. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Was hältst du von einem reinen Rangierlayout über 2 Ebenen? Etwa in der Art wie Matthias ( friedrichskotten) seine US - Anlage baut.
    Zwei von diesen Layouts auf unterschiedlichen Ebenen und diese dann miteinander verbinden. Das wäre nicht so extrem aufwändig. Der Lerneffekt beim Bauen ist recht groß und lange Weile kommt bei dieser Art von Anlage nicht so schnell auf.
     
  19. MiWiDa

    MiWiDa Mitglied

    Hi,

    um noch mal auf die Geschichte mit dem Startset zurück zu kommen.
    Bei mir lag genau das dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum.
    Wenn du dir sicher bist, dass du wirklich das C-Gleis willst (ich bin mir sicher) und dass dir das Equipment in der Packung gefällt und dass du wirklich Märklin haben willst, dann kann ich die Packung empfehlen.
    Die Lok ist super, fährt exzellent langsam, ist kräftig und hat sehr schöne Details. Da ich mich noch nicht sooo viel mit den Originalen auseinander gesetzt habe, kann ich dir nicht sagen, ob jedes Rohr und jeder Griff an der richtigen Stelle sitzt, aber sie liefert auf jeden Fall ein stimmiges Bild. Die Waggons sind auch brauchbar.
    Die Mobile Station 2 finde ich nach den bisherigen Testläufen genial, sehr intuitives System, das genau das tut, was man von ihm verlangt und auch das Weichenstellen über die verschiedenen Keyboards funktioniert sehr gut auch natürlich mit mehr als 2 Weichen. Das Anlegen von Loks ist sehr einfach und übersichtlich, wie die ganze Bedienung. Die Leistungsreserven sind mit 1,9 AMpere natürlich nicht gerade üppig, aber es gibt ja zur Not noch unseren Freund, den Delta-Booster! ;-)

    Also WENN es unbedingt Märklin + Epoche III Güter + BR81 + Mobile Station sein soll... bist du mit der Startpackung gut bedient. Sollte eines der Dinge nicht zutreffen... vielleicht eher nicht!

    Viele Grüße
    Micha
     
  20. Sir_Kenji

    Sir_Kenji Mitglied

    Hallo Micha

    Danke für deine Tipps - die Startpackung steht mittlerweile auch bei mir rum. Ich war bei einem Modellbauhändler hier in der Nähe (offizieller Händler laut Märklin-Homepage) und hab mich da mal beraten lassen. Ich muss sagen, das digitale Zeitalter ist wirklich was tolles, wenn ich mit der alten Anlage meines Vaters vergleiche :D Und das Paket ist für mich als Einsteiger mehr als genug. Ob und in welcher Form ich die Dampflok auf meiner Anlage verwenden werde, weiss ich derzeit noch nicht.

    Die Gleispläne sind auch weiterhin offen, da sich mir evtl. ein etwas grösserer, allenfalls sogar L-förmiger Platz anbietet. Bis ich weiss, wo und wieviel Platz ich kriege (was hoffentlich in den nächsten Tagen ist), ist die Gleisplanung erstmal auf Eis gelegt. Aber eben, es ist mein erstes Projekt und ich möchte mir Zeit lassen - dass muss nicht in den nächsten 2-3 Monaten abgeschlossen sein, genau darum geht es ja eigentlich.. eine richtig grosse Anlage ist doch nie abgschlossen ;)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren