1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

ICE3 (PIKO) komplett Umbau inkl. Innenausbau, etc. mit vielen Bildern

Dieses Thema im Forum "Rollmaterial" wurde erstellt von modellbausven, 6. August 2011.

  1. Hallo Freunde des Schnellverkehrs...

    http://img94.imageshack.us/img94/2079/packungj.jpg

    Wer kennt ihn nicht, den ICE 3 von Piko?!
    Das Modell, welches so super ist, dass Märklin behauptet es wäre "geklaut".
    Aber darum soll es nicht gehn.

    Das Piko Modell ist bei genauem hinsehen, trotz seiner feinen Lackierung, ein Hobbymodell mit vielen Einschränkungen.
    Dies muss allerdings nicht so bleiben, also frisch ans Werk...


    Außen:

    1.
    Das erste was an dem Modell ins Auge fällt, sind die Hobby-Stromabnehmer.
    Die müssen weg.
    Und wo man schon dabei ist, kann man die Platte des Dachgartens auch gleich vorbildgerecht grau lackieren.
    Danach die Isolatoren alle wieder drauf und entweder Stromabnehmer von Sommerfeldt oder Roco (Art. Nr. 85383) auf Fleischmann Isolatoren (Art. Nr. 17 4351) montieren.


    2.
    Als zweites müssen die schrecklichen Pissgelben LEDs getauscht werden.
    Das ist relativ einfach, da in der Bedienungsanleitung Explosionszeichnungen und ein Verdrahtungsschema vorhanden sind.
    Die Lüftungsschlitze neben den Frontscheinwerfen habe ich mit einem Pigmenttuschestift der Stärke 0,1mm bemalt und ein Stückchen Teflonband an der Frontscheibe als Sonnenblende eingesetzt.

    http://index.php?page=Attachment&attachmentID=12781&h=dbd39a5e232605f7584083fc45dfcd7d7a62c748


    3.
    Der dritte Punkt, der dem erfahrenen Betrachter sofort von Außen ins Auge fällt, sind die Drehgestelle.
    Alle Drehgestelle des Piko-Modells sind gleich und das ist falsch.
    Aber auch hier gibt es schnelle Abhilfe.
    Beckert Modellbau bietet unter der Artikelnummer 2031 einen Bremsscheibensatz für den ICE 3 an.
    Enthalten sind 40 geätzte Bremsscheibe, von denen insgesamt 32 Stück für den kompletten [lexicon]Zug[/lexicon] benötigt werden.
    Die Bremsscheiben befinden sich an allen Achsen der Wagen 1, 3, 6 und 8.

    Hier ein Bild, zum Vergleich...
    Eine Standard-Achse und zwei mit Bremsscheiben beklebte Achsen in verschiedenen Winkeln.
    Die Schraublöcher sind hier noch weiß.

    http://img532.imageshack.us/img532/3325/dsc0056ej.jpg

    Um die Schraublöcher anschließend schwarz auszulegen, verwende ich einen Pigmenttuschestift in der Stärke 0,1mm.
    Außerdem, habe ich am ersten Drehgestell der Steuerwagen, jeweils in Fahrtrichtung rechts den INDUSI-Magneten angesetzt.

    http://img255.imageshack.us/img255/8894/dsc0058y.jpg

    An den Drehgestellen der Wagen 2, 4, 5 und 7 befinden sich Wirbelstrombremsen.
    Auch diese lassen sich darstellen, indem man Magnetschienenbremsen verbaut, die als Zurüstteile für ROCO IC-Wagen erhältlich sind.
    Dazu habe ich einfach von unten eine kleine vierkant-Leiste in den Spalt am Drehgestell eingepasst, dann 2 Löcher reingebohrt und das Roco Zurüstteil (welches 2 Zapfen besitz, da es bei den IC Wagen angesteckt wird) mit einem Tropfen Kleber fixiert.

    http://img717.imageshack.us/img717/6295/dsc0050p.jpg


    4.
    Nun, gehen wir also "in den [lexicon]Zug[/lexicon]" und somit auch ins Detail.

    Um ersteinmal eine "komplette" Garnitur zu haben benötigt man:
    1x die Grundeinheit ( Steuerwagen 1. Klasse, Steuerwagen 2. Klasse, Bistro und Trafowagen 2. Klasse (mit Stromabnehmer).
    1x Artnr. 57690 Trafowagen 1. Klasse (mit Stromabnehmer)
    3x Artnr. 57691 2. Klasse Sitzwagen

    Mit 8 Wagen ist der ICE 3 also vollständig, aber trotzdem noch nicht vorbildgerecht, denn bei Piko ist jeder Wagen gleich gereiht.
    Also, müssen wir zuerst einen der 2. Klasse Sitzwagen öffnen, die Inneneinrichtung anheben, alle Kabel durchtrennen.
    Dann die Kupplungen austauschen und anschließen, die Kabel im Wagen wieder verlöten, dabei gut auf die Isolierung achten!

    Kuppeln wir nun den [lexicon]Zug[/lexicon] folgendermaßen:
    1. Klasse Steuerwagen
    1. Klasse Trafowagen (mit Stromabnehmer)
    2. Klasse Stromrichterwagen (der mit den getauschten Kupplungen)
    Bistro
    2. Klasse Mittelwagen
    2. Klasse Stromrichterwagen
    2. Klasse Trafowagen (mit Stromabnehmer)
    2. Klasse Steuerwagen

    haben wir bereits rein äußerlich eine vorbildliche Wagenreihung.
     
  2. Innen:

    Leider stimmt im Inneren des Zuges jedoch rein garnichts.
    Weder Farbe noch Form der Inneneinrichtung lassen auf einen ICE 3 schließen.
    Um auch hier möglichst korrekt und vorbildnah vorzugehen, habe ich mir mit Hilfe des Materials auf der
    ICE-Fansite einen Plan der Inneneinrichtung erstellt.
    Aus den Sitz-Plänen auf der ICE-Fanpage ist nicht 100%ig ersichtlich, wie die Abteile liegen, da dort die Wagen teilweise falsch skizziert sind.
    Ich habe am [lexicon]Bahnhof[/lexicon] also eigene Skizzen über die Anordnung erstellt und dann mit Hilfe der vorhandenen Sitzpläne den korrekten Aufbau zusammengestellt.
    Der Plan ist von oben nach unten und jede(r) "Zeile" (Wagen) von links nach rechts zu "lesen"...

    http://www.abload.de/img/19wf3.png
    http://www.abload.de/img/2974c.png


    Apmf 403.0
    Fangen wir mit dem Apmf 403.0 (Wagen38), Steuerwagen, 1. Klasse an:
    Hier musste ich bereits den ersten Kompromiss eingehen und die Bestuhlung so belassen.
    Beim Vorbild wären laut Plan einseitig nur Einzelplätze vorhanden.

    Die Grundfarbe der überarbeiteten Inneneinrichtung ist hellgrau,
    die Sitze habe ich vorbildgerecht dunkel (Leder) lackiert, die Kopfpolster sind aus lichtgrauem Papier (3x2mm).
    Die Tische habe ich schwarz lackiert (um den "Schatten" unter dem Tisch darzustellen, da diese beim Vorbild ja nicht massiv sind)
    Außerdem habe ich den Innenraum (Tische und Wände) mit selbstklebender Holzfolie in Buchen-Optik aufgewertet.
    Diese war bis vor kurzem beim RHS-Wagenstudio erhältlich, ebenso wie die Spiegelfolie, welche ich nutze um die Türen an den Wagenübergängen darzustellen.
    Durch den Spiegeleffekt entsteht die Illusion durch den gesamten [lexicon]Zug[/lexicon] schauen zu können.

    http://img338.imageshack.us/img338/4438/dsc0051yp.jpg

    Für die Innenbeleuchtung setze ich eine 230mm lange LED-Lichtleiste von Hufing-Tronic ein, die ich direkt an die durchgehende Stromversorgung des Zuges anlöte. (nicht schaltbar)
    Da das Plastik der Wagengehäuse von Piko sehr dünn ist und die Innenbeleuchtung durchscheinen würde, habe ich diese zuerst von Innen komplett schwarz lackiert und anschließend mit selbstklebender weißer Folie verkleidet, ähnlich der Wandverschalung beim Vorbild.
    Beim Anbringen der Verkleidung kann man auch die digitalen Zuglaufanzeiger mit rotem Transparentpapier auslegen.

    http://img249.imageshack.us/img249/8681/dsc0076m.jpg

    Werfen wir nun einen Blick auf den zusammengesetzten ersten Wagen des Zuges:

    http://img171.imageshack.us/img171/2271/dsc0053cp.jpg



    Apm 403.1
    Widmen wir uns dem nächsten Wagen:
    Es handelt sich um den Apm 403.1 (Wagen37), Trafowagen 1. Klasse
    Auch hier habe ich Teppich ausgelegt, die Sitze dunkelgrau und die Tische schwarz lackiert, die Kopfpolster angesetzt und schließlich mit dem Buchefurnier ausgestaltet.

    Ein Blick auf den Plan verrät, dass der Wagen neben dem Großraumbereich auch 3 Abteile besitzt. (Achtung: Abteile liegen in Fahrtrichtung links! (1. Klasse vorn))
    Also muss ein Teil der "Standard-Bestuhlung" weichen.
    Dazu habe ich einfach die Inneneinrichtung auf einer Länge von 3 Fenstern weggeschnitten und durch eine dünne Balsaholzplatte ersetzt, auf die ich die neue Einrichtung aufbauen werde.

    http://img534.imageshack.us/img534/2526/dsc0060d.jpg

    Aus der weggeschnittenen Einrichtung habe ich dann die Abteilsitzgruppen erstellt.
    Hier sieht man die Prototypen, die ich zum ausmessen schon mal probeweise auf dem Wagen plaziert habe.

    http://img687.imageshack.us/img687/6479/dsc0063zw.jpg

    Da es auch in der 2. Klasse einen Abteilwagen gibt, habe ich die Sitzgruppen dafür ebenfalls gleich mit gebaut.
    Es werden insgesamt folgende Kombinationen gebraucht:

    2x 1. Klasse 3-3 Vis-á-Vis Bestuhlung
    1x 1. Klasse 2-2 Vis-á-Vis Bestuhlung

    2x 2. Klasse 3-3 Vis-á-Vis Bestuhlung
    1x 2. Klasse 3-2 Vis-á-Vis Bestuhlung

    Auf dem Foto sind die Abteileinrichtungen so aneinander gestellt, wie sie im Wagen plaziert werden.

    http://img638.imageshack.us/img638/5660/dsc0069bx.jpg

    Zur Montage habe ich die Sitzgruppen nacheinander mit Sekundenkleber auf der Bodenplatte befestigt und jeweils dazwischen eine beidseitig mit der Holzfolie beklebte, stabile Pappe gesetzt.
    Entlang der Abteilreihe wurden Löcher in den Boden gebohrt und kleine Metallstifte eingeklebt, welche die Rahmen der Glasschiebetüren darstellen sollen.
    Im montierten Zustand sieht dieses dann so aus:

    http://img685.imageshack.us/img685/7189/dsc0079q.jpg

    http://img191.imageshack.us/img191/4007/dsc0081sh.jpg



    Bpmb 403.2
    Achtung! Der Wagen mit den getauschten Kupplungen!

    Auch hierbei handelt es sich um einen gemischten Großraum- & Abteilwagen der 2. Klasse. (Achtung: Abteile liegen in Fahrtrichtung rechts! (1. Klasse vorn))
    Also, muss auch hier zuerst an der Inneneinrichtung gesägt werden, um Platz für die Abteile zu schaffen.

    http://img97.imageshack.us/img97/1994/dsc0059vc.jpg

    Die Grundfarbe der überarbeiteten Inneneinrichtung ist hellgrau,
    die Sitze habe ich vorbildgerecht dunkel-blau lackiert, die Kopfpolster wieder in hellgrau (wie auch in der 1. Klasse).
    Die Tische habe ich schwarz lackiert (um den "Schatten" unter dem Tisch darzustellen, da diese beim Vorbild ja nicht massiv sind)
    Außerdem habe ich den Innenraum (Tische und Wände) mit selbstklebender Holzfolie in Buchen-Optik aufgewertet.

    http://img256.imageshack.us/img256/8641/dsc0047h.jpg

    Anschließen habe ich die bereits vorher angefertigten Abteilsitzgruppen so wie beim 1. Klasse Wagen montiert.

    http://img51.imageshack.us/img51/3640/dsc0070xv.jpg
     
  3. Wsm 403.3
    Von Außen hat Piko den Wagen vorbildgerecht mit der Aufschrift "BordBistro" wiedergegeben.
    Im Inneren befindet sich jedoch die Einrichtung des vollwertigen BordRestaurants, welches die ICE 3 Züge vor dem Umbau besaßen.

    Bevor es jedoch beim Motorwagen mit dem Supern los geht, möchte ich zuerst das Getriebe umbauen.
    Dazu habe ich mir bei Glasmachers einen Getriebe-Umbausatz bestellt.
    Dieser beinhaltet 2 eingängige Schnecken, welche die Geschwindigkeit des Zuges verringern, die Zugkraft steigern und das Fahrverhalten verbessern sollen.

    http://img42.imageshack.us/img42/9716/dsc0101tl.jpg

    Der Umbau gestaltet sich relativ einfach, man sollte nur darauf achten sehr präzise und vorsichtig zu arbeiten.
    Der anschließende Testlauf zeigt eine deutlich niedrigere Vmax (umgerechnet ca 200km/h).

    Im Bistro habe ich alle Wände vorbildlich mit dem Buchenfurnier verkleidet, in den anderen Wagen hat die DB bewusst auf diese Verkleidung verzichtet und lediglich die, bereits erwähnte, grau-weiße Plastikabdeckung montiert.

    http://img685.imageshack.us/img685/5816/dsc0248h.jpg

    Nach langen Überlegungen habe ich mich dann dafür entschieden die Inneneinrichtung im Bistro nicht umzubauen.
    Die Restaurant Einrichtung gefällt mir sehr gut und die roten Sitzpolster geben dem [lexicon]Zug[/lexicon] noch mal eine farbliche Variante in der Mitte.

    Die Farbe für die ledernen Bezüge der Sitze habe ich extra angemischt, der Fußboden ist wieder in grau gehalten, die Tische und Wandverkleidung wieder mit Buchenfurnier verkleidet.

    http://img687.imageshack.us/img687/5993/dsc0104m.jpg

    Um den schwarzen Motorblock zu verkleiden, habe ich mir Fotos der Galley hochauflösend und maßstabsgerecht ausgedruckt.
    Zwar stimmt die Perspektive nicht 100%ig, aber die Illusion ist trotzdem verblüffend.

    http://img38.imageshack.us/img38/1508/dsc0105e.jpg

    Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Foto der Ausgabetheke im Bistro-Bereich,
    außerdem habe ich dort wieder einen Teil der Inneneinrichtung entfernt und stattdessen vorbildgerecht das Zugbegleiterabteil eingerichtet.

    http://img29.imageshack.us/img29/5484/dsc0109wd.jpg



    Bpmb 403.8
    Der Bpmb 403.8 besitzt Stellplätze für Rollstuhlfahrer, ein Kleinkindabteil, sowei ein barrierefreies WC (behindertengerecht).
    Durch diesen größeren WC-Bereich ist eine Veränderung des Fensterbandes notwendig, welche beim Piko Modell verständlicherweise nicht vorhanden ist.

    So sollte das Fensterband im Original aussehen:
    Der Wagen besitzt 5 normalgroße Fenster im Großraumbereich, dann folgen (von rechts) 2 verkleinerte Fenster an den Rollstuhlstellplätzen, anschließend 2 Streben und die Fenster des Kleinkindabteils (1x klein & 1x groß).
    Abgeschlossen wird das Fensterband dann durch 2 Streben, das milchige Toilettenfenster, einer weiteren Strebe und dem Wagenklassen- / Zuglaufanzeiger.

    http://img94.imageshack.us/img94/1741/unbenannt1ph.jpg

    Im Modell habe ich die Einteilung des Fensterbandes durch einen Kompromiss leicht vereinfacht, da ich sonst die vorhandenen Streben komplett entfernen müsste.
    Ich habe lichtgraues Papier (12mm und 23mm breit und jeweils 10mm hoch) zugeschnitten.
    Anschließend müssen die dünnen schwarzen Linien mit dem Pigmenttuschestift gezogen werden, einmal am linken Rand des 12mm breiten Papierstückes und in den Abständen 12mm (von rechts) und 6mm (von links) auf dem 23mm breiten Stück.
    Die Papierstücke habe ich dann einfach auf die vorhandenen Streben geklebt und die Bereiche, welche nicht durchscheinend sein sollen, von hinten mit Pappe verstärkt.

    http://img29.imageshack.us/img29/8641/dsc0090xd.jpg

    Wenn man dann zum Schluss das Fensterband wieder eingesetzt hat und den Wagen zusammen setzt, sieht es folgerndermaßen aus:
    (von links) zuerst der Wagenklassen- / Zuglaufanzeiger, dann eine Strebe, anschließend das milchige Toilettenfenster (wie beim Vorbild von Außen nicht als Solches zu erkennen, aber durchscheinend), dann die doppelte Strebe und die Fenster des Kleinkindabteils (groß und klein) und schließlich nach einer weiteren Doppelstrebe dann der Großraumbereich.

    http://img706.imageshack.us/img706/1361/dsc0091bb.jpg

    Die Inneneinrichtung habe ich wieder an der üblichen Stelle abgeschnitten und den offenen Teil durch Balsaholz ersetzt.
    Wie im Plan verzeichnet, habe ich die beiden letzten Plätze (62,64) auf der linken Seite umgedreht.
    Außerdem befinden sich auf der rechten Seite am Tisch nur Sitzplätze zum Großraumbereich hin, denn gegenüber sind 2 Klappsitze an der Wand hinter den Rollstuhlplätzen befestigt, welche bei Bedarf genutzt werden können.
    Hier der Wagen mit dem bereits gesuperten Großraumbereich

    vorher
    http://img651.imageshack.us/img651/4808/dsc0092lts.jpg

    nachher
    http://img691.imageshack.us/img691/1396/dsc0099qm.jpg

    Das Kleinkindabteil besteht im wesentlichen aus 2 abgerundeten Seitenwänden und der Glaswand mit Schiebetür entlang des Ganges.
    Um die Wände gleichmäßig abzurunden, habe ich Aluminumblech geschnitten und anschließend um ein geeignetes Rundholz gebogen.
    Die Holzverkleidung ist auf die Bleche aufgeklebt und die Fensterfolie darin eingefasst.
    Der Abstand zwischen den Abteilwänden beträgt 41mm.
    An der Außenseite hinter dem Rollstuhstellplatz, befinden sich die beiden Klappsitze aus 2 aufeinandergeklebten Papiersorten.
    Im Inneren des Abteils befinden sich 2 Sitzplätze direkt an der Wand, auch hier habe ich mit Papier gearbeitet. (die Armlehnen sind aus Tackerklammern)
    Mittig im Raum befindet sich die Trennwand, mit dem Ravensburger Spiel "Tempo, kleine Schnecke".
    Dahinter steht ein einzelner Sitz am Tisch und entlang der gegenübergelegenen Wand ist die Sitzecke mit 3 Sitzplätzen montiert.
    Um das Abteil aufzulockern, habe ich noch einen "Straßenteppich" auf den Boden gelegt.

    http://img22.imageshack.us/img22/6171/unbenannt1dd.jpg



    Bpm 403.7
    Ab jetzt folgen die "langweiligen" Wagen:
    Es handelt zuerst um den Bpm 403.7 (Wagen33), Stromrichterwagen 2. Klasse.
    Dieser Wagen besitzt nur den "normalen" Großraumbereich.
    Die Ausführung der gesuperten Inneneinrichtung entspricht dem gleichen Muster wie bei den anderen 2. Klasse Wagen (Bpmb 403.2 und Bpmb 403.8 )

    http://img32.imageshack.us/img32/6559/dsc0113k.jpg



    Bpm 403.6
    Es handelt um den Bpm 403.7 (Wagen32), Trafowagen 2. Klasse.
    Dieser Wagen besitzt ebenfalls nur einen "normalen" Großraumbereich.
    Die Ausführung der gesuperten Inneneinrichtung entspricht dem gleichen Muster wie bei den anderen 2. Klasse Wagen (Bpmb 403.2, Bpmb 403.8 und Bpm 403.7)

    http://img169.imageshack.us/img169/5213/dsc0115e.jpg



    Bpmf 403.5
    Schließlich der Bpmf 403.5 (Wagen31), Steuerwagen 2. Klasse.
    Dieser Wagen besitzt einen "normalen" Großraumbereich, sowie die Lounge mit Blick auf den Führerstand.
    Die Ausführung der gesuperten Inneneinrichtung entspricht auch hier dem gleichen Muster wie bei den anderen 2. Klasse Wagen (Bpmb 403.2, Bpmb 403.8, Bpm 403.7 und Bpm 403.6)

    http://img3.imageshack.us/img3/860/dsc0117o.jpg
     
  4. Fazit:

    http://img408.imageshack.us/img408/3323/dsc0120j.jpg

    Ein äußerst aufwändiges Projekt, nicht allein wegen der 450 Kopfstützen à 3mm x 2mm, sondern aufgrund der vielen Wagen und den hohen Ansprüche, die ich an diesen Umbau gestellt habe.
    Im Bezug auf die Inneneinrichtung (Abteile, Kinderabteil, Bistro, farbliche Gestaltung, etc.) sehr interessant, allerdings abschnittsweise auch recht langwierig, beispielsweise beim Lackieren der Wagengehäuse und anschließendem passgenauem Bekleben der Streben mit weißer Folie, um ein Durchscheinen der Beleuchtung zu verhindern.


    http://www.abload.de/img/10wui.jpg
    http://www.abload.de/img/2pmfn.jpg
    http://www.abload.de/img/3tjf6.jpg
    http://www.abload.de/img/4tmnm.jpg
    http://www.abload.de/img/55wv8.jpg
    http://www.abload.de/img/6cwi2.jpg
    http://www.abload.de/img/7i7py.jpg
    http://www.abload.de/img/8bvjr.jpg


    Hier noch einmal der Übergang zwischen 1. und 2. Klasse.
    Die unterschiedlichen Drehgestelle und der farbliche Unterschied der Sitzpolster sind hier gut zu erkennen.

    http://img30.imageshack.us/img30/7488/dsc0070ra.jpg


    Für den Fall, dass jemand sich an einen ähnlichen Umbau wagen möchte, hoffe ich, dass die Beschreibung ausreichend detailliert ist.
    Des weiteren stelle ich an dieser Stelle gern die Vorlage für die Sitzecke im Kleinkind-Abteil zur Verfügung.

    http://img689.imageshack.us/img689/9743/sitzgruppe.jpg

    Sowie das Buchenfunier, da es ja derzeit bei RHS nicht erhältlich ist.
    (Rechtsklick -> "Ziel speichern unter..." lädt das Bild in voller Größe herunter)
    http://img189.imageshack.us/img189/4550/buchenfurnier.th.jpg

    Ich würde mich sehr über Kommentare, Tipps, Anregungen und Fragen freuen.
    Gruß,
    euer Sven
     
  5. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Sven!
    Willkommen im Forum.
    Danke für den ausführlichen Umbaubericht. Bitte sei so nett und lade die Bilder als Anhang hier hoch. Mit den externen Bilderlinks ist die Leserei etwas umständlich. Danke.
     
  6. lok527596

    lok527596 Administrator Mitarbeiter

    Hallo Sven

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Ein toller Umbau Bericht.

    Wie schon der Vorschreiber schrieb ist es besser die Bilder über die Forenfunktion hier einzubinden bzw hochzuladen. Desweiteren noch die Bitte die evtl in Mitglieder intern vorzustellen so das man weiß mit wem mans zu tun hat :D
     
  7. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo Sven!

    Auch von mir ein

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Herzlich willkommen![/font]

    Im Übrigen schließe ich mich meinem beiden Vorrednern an.

    Gruß
    Stephan
     
  8. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Hallo Sven, auch von mir an dieser Stelle ein herzliches Willkommen.
    Da hast Du nicht nur einen super Umbaubericht hingelegt, sondern auch ein tolle Arbeit abgeliefert. Danke.
    Das werde ich mir sicher noch mal für meinen ICE3 reinziehen.
     
  9. tech

    tech Mitglied

    Tante
    Edith meint: Beitrag löschen!
     
  10. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo Sascha!

    Was gibt´s bei DSO weiter zu verfolgen? ?(
    Das ist genau der gleiche Umbaubericht und keine Zeile mehr. Da Sven sich hier schon wieder abgemeldet hat, scheint sein Interesse an Anregungen, Tipps und Hinweisen doch nicht so groß zu sein..

    Gruß
    Stephan
     
  11. tech

    tech Mitglied

    Tante
    Edith meint: Beitrag löschen!
     
  12. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Natürlich geht das. Zum Beispiel über die Anhang-Funktion oder über die Galerie.

    Und das Forum besteht normal auch aus mehr als einem Thema. Warum sollte man auch hier noch was schreiben, wenn sich der Nutzer bereits gelöscht hat?

    Viele Grüße
    Markus
     

Diese Seite empfehlen