Gleisplanung Ich benötige Starthile für meine geplante Platte

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von HaHoma, 3. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. HaHoma

    HaHoma Neues Mitglied

    Hallo zusammen. Ich bin neu hier und möchte gern demnächst den Start in die Modellbahnwelt wagen. Allerdings weiß ich leider noch nicht so richtig, wo ich anfangen soll. Dies ist meine erste Anlage. Handwerklich bin ich einigermaßen fit, habe auch schon mehrmals einen Lötkolben in der Hand gehabt. Erstmal zu den aktuellen Rahmenbedingungen und Wünschen:



    Ich habe einen verfügbaren Platz von 3,60m x 1,60/1,90m. Die 1,60m werden durch eine Tür, welche nach außen öffnet, begrenzt. Die Rückseite mit den 3,60m steht an einer Wand mit Dachschräge. Die Platte ist nur von vorn erreichbar.

    Anhand des vorliegenden Platzes habe ich mal folgende Grundmaße für die Platte konstruiert (siehe Bild im Anhang). Die Konstruktion ist nicht in Stein gemeißelt, lediglich erste Gedanken, wie ich bis an die hinterste Ecke heran komme und dabei ggf. die Platte bereits aufgrund der Form interessant wird.



    Vorstellungen:



    - Spur N, weil dadurch viel mehr auf gleichem Platz umsetzbar ist als mit Spur H0

    - Eierlegende Wollmilchsau: d.h.

    a) Personenzugverkehr mit mehreren Bahnhöfen (eventuell könnte der "Hauptbahnhof" als Sackbahnhof und gleichzeitig als heimlicher Zugang zu einem Schattenbahnhof führen. Dadurch könnten die Züge trotz Sackbahnhof auch vorwärts wieder rausfahren

    b) Ggf. Könnte man so zu sagen zwei Ortschaften andeuten

    c) Güter-Szene, ggf. Mit mehreren Anlaufpunkten (Bergwerg, Hafen, anderer Umschlagpunkt). Gesehen habe ich auf einer Messe eine Anlage, bei der der Zug tatsächlich mit Sand verladen wurde, welcher von oder zu einem Bergwerk gefahren wird und dort wieder entladen wird -> Kreislauf). Das hatte mich sehr beeindruckt.

    d) aufgrund der vielen Wünsche und Anforderungen, sollte es natürlich eine digitale Anlage werden.



    Fragen:

    - Kann mir jemand einen Anhaltspunkt für die Anordnung auf der Platte geben, evtl. Mit einem groben Gleisplan als Grundlage?

    - Ist ggf. Die Form der Platte nicht so positiv?

    - Welches Gleismaterial? Welcher Hersteller? Was ist einfach zu verlegen und vor allem bezahlbar und haltbar?



    Ich habe mal versucht, mich in Gleisplanungssoftware reinzudenken, aber ich weiß da irgendwie überhaupt nicht, wo ich da anfangen sollte...
    Ich würde die Platte mit den Gleisen anfangen wollen und nach entsprechenden Proberunden den Rest drumherum bauen.



    Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen.
     

    Anhänge:

    lok527596 gefällt das.
  2. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Kollege,

    erst einmal Willkommen in der Modellbahn Community, bei Fragen scheue dich nicht das Team oder andere Kollegen anzusprechen, man hilft dir gerne weiter

    Wir sprechen uns meistens gerne mit dem Vornamen an.

    Zu deinem Plan, denke daran, daß ein erwachsener Mensch zweischen 80 cm und 90 cm Armlänge hat und so groß sollte auch deine Eingreiftiefe an der breitesten Stelle höchstens betragen, außer du kommst von allen Seiten bequem ran, dann geht esauch breiter.

    Plane deine Zugänge zudem nicht zu schmal, denn im Alter wird man auch beleibter im köperlichen Umfang, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

    Schönen Gruß

    Ingo
     
    lok527596 gefällt das.
  3. Berni49

    Berni49 Neues Mitglied

    Hallo HaHoma und willkommen.
    Nur eine Anmerkung von mir: ich würde heute in TT Spur = 1:120 bauen. N ist doch sehr klein und fummelig.
    Die anderen Kriterien hat Ingo oben schon aufgezählt!
    M.f.Gruss
    Bernhard
     
  4. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Kollege,

    für Gleispläne, die deiner Anlage entsprechen mache doch einmal folgendes –> tippe bei Google model rr track plan ein und gehe dann auf Biider.
    Es werden dir sehr viele Ideen von raumfüllenden Anlagen aufgezeigt.

    Es ist erst einmal ganz egal ob es US amerikanische Anlagen sind, als Ideengeber, wie man mit oder ohne Trennwand in einer Anlagenzunge (ein hoher Gebirgskamm erzielt den selben Effekt) arbeitet, wird dir dort verdeutlicht.
    Der Schattenbahnhof kann sich auch innerhalb eines Berges befinden.

    Die hohe Kunst drr Modellbahnerei ist es seinen ganten Lokomotiv und Fahrzeugpark auf drr Anlage zu plazieren und ohne Schattenbahnhof auszukommen

    Schönen Gruß

    Ingo
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren