1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

"Insider"-Info von Fleischmann

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Stephan, 7. September 2011.

  1. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo!

    Heute war unser neuer Vertreter der Modelleisenbahn GmbH bei uns im Geschäft. Bei einem netten längeren Gespräch konnte er mir folgende Neuigkeit zur Marke Fleischmann "mit auf denn Weg" geben:

    Man hat bei der Modelleisenbahn GmbH inzwischen (schmerzlich) bemerkt, daß der eingeschlagene Weg Fleischmann noch noch als "Oldtimermarke" zu führen, sprich für Ep. I bis III, sich als falsch herausgestellt hat. Man hätte nicht damit gerechnet, daß viele Fleischmannfans lieber gar keine Lok kaufen als zu einer Roco-Maschine zu greifen. Man will nun wieder eine Kehrtwende einleiten und nach und nach "alte Bekannte" (moderene Fahrzeuge), wie z.B. die ICE´s, IC/EC-Wagen, usw. wieder ins Fleischmannsortiment aufnehmen. Auch die Übernahme von Fleischmannfahrzeugen ins Rocosortiment sind nicht in dem Maß angenommen worden, wie man sich das vorgestellt hätte. Der genaue Ablauf, bzw. welche Fahrzeuge dann kommen wäre gerade auf dem Prüfstand. Sicher wären bis jetzt die ICE´s. Ggf. gibt es von einer Lok (z.B. [lexicon]BR[/lexicon] 101) zwei Lackierungsvarianten (eine bei Roco und eine andere bei Fleischmann). Alte Modelle (wie z.B. [lexicon]BR[/lexicon] 221 oder [lexicon]BR[/lexicon] 151) werden wohl nicht mehr (in der bekannten alten Ausführung) kommen. Man soll mal auf die Neuheiten 2012 gespannt sein.

    Gruß
    Stephan
     
  2. mobapirat

    mobapirat Mitglied

    Hallo,

    sagten "wir" Käufer das nicht schon vorher, daß diese Umwandlung Blödsinn ist/war.
    Das hat der Hersteller nun davon. Selber Schuld.
     
  3. Bremsklotz

    Bremsklotz Neues Mitglied

    ...dafür beschäftigt man teuer bezahlte Leute ? man, jeder Händler kann sagen, was gekauft wird, oder nicht. Da kann ein Hersteller aber normalerweise kurzfristig drauf reagieren... albern, diese Nummer... wenn die was kaputtmachen, dann aber richtig...
     
  4. jande

    jande Mitglied

    Ja, ja, ja!

    Danke, Stephan, für diese schönen Nachrichten! :)

    Viele Grüße,

    Jan
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Wer hört von den großen Herstellern auf die Kunden. Zum einen hat mir mein LGB-Dealer das schon mal gesagt, also wie es läuft und zum anderen hatte ich das auch schon auf der Nürnberger Spielwarenmesse zwischen den Zeilen auf dem Stand von Märklin erfahren.
    Ist wie in der Industrie auch; Manager reimen sich da was am grünen Tisch zusammen und merken überhaupt nicht, das Theorie und Praxis manchmal Meilen weit auseinander liegen. Nur wenn man den Fehler bemerkt hat, meistens merken sie es ja, wenn die Zahlen trotz ihrer Prognose nicht stimmen, dann ist es zu spät.
     
  6. Davinchy

    Davinchy Mitglied

    mich wundert's nich

    moin

    is halt immer so, erst wird geplant und dann gedacht

    mfg
    Detlef 8)
     

Diese Seite empfehlen