Signalplanung Kleine Bahnstation 1900

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Atlanta, 23. April 2020.

  1. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Kollegen,

    wir befinden uns im oberhessischen Bergland zwischen der Main – Weser – Bahn und der Vogelsbergbahn an der Ohmtalbahn.

    An der dort im Jahr 1900 eröffneten Bahnstrecke lag im Wald, linksseitig der Ohm in Hanglage die Bahnstation des Gutes Wäldershausen.

    20200420_190455.jpg
    Als Bahnstation diente früher nur eine kleine hölzerne Baracke mit davorliegender Hebelbank in einem halboffenem Stellwerkraum.

    An der Viehrampe wurden vornehmlich Pferde verladen.

    Das Signal A muß noch etwas weiter nach rechts bis hinter die Weiche aufgestellt werden.

    Das Ladegleis wurde durch eine Gleisperre mit Entgleisungsschuh der Bauart Büssing gesichert.

    Ein Perronsignal gab es nicht.
    Der Stationsagent stellte die Signale vor seinem Büro in dem halboffenen Stellwerkraum, der nach oben und zur Seite über einen Wetterschutz verfügte.

    In späteren Jahren, vermutlich in Epoche II wurden die Signale abgebaut und die Bahnstation zur Agentur herabgestuft.
    Ein Stationsagent machte Dienst nur zu den Zeiten des spärlichen stattfindenden Bahnverkehrs.

    Ab Epoche III verkam die Bahnstation zum unbesetzten Haltepunkt.

    Ab Epoche IV wurde das Ladegleis rückgebaut und die Weiche ausgebaut.

    1980 schließlich wurde der Personenverkehr offiziell eingestellt, blieb aber im Schülerverkehr noch bis 1982 erhalten, besonders in den Wintermonaten wenn der Bus nicht fuhr.

    Der Zugverkehr wurde gänzlich mit dem Beginn der Epoche V eingestellt.

    Die Gleise wurden teilweise rückgebaut oder wucherten zu, eingestürzte Brücken wurden nicht wieder in Stand gesetzt, Bahnübergänge wurden eingeteert.

    Kleine Bahnhofsagentur mit Viehverladung, gut geeignet für Nebenbahnen oder eingleisige Bahnstrecken.

    Obgleich die Ohmtalbahn eine Nebenbahn war, wurde sie wie eine Hauptbahn behandelt.

    Im Rahmen der Landesverteidigung war diese Bahnstrecke für Militärzüge ausgelegt. Auf ihr verkehrten regelmäßig Militärzüge der US Forces und der Bundeswehr.

    LG Ingo
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren