1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Lexikon - Diesellokomotiven (EMD FL9)

Dieses Thema im Forum "Lexikon" wurde erstellt von rayman, 3. November 2007.

  1. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    [align=justify][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']
    EMD FL9[/font]

    (NH Class EDER5/EDER5a)
    [/align]


    [align=justify][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Restriktive[/font] [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Gesetze erfordern Technik um diese einzuhalten. So der Fall beim[/font] [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Stadtgebiet von New York. Die Eisenbahnstrecken innerhalb der[/font] [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Stadtgrenzen durften bzw. dürfen durch die [/font]
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']New Yorker Anti- Rauch-Verordnung nicht mit Lokomotiven befahren werden, die Abgase ausstoßen.[/font]
    Aus dieser Verordnung heraus,wurde schon sehr früh (1903)mit der Elektrifizierung der New Yorker Linien begonnen.
    Die Entwicklung der FL9 ist darauf zurückzuführen, dass die NY,NH &H RR in den 1950er Jahren ernsthaft darüber nachdachte (aber es nicht realisierte) ihr elektrisches Streckennetz abzubauen.
    Problem dabei war: Wie bekommt man ohne die Lok auszuwechseln einen Personenzug
    in die New Yorker Bahnhöfe Grand Central Station oder Penn Station…?

    Eine Lösung bot EMD an. Die Grundlage bildete eine Mehrzwecklokomotive der Baureihe FP9.
    Durch den Einbau von Stromabnehmern für die in New York von der NYC und der Long Island RR
    verwendeten seitlichen Stromschienen, konnten die Fahrmotoren mittels Trafo direkt
    über diese Spannungsquelle versorgt werden. Im Bereich der nichtelektrifizierten Strecken wurde der serienmäßig eingebaute 2-Takt V16-Dieselmotor zur Stromversorgung der vier Tatzlagermotoren verwendet.
    Eine Besonderheit dieses Lokomotivtyps ist die Verwendung von 2 unterschiedlichen Drehgestellen. Das hatte auch seinen Grund:
    Die Lok wiegt 130 Tonnen. Entsprechend lag die maximale Achslast bei 2 zweiachsigen Drehgestellen über dem Limit. Durch den Einsatz einer zusätzlichen Laufachse im hinteren Drehgestell umging EMD dieses Problem. Ergebnis war die Achsanordnung Bo´(A1A).

    Zur Auslieferung der ersten Loks kam es im Jahr 1956. Bis 1960 erhielt die New York, New Haven & Hardfort RR 60 Exemplare. Dort fuhr sie jedoch nur bis 1968. Es war die Zeit des Niedergangs im
    amerikanischen Eisenbahnwesen. Davon blieb auch die NY NH & H RR nicht verschont. Die Penn Central schluckte die Gesellschaft. Die FL 9 ging in den nächten Jahren durch viele Besitzerhände. Sie wurde im Personenverkehr teilweise richtig verheizt . Dementsprechend sahen auch viele von ihnen aus, als viele von ihnen am Schrottplatz ankamen.

    Jedoch: Man mag es kaum glauben.Die Lokomotiven existieren noch heute… Und sie fahren noch.
    Einige regionale Eisenbahngesellschaften restaurierten Loks dieser Bauart und setzen sie auch ein.
    2 Exemplare wurden z.B. in den Farben der New York Central lackiert und werden vor Nostalgiezügen eingesetzt. Interessant hierbei ist: Die NYC besaß nie Lokomotiven dieser Bauart.
    Weitere Loks befinden sich bei der Morrison & Lake Erie RR; Metro North Railway und der Main Eastern RR im Einsatz.
    Im Streckendienst von Amtrak, in deren Besitz sich die meisten Fahrzeuge zuletzt befanden, wurde die FL9 durch die AMD103 (P32 AC-DM) in den 1990er Jahren ersetzt.
    [/align][align=left][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Technische Daten[/font]:
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']EMD FL9
    [/font][/align][font='Verdana, Helvetica, sans-serif'](NH Class EDER5/EDER5a)[/font]

    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Lokomotive mit diesel-elektrischem und elektrischen Antrieb
    gebaute Stückzahl: 60 (#2000 -#2059)
    für: New York, New Haven & Hardfort Railroad
    Lackierung: Mc Ginnis Scheme (orangerot, weiß, schwarz)
    Baujahre 1956 bis 1960
    [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Spurweite: 1435mm
    [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Länge: 17,98m
    Gewicht: 130t
    max. Achslast 26t
    [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Achsfolge: B- A1A
    Antrieb: ein V16 2 Takt Dieselmotor [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Typ 567C[/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif'] mit 1775 PS (#2000 bis #2029)
    später V16 2 Takt Dieselmotor Typ 567D1 mit 1800 PS(#2030 bis #2059) sowie
    Stromaufnahme [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']über von [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']oben bzw. von unten[/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif'] bestrichene Stromschienen mit [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']660V= ([/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']die ersten Modelle besaßen einen zusätzlichen Ministromabnehmer auf dem Dach)
    [/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']b[/font][font='Verdana, Helvetica, sans-serif']eide Systeme versorgen 4 Tatzlagermotoren auf 4 Achsen.

    Hersteller von Modellen dieses Typs:
    in H0
    Imperial Hobby Productions (unlackierte Fertigmodelle + Bausätze)
    Decals (Beschriftungen) für dieses Modell bietet Microscale an[/font]
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren