1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Lokgehäuse abspreizen leicht gemacht

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von V80 009, 21. Juli 2010.

  1. V80 009

    V80 009 Guest

    Immer wieder begegnete mir der Tipp, zum abspreizen des Gehäuses bzw. zur Fixierung des abgespreizten Gehäuses Zahnstocher zu verwenden. Das habe ich auch bislang erfolgreich praktiziert.

    Da kam mir die Idee, diese kleinen runden spitzen Zahnstocher (die ich immer mit angehaltener Atmung reinspreizte) durch flachere Holzmundspatel (unsteril, 150*20mm) zu ersetzen. Siehe da: Sie sind leichter unter das angespreitzte Gehäuse zu bringen, lassen sich, weil flächig breit (und nicht schmal und rund) viel besser auch noch nachträglich positionieren.

    Die Zutaten: Links Zahnstocher, rechts Holzmundspatel:
    [​IMG]


    Die Spatel sind seitlich eingeführt (bei der gezeigten V80 würde ein Spatel pro Lokseite reichen):
    [​IMG]


    Gleiche Ansicht von unten:
    [​IMG]


    Seitdem verwende ich nur noch diesen Cent-Artikel aus dem Medizin- und Laborbereich um Lokgehäuse zum abnehmen abzuspreizen.
     
  2. FRANKRAINER

    FRANKRAINER Aktives Mitglied

    Hallo Rainer,

    für alle denen der Weg zur Apotheke zu weit ist: gönnt Euch ein Steckerleis!
     
  3. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo

    Rainer und FrankRainer

    genau das ist es :thumbsup: !

    Gruß Otto
     
  4. V80 009

    V80 009 Guest

    Hallo Otto und Rainer
    im Prinzip ja, aber...

    Der Stiel vom Steckerleis mag funktionieren. Die Materialstärke ist 2mm. Bei den Spateln ist die Materialstärke 1,5mm, das kann über Erfolg oder Mißerfolg entscheiden. :S
     
  5. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hi,

    die gibt es übrigens auch für lau bei eurem Arzt des Vertrauens.
    Einfach fragen, oder... nee machen wir doch nicht, oder?

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen