Linksammlungen Lokschuppen mit beweglichen Toren

Dieses Thema im Forum "Surftipps" wurde erstellt von BIG Rolando, 9. Juni 2006.

  1. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Schade, das die Links hier nicht mehr funktionieren, weil ich mir gerade (wieder einmal) Gedanken zu den Schuppentore mache.
    Zum einen geht es um die Servoansteuerung direkt, aber dann auch noch zum anderen, wie man die Geschichte via Digitaltechnik ansteuert.
    Um auf den zweiten Punkt zu kommen. Zur Ansteuerung verwende ich, also zumindest was Weichen angeht, Littfinski-Decoder. Die sind aber nur für Momentstrom oder Impulse ausgelegt. Servos brauchen aber da bis zur Endlage [lexicon]Spannung[/lexicon]. Wie kriege ich das also gebacken?
    Dann noch was zur Servogeschichte selbst; Wenn ich mich nicht irre, so hatte DRGler auch so eine Geschichte in der Röhre, wo die Servos immer noch ein Stück nachgelaufen sind, was ja nicht gerade dienlich ist. Maxi hat seinerzeits mal was geschrieben von einer Brücke oder Jumper, der dann irgendwie entfernt und wieder gesteckt werden müßte, So ganz kriege ich das nicht mehr zusammen. Funktioniert das denn jetzt eigentlich. Ein Bekannter hat da, glaube ich, unlängst auch so ein Problem gehabt. Ich war mir sicher, dass das selbe Problem hier schon mal diskutiert wurde.
    Dennoch greife ich mal dieses alte Thema nochmal auf, weil ich vor dem selben Problem jetzt selber stehe, noch nicht akut, aber irgendwann kommt ja bei mir das BW an die Reihe.

    Also nochmal zum Ausgang zurück:
    1. Wie löse ich am Besten die Servosteuerung? (Wobei die Servos unter die Anlage können.)
    2. Wie steuer ich die Servos [lexicon]Digital[/lexicon] am besten an? (Verwendet wird eine Fleischmann-Drehscheibe, also eigentlich analog.)
     
  2. Fahrdienstleiter

    Fahrdienstleiter Mitglied

    Vielleicht ist es eine Möglichkeit, den Impuls des Littfinski-Decoders zum Ansteuern eines bi-stabilen Relais zu verwenden. Mit einem Weichenmotor mit Endabschaltung (z.B. Lemaco) könntest du dann das Tor öffnen bzw. schliessen lassen. Das Relais schickt zwar immer [lexicon]Strom[/lexicon], aber der Motor schaltet sich in der Endlage selber ab.
     
  3. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Erst mal eine gute Adresse, werde mich da schon mal umsehen.
    Aber es können noch weitere Hinweise gepostet werden. 8)
     
  5. schrotti

    schrotti Mitglied

    Lokschuppentore

    Hi Jörg,
    da war in der Sendung vom 25.12.09 ne tolle Lösung von nem Bastler.
    Seh mal zu, ob Du die Folge noch in der Medaithek findest unter MDR "§Auf kleiner Spur"

    Gruss Volker
     
  6. schrotti

    schrotti Mitglied

  7. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Danke Volker für den Link, habe mir dann auch gleichnoch den zweiten, zwei Tage zuvor, mit reingezogen.

    Der Hinweis ist nicht schlecht, aber der Herr steuert ja [lexicon]Analog[/lexicon], läßt sich so wohl [lexicon]Digital[/lexicon] nicht einsetzen, denn hier steht der Decoder da, der regeln soll und nicht die Hand des Modelleisenbahners.
     
  8. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ich habe mir da mal zwei Sachen schicken lassen, einen Servo und einen Weichenantrieb für, Das mit dem Weichenantrieb kann ich mir gleich mal klemmen, der bewegt sich zu schnell.
    Also bin ich wieder beim Servo hängen geblieben. Wenn da nicht das Problem mit der Steuerung wäre.
    Das zusammenlöten der Platine würde ich sicher hinbekommen, aber wenn ich das ichtig sehe, dann muß diese ganze Geschichte wohl noch programmiert werden und da hört es dann bei mir auf.
    Oder kennt da jemand eine elegante Lösung?
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren