Elektro [Märklin M-Gleis analog] Schaltgleis für Signal- und Weichenansteuerung

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von sherrmann, 18. August 2013.

  1. sherrmann

    sherrmann Neues Mitglied

    Hallo,
    sicherlich eine ganz einfache Frage, aber leider habe ich in diesem Forum und anderen Forum keine verständliche Antwort gefunden.

    Ich habe einen einfachen Schienen-Kranz mit H0 Märklin Metallgleis und analogem Zugbetrieb. Fast alles ist aus gebrauchten Beständen zusammengekauft. Am Bahnhof gibt es ein Ausweichgleis, beide Bahnsteiggleise haben ein Signal.

    Um zwei Züge mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten kollissionsfrei betreiben zu können, würde ich gern ein Schaltgleis einsetzen, dass bei Überfahrt die beiden Signale und die Einfahrtsweiche umschaltet:
    • Zug 1 fährt, Zug 2 steht bei Halt im Gleis 2
    • Weiche ist auf Einfahrt Gleis 2 gestellt, Signal Gleis 1 ist auf Fahrt
    • Zug 1 nähert sich dem Ausweichgleis und überfährt das Schaltgleis
    • Schaltgleis schaltet die Weiche auf Einfahrt Gleis 1, Signal Gleis 1 auf Halt und Signal Gleis 2 auf Fahrt
    • Zug 2 fährt los, Zug 1 kommt in Gleis 1 zum halten
    • Zug 2 überfährt Schaltgleis
    • alles wird entsprechend umgeschaltet, sodass Zug 1 sein Gleis verlässt und Zug 2 im freien Gleis einfährt und dort hält
    Das ganze würde ich evtl. im Tunnel mit einem "Schattenausweichgleis" nochmal bauen, sodass man drei Züge abwechselnd betreiben könnte.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, bräuchte ich dazu einen Relais-Schalter, der Weiche und beide Signale bei Schaltgleis-Überfahrt in die eine und bei der nächsten Überfahrt in die andere Stellung schaltet.

    Da insgesamt 3 Geräte gleichzeitig angesteuert werden müssen, muss das Relais genug Schaltstrom liefern.

    Kann mir jemand Tipps für nicht zu teure, aber idiotensicher zu bedienende Bauteile geben?

    Ich bestell mir das gern beim Elektronikversand oder eBay, vernünftig Löten kann ich aber nicht, daher wären Teile mit Schraubverbindungen, Klemm- oder Steckverbindungen gut.

    Noch ein Tipp für das Realisieren des Ausweichgleises im Tunnel: hier bräuchte ich keine optischen Signale (sieht ja eh keiner und ist teuer), sondern nur An- und Abschaltung des Stroms. Gibt es hierfür ein passendes Teil.

    Ich danke euch im Voraus für eure Tipps!
     
  2. sherrmann

    sherrmann Neues Mitglied

    Hallo nochmal,
    habe jetzt nochmal intensiv gesucht und bin auf den Baustein Busch 5740 gestoßen. Damit geht das von mir gewollte anscheinend, allerdings steht in der Anleitung:
    (Seite 4).

    Ich habe Märklin Formsignale 7039/7040. Funktioniert das Busch-Relais mit denen nicht, weil sie zu viel Schaltstrom brauchen?

    Auf Seite 12 des Handbuchs ist von Weichenbetrieb die Rede, das scheint kein Problem zu sein.

    Danke für eure Antworten und viele Grüße!
     
  3. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo

    bei M* ging das alles ganz gut über die Schaltgleise zu regeln bzw über die Signale . Bei den meisten Signalen war ja die Unterbrechung der Fahrstromversorgung integriert. Man brauch also keine extra Relais.
     
  4. sherrmann

    sherrmann Neues Mitglied

    Hallo Lok 527596,
    danke für Deine Antwort. Ich verstehe das aber nicht ganz: bei dem Märklin Formsignal brauche ich doch ein Pult mit zwei verschiedenen Knöpfen, um in die eine ("Fahrt") und in die andere Stellung ("Halt") zu schalten.
    Das Schaltgleis hat kann m.W. aber nur einen einzigen Impuls auslösen, d.h. doch dass es das Signal bei jeder Überfahrt in die selbe Stellung schalten würde - oder haben die Schaltgleise schon einen Wechselschalter integriert?
    Danke und Gruß
     
  5. stefan.althaus

    stefan.althaus Neues Mitglied

    Hallo,

    mir schwirrt da eine Lösung im Kopf rum, leider fliege ich gleich nach China.
    Mal schaun, ob ich Zeit finde die zusammen zu basteln, aber ich gebe Lok527596 Recht, das müsste alles mit den Schltgleisen zu machen sein.

    Gruß
    Stefan
     
  6. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo
    es gibt das Schaltgleis das über MAsse also dem Gleis funktioniert und das Schaltgleis mit dem Plastikhebel in der Mitte das kann sogar Richtungsabhängig schalten. Anbei eine kleine Skizze auf die schnelle .
     

    Anhänge:

  7. RalphH0

    RalphH0 Mitglied

    Hi lok5xxx, was Du zeichnest ist ein Kontaktgleis, kein Schaltgleis. Dadurch erhält das Signal bei jedem überfahren eines Rades einen Impuls, das dürfte auf Dauer das Relais ruinieren. Besonders übel, wenn ein Zug darauf stehen bleibt, dann erhält das Relais Dauerstrom. Die Sache darf nur mit Schaltgleis oder Reed-Kontakt gelöst werden.
    Gruß
    Ralph
     
  8. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Ralph,

    ich hatte solche Schaltungen oft im Schaufenster aufgebaut und auch zuhause mit meinen Kindern beim Teppichbahnen. Ich habe in den 20Jahren noch keinen Ausfall eines Signals gehabt .
     
  9. stefan.althaus

    stefan.althaus Neues Mitglied

    Hallo,

    habe es endlich geschafft, mir mal Gedanken dazu zu machen.

    Anbei eine vereinfachte Skizze der zwei Bahnhofsgleise zur Veranschaulichung.

    Die Schaltgleise (SG) lösen beim überfahren folgende Funktionen aus:

    SG1:
    - Beide Weichen auf Abzweig
    - Sig1 auf Halt
    - Sig2 auf Fahrt

    SG2:
    - Beide Weichen auf gerade
    - Sig1 auf Fahrt
    - Sig2 auf Halt

    Die Anschlüsse der Signale und Weichen kannst du direkt an das Schaltgleis anschließen, das sollte keine Probleme geben.

    Wenn jetzt die Schienen zwischen Schaltgleis und W2 über die Signale mit Strom versorgt werden, halten die Züge automatisch vor dem roten Signal.

    Vorteil dieser Lösung:
    - Nur zwei Schaltgleise, keine zusätzliche Elektronik nötig

    Nachteil dieser Lösung:
    - Die Züge müssen so kurz sein, dass bei erreichen des SGs keine Waggons mehr über W1 fahren müssen

    Bei Fragen oder Fehlern einfach melden :)

    Gruß
    Stefan
     

    Anhänge:

    Didier gefällt das.
  10. Didier

    Didier Neues Mitglied

    Hallo Stefan,
    Ich bin hier neu.
    Dies Thema interessiert mich sehr!
    Hast du zu deiner Skizze auch einen Anschlussplan bzw. Schaltplan.
    Ich habe begonnen nach 32 Jahren nun meine Märklin Bahn mit M-Gleißen / Analog wieder aufzubauen!
    Über eine Positive Antwort würde mich sehr freuen.

    Vielleicht kann mir dazu auch jemand anderes weiter helfen !?

    Gruß Didier
     
  11. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Didier,

    Willkommen im Forum. Leider ist der Beitrag schon älter als 4 Jahre und Stefan auch schon seit 3 Jahren nicht mehr gesehen. Was möchtest da genauer wissen evtl. kann ich Dir dabei helfen.Ein bisserl im Vorfeld habe ich auch schon mal ein Bild eingestellt mit dem Anschluß von Signalen für Autobetrieb.
     
  12. Didier

    Didier Neues Mitglied

    Erst mal Danke für die Antwort.
    Ich weiß leider nicht wo welches Kabel angeschlossen wird.
    Deswegen würde mir ein Anschlußplan ewtl. weiter helfen.
     
  13. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Didier

    etwas genauer solltest Du schon werden. An was angeschlossen? Kontaktgleis ; Signale oder an was ? Das Bild aus dem Beitrag ist ja schon mal mit Kontaktgleisen und Signalen dargestellt.
     
  14. Didier

    Didier Neues Mitglied

    Hallo lok527596

    Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
    Ich werde das auf der angegebenen Zeichnung mal ausprobieren!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
     
  15. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Didier,
    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Ich gehe einmal davon aus das es sich um normale Licht / Flügelsignale (Mä 7188oder7039) handelt.
    Die Kabelbelegung wäre dann so
    Blaue Kabel sind Steuerkabel auf/zu, über ein Stellpult, oder Schaltgleis.
    Gelbes Kabel ist Strom, von der gelben Buchse an Trafo, oder von einer Verteilerplatte.
    Rote Kabel als Stromüberbrückung nach den Trennstellen.
    Maße bekommst du über diePlatte am Signal, die unter das M Gleis geklemmt wird.
    Vielleicht hilft diese schirftliche Aussage noch etwas:
    in Fahrtrichtung
    -Stromtrennung (ein einfacher Papiestreifen zwischen die Mittelverbinder.
    -rotes Kabel am Signalmast zwischen die Mittelleiter.
    -Stomtrennung
    -rotes Kabel,hinten.
    Der Zwischenraum der verschiedenen Einbaupunkte ist Altanativ, aber mindestens eine halbe Gleislänge.
    Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.
    Gruß Otto
     
    Atlanta und Didier gefällt das.
  16. Didier

    Didier Neues Mitglied

    Hallo zusammen,
    Könnte es auf Dauer Probleme geben, wenn ich die Schaltungen von Weiche und Signal zusammen auf ein Schaltgleis lege ?
    Denn ich kam auf die Idee einen drei gleisigen Bahnhof (zwei weichen und drei Signale) mit nur drei Schaltgleisen zu schalten !
    Ich fahre auf M-Gleis analog.
     
  17. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Didier,
    auf meiner Anlage schalte ich manche Signale und Weichen auch zusammen z.B. Ausfahrsignal auf, Weiche auf Ausfahrgleis, Signal im nächsten Bahnhof auf auf.
    Ich hatte noch nie Probleme damit.
    Ich fahre auch M-Gleis Analog.
    Gruß Otto
     
    Didier gefällt das.
  18. Didier

    Didier Neues Mitglied

    Danke Otto, für deine Antwort!
     
  19. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Februar 2018
  20. Jutizia

    Jutizia Neues Mitglied

    Hallo mein Name ist jutizia
    Das gleiche Problem habe ich auch, ein normaler Kranz, einspurig mit einem zweigleisigen Bahnhof der wieder in den kranz führt. Ich möchte zwei Züge fahren lassen, wobei einer im Bahnhof steht. Wenn der zweite Zug kommt soll dieser den ersten losfahren lassen und im anderen gleis stehen bleiben. Wenn der andere Zug seine Runde gedreht hat das gleiche Spiel Weiche umschalten, stehender zug losfahren der andere auf dem zweiten gleis stehen bleiben. Signale und Weiche werden bisher mit einem stellpult geschaltet möchte auf automatisch umstellen. Kann mir jemand bei der Verkabelung helfen.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren