Elektro [Märklin M-Gleis analog] Schaltgleis für Signal- und Weichenansteuerung

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von sherrmann, 18. August 2013.

  1. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo

    in einem der oberen Beiträge gibts eine Skizze dazu ;)
     
  2. zucht123

    zucht123 Neues Mitglied

    Guten Morgen,
    bin neu hier,habe da mal ne Frage,viell.kann mir ja jemand weiterhelfen.
    Habe selber "M"Gleise.
    Bin nun miterweile 61Jahre und hab für mich die Modelleisenbahn gefunden,aber so manches bekomm ich einfach nicht hin.:(
    Es geht darum,ich möchte zwei Abstellgleise ohne Fahrstrom bauen.Leider fehlen mir dazu die Grundkenntnise.Wie und wo,muß ich was tun?
    Möglichst ohne Löten.Ein genauer Schaltplan wäre nicht schlecht,viell. geht ja dann noch einer,mit einem Sperrgleissignal.
    Für eine Hilfe wäre ich dankbar.
     
  3. zucht123

    zucht123 Neues Mitglied

    Hier noch die Elemente,die ich gern mit einbauen möchte
     

    Anhänge:

  4. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Zucht 123 oder wie Du genannt werden magst ,

    zuerst mal herzlich Willkommen hier im Forum . Die Signalanschlüsse sind in der Regel immer gleich . Mit dem Schaltgleis kannst Du je nach Fahrtrichtung eine Aufgabe des Signales schalten. Durch die beiden roten Litzen kann man eine Unterbrechung wieder mit Spannung beaufschlagen.
    Um ein M-Gleis spannungslos zu machen ist ganz einfach ein Stück Papier zwischen die beiden Laschen in der Mitte zu klemmen . Um danach wieder zuschalten zu können sollte man entweder ein Stellpult mit den rot /gelben Drücker haben oder sonst wie einen Schalter (geht aber auch über ein Relais wie am Signal)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren