Gleisplanung Modellbahnbau anders

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Hermann., 23. August 2008.

  1. Hermann.

    Hermann. Guest

    Modellbahnbau anders


    An sich bin ich immer schon am Aufbau einer
    Modellbahnanlage. Wie vielen ging’s mir auch, erstens kein Platz, zweitens kein
    Geld, und drittens oft auch keine Zeit.
    Als Kind bekam ich mit meinem Bruder eine Modellbahn auf
    Platte mit der Dampflok BR 89 und Güterwagen und eine E-Lok der BR E 61 von
    Märklin.
    Das erste, woran ich mich erinnern kann, war Linienführung.
    War man erst einmal durch die Schleife gefahren, war die Richtung vorgegeben.
    Seitdem habe ich bisher immer nur Gleise aufgebaut, zum
    „Modellbahnaufbau“ mit Häusern und Bäumen, wie schon fertig auf der ersten
    Anlage ist es nicht groß gekommen. Für mich war und ist immer noch
    entscheidend, wenn auf der Anlage Schienen liegen, muss auch ein Zug fahren.
    Vor einigen Jahren hatte ich einen Kellerraum von 3,5m x 3,7m. Die Anlage baute
    ich rundherum an der Wand entlang. Der Schienenweg war teils ein- und
    zweigleisig. In dieser Zeit 1975/76 fing ich an, Märklinmaterial zu sammeln.
    Vor ca. einem Jahr haben wir das Dach unseres Hauses isoliert
    und wetterfest gemacht, so das ich den gesamten Raum für eine neue
    Eisenbahnanlage habe. Märklinanlage war klar, auf Grund der Teile die ich
    inzwischen gesammelt hatte. Die Frage war jetzt, ob ich umsteige auf das neue
    C-Gleis. Für mich gab es ein klares NEIN. Ich baue zur Zeit mit M-Gleisen, zum
    Teil ergänzt über ebay.
    Von den ersten Metern an habe ich Gleise verlegt und immer
    ein bis drei Züge gefahren, [lexicon]Digital[/lexicon]. Mit einem Control 80, einem Control 80f,
    einem Control unit, und zwei Keyboards waren die Möglichkeiten zur digitalen
    Steuerung gegeben.

    Doku 1. Entwurf 1.jpg

    Insgesamt steht mir eine Länge von 10m zu Verfügung. In dem
    mittleren Teil der Anlage hatte ich nun einen Schattenbahnhof vorgesehen.
    Rechts sieht man schon das hier eine zweigleisige Strecke weiter geführt werden
    soll.
    Um die Breite des Dachraums zu nutzen habe ich die
    Plattenhöhe über dem Fußboden auf 45cm
    festgelegt. Die nächste Ebene darüber ist 12cm höher.
    Später mehr von Hermann
     
  2. DELTA

    DELTA Mitglied

    Es ist oft ein langer Weg, ...

    Hallo Herrmann,

    den von dir beschriebenen Verlauf deiner Modellbahnerkarriere können sicherlich viele Kollegen mit ihren eigenen verglichen auch als ihren eigenen wiedererkennen. :D
    Wie bei den meisten Kollegen ist es ein langer Weg zur ersten eigene stationären Anlage. Einige Gründe dazu hast du ja bereits aufgezählt. Sicherlich gibt es auch weitere Begründungen warum man erst mit dem "richtigen Anlagenbau" beginnt, wenn alle "weltlichen" Belange (Hausbau, Kinder groß ziehen, etc.) auf den Weg gebracht hat. Auch das wird manch einem bekannt vorkommen. Nun, einen Anfang mit dem Dachausbau zu einem schönen / ruhigen Plätzchen hast du ja gemacht.
    Zu deinen Angaben,
    Hier vermute ich einmal auch ohne deine Angaben zu einer Raumbreite, dass es sich um euren Spitzboden handelt.
    Die von dir angegebenen Maße,
    deuten auf die beidseitigen Dachschrägen hin, die dich entweder in der Höhe und / oder in der Fläche (Breite) begrenzen.
    Gerade direkt unter dem Dach sind diese Zusammenhänge die den möglichen "Rahmen" zu einem Anlagenbau "abstecken" eine echte Herrausforderung die auch manchmal im zusammenhang mit den Gleisradien Nerven kosten können. Auch und gerade weil wir Modellbahner nach so langer Zeit des wartens (ohne Anlage), mit dem Baubeginn zu "der ultimativen Anlage" auch das möglich Machbare realisieren wollen. Das wird wohl jedem so gehen, geht von da her auch in Ordnung nur, habe ich einen nicht unwichtigen Punkt den ich einmal zu bedenken geben möchte. Nach all dem was ich bisher zum Anlagenbau kennen gelernt habe war und ist es immer wichtig dass man bequem (man wird nicht jünger!) unter der Anlage "arbeiten" (verkkabeln) kann. Auch gibt es immer mal wieder etwas im Farhbetrieb zu richten :thumbup: ...
    Ich würde schon sagen dass man immer und zu jeder Zeit von unter der Anlage an allen Stellen dran kommen sollte. Probiers halt mal aus, ob du drunter dran kommst oder was gehen kann...
    Dies soll aber nur ein Hinweis zu deinem Anlagenbau sein, also mein schreiben bitte nicht falsch verstehen.
    Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen das dich sicherlich so manch ein Kollege um deine dir zur Verfügung stehende Fläche beneiden wird, ...
    Gönnen tu ich sie dir und jedem anderen aber allemal, viel Spaß weiterhin beim bauen.

    Viele Grüße Thomas / Delta :)
     
  3. Hermann.

    Hermann. Guest


    Hallo Delta, zunächst erst einmal Danke für Deine Kommentare zu den einzelnen Bereichen, ich werde Versuchen den Fortgang des Anlagebaus zu erklären und zu begründen. In Kürze gehts weiter
    Hermann
     
  4. Hermann.

    Hermann. Guest

    mal ein neues foto

    [align=center] IMG_9314a.JPG

    IMG_9316a.JPG
    [/align]
     
  5. Hermann.

    Hermann. Guest


    Hallo Jahr 2009. Das neue Jahr hat begonnen und damit die nächste Planung. Auf dem Dachboden ist es noch zu kalt, um zu werkeln, doch es gibt noch einiges zu reparieren, und die Planung weiter zu führen.
    Ich werde versuchen, den weiteren Verlauf der Arbeiten regelmäßig zu dokumentieren.
    Ich grüße alle Mitglieder und wünsche viel Erfolg im Jahr 2009,
    Hermann aus OWL

     
  6. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Modellbahnfreunde. Inzwischen bin ich wieder an meiner Anlage und baue weiter. Fotos habe ich zwar schon gemacht, sind aber noch nichts für Forum. Markus, kannst du mir mal sagen, welche Voraussetzungen kleine Filmsequenzen haben müssen.
    Im Augenblick bastel ich an einem Bahnhofskopf, bei dem ich mich nach den Weichen und gleisen, die ich habe strecken muß.
    Zur Erinnerung: Ich baue Märklin-Metall-Digital altherkömmlich mit Keybord.

    Bis in Kürze, Hermann



    [align=center] :thumbsup:[/align]
     
  7. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Filmsequenzen sollten bei YouTube liegen und über [*youtube]youtubeid[*/youtube] jeweils ohne * und für youtubeid die entsprechende ID des Videos am Ende der Adresse eingebunden werden.

    Gruß
    Markus
     
  8. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Freunde der Modelleisenbahn.

    Hier kommen die ersten Fotos meiner Modellbahnanlage. Ich
    lege erst die Schienen, um die zu Verfügung stehenden Fläche aus zu testen.
    Eingeschränkt bin ich mehr mit dem Material, als mit der Fläche. Der Dachboden
    hat eine Fläche von ca. 10 Meter Länge, die Breite durch die Dachschräge. Zur
    Zeit bin ich in der zweiten oberen Ebene tätig. Hier entsteht ein Bahnhof mit 6
    Gleisen, die mit der unteren Ebene durch eine 2-gleisige Strecke verbunden ist.
    Vorgesehen ist eine 1- oder 2-gleisige Strecke zur anderen Seite des Bodens.
    Die Bilder zeigen den Südkopf des Bahnhofs Mittelstadt im 1. Entwurf, d. h. es
    liegen nur erst einmal die Schienen.

    [align=center] Den Anhang Mittelstadt Südkopf - 1. Entwurf.pdf betrachten
    IMG_9696_500x375.JPG - IMG_9693_500x375.JPG - IMG_9694_500x375.JPG [/align]
    Vor etwa 2 Jahren habe ich mit dem Bau der Anlage begonnen.
    Bei mir ist wichtig, dass auf der Anlage vom ersten Gleiskreis gefahren werden
    kann, damit meine Enkelkinder immer spielen können.
    [align=center] Den Anhang Untere Ebene - 1. Entw.pdf betrachten [/align]
     
  9. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Hermann,

    zum spielen für die Enkelkinder gibt es sicher nichts besseres als Metall. Da geht nichts kaputt (kenn ich aus meinen
    Kindertagen nur zu gut)

    Nun zu deinen Plänen. Soll der Bahnhof Mittelstadt in Insellage entstehen? Wenn ja (1.Foto) , warum?
    Dadurch verschwenkt sich die Bahnhofsausfahrt extrem das Güterzuggleis macht dort irgndwie
    keinen rechten Sinn. Oder soll es hinter dem Bahnhof vorbeigeführt werden um einen weiter links
    liegenden Schuppen zu erreichen? Ich würde den Platz eher dem Bahnhof geben und dafür die
    Gleise etwas gerader aus dem Bahnhof führen. Das sieht gerade mit Personenwaggons eleganter
    aus und dann kannst du lieber das Gütergleis in den vorderen Bereich legen. Güterwagen sehen
    auch in engen Radien noch gut aus. Praktisch deinen Plan umdrehen von oben nach unten, wobei
    das Bahnhofsgebäude unter der Dachschräge liegen würde.
     
  10. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Nozet, danke für deine Anteilnahme. Das hintere Gleis ist ein Durchgangsgleis und wird später durch eine Wand verdeckt. Die Strecke führt dann auf die andere Seite der Bodenhälfte. Es wird dann als eingleisige Strecke benutzt werden.

    Viele Grüße aus OWL sndet Hermann :p
     
  11. Hermann.

    Hermann. Guest


    Neues von meiner Anlage:

    Das wenige, was ich in den letzten 2 Jahren aufgebaut habe, wird wieder abgebaut. Hatte mir wohl die Steigerungen einfacher vorgestellt. Da ich auf dem Dachboden auch mit der Schräge zu tun habe, werde ich wohl nur mit geringen Geländeebenen arbeiten. Im ersten Teil kommen jetzt keine Kreuzungsbauwerke auf die Platte. Der erste Entwurf ist schon fast fertig. Da ich mit MIBA-Plan vorzeichne, weiß ich noch nicht wie ich die Pläne ins Forum kreige. Ggfs fotografiere ich den Plan ab.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir die Daumen drückt, daß die Planung, der Aufbau und das Gestalten mal weiter geht!

    Es grüßt Euch der Hermann aus OWL

    [align=center] :wand:
    [/align]
     
  12. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Hermann,

    Macht nicht das träumen und planen auch schon Spaß?
    Ich finde es immer wieder erfrischend über neue
    Pläne zu brüten und die Phantasie schweifen zu lassen.

    Gruß
    Norbert
     
  13. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Norbert, danke für Deine Antwort. Ich muß Dir zustimmen. Ich setze mich gerne hin und zeichne Bahnhofspläne. Ich mache mir dann immer die Grenzen der Größe der Anlage und das zu verfügung stehende Material. Heute werde ich vorraussichtlich Pläne als PDF-Datei einstellen. "Achtung: nur erster Entwurf,
    Gruß aus OWL, Hermann
    [align=center] ;) [/align]
     
  14. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Nur zu Hermann, laß und teilhaben.
     
  15. Hermann.

    Hermann. Guest

    So, hier kommt mein erster Entwurf 2009-11 als PDF-Datei. Es ist der Dachbodenbereich Ost. Ich habe später vor auf der Westseite weiter zu bauen. Ich hoffe, ihr könnt was erkennen.
    Reaktion herzlich willkommen, ich will streiten.

    Gruß Hermann aus OWL



    Leider kann man die Weichenverbindungen nur bedingt erkennen. Ich glaube, beim nächsten mal fotogrfier ich die Pläne.
     

    Anhänge:

  16. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Hermann,

    Kann man doch recht gut erkennen.
    Die vielen Gleise im mittleren Bereich, soll das
    ein Bahnhof werden, oder Gütergleise?

    Gruß
    Norbert
     
  17. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Norbert, ich möchte den gesamten Bodenbereich nutzen und bin unter der einen Seite mit dem Aufbau angefangen. Meine erste Planung der letzte beiden Jehre habe ich verworfen. Ich war zu weit in die Höhe gegangen. Ich möchte diesen Bereich in der Mitte als Bahnhofsbereich nutzen, der hintere dient als Rundkurs, damit ich schon mal fahren kann. Auf Grund meines Schienenmaterials, Märklin H0 Metall, baue ich immer einen Teil auf und prüfe die Bereiche elektrisch, mechanisch und die Befahrtauchlichkeit. Manche Wichen und Signale sind erst dierekt im Betrieb prüfbar. Sicher teste ich vorher schon, aber wenn die Teile eingebaut sind gibt es doch manchmal Schwierigkeiten.
    Das Carera-Syndrom sehe ich zwar auch, die Schräge zwing mich aber zu Maßnahmen die ich bei geraden Wänden nicht habe. Ich kann ja im weiteren Ausbau auf die andere Seite des Bodens weiter bauen. Hier habe ich schon über einen Abstellbahnhof und ein BW nachgedacht.
    Viele Grüße aus OWL, Hermann
     
  18. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Hermann,

    Dann habe ich einen Verbesserungsvorschlag für dich.

    Die Anordnung im Bahnhofsbereich entspricht denen eines Güterbahnhofes.
    Zwischen jedem 2ten oder 3ten Gleis solltest du Platz für einen Bahnsteig
    lassen bei deiner Planung. Das erreichst du in dem du zwischen die Weichen
    eine kurze diagonal angeordnete Gerade setzt z.B. 5107
     
  19. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Norbert, zwischen den Metallgleisen ist Platz für Bahnsteige. ich möchte lieber teilweise die Gleise enger legen. An sich hatte ich einen Bahnhof mit 3 Bahnsteigen gedacht, bzw bei dem kurzgleis Hausbahnsteig, dann an den Durchgangsgleisen und einen an der Nebenstrecke. Dann habe ich ein Gleis für die Güterzüge.
    Gruß Hermann
     
  20. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Fans, bin übers Wochenende auf Lehrgang.
    Habe in den letzten 2 Tagen an meiner Anlage den Rückbau begonnen. Ich habe ja schon oft erwähnt, dass bei mir auf der Anlage der Betrieb weiterlaufen soll. Jetzt beim Rückbau mache ich auch gleich wieder Inventur.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende,
    Hermann aus OWL
    [align=center] :bier: :spieler: :bier: [/align]
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren