Gleisplanung Modellbahnbau anders

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Hermann., 23. August 2008.

  1. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo alles zusammen, einen schönen verschneiten 4. Advent.
    Bei meinen letzten Testfahrten und Überlegungen über die Befestigung, bin ich zu Überlegung gekommen, dass es zur Befestigung der Metallschinen eine einfach un preiswerte Lösung gegenüber des Festschraubens geben muß. Inzwischen bin ich auch zuweit, die Hauptstrecken mit Oberleitung auszurüsten. Wer von Euch hat dazu eine Idee.
    Die Möglichkeiten, die ich ins Auge gefaßt habe werde ich erst einmal ausbropieren, bevor ich sie veröffentliche.
    Nochmal eine ruhige Vorweihnachtswoche wünscht Euch
    Hermann aus OWL
    [align=center] :sleeping: [/align]
     
  2. 1042er blues

    1042er blues Mitglied

    Oberleitung

    Hallo Hermann,



    ich habe mir Deine Bauberichte aufmerksam durchgelesen und freue mich schon jetzt auf weitere Bilder. Vor allem auf die, die Du machen wirst, wenn Du erst einmal durchgehenden Betrieb aufgenommen hast!

    Du möchtest die Hauptstrecken mit Oberleitung ausstatten? Nun, Dein Gleismaterial weist sehr enge Kurvenradien auf. Wenn Du hier gerade Fahrleitungsfelder ziehen willst, so bist Du zu sehr engen Mastabständen gezwungen. Eine Alternative wäre die Verwendung des recht robusten KLEINBAHN-Oberleitungsmaterials. Siehe: http://www.kleinbahn.com/index.html

    Die - zweifellos nicht besonders zierlichen - Fahrleitungsfelder lassen sich in Kurven biegen. Das ist zwar nicht vorbildgerecht, aber dafür umso kindergerechter! Auch ich baue gerade an einer (wesentlich kleineren) Spielanlage für meine drei (bald vier) Zwerge und habe mich für die KB-Oberleitung entschieden. Sie ist vergleichsweise günstig, leicht im Nachhinein einzurichten und kann sehr viel einstecken, wie ich aus meiner eigenen, modellbahngeprägten Kindheit weiß.



    Ich wünsch´ Dir viel Erfolg beim weiteren Bau Deiner Anlage,

    lG, blues
     
  3. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo blues, danke für deine Meinung.
    Ich arbeite meine alten Schätzchen auf. Dadurch kommen bei mir die alten Oberleitungen von Märklin in Einsatz. Das entspricht zwar nicht der Wirklichkeit, aber meinem Geldbeutel.
    Ich habe heute, nachdem es bei mir auf dem Bodenwieder etwas wärmer geworden ist (15°), ein wenig gespielt und Loks unter die Oberleitung gesetzt. Ich werde nicht über die Oberleitung, sprich Stromzuführung, fahren, aber für die E-Loks siehts doch besser aus.

    [align=center] -

    [align=left]Ich bin am Überlegen, die Oberleitungsmasten zu fixieren und dann die Schienen nur einzuklicken. Das würde mir unter der Schräge eine Menge Arbeit ersparen. Das Fixieren möchte ich mit Doppelklebeband für Teppichboden erreichen. Der größte Teil der Gleise wird dann hinter einer Hintergrundwand verschwinden.

    Hat jemand zu dem Fixieren noch irgend eine Idee?

    Ein schönes ruhiges gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Euch Hermann aus OWL
    [/align][/align]
     

    Anhänge:

  4. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Hermann,

    Fixiere deine Gleise doch mittels Heißklebepistole.
    Das reicht auch für Oberleitungsmasten und läßt sich
    bei Bedarf wieder lösen.

    Gruß
    Norbert
     
  5. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hab Dank Norbert. Warum kann ichnicht selbst auf so etwas kommen.

    Ein arbeitsreiches Weihnachtsfest an der Moba wünscht allen, die nichts zu tun haben Hermann :wand: aus OWL
     
  6. 1042er blues

    1042er blues Mitglied

    Ups, dann hab´ ich das wohl falsch verstanden. :)
    Viel Erfolg beim Bauen,
    lg, blues
     
  7. Kreisverkehr

    Kreisverkehr Mitglied

    Ich habe die Gleise bei mir im Tunnel mit kleinen Tröpfchen Expressleim fixiert. Davon braucht es nicht sehr viel um sehr gut zu halten. Beim entfernen der Gleise muß man lediglich die Schienen leicht anheben damit sie sich wieder lösen und dann die Klebereste abkratzen.
    Aber ich könnte mir vorstellen daß nozets Vorschlag mit Heißkleber noch besser ist.
    Von Gleisschrauben, die mühsam zu schrauben sind und gerne mal knapp über dem Gewinde abbrechen, habe ich jedenfalls die Schnauze voll :)

    Wünsche frohe Weihnachten!
     
  8. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Phillip, da ich bisher auf Spanplatten, bzw. OSB-Platten gewerkelt habe, habe ich dann immer vorgebohrt.
    Hallo blues, wenn ich mich falsch ausdrücke liegt doch der Fehler bei mir!

    [align=center]Weihnachtsgruß aus OWL Hermann :lol: .
    [/align]
     
  9. Kreisverkehr

    Kreisverkehr Mitglied

    Ja vorgebohrt hatte ich auch mal, aber das macht die ganze Sache nur noch mühsamer. Und auch diese dünnen Bohrer brechen gerne ab :cursing: :D
    Gruß Philipp
     
  10. Hermann.

    Hermann. Guest

    Mit einem Handbohrer oder Batterie (4* 1,5V) bricht kein Bohrer ab!
     
  11. Hermann.

    Hermann. Guest

    Allgemeine Info:
    Auf meinem Dachboden ist die Temperator über 15° geklettert. Ab sofort geht es weiter. Zwischendurch habe ich mit der Oberleitung experimentiert. Ich werde wohl auf der zweigleisigen Strecke mit Oberleitung bauen und im Unterirdischen Bereich ohne. Die ersten 5 m liegen wieder und ich werde jetzt mit der Isolierung und Einspeisung weiter machen. Neue Bilder gibt es z. Zt. nicht.
    [align=center]Viele Grüße aus OWL von Hermann :wand: [/align][align=center] :thumbsup: [/align]
     
  12. floflue

    floflue Mitglied

    Ich verstehe, der Winter geht, der Frühling kommt, und es wird unter dem Dach wieder wärmer ;-)

    Wünsche Dir viel Spaß beim weiter bauen.

    Gruß
    Florian
     
  13. friedrichskotten

    friedrichskotten Aktives Mitglied

    Hallo Hermann,

    bin erst jetzt auf deinen Bericht aufmerksam geworden :rolleyes: .
    Du kannst ja schon sehr lange Strecken bauen (neid). Auch deine Liebe zu den alten Märklinsachen kann ich nachempfinden und bin gespannt wie das später aussehen wird. Primex & Co. sagen mir auch noch eine Menge :thumbsup: . Auch die gute, robuste O-Leitung ist mir noch in guter Erinnerung, trotz einiger Schnittwunden.

    Wie genau willst du denn nun die Landschaft gestalten ?

    Gruß Matthias
     
  14. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Mitundbesserwisser
    hier mal eine Frage:
    Bei den alten Lokdecoder Märklin benötige ich einen Reststrom, der gewähdurchrlistet, dass die Information bestehen bleibt. Wieviel [lexicon]Strom[/lexicon] fließt, wenn ich eine Diode einsetze einsetzeum im vorliegenden Abschnitt mit halber [lexicon]Spannung[/lexicon] fahren will.
    1. Abschnitt volle Pulle, 2. Abschnitt halbe [lexicon]Spannung[/lexicon], reduzierte Geschwindigkeit durch Diode, 3. Abschnitt stromlos, durch gegengepolte Diode Reststrom zum Erhalt der Info am Decoder.
    Durch Fahrtstellung und volle Pulle durch das Signal bekommt der 2. Abschnitt die 2. Halbwelle und ich kann voll durchfahren.
    Ist das möglich???
    [align=center]Der Wissenlose Hermann :wand: aus OWL[/align]

    Hier mal eine Prinzipskizze:
     

    Anhänge:

  15. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hier mal meine nächste Ausbauphase:
    Bereich Nordost
    [align=center][align=center][/align][/align]
    Ist nicht so besonders, werde wohl demnächst wieder Auschnitte herstellen

    [align=center]Schönes Wochenend wünscht Hermann aus OWL[/align]
     

    Anhänge:

  16. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Märkliner und andere. Ich mußte schon wieder meinen Bauplan ändern. Unter der Schräge habe ich es schwer die Gleise zu befestigen. Also habe ich die Hauptgleise durchgehend eine Gleisbreite nach vorne gelegt. Der Gleisbogen wird unter einem Berg verschwinden.
    Zum Wochenende wünsche ich euch alles Gute, ich bin morgen auf der CEBIT.
    [align=center]Hermann aus OWL[/align]

    [align=center] - [/align]

    ich habe zweimal das gleiche eingestellt, ich hoffe ihr könnt was erkennen. Es geht um den oberen Teil.
     

    Anhänge:

  17. Hermann.

    Hermann. Guest

    [align=left]Und schon gehts weiter. Im Nordosten werden die Gleise im Tunnel verschwinden. Hier kommen zwei Überleitstellen hin. Vom Hinteren Gleis führt eine Schleife in den Bahnhof im voerderen Teil. Eine weitere Gleistrasse führt vom Überleitpunkt UVW zum Überleitpunkt XYZ[/align][align=left]

    Eingezeichnet sind die Trennstellen ind die Einspeisungsstellen, sowie die Tunneleingänge:[/align][align=center]

    - [/align]
     

    Anhänge:

  18. schorich

    schorich Neues Mitglied

    Hallo Herman
    wie ich sehe und auch lese bist du Märkliner
    Das freut mich sehr denn bis jetzt habe ich leider noch nciht allzuviele unserer sippe gefunden
    (was ich sehr schade finde) auch ich fahre Märklin und bin seit nunmehr knapp 7 jahren dabei mit meinem Vater zusammen eine neue Anlage auf die beine zu stellen.
    ich denke der einzige unterschied zwischen unseren alagen ist zum einen der platz und zum anderen das wir SOWOHL [lexicon]Digital[/lexicon] als auch [lexicon]Analog[/lexicon] fahren und das ganze eigenständig Teil-automatisiert haben
    näheres dazu kannst du auch in meinen Fotos einsehen
    Auch wir haben noch die alten M-Gleise und denken nicht daran die teilweiße über 50 Jahre alten Schienen durch K- oder C-Gleise zu ersätzen zudem benutzen wir auch die alte märklin Oberleitung

    Übrigens haben wir auch noch eine weiche und eine gerade mit durchgehendem mittelleiter
    auch wenn sie gerade nicht im einsatz sind

    naja auf jeden fall hoffe ich das du noch viel spass an deiner bahn hast und nicht mit allzu nervigen Problemen zu tun hast

    in der hoffnung auf weitere Berichte und Fotos

    Oliver (schorich)
     
  19. schorich

    schorich Neues Mitglied

    Hey ich wollte mal fragen wann die nächsten berichte kommen da ich schon gespannt drauf warte
    und ich glaube da bin ich nicht der einzige!

    also Herman wie siehst aus gehst weiter oder haste du das ganze erst mal wieder in die hintere ecke gestellt?



    mfg schorich
     
  20. Hermann.

    Hermann. Guest

    Hallo Oliver, du machst mir Mut. Ich baue schon weiter, hatte aber wieder mit der Dachschräge Schwirigkeiten. Dadurch mußte ich den Gleisplan wieder etwas verschieben. Habe auch schon den nächsten Bereich mit Probeliegen der Gleise und Fahren durchgeführt. Es Folgt jetzt das isolieren der Gleisabschnitte und die neuen Einspeisungen. Einbau der Kontaktgleise und Testen.
    [align=center]Bis dann Hermann aus OWL[/align]
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren