1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Modellbahnwelt Oberhausen, kurz MWO am 04.10.2011

Dieses Thema im Forum "Clubs und öffentliche Anlagen" wurde erstellt von Joerg, 12. Oktober 2011.

  1. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ich hatte jetzt im Urlaub auch mal die Gelegenheit gehabt, mir die Modellbahnwelt Oberhausen anzuschauen.
    Da das Thema Industire im Mittelpunkt steht, vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber die sehr weitläufige Anlage wirkt so gesehen, alles andere als überladen.
    Erz und Kohle ist zu Hause am heimischen Herd nur sehr schwer, bedingt durch die Abmasse, halbwegs vernünftig darzustellen. Sogesehen also eine einmalige Anlage und durchaus einen Besuch wert.

    Hier mal eine Reihe von Bildern unkommentiert.

    Den Anhang 7452 betrachten Den Anhang 7460 betrachten Den Anhang 7453 betrachten Den Anhang 7454 betrachten Den Anhang 7455 betrachten

    Den Anhang 7456 betrachten Den Anhang 7461 betrachten Den Anhang 7457 betrachten Den Anhang 7458 betrachten Den Anhang 7459 betrachten
     

    Anhänge:

  2. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Anhänge:

  3. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Anhänge:

  4. floflue

    floflue Mitglied

    Hallo Joerg,

    vielen Dank für die Bilder!! Vieles hab ich schon wieder vergessen... War letztes Jahr in der Modellbahnwelt Oberhausen.

    Was mir an dieser Anlage gefallen hat, ist die Darstellung, wie es in der Umgebung mal ausgesehen haben muss, und was für ein Betrieb gemacht wurde. Weiterhin habe ich die Anlage als sehr Vorbildgerecht in Erinnerung. Von daher eine Augenweide für Interessierte aber nicht unbedingt etwas für "Laien".

    Gruß
    Florian
     
  5. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hi Jörg,

    Die Bildqualität ist doch in Ordnung.
    Die Anlage weniger. Irgendetwas fehlt.
    Was es genau ist? Vielleicht Details, oder besser Leben.
    Ist sie schon komplett fertig?
     
  6. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Jörg,

    ich war 2009 dort. Ich habe auch ne Menge Fotos geschossen. Viele sind aber etwas unscharf. deshalb hat es mich gefreut, mal gute Bilder zu sehen. Du bist auch gut ins Detail gegangen. Ich habe auch schon probiert, mal welche hier rein zusetzten. Sind aber zu groß. Probiere da noch.

    Am Anfang fand ich auch, das es an der Anlage an irgend etwas fehlt. Und zwar an Grün. Aber ein Kumpel, der in der Zeit oft dort zu Besuch war, sagte, das es mancher Orts tatsächlich so aussah. Überlege noch ob ich wiedermal hinfahren sollte, dann baue ich vielleicht noch einen Besuch in Dahlhausen ein. Damals war ich noch im Gasometer zur Mondausstellung. war auch sehr interessant

    Gruß Winfried
     
  7. joergn

    joergn Mitglied

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für die schönen Bilder!

    Viele Grüße

    Jörg
     
  8. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Norbert, wenn man das MiWuLa als Paradebeispiel zum Vergleich heranzieht, dann ist da tatsächlich wenig los. Aber in Oberhausen hat man versucht, soweit es überhaupt machbar ist, es 1:1 oder stimmig zu übernehmen und da ist natürlich auf einem 10 Hektar grossen Feld oder Wiese tatsächlich nicht viel los. Die Bahnhöfe waren auf nicht sooooo vollgestopft mit Leuten. Dargestellt wird die Zeit in den 60igern, also Ende der 60iger. Da war auch auf den Straßen noch nicht so viel los, der Indivdualverkehr begann ja sich erst zu entwickeln. Wenn man sich dort mal die Städte anschaut, dann ist dort auch mehr los, auch wenn die Städte noch nicht so zum bersten voll waren, wir befinden uns 20 Jahre nach dem 2. Weltkrieg in der Zeit des Wirtschaftswunders, aber kurz vor der Stahlkrise.
    So gesehen ist der Anblick für uns Betrachter etwas ungewohnt, weil wir vermutlich auf den Anlagen im Allgemeinen etwas anderes sehen.
    Aber es stimmt schon, mein erster Gedanke war auch, es ist etwas wenig los auf der Anlage.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden