1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

N-Baubericht Kibri-Bausatz 19102 "Menck-Tieflöffel-Bagger"

Dieses Thema im Forum "Gebäudemodelle" wurde erstellt von Manfred-Spur N, 5. August 2006.

  1. Hier nun ein Baubericht des kürzlich für 10,50€ erstandenen Bagger-Bausatzes.

    Die wenigen Bausatzteile (ca. 1 Stunde Zeitaufwand ohne Schiebebilder) machen zunächst mal einen guten Eindruck, auch das fertige Modell
    [​IMG]
    ist soweit ganz O.K. und gefällt mir persönlich ...

    erfordert aber trotzdem ein gutes Stück Geduld und auch ein paar Nacharbeiten, die ich teilweise einfach mal z. T. mit Hilfe der Bauanleitung versuche verkürzend darzustellen:
    [​IMG]
    1. = Das nicht zu verklebende Clipteil Nr. 5, soll Nr. 4 arretieren und somit Fahrgestell + Baggergehäuse drehbar miteinander verbinden. Es passt nicht ganz perfekt, man muss schon sehr aufpassen damit es nicht zerbricht. (Eine runde, einseitig geschlitzte Clip-Scheibe wäre besser gewesen.)

    2. = Die Klebeverbindungslinie von Unter- und Oberteil des Baggergehäuses passen nicht sehr gut aufeinander. Es entsteht rundum eine sichtbare Fuge, die man (mein Fehler wohl) entweder vorher durch Befeilen oder hinterher durch Klebestoff und Farbe "zuspachteln" muss. Mein Modell erhält eh noch einen blaßgrünen Anstrich - also kein zu großes Problem.

    3. = Seil bzw. Bindfaden Nr. 1 ist mit ca. 20cm Länge deutlich zu lang angegeben, während Nr. 2 mit 10cm deutlich zu kurz definiert ist - knoten soll man das Ganze ja auch noch können. Aber gut: Ein Nähgarnfadensortiment hat man ja eh im Haushalt und kann sich das passend abschneiden.

    4. = mit einem * sind diverse Teile markiert, die nicht verklebt werden sollen - wohl um damit bewegliche Teile hervorzuheben.
    Ein netter Gedanke - aber leider funktioniert das kaum bzw. nur schwerlich. Diverse "Haltenasen" sind einfach zu schwach dimensioniert bzw. nicht groß genug und die "4.-Teile" fallen gerne wieder auseinander - besonders wenn man die Bindfäden spannt.
    Abzusehen ist, dass das so nicht lange halten wird (erst Recht nicht, wenn ein Junior den Bagger mal in die Hand nehmen will) + ich die "Nicht-Kleben-Teile" doch fest anklebe - was man besser gleich von vorneherein so machen sollte.

    Nicht im Bild vermerkt:
    Die Qualität der Teile. Passgenauigkeit ist soweit gut - ABER, eine bei mir schon mehrfach aufgetretene Kibri-Eigenart - die wohl in Verbindung mit der "weichen" Kunststoffqualität steht.
    Abbrechen kann man die Teile sowieso nicht vom Gußsteg - es bleiben erhebliche Reste am Teil stehen - oder das Teil selbst wird nach innen hin durch Ausbruch beschädigt. Auch beim Abschneiden mit einer Nagelschere oder einem Skalpell ist das so; an diversen Teilen muss man dann noch zur Feile greifen um das Teil zu entgraten bzw. das Profil wieder herzustellen. Ansonsten sieht man die Anspritzstellen, was u. U. durch nachträgliche Lackierung noch verstärkt wird.

    Mein Fazit:
    Für den obigen Preis O.K. (nicht aber für 18-26 Euro, den auch diverse Verkaufsstellen verlangen) - ohne Vorkenntnisse bekommt man ihn nicht ordentlich zusammen.
     
  2. Hallo,
    kannst du vielleicht ein
    Bild vom fertigem Modell
    machen?Oder schaut
    er so wie auf der Packung
    aus??

    Grüße
    Sebastian
     
  3. @Sebastian:

    ???

    Der fertige blaue 1:160 Bagger mit Männchen aus meinem Fundus steht DA VOR DER VERPACKUNG:

    Siehe auch:
     
  4. Hallo,
    :peinlich:


    Das ist mir jetzt peilich, aber ich
    hatte gedacht das der davorne
    auch noch zur Packung gehört.
    :peinlich:


    Grüße
    Sebastian
     
  5. @ Sebastian:
    Freut mich, dass Du ihn entdeckt hast! - sagt Manfred, der sich momentan erlaubt, leicht erheitert zu sein.

    Aber macht doch nichts, einer optischen Täuschung unterliegt jeder mal ganz schnell.
     
  6. Hallo,
    :wassolldas: :zahnweh:

    Grüße
    Sebastin

    PS: Ich hab ja selber schon über mich
    gelacht;)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren