Gleisplanung Neuanfang Spur N auf 120x60cm

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Platoun, 9. November 2009.

  1. Platoun

    Platoun Mitglied

    ok dann hier noch mal der Plan selbst einmal der aktuelle SBHF sowie die eigendliche BHF's ebene

    sbhf.png

    bhf.png
     
  2. jaffa

    jaffa Mitglied

    Ich habe den Plan in der sichtbaren Ebene mit Einbeziehung der Dreiwegeweiche neu gezeichnet:

    [​IMG]

    Neben der verwendeten Dreiwegweiche links ist die Hauptänderung im Bereich der rechten Bahnhofsausfahrt die getauschte Abfolge von Weiche und DKW; dadurch zweigt der Industriegleisanschluss nicht mehr vom Hauptstreckengleis ab, sondern ist vom Ausweichgleis her erreichbar. Außerdem ist die Länge des Gleisanschlusses größer geworden, ohne dass die Nutzlänge der Bahnhofsgleise verloren hätte.
    Das Hauptgleis liegt jetzt am Hausbahnsteig, das Ausweichgleis ist mit einem schmalen Schüttbahnsteig versehen. Zwischen diesen beiden Gleisen und dem Stumpfgleis an der Laderampe ist nun ein weiteres Gleis verfügbar, das als Aufstellgleis oder Rangiergleis benutzt werden kann ... dort kann ein Zug geteilt werden, einzelne Waggons können herausgelöst werden, um auf das Ladegleis gedrückt zu werden. Um solche Rangierarbeiten durchführen zu können, müssen man zwar bis aufs Hauptgleis zurückziehen ... aber das ist eben ein Kompromiss, der bei der geringen zur Verfügung stehen Länge nicht zu vermeiden ist.

    Wichtig finde ich bei solchen Planungen immer, dass man nicht nur "nackte" Gleispläne sieht, sondern dazu auch beschrieben wird, welches Gleis welche Aufgabe übernehmen soll. ;)

    Gruß --- Jürgen
     
    Fs310:23 und Jan1848 gefällt das.
  3. Platoun

    Platoun Mitglied

    also ehrlich gesagt bin ich gerade etwas platt hätt ich nie gedacht das sowas bei rauskommen kann
    nun heist es für mich nur umplanen zwegs dem SBHF da ja da die DWW verschwindet mal schauen was ich so an weichen da habe und was ich draus machen kann ;)

    Erst mal versuch ich den Plan mal im Wintrack umzu basteln damit dies passt auch wegen steigung und so muss ich ja schauen auch wenn ich glaube das ich da nix ändern muss ist ja alles perfekt wie im eigendlich bisherigen plan auch

    Ich danke dir auf alle fälle für den genialen anstoss zur Planung und deine Hilfe ;)
     
  4. Domani N

    Domani N Mitglied

    Hallo Jürgen,

    Ein sehr schöner Plan. Bedenken habe ich bezüglich der linken Bahnhofausfahrt. Laut Plan hast Du ca 120 cm bis zum Tunnel. Wie groß muß da das Gefälle bzw. die Steigung sein. Dazu kommt noch der kleine Kurvenradius. Ist es nicht sinnvoll, die Einfahrt in den Schattenbahnhof etwas nach recht zu verlagern um Länge zu gewinnen?

    Gruß Gerd
     
  5. Platoun

    Platoun Mitglied

    die zufahrt ansich zieht sich ja noch weider nach rechts nur das die strecke da ebend im Tunnel verschwindet ;)

    EDIT:
    habs jetzt versucht mit wintrack zu erstellen aber irgendwie funzt das net ganz mit der weiche ner der DWW daher hab ich die Weiche nach der DKW gesetzt ist aber irgendwie nich das selbe wie bei deinem plan jürgen

    bhf2.png
     
  6. jaffa

    jaffa Mitglied

    Deine Variante ist überhaupt kein Nachteil ... ganz im Gegenteil ... sie hat einen großen Vorzug: man kann jetzt nämlich das Gleis zum Industrieanschluss auch als Auszugsgleis für Rangierarbeiten an der Laderampe verwenden. Solche Rangierarbeiten zwischen dem Gleis 3 und dem Ladegleis 4 lassen sich jetzt durchführen, ohne dass man den Verkehr auf dem Hauptgleis 1 beeinträchtigt.

    Die Steigungen sind kein Problem, weil man erst in der äußersten rechten Anlagenecke den Punkt erreicht, wo die Zuführung zum Schattenbahnhof das Niveau minus 6 cm erreicht haben muss. Wenn man dem Bahnhof selbst bereits ein ganz kleines Gefälle von 1,5 Prozent gibt, dann muss man von Tunneleinfahrt links vom Bahnhof bis zum Überschneidungspunkt der Schattenbahnhofsstrecke mit dem Industriegleisanschluss auf gut 150 cm Länge noch um schlappe 4,5 cm absenken. Das hält die Steigung im gesamten Bereich bei maximal 3 Prozent ... was für kurze Züge auf einer Nebenstrecke ein sehr komfortabler Wert ist.

    Gruß --- Jürgen
     
  7. Kute

    Kute Guest

    Hallo,

    ich finde das ist ein dufter Plan mit sehr vielen Betriebsmöglichkeiten auf kleiner Fläche.
    Beim Vorbild findet man allerdings bis auf ein paar Ausnahmen (Rangier- oder Fährbahnhöfe) sehr selten bis gar nicht diese DWW.
    Ich würe bei diesem Plan hier die DWW in einzelne Bogenweichen auflösen, das hat zwei Vorteile; a) ist betriebssicherer und b) gibt längere Gleisnutzlängen.
    Bogenweichen sind zwar auch nicht das Nonplusultra aber immer noch besser als DWW.
     
  8. jaffa

    jaffa Mitglied

    Klaus,

    das Thema "DWWs vermeiden" hatten wir schon einmal in Post 13 und 14: da vorhandenes Material "recycelt werden muss" und nur bedingt neues Material hinzukommen darf, war es (leider) die Vorgabe mit DWWs weiterzuarbeiten. :S

    Gruß --- Jürgen
     
  9. Platoun

    Platoun Mitglied

    Stimmt ja daran hab ich noch gar nicht gedacht.
    Hab das ganze auch mal durchgespielt im gedanken und muss sagen, eigendlich alles wie beim vorbild, wenn auch nicht ganz aber das lässt sich glaube auf der Größe auch nicht realistich realiesieren.

    Wie schon weider oben meinen Dank für deine Hilfe
     
  10. jaffa

    jaffa Mitglied

    Ich habe den Plan in leicht modifizierter Form noch einmal gezeichnet und die Gleisplan-Datenbank aufgenommen:
    Nebenbahn 120x60

    Gruß --- Jürgen
     
    Jan1848 gefällt das.
  11. Jan1848

    Jan1848 Neues Mitglied

    Hallo zusammen, bin neu hier, und seit Monaten auf der Suche nach einem Gleisplan für den Neuanfang. Eure Pläne gefallen mir ausgesprochen gut, so wie ich es mir vorgestellt habe.
    Ich möchte das Ganze jetzt auf 2,0 x 0,80 umsetzen.
    Will mich auch eben vorstellen, ich heiße Jan, lebe im Kreis Siegen-Wittgenstein und bin 57.
    Schon ewig N-Bahner, allerdings als Vorsitzender der " Modellbahnfreunde Arfeld e.V " auch 1:87 unterwegs. Noch was, das 1848 hinter meinem Namen steht für meine Heimat, Bochum und dort für den VfL:)
    Beginne so langsam mit der Umsetzung eurer Pläne und sage Danke dafür.

    Gruß und Glück Auf Jan
     
    Atlanta und lok527596 gefällt das.
  12. Fs310:23

    Fs310:23 Neues Mitglied

    Habe diesen Gleisplan auf gleisplan—datenbank.de gefunden und überlege zum Wiedereinstieg diesen in N (Gleismaterial vorhanden, Rocco) nachzubauen. Möchte das am Mac planen, gibts Softwareempfehlungen? Ich finde es bietet auch viele Gestaltungsmöglichkeiten vom Gelände.
     
    Jan1848 gefällt das.
  13. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Der AppStore zeigt mir da nur RailModeller. Getestet habe ich das allerdings noch nie:
    ‎RailModeller Express ‎RailModeller Pro
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren