Neubau einer Spur N Anlage (ca. 400x200)

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von baltic_bavaria, 22. August 2018.

  1. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Hallo,

    nachdem der liebe Stephan mir virtuell eine ganz tolle Anlage entworfen hat
    (in grober Anlehnung des Kieler Kopfbahnhof), befinde ich mich nunmehr seit März 2018 bei der baulichen Umsetzung.
    Da dies meine erste Spur N MoBa Anlage ist, hoffe ich, dass ich mich nicht ein "bisschen" übernommen
    bzw. meine handwerklichen Fähigkeiten überschätzt habe.
    Da ich (speziell im Sommer) wenig Zeit für den MoBa habe, wird sich der Bau sicherlich über viele viele Monate hinziehen.
    Aber genau das ist auch mein Ziel. Es soll mir u.a. auch helfen, die tristen und kalten Winter bestmöglich zu überstehen.
    Ich bin sehr gespannt, ob es mir gelingt, den tollen Plan tatsächlich umsetzen, so dass Stephan mit dem Endergebnis auch zufrieden ist.
    Natürlich wird es dann eine persönliche Abnahme geben :D

    Also, drückt mir die Daumen, dass es kein Desaster wird :)

    Gruß, Olli
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2018
    lok527596 und rene k gefällt das.
  2. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Bauabschnitt 1: Schattenbahnhof
    März - Mai 2018
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
    rene k gefällt das.
  3. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Bauabschnitt 1: Schattenbahnhof
    Mai 2018

    Mein persönlicher Albtraum: Die Elektrik :eek:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
  4. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Bauabschnitt 2:
    Mai - Juni 2018
     

    Anhänge:

    rene k gefällt das.
  5. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Bauabschnitt 3:
    August 2018
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
    rene k gefällt das.
  6. rene k

    rene k Mitglied

    Sieht schon sehr gut aus was Du da gebaut hast.
     
  7. lok527596

    lok527596 Administrator Mitarbeiter

    Zur Abnahme komme ich dann ganz gerne wenn dann alles soweit ist ;)
     
  8. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    ich muß René da widersprechen, es sieht nicht gut aus.
    Die Elektrik nicht, mit den vielen wirr herumhängenden Kabeln. Schnell kommt man da mal gegen, bleibt dran hängen und reißt alles ab. Wobei die Kabel auch gerne etwas dicker sein könnten.
    Aber viel wichtiger: als ich den Plan sah, kam die Frage: wie willst du an den Güterbahnhof ran kommen? Der liegt mitten in einer großen Fläche mit 70 und mehr cm Abstand zur Anlagenkante. Und dann sehe ich Bilder, die zeigen, daß da drei Seiten sind, von denen du gar keinen Zugang hast. Da sind also Bereiche, die deutlich mehr als Armlänge von der Anlagenkante weg liegen...
    Die Frage der Zugänglichkeit stellt sich mir beim Schattenbahnhof auch. Hinten wurde was aus den Platten heraus gesägt, vorne nicht. Wenn dann noch die nächste Ebene sehr dicht über dieser liegt, wird es ganz finster...

    Gruß
    Kai
     
  9. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Hallo Kai,

    vielen Dank für deine Hinweise. Ich hätte mich allerdings mehr darüber gefreut, wenn du nicht nur Kritik übst (der ich natürlich aufgeschlossen gegenüber stehe), sondern mir (als Anfänger) auch sagst, wie ich es besser machen sollte. Dann wäre dein Kommentar (für mich) konstruktiv gewesen. o_O
    Problemlösungen:
    Es kommt im vorderen Bereich tatsächlich noch ein großes "Durchgreifloch" rein.
    Mit der Elektrik stehe ich nach wie vor auf Kriegsfuß, was den Aufbau UND das Verständnis betrifft :confused:
    Zu dünn? Was bedeutet das? Wird die Anlage irgendwann deswegen nicht mehr fahren? Brennen die Kabel durch? WAS HEISST ZU DÜNN?
    Und für den (Güter)Bahnhof wird es (im Bereich der Kirche) eine herausnehmbare Öffnung geben. Zumindest ist das in der Theorie mein Plan :)

    Ich wäre euch sehr sehr dankbar, wenn ihr weiterhin Dinge kritisch ansprecht, ABER mir bitte dann auch Lösungsvorschläge anbietet.
    Das ist mein ERSTES Projekt dieser Art. Natürlich bin ich über jeden gut gemeinten Tipp/Hinweis dankbar ;)
     
    RS1 und lok527596 gefällt das.
  10. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    es hat ein wenig gedauert, aber irgendwie will mein Feuerfuchs und dieses Forum, genauer dieser Thread, nicht so richtig miteinander...

    Bleibt noch die Frage der Eingreifhöhe, alles Dinge, die man auf dem Plan und den anderen Bildern nicht sieht. Mein Schattenbahnhof 1 hat eine Höhe zum darüber liegendem Bahnhof von 20 cm, da kann man nicht nur sehen und Züge wieder aufgleisen, falls nötig kann man da sogar arbeiten. Beim Schattenbahnhof 2 habe ich Mühe, mit der Hand ranzukommen. Mehr wie 7 cm wären schön gewesen...

    Jetzt fehlt mir das Verständnis? Was meinst du damit? Oder anders gefragt: weißt du was ein Stromkreis ist? Kennst du den Unterschied zwischen Strom und Spannung? Das Ohmsche Gesetz?

    Ja, das kann alles sein. Es muß nicht, aber was nützt es dir, wenn es bei allen gut funktioniert, aber bei dir raucht es irgendwo...
    Generell ist es so, daß der Widerstand eines dünnen Kabels höher ist als bei einem dicken. Wenn dann noch unterwegs ein wenig gestückelt wird, kann es auch noch beim Übergang von einem auf das andere Kabel einen Widerstand geben. Ich vermute, du fährst digital. Eine Zentrale schaltet bei einem Kurzschluß automatisch ab.
    Was passiert, wenn wegen dieser Widerstände der Strom kurz unter dem Abschaltwert liegt? Sie schaltet nicht ab, der Strom fließt weiter, du wunderst dich erst, warum nichts mehr fährt und dann, warum ist so komisch riecht. Und dann freust du dich über den ehemals viele Euros gekostet habenden Haufen geschmolzenen Plastiks.

    und weil auf einem Bild ein LDT Kehrschleifenmodul zu sehen war, hatte ich mal die Beschreibung durchgelesen. Die erhofften Angaben fand ich dort nicht, aber auf der Seite finden sich zu den diversen Zentralen Anschlußbeispiele, die auch Tipps zu den Kabelquerschnitten beinhalten.
    https://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/_media/de/kompendium/fl-multimaus-dc-001_12_de.pdf

    Ist das auf dem Plan die große graue Fläche? Irgendwie habe ich das Gefühl, daß da drunter diverse grüne und violette Gleise liegen, die diesem Plan im Wege sind...
    Diese ganzen virtuellen Anlagenbilder sind ja ganz nett, aber ein Plan, auf dem man alle Gleise sehen kann, ist mir lieber, gerne mit Höhenangaben und bei Bedarf auf die einzelnen Ebene aufgeteilt.

    Gruß
    Kai
     
  11. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Bauabschnitt 4:
    Januar - Februar 2019


    So, nach gefühlt einer halben Ewigkeit und einigen Neuplanungen (mein besonderer Dank geht wieder einmal an Stephan :)) kommt hier mal wieder ein Update meiner neuen MoBa-Anlage. Es gab ein paar triftige Gründe, die Ursprungsplanung aufzugeben und die Struktur oberhalb des Schattenbahnhofs komplett zu verändern. Dies ist aktuell der Stand der Anlage! Ich muss dazu sagen, dass ich zwischen August und Januar so gut wie keine Arbeiten durchgeführt habe. Es sind noch keine Weichen verkabelt (ich weiß abschließend auch noch nicht, ob ich analog oder digital schalten möchte (möglich ist beides). Der Bahnhofsbereich soll (Stand jetzt) hochklappbar sein, um im Schattenbahnhof "Probleme" behben zu können ;)

    Wie ich bereits eingangs erwähnte, graut mir weiterhin vor der gesamten Verkabelung. Stromanschlussgleise sind damit eher nicht gemeint ;), aber bei den Weichen sieht das dann schon ganz anders aus. Hier schließt sich gleich eine Frage an: Welche Kabelart sollte ich für die Kabelverlängerung der Weichen nehmen? Gibt es eigentlich einen Grund, diese Stecker der Roco-Weichen NICHT abzuknipsen o_O Sieht ja grundsätzlich praktisch aus, wenn es dafür auch "Gegenstücke" gibt :) Für Tipps und Hinweise bin ich sehr dankbar
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
    hanny und rene k gefällt das.
  12. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    Hey. Bestelle dir die passenden Farben der litzenkabel bei dem Händler deiner Wahl. Um die Kabel zu verlängern Und benutze lötleisten. Die Verlängerungen von roco sind Verschwendung. Stehen nicht im preisververhalt Sind normale Litzen mit nem 3 Fach Stecker ähnlich wie USB.

    Da ich sehe wirst du digital fahren. Wahrscheinlich auch schalten.?
    Montiere die weichendecoder so das du so wenig verlängern musst wie möglich.

    Weiß gar Ned warum die Verkabelung immer so negativ gemacht wird
     
  13. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Danke für die Rückmeldung! Welche Querschnitt sollte ich nehmen?

    ... dass hat nichts mit "negativ machen" zu tun. Ich habe von Elektrik einfach keine Ahnung und tue mich leider schwer damit! :eek:
     
  14. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    Ich mich auch. Ist Ned die schönste Arbeit bei moba. Aber muss halt sein.

    Glaube die haben nen Querschnitt von 0.3 bis 0.5 mm aber bin mir ned sicher. Gibt's auf Rollen mit 10m 25m 50m usw. Meine Conrad. Reichelt und viele andere führen diese
     
  15. rene k

    rene k Mitglied

    Meist kann man die Litzen benutzen mit einen Querschnitt von 0,5 Quadratmm. Wenn man mit einen Stecker (Weiche) nach einen Elektronik Fachgeschäft geht haben die für (fast) alle Stecker ein Gegenstück. Es ist nur die Frage was IN das Gegenstück soll und wie die Litze montiert werden muss. Und da können die beraten.
     
  16. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    bei den Rocoweichen ist es das erste, was ich nach dem Entnehmen aus der Verpackung mache: Stecker abschneiden. Verlängert wird dann mit Lüsterklemmen und Litzen/Flachbandkabel. Das Kabel von Roco kann man nehmen, aber ich finde, es ist etwas teuer. Wenn die Weichen digital gesteuert werden und der Dekoder nicht so weit weg ist, sollte handelsübliche Litze mit 0,14 mm² Querschnitt reichen.
    Für den Fahrstrom/Schaltstrom/Licht habe ich im Baumarkt auch gerne die etwas dickeren Drähte genommen. Ich weiß jetzt nicht mehr so genau den Querschnitt, kann gut 2,5 mm² sein ion den Farben schwarz, braun, rot, grün/gelb usw.. Die wurden gewissermaßen als Hauptleitung unter die Trassen getackert.

    Aber was anderes, das mir gerade ins Auge springt, falls ich nicht einen Knick in der Linse habe:
    20181221_185335.jpg
    (Pfeil nach oben) ist da ein deutlicher Knick, weil dort die Steigung beginnt?
    Wenn ja, warum beginnt sie nicht vorher (Pfeil nach unten)? Wenn die Steigung zu plötzlich beginnt oder endet, kann es zu Zugtrennungen führen, die unangenehme Folgen haben können...

    Gruß
    Kai
     
  17. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Hallo Kai,

    es sieht in der Tat etwas merkwürdig aus. :eek: Es muss aber eine optische Täuschung sein.:rolleyes:
    Ich werde später aber nochmal schauen o_O
     
  18. baltic_bavaria

    baltic_bavaria Mitglied

    Zurück zu meiner Ursprungsfrage:
    Ich benötige also KEIN "fettes" Kabel für die Weichensteuerung?

    Und nun wieder zu meinem Grundproblem (ich möchte ja nicht immer Stephan nerven ;))
    Mir ist noch überhaupt nicht klar, wie ich die Weichen digital ansteuern und schalten kann.
    Zzt. nutze ich als Zentrale die Intellibox Basic.

    Ich werde mich wohl mal ein bisschen im Netz umschauen :confused:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden