1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Neuer Decoder: ESU LokPilot V4.0

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Stephan, 20. Oktober 2010.

  1. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo!

    ESU bringt einen neuen LoPi: Lok Pilot V4.0 <- klick mich
    Was dabei auffällt: nicht für mfx (m4).

    Gruß
    Stephan
     
  2. Modbahner

    Modbahner Neues Mitglied

    Woran mag das wohl liegen :spinnen:

    Vielleicht daran das ESU mit Märklin nicht mehr zusammen Arbeitet 8)

    ESU ja auch die Rep der alten CS übernommen hat ?(

    Ja,ja so ist das halt :wand:
     
  3. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo Ralf!

    Aus Deinem Beitrag werde ich jetzt nicht ganz schlau.
    ESU hat für Märklin die erste CS wie auch mfx entwickelt. Das mfx-Protokoll (bei ESU m4 genannt)
    ist auch in ESU´s Zentralen ECoS 1 und ECoS 2 implementiert.
    ESU hat die Reparaturen der CS 1 übernommen, weil Märklin seine Kunden damit "im Regen" hat stehen
    lassen und einen weiteren Support bzw. Reparaturen der von ihr in Auftrag gegebenen CS 1 verweigert.
    ESU hat einfach nur richtig reagiert und bietet den (zu recht) verärgerten Märklinbahnern mit CS 1
    einen Support und eine Reparaturmöglichkeit. Alles eigentlich Gründe für das weitere beibehalten
    des mfx- (m4-) Protokolls.
    Und was soll nun nach Deiner Meinung gegen mfx (m4) bei ESU sprechen?
    [​IMG]

    Gruß
    Stephan
     
  4. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Stephan,ich kann mir darauf auch keinen Reim machen,aber werden wir ja noch aufgeklärt was er meint :D
     
  5. DELTA

    DELTA Mitglied

    Am besten wäre, es bleibt jeder "Schuster bei seinen Leisten" ...

    Guten Morgen zusammen,

    Stephan mal eben auf deine Frage:

    Ich würde ehre fragen wollen, weshalb sollte man denn als Modellbahner unbedingt m4 / mfx gebrauchen sollen ???
    Einen (nur einer würde evtl. genügen) richtig triftigen Grund diese System- Datenformate für / von einem User auch nutzen zu wollen gibt es bisher leider nicht ...
    Selbiges Aussage trifft auch für das DCC Pedant => .... .- Com zu.
    Die wenigen "Erleichterungen" , die mit diese Art "erweitertes kumunizieren im Daten- Format" ganz zu Anfang seitens der Hersteller in Zusammenhang gebracht wurden kann man sich auch auf anderem Weg zusammenstellen / (wesentlich preisgünstiger) erkaufen.

    Ansonsten aber sollte man zu deinen Aufzählungen um die einstigen Geschäftsbeziehungen zwischen Märklin und ESU einige Kleinigkeiten wohl auch nicht ganz unbetrachtet lassen.
    Zu:
    Ja dies haben sie in einer vertraglich geregelten Auftragsarbeit geleistet.
    >>> Offensichtlich taten sich in diesen Verträge aber auch "Lücken" auf, welche man bei ESU geschickt zu nutzen wusste >>> fast zeitgleiches erscheinen beider Zentrale (mit nicht nur rein äusserlichen Ähnlichkeit) der jeweiligen Anbieter / Hersteller.

    Zu,
    ESU ist und war der Entwickler im eigentlichen Sinn, ... und die Bezeichnung m4 rührt an sich nur aus den Konsequenzen der obern angeführten ursprünglichen "Meinungsverschiedenheiten" zu den ehemals abgeschlossenen Vertraglichen Regelungen. An sich hätte man bei ESU auch jede x-beliebige andere Bezeichnung wählen können, aber auch hier hat man seitens ESU mit der "Namensgebung" eine clevere Nähe zu dem "Original" gefunden.

    Zu,
    Zur Ehrenrettung von Märklin: Sie konnten es zu der Zeit wohl auch gar nicht selber, man darf wohl annehmen das sich ESU zu diesem Zeitpunkt der sich bereits anbahnenden "Differenzen" nicht mehr in die Karten schauen ließ...

    Folglich zu:
    ESU hatte zu der Zeit bereits erkannt das die User (später wohl alle) sehr schnell erkennen könnten, woher die bis da hin an den Mann gebrachten Geräte (beider Marken) ihren gemeinsamen (Produzierten) Ursprung haben, >> ... der eigene gute Ruf unter Umständen leiden könnte.

    Zu,
    Nun, ich denke man sollte sich (jeder für sich selbst) zunächst einmal klar werden: ... was erwarte ich für mich an realem Mehr / Besserung im Gebrauch von dieser Art Daten- Format.

    Ich habe schon öfter darüber nachgedacht..., für meinen Teil fällt dazu nichts ein, >>> und ich gehe mal davon aus das es den Verantwortlichen bei ESU genau so ergangen ist.
    An anderer Stelle mag man derzeit ja vielleicht noch nach einer Beründung suchen, warum wir als User dieses "neue System / Daten- Format" schließlich doch noch unbeingt brauchen sollten ...?!?

    Bisher kann ich sagen geht vieles von dem wie wir es vor langer Zeit von "den Machern" zugesagt bekamen, auch viel einfacher und preiswerter.

    Aber dazu müsste man erst einmal klären was erwarte ich ...

    Ich hoffe ich habe hier einmal wenig die Zusammenhänge neu sortieren können.

    Einen schönen Tag noch, Gruß Thomas / Delta :)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren