Komplettplan Nord & Südrampe der Lötschbergstrecke

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Buskutscher, 26. Juni 2010.

  1. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Hallöchen Forumianer,
    mein Entschluss steht nun endgültig fest:
    Nach mehrmaliger Überlegung soll bei mir zu Hause eine Spur N Anlage entstehn,und zwar in Anlehnung an die
    Lötschbergstrecke.

    Es soll die Kurve von Blausee-Mitholz nachgebildet werden,ebenso der Autoverlad Kandersteg,sowie Goppenstein. Beide Orte
    sind durch den Lötschbergtunnel getrennt. Blausee und Kandersteg befinden sich auf der Nordrampe, Goppenstein auf
    der Südrampe.

    Da es nicht umsetzbar ist den Lötschbergtunnel in natura darzustellen (14,612 Km lang) und im Maßstab N sind es immer
    noch 91m,kam mir die Idee, den Tunnel als Wendel in ovaler Form darzustellen, dass ganze als Segment.
    Denke so an etwa 2,50-3m Länge des Segments. Da die Wendel im Innern des angedeuteten Lötschbergtunnels ist, dürfte
    zumindest die Fahrzeit von Nord nach Süd realistisch werden. Zwischen 3+4 Trassen sollte die Wendel schon beinhalten,
    zweigleisig ausgelegt.

    Später sollte die Strecke der Südrampe weitergeführt werden in Richtung BHF Brig. Das nicht alle Kunstbauten oder
    Sehenswürdigkeiten der Strecke integriert werden können ist schon klar,aber auf das Luogelkinviadukt, sowie meine
    vergötternde Bietschtalbrücke,einige Haltepunkte,Lawinenschutzgalerieen etc,möchte ich nicht verzichten.

    Meine Räumlichkeiten die mir zur Verfügung stehn,müssten ausreichend sein. Wenn ich alles nutzen würde,wären es 70qm.
    Aber zuerst möchte ich mein Vorhaben im kleineren Maßstab darstellen,dachte an Kartonbau,damit man es sich
    vorstellen kann,was entstehen soll.
    Blausee+Kandersteg,sowie der Tunnel,Goppenstein würden in Räumlichkeiten von 24qm ihren Stellplatz finden.

    Habe mir schon so einiges an Infomaterial zulegen können,ebenso Recherche vor Ort führen können. Gleismaterial sollte
    Peco Code 55 sein. Gefahren wird digital im Selectrix-Format. Rollendes Material wird hauptsächlich Epoche V sein.
    Eine Museeumslok,oder ein Sonderzug vergangener Zeiten sollte auch mal fahren dürfen.

    Werde demnächst so wie es meine Zeit zulässt,Euch mit weiteren Berichten versorgen........








    [/font]
     
  2. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo Frank,

    Die Idee mit dem Kartonmodell ist gut. Das vermittelt schon mal
    die Anordnung und Übersicht.
    Vielleicht hilft dir diese Seite zu weiteren Ideen. Ich sehe dort
    (obwohl ich kein unbedingter Fan davon bin) immer wieder
    gerne rein.

    Modellbahn - BLS - Nordrampe

    Gruß
    Norbert
     
  3. marjac99

    marjac99 Mitglied

    Hallo Frank,

    na, da freu ich mich aber auf erste Entwürfe. :)

    Die Ausstattung (mit Peco 55 etc) ist ja nur vom Feinsten angedacht.
    Tipp: Schau mal, ob du bei euch die Loki bekommst. Da hats immer wieder gute Beschriebe zu schweizer Bahnen und den dazugehörenden Herstellern drin.
     
  4. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Danke Dir Martin für den Hinweis......
    Als infizierter Schweizfan hab ich natürlich etliche Ausgaben des Loki Magazins,ebenso vom Eisenbahnjournal,Eisenbahn-Kurier.
    Auch das Buch von Claude Jeanmaire (75 Jahre Lötschbergbahn,BLS-Bergstrecke) gehört zu meinen Schätzchen.
    Im N-Bahn Magazin (Ausgaben 2005/2006) wurden die Verladestationen beschrieben,sowie die Bahnhofsbauten,Trafohäuschen,Gleisanlagen im Maßstab 1:160.
    Auch die Masse der Bauten mit Grundrissen,Fensterbauten hab ich ebenfalls. Ist eben alles für den Selbstbau bestimmt.
    Mal sehn ob ich jemanden finde,der mir einige Gebäude lasern könnte,ansonsten probiere ich meine Geschicklichkeit selbst.
    Nochmals herzlichsten Dank Martin !

    P.S.:Bin für jede Info,Schnipsel,Foto etc.dankbar[/font]
    :thumbup:
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Da hast Du Dir aber ein Jahrhundertprojekt vorgenommen. Meine 16m² (oder so ähnlich) sind mir ja schon fast zuviel des Gutens. Also da kann man nur gespannt sein.
     
  6. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Naja Joerg.........Jahrhundertprojekt ist etwas übertrieben [/font]:D [font='Comic Sans MS, sans-serif'], aber einige Jahre werden wohl schon verstreichen,
    aber das ist ja das Schöne an unserem gemeinsamen Hobby !

    Werde mal Ende der Woche mit dem Planen beginnen. Ist eben nicht so einfach die vielen Touren im Reiseverkehr,Familie und
    Moba in einem unterzubringen,aber das wird schon klappen.......
    [/font]
     
  7. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Hier noch Zutaten für mein Vorhaben. Stellt den Gleisverlauf von der Station Kandersteg dar. Wenn dieses umgesetzt
    werden würde,ergibt es eine Gesamtlänge von 10m in Spur N !

    Leider hab ich das mit dem Copyright vernachlässigt,sorry,musste es wieder entfernen.[/font]
     
  8. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Falls jemand sich für den Gleisplan intressieren sollte,kann ich ihn demjenigen gerne mailen
     
  9. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Um sich das Projekt besser vorstellen zu können,möchte ich es mal etwas umschreiben:
    Im Original hat der Bahnhof Kandersteg eine Länge von 1,6Km,zwischen den beiden Einfahrtssignalen. Also in "N" eine Größe von 10 Meter. Der in der Waagerechten liegende Anteil
    beträgt 847 Meter (entsprechen 529cm in "N").
    Kürzen wäre somit eigentlich angesagt,da sich reichlich Potenzial anbieten würde. Man könnte verzichten der Einfahr-Signalabschnitte, sollte die Ausziehgleise kürzen,ebenso die
    Bahnhofsgleise.Durch steilere Weichen wäre auch Platzgewinn garantiert,aber wenn Vierachser diese Befahren würden,sähe es nicht sehr elegant aus. Würde ich einen Kompromiss
    eingehn mit 15* Standardweichen,könnte man es mit ca.4 Meter realisieren (Abmessungen nur für den Bahnhof). Da ich aber über den notwendigen Platz verfüge, werde ich die schlanken Weichen vorziehn.

    Der Bahnhof besitzt zwei Durchgangsgleise (1 + 2), ein Überholungsgleis (3) für beide Richtungen,sowie Gütergleise 4 bis 7. Gleis 9 bis 11 führen zur Lokremise für den Bahndienst.
    Auf Gleis 9 findet man einen Kran,sowie eine Gleiswaage.Sehr auffällig sind die an beiden Seiten langen Ausziehgleise,wobei Gleis 20 fürs Abstellen der Autozüge bestimmt ist.

    Man hat in der Weichenstrasse auch drei DKW (zehn,fünfzehn und achtzehn),dazu doppelte Gleisverbindung (18, 19, 20). Diese führen in Richtung des Lötschbergtunnels.

    Hier noch einige Fotos,die ich vor Ort gemacht habe:
    Gleise 9 bis 11 mit der Remise Den Anhang 3035 betrachten Den Anhang 180 betrachten


    Die Durchgangsgleise 1 + 2 mit Bahnhofsgebäude Den Anhang 181 betrachten Den Anhang 3041 betrachten

    Aus Richtung Lötschbergtunnel (Nordportal), Re 4/4 der BLS mit Autoverladewagen Den Anhang 182 betrachten

    Hier sieht man rechts Gleis 20,das zum Abstellen von Autozügen dient Den Anhang 183 betrachten
     

    Anhänge:

  10. marjac99

    marjac99 Mitglied

    Hallo Frank,

    da bin ich ja wirklich gespannt, wie du das Ganze umsetzt. :)
    Was soll denn ausser Kandersteg noch kommen? Goppenstein? Oder Brig und Spiez?
     
  11. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Hi Martin,
    es soll noch die Kurve von Blausee-Mitholz davor kommen,dann die Wendel als Lötschbergtunnel,und im Anschluss Goppenstein.Denke wenns hinhaut noch die Bahnanlagen von Brig.
    Eventuell dann Simplon,und eine Ahnlehnung an die italienische Seite,hab nämlich beide Simplonportale......aber mal sehn ;)
     
  12. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

  13. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Möchte mich nochmals aufs allerherzlichste bei Stephan (Lok 527596) für die tatkräftige Unterstützung,sowie beim zeichnen und umsetzen des Gleisplanes bedanken :thumbsup:
     
  14. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Frank, mach doch bitte die Bilder etwas größer. Die Maße sind nicht zu erkennen. Danke.
     
  15. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren