Segmente Original und Modell Bhf Rotenbach und die Enzbahn

Dieses Thema im Forum "Anlagenbau" wurde erstellt von lok527596, 25. Mai 2009.

  1. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Zusammen

    hier auch mal mein privates Projekt

    Kurze Beschreibung: Der Bahnhof Rotenbach lag bis zu seinem Abbruch 1968 an der Bahnstrecke der Enztalbahn. Die Bahn hatte was für sich: In der Länderbahnzeit begann die Strecke auf badischem Gebiet in Pforzheim und endete als Stichstrecke auch noch als Hauptbahn in Wildbad. Auch heute noch beginnt die Kilometrierung 0 nach ca. 2km Streckenlänge. Für den würrtembergischen König wurde eigens eine Verbindungskurve gebaut so das er wenn es ins Bad ging nicht auf badischem Gebiet umsteigen mußte. Der Bahnhof Rotenbach war eigentlich nur ein Industriegleisanschluß welcher aber vom Güterverkehr so um 1900 der Drittgrößte nach Stuttgart war. Mein Gleisplan des Modells ist dem des Originals von 1914 nachempfunden. Nicht nur das ich angefangen habe ein Bahnhofsmodul zu bauen, nein ich habe auch noch angefangen das historische der Bahn aufzuarbeiten. Das hätte ich lieber nicht tun sollen ,den dieses fordert immens viel Zeit.

    Länge des Moduls sind 4,5m Breite 0,6m Radius des Bogens in etwa 4m. Das Schienematerial ist Peco C55 Spurweite N im Schotter schwimmend verlegt. Verbaut sind hier etwa 18m Gleis 1Hosenträger und 17 Weichen.
    bhf gesamt.JPG bhf von Nbg.JPG bhf von Wildbad.JPG bhf Stellprobe.JPG bhf von Wildbad kommend.jpg

    So das wars mal für heute

    LG Stephan
     
    Atlanta gefällt das.
  2. Jochen B.

    Jochen B. Guest

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Hallo Stephan,

    sieht doch schon ganz gut aus was Du bis hier her geleistet hast. Freue mich schon auf den Fortgang des Bauberichts.
    Die Bahnhofsbauten die zu sehen sind hast Du die nach orginalen Bauplänen erstellt?

    Viele Grüße in die alte Heimat

    Jochen[/font]
     
  3. 2043er

    2043er Mitglied

    Wow. Das letzte Bild finde ich beeindruckend!

    Welche Bäume hast du verwendet?

    lg
     
  4. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Na das sieht doch klasse aus! bin da auch mal gespannt auf mehr.
     
  5. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Das nenne ich mal einen Radius ;-)
    Ist das neben den Gleisen die Enz?
     
  6. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Zusammen

    @Jochen die Gebäude sind nach Originalplänen und Fotos entstanden. Zuerst habe ich die Gebäude aus Papier gemacht um eine Stellprobe zu ermöglichen da mir die umgerechneten Maße sehr groß vorkamen, Nach dem Aufstellen waren die Gebäude aber total stimmig zum Rest.

    2043er die Bäume sind die Großserienprodukte der Firma Heki. Am Anfang wollte ich die Bäume selbst machen musste aber feststellen das es zeitlich nie hinkommen würde. Auf dem kleinen Stück sind etwa 200 Bäume gesetzt und wenn ich pro Baum etwa 1 Stunde reine Arbeitszeit rechne ....... Ich finde der Gesamteindruck muss stimmig sein und nicht nur der einzelne Baum weil wenn ich aus 160 meter entfernung schaue kann ich auch nichts mehr erkennen.

    nozet Vorne wird die Wehranlage kommen die die Enz fürs Sägewerk in den Kanal geleitet hat und wo das Holz gepoltert wurde. Auf dem Bhf wurden im Jahr 1900 60.000 Stämme umgeladen. Das gibt aber auch noch einStück arbeit, weil ich ziemlich genau an dem historischen bleiben will.

    An allen andern es geht weiter und wird auch Bilder davon geben :)

    Gruss Stephan
     
  7. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Zusammen

    zu meiner Schande musste ich feststellen das ich hier schon lange nichts mehr geschrieben habe. Es ist aber in der zwischenzeit etwas weitergegangen. Ich habe auch die Überschrift abgeändert weil es doch so ist das mich nicht nur seit langer Zeit der Bhf interresiert sondern die ganze Enzbahn.
    So die neuen Projekte derzeit sind
    1. Bhf Rotenbach weitergestaltet zur Zeit angefangen Häuser rechnerisch um zu setzen. Überlegen wie man eine Menge an Stammholz gestalten kann?
    2. Der Schloßberg wurde als Wender geplant und angefangen
    3. Für die HP der Enzbahn wurden Infos gesammelt zu neu erworbenen Bilder und AKs

    und auch hier wird es wieder Leute geben die nach Bildääääääääääääär schreien : Es gibt bald neue ;)

    Gruß Stephan
     
  8. Kute

    Kute Guest

    Hallo Stephan,

    wohl dem der so mit Platz gesegnet ist, warum hast du aber den Platz darunter oder dahinter nicht für eine Streckenrückführung mit "laaaaaaangem" Schattenbahnhof genutzt? Das bietet sich doch hier förmlich an.
    Übrigens:

    das ist an der Zeit.
     
  9. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Anhänge:

  10. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Stephan.......Respekt vor Deinem Projekt.
    Sieht richtig toll aus,alleine Deine Radien sind schon der helle Wahnsinn.Obwohl Du so viel Bäume gepflanzt hast,siehts nicht soviel auf der Fläche aus,aber das kenne ich
    ebenfalls.Wenn Dein Projekt mal fertig sein sollte (hoffe es doch :D ),bleibt es dann immer im aufgebauten Zustand,oder musst Du es auseinandernehmen?
    Weiterhin viel Spass&Erfolg,beim Weiterbau :thumbup:
     
  11. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    frank was denkst du?



    natürlich bleibt es aufgebaut :D solange wir damit spielen :D



    stephan ich freu mich auf die ersten bilder :)
     
  12. Buskutscher

    Buskutscher Mitglied

    Hannes,da geb ich Dir total recht..........wieso kam ich nicht gleich darauf :D
    Stephan baut es,wir spielen damit :fettgrins:
     
  13. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Anhänge:

  14. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Stephan,

    Dein Projekt ist wirklich höchst beeindruckend für mich und es ist schön zu sehen, daß Du neben der historischen Aufarbeitung auch Baufortschritte erzielst! :thumbsup:

    Eine Frage zu Deinem Schattenbahnhof/Schloßberg: Wie wirst Du da später mal im Falle des Falles an die Gleise bzw. verunfallte Zuggarnituren herankommen? Planst Du seitliche Zugänge oder eher die freie Fläche innerhalb des Wendekreises noch auszuschneiden, um so von unten in den Berg hineinzukommen?

    Servus und einen schönen Tag noch :)

    Joachim
     
  15. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo Joachim

    der Berg ist ja 6 Teilig und wird von aussen her etwas aufgebaut und der Inner Teil des Berges ist ein sperates Teil das abnehmbar istAlso Eingriff von oben . sobald es da weiter geht werde ich berichten

    Gruß Stephan
     
  16. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich nochmal, Stephan,

    nur so ein Gedanke: die Fugen von herausnehmbaren Elementen sind in der Regel nicht so leicht zu verstecken. Ich komme da bei meinem Ulrichsgrund auch nicht darum herum, wiewohl vom Grundgedanken her als 'immer an der Wand lang'-Anlage konzipiert ('blöde Ecken' X( ). Deshalb ist es mein Bestreben, so weit umsetzbar, auf Zugriffsmöglichkeiten von unten zu setzen und nur dort, wo es wirklich nicht anders geht, mit herausnehmbaren Teilen zu bauen.
    Bei der Gelegenheit noch eine andere Frage: auf Grund Deines Gleissystems und der Bilder unterstelle ich, daß Du mit Gleichstrom fährst. Du hast gleich zwei Gleisdreicke entwickelt, woraus sich zwei Kehrschleifen ergeben. Wie wirst Du die Polaritätsprobleme schaltungstechnisch angehen?

    Servus und einen schönen Tag noch :)

    Joachim
     
  17. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Halloo Joachim

    das von unten eingreifen ist zwar eine gute Sache aber bei Modulanlagen und Ausstellungen leider nicht sehr gut . Du bist unter der Anlage und oben schwuppdiwupp fehlen Loks.

    Die Unterstellung das ich mit Gleichstrom fahre ist bei N leider wahr ;-) .Meine Anlagenteile werden so aufgebaut das Sie mit einfachen Mittel [lexicon]Analog[/lexicon] oder [lexicon]Digital[/lexicon] gefahren werden könnten. Ich selber fahre [lexicon]Digital[/lexicon] und habe die komplette Strecke des Ringes des Sbhf als Kehrschleife ausgelegt und diese auf einKehrschleifenmodul gelegt. Wenn ich nur durchfahre ist es wie ein normales Gleis wenn ich je nachdem wie ich fahre habe ich 2 Kehrschleifen .

    Gruß Stephan
     
  18. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Stephan.

    Zu Deiner 'Behauptung':

    Ehrlich? Bist Du Dir da sicher - wirklich gaaaanz sicher? ?( :S :| :) :p :D :fettgrins: - Sorry, Stephan, war wohl nicht 'mein Tag' gestern! :lol:

    Zum 'Schwund' auf Ausstellungen: bist Du da alleine? Da wird es dann natürlich zum Problem. Wir machen mit unseren Modulen auch ziemlich regelmäßig Ausstellungen, haben bei den größeren Ereignissen in den letzten Jahren bei vier bis fünf Öffnungstagen je Ausstellung so um die 5.000 bis 6.000 Besucher, aber dergleichen noch nicht erlebt - allerdings sind wir auch 15/16 MoBa-Verrückte, von denen eigentlich immer rund ein Dutzend anwesend ist. Falls Du wirklich alleine auf Ausstellungen gehen solltest - läßt sich da niemand finden, der Dich begleitet?

    Servus und einen schönen Tag noch :)

    Joachim
     
  19. Kute

    Kute Guest

    Hallo Joachim,

    die bei Miwula sind auch nie allein, alles ist videoüberwacht und trotzdem verschwinden aus den "Randgebieten" Jahr für Jahr ganze Völkerscharen von Preiserleins.
     
  20. hanny

    hanny Aktives Mitglied

    neee er geht ned allein :D

    manchmal nerv ich ihn und lenk in ab das mein komplize der buskutscher :D das ganze zeug in die tasche packt... :lol:


    nee im ernst .. wenn sich massen an den modulen tummeln und ab ner gewissen länge kann man nicht mehr alles einsehen....
    und wenn dann auf einmal 3 leute unterm tisch liegen und das rollende retten dann is die chance sich oben was zu krallen ziemlich hoch..denn
    der is schneller weg als das man unterm tisch wieder hoch kommt..und auf solidarität der leute und beherzten eingreifen kann man sich ja heute nich mehr verlassen..

    ausser dem muss man ja auch mit den betrachtern ab und an mal plaudern^^ und für sich werbung machen
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren