1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Pfeifsignale

Dieses Thema im Forum "Ausarbeitungen und Diskussionen" wurde erstellt von Rheingold, 19. März 2005.

  1. Rheingold

    Rheingold Mitglied

    Hallo Jörg, Hallo alle,
    es gibt ja bei der Bahn die unterschiedlichsten Pfeifsignale.
    Kannst du diese im Lexikon aufschlüsseln. Oder weiß jemand darüber Bescheid?
    Gruß + schönes Wochenende
    Rheingold
     
  2. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Wenn ich ml Zeit finden würde, dann könnte ich das auch mal ins Lexikon bringen und auch die noch nicht fertigen beenden.

    Man muß kurz erwähnen, das es sowohl auf der Strecke als auch beim Rangieren Signalpfiffe gibt.
    Heute auch signalisiert mit dem Horn.

    Allen bekannt dürfte die P-Tafel (Bü4) sein. Sie steht vor Gefahrenbereichen. An Bahnübergängen stehen meist zwei P-Tafeln. Bei der P-Tafel wird etwa 3 Sekunden gepfiffen.

    Beim Rangieren sind diese Signale immer durch Handzeichen begleitet und werden vom Rangierpersonal gegeben, nicht vom Lokpersonal.
    Ein langer Ton - Wegfahren (Bedeutet Signal Ra 1)
    Zwei mäßig lange Töne Herkommen (bedeutet Signal Ra 2)
    Zwei kurze Töne - Aufdrücken (bedeutet Ra 3)
    Zwei lange und ein kurzer Ton - Abdrücken (bedeutet Ra 4)
    Drei kurze Töne Halt (bedeutet Ra 5)
    Darüber hinaus gibt es noch Pfeifsignale für Zp 1 als Achtungssignal vor Bahnübergänge, Zp 2 als Signal für Handbremse mäßig und Zp4 als Handbremse lösen.

    Interessant ist vielleicht in diesem Zusammenhang, wie die Dampffeife funktioniert.
    Eigentlich ist sie ja eine Glocke. Diese Glocke besitzt unten eine scharfe Kante. Durch einen Ringspalt wird jetzt der Dampf gegen diese Schneider geblasen und so die Glocke in Schwingung versetzt, was uns wie ein Pfiff vorkommt. Wenn das Ventil nur leicht geöffnet wird, also sozusagen an der Leine nur leicht gezogen wird, entsteht der etwas leisere Ton, der Rangierpfiff. Wird das Haupventil aber geöffnet, ertönt das Streckensignal.

    Hoffentlich konnte ich damit etwas weiter helfen.
     
  3. Rheingold

    Rheingold Mitglied

    Hallo Jörg,
    Klar konntest du mir helfen.
    Kann mich wieder einwandfrei mit meiner Frau unterhalten? oder so. Zwei mäßige Töne, zwei kurze Töne gepfiffen - und los geht's.
    [schild]Satire ![/schild]
     
  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ein Pfiff zu meiner Frau und ich habe erst mal eine Auszeit. :D
    Nee, Spaß beiseite. Die Rangierpfiffe werden natürlich nicht vom Lokpersonal abgegeben, sondern vom Rangierpersonal.
    Ansonsten gibt es für das Lokpersonal nicht allzuviele Gelegenheiten, mal einen Ton von sich zu geben.
    Das verhält sich ähnlich wie beim Autofahren, die Hupe ist da ja auch nur als Warnsignal gedacht, auch wenn man damit gelegentlich den Nachbarn und Bekannten grüßt.
    So ist natürlich die Benutzung der Lokpfeife auch nur dann vorgesehen, wenn es sich um Gefahrenbereiche handelt. Diese werden natürlich nach ihrer Dringlichkeit zusätzlich durch Beschilderung kenntlich gemacht.
     
  5. -hatte übrigens mal vor Jahren eine ausgewachsene Dampflokpfeiffe (16kg) + Kompressor in einem dafür geeigneten PKW - da habe ich "in Gefahrenbereichen" auf der Straße diese auch Ab und An mal benutzt - da geht kein Fussgänger mehr bei ROT weiter über die Straße ... die Tröte hat sogar nicht mal der TÜV bei der nächsten HU bemerkt ...
    (Derzeit überlege ich, wie ich eine etwas handlichere Straßenbahnglocke + Trafoteil eingebaut bekomme...)

    ---
    Aber mal im Ernst:
    Wird dieser Lexikon-Teil des Forums noch aktiv weiter gepflegt + ausgebaut ... oder ist das eher so ein ruhendes Segment?
    Bin ja wie gesagt "Expressschreiber" und könnte mich mal eines Themenkreises annehmen, vorausgesetzt es besteht überhaupt Interesse und ich habe überhaupt die Grundkenntnisse zum Wunschthema (kann ja über nichts informieren, was ich nicht kenne ...).
     
  6. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Eigendlich sollte es hier auch mal weiter gehen. Einige Beiträge von mir sind auch noch nicht fertig, aber über das normale hier im Forum komme ich aus Zeitgründen nicht hinaus, sprich, ich komme nicht zum weiterschreiben.
    Wer noch andere Themen hat, die würdig wären als Nachschlagewerk durch zu gehen, der ist natürlich ermuntert auch seinen Kommentar zu geben.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren