1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Piko: günstig oder billig

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Cheftechniker, 3. Januar 2006.

  1. Cheftechniker

    Cheftechniker Mitglied

    Hallo Leute

    Erst mal wünsche ich euch ein wunderschönes neues Jahr!!

    Und dann hab ich gleich mal ne Frage: Man hört hier ja des öfteren von Piko Modellen und so habe ich mir mal grob das Sortiment angeschaut. Was mich nun aber wundernimmt bei den, zugegeben sehr interessanten, Preisen.... Wie sieht es da mit der Qualität aus? Sind die Modelle nun günstig oder billig?

    Äs Grüässli
    Martin
     
  2. Olli

    Olli Mitglied

    Servus,
    also die Hobby Modelle sind einfach nur billig, mehr brauch ich dazu nicht sagen.

    Das normale Sortiment ist jedoch von recht hoher Qualität, also gerade bei der E93 kann Roco, Märklin und GFN nur sehr schwer das Wasser reichen, was die Fahreigenschaften und die OPtik betrifft. Günstig würde ich die Pikopreise zwar nicht nennen, aber die Loks sind ihr Geld wert.

    Gruß
    olli
     
  3. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    HAllo,

    Ich geb da auch mal meinen Senf zu.

    Die Hobby - Serie ist preiswert, aber durchaus ihr Geld wert.
    Ich war mit meinen 218'er sehr zufrieden.

    Mit "Billig" würde ich eher Ware minderwertiger Qualität bezeichnen.
    Und das ist die Hobby Serie nun wirklich nicht.
    Diese unterscheidet sich halt im Detailierungsgrad, welcher nicht so hoch
    ist wie beim Normalprogramm.

    Das Normalprogramm liegt preislich nicht weit vom Roco-Preisniveau
    weg, bietet aber fast gleichwertige Qualität.

    Piko's E93 kann ich direkt mit Roco's E94 vergleichen, da ich beide schon
    bei mir fahren sehen habe.
    Da schneidet die Roco Maschine allerdings wesentlich besser als das
    Piko-Modell ab.
    Weicher Lauf und leiser fährt sie auch.
    Trotzdem ist das Piko-Modell sehr schön und auch sein Geld wert.

    Gruß
    Maximilian
     
  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ich schließe mich da mal Maxi an.
    Hab mir mal dem Metriónom von Piko in Miches Bahnhof neben der LOXX angeschaut und war sehr zufrieden. Zumal ich eine Quelle habe, da bekommst Du den Connex-Personenwagen für 12 Teuronen und das ist mehr als sein Geld wert.
    Wir wünschen uns immer wieder, das die Modelle immer detailierter werden müßen und im gleichen Atemzug beschweren sich die Meisten dann über den Preis. Aber solche Modelle haben eben nun mal seinen Preis. Ob das auch immer gerechtfertigt ist, das steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Aber stellen wir uns doch mal die Frage, was sehen wir den von den Details der Loks und der Beschriftung der Wagen aus einem Meter Entfernung noch.
    Sicher möchte ich auch keine Lok mit künstlich, nicht funktionieren Stromabnehmer und Wagen mit aufgemalten Fenstern, aber davon ist das Hobby Sortiment von Piko weit entfernt.
    Und meine Meinung ist, für jemandem der rollendes Materiel auf der Anlage haben möchte und nicht der Vitrinensammler ist, ist Piko sehr zu empfehlen. Natürlich kann es auch sein, dass das eine oder ander Modell auf der Anlage nicht so gut läuft. Aber das ist mir bei einem 200 Euro teurem Teil anderer Hersteller auch schon passiert.
     
  5. Guardian

    Guardian Mitglied

    Bei Piko muss man zwischen den beiden Produktlinien "hobby" und "Standard" scharf unterscheiden:

    Die Hobby-Loks sind i.d.R. als Fahrmodelle gedacht, unter Verzicht auf modellbahnerische Gimmicks wie Schwungmassen an den Mororen, Haftreifen (die man ja bei kurzen Zügen nicht braucht) oder halbwegs maßstäbliche Geschwindigkeit. Zudem sollen sie durch die Behandlung in Kinderhänden nicht allzu sehr Schaden nehmen. Was dazu führt, dass Griffstangen angespritzt sind und auch sonst manch angesetztes Detail fehlt. Abgesehen davon sind sie ordentlich detailliert. Was jedoch viel wichtiger ist: Der Gesamteindruck überzeugt. Die Proportionen sind stimmig, das Finish ist gut. Das unterscheidet sie von manchen Konkurrenzprodukten, die hier etwas "alt" aussehen.

    Die Standardmodelle, deren Enticklung noch in die "Vorwendezeit" fällt, sind verhältnismäßig günstig, die Antriebe wurden inzwischen modernisiert und weisen [lexicon]Analog[/lexicon] gute bis sehr gute Fahreigenschaften auf. Bei den Dampfloks sind die Leitungen ganz überwiegend angespritzt und die Radsterne aus (m.E. unnötig dickem) Kunststoff.

    Die Modelle neuer Produktion, insbesondere die Altbau-Elloks und die Dampflok der BR 94 und 89, entsprechen voll dem Standard von Roco, Fleischmann, Mätrix usw. Allerdings sind sie auch keinen Cent günstiger. Eher im Gegenteil.

    Ein direkter Vergleich zwischen der E 04 von Piko und Trix (Märklin-ENtwicklung) lohnt sich.

    Mein Preistipp ist der kleine C-Kuppler der sächsischen Gattung V T (DRG/DR BR 89.2) mit super leisem und stark untersetztem Antrieb, LED-Beleuchtung, Schnittstelle und überzeugendem Finish. Kostet im Versand ca. ¬ 125,-. Hat mir schon viel Freude bereitet, die Kleine.
     
  6. Tommy

    Tommy Mitglied

    Zur Hobby-Reihe von Piko fällt mir ein, das es preisgünstige robuste Fahrmodelle sind. Im Digitalbetrieb laufen Sie recht sauber und bisher (ich besitze eine BR218 und einen Tauraus) ohne Probleme. Man darf natürlich kein Nietenzähler sein, dann werden sie logischerweise uninteressant.
     
  7. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Da ist bei mir noch eine Liefernung offen (Connex, Metronom, ICE3), wenn die da ist, dann kann ich Euch ja noch was zu schreiben.
     
  8. Cheftechniker

    Cheftechniker Mitglied

    und wie sind die gebäudebausätze? hab da grad in spur n die gittarrenfabrik im auge??

    grüässli
    martin
     

Diese Seite empfehlen