?? Allgemein Preise der Hersteller

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Grimmnir, 10. Juni 2007.

  1. Grimmnir

    Grimmnir Mitglied

    Liebe Freunde,

    was mich mit großem Zorn in den letzten Jahre erfüllt, ist, daß die Fahrzeuge immer teurer werden. Ich samlle alte Märklin Kataloge und kann festellen, daß die Loks von 1960 ca 50:--DM gekostet haben. Heute ist eine Lok nicht unter 4oo€ zubekommen. Das ist das achtfache. Sicher sind die Loks heute mit besseren Motoren ausgestrattet, aber äh sie sind damals trotzdem gefahren! Sehr gut sogar. Mit reichen die Laufeigenschaften von damals, wichtig ist doch, daß die Loks bezahlbar bleiben. Die einzigen günstigen Loks die es z.Zt. bei Märklin gibt, sind viertklassische, häßliche, moderne E-Loks..
    Ich habe auch noch welche aus der guten alten ehrlichen Zeit!
    Nun, bei mir betrifft es nur die arrogante Firma Märklin, aber ich denke, daß die anderen nicht viel besser sind. Inzwischen hat ja Märklin auch noch Trix geschluckt! Die einzige alternative wäre die Loks bei Ebay zuersteigern. Da ist man aber einem großem Risiko ausgesetzt, daß man Betrüger aufläuft. Daher die Frage hier im Forum, welche Strategien können wir normale Verbraucher entwickeln, dieser Preistreiberei einhalt zugebieten. Gäbe es Medien, die sich da einschlaten?
    Ein weiterer Skandal ist es, daß Märklin wieder ein neues sau teures [lexicon]Digital[/lexicon] System auf den Markt presst, das alte [lexicon]Digital[/lexicon] System, das noch einiger maßen bezahlbar war, aus dem Markt nimmt und wir keine ersatzteile mehr bekommenb! Auch hier wieder der risikobehaftete Weg zu Ebay! Ich denke wir Verbraucher solltenendlich mal Flagge zeigen und diesen Preiswucher nicht hinnehmen.
    In diesem Sinne,
    ein wütender
    Grimmnir.
     
  2. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Da hilft nur DCC, da die Konkurenz dort größer ist. Der Weissheit
    letzter Schluß ist es allerdings auch nicht, wie wir wieder jedes
    Jahr feststellen dürfen.

    Kaufverweigerung ist alles was (zwangsweise) übrigbleibt und
    bekannte Zeitschriften, die Pufferküsser sind vermeiden.

    Wenn natürlich der Markt (auch in Foren) förmlich nach den
    HighTec-Maschinen schreit, wird das nichts.

    Ich vermute z.B. dass die sauteuren Sound-Loks sich bald totlaufen
    werden. Spätestens nachdem die 10te Dampflok gleichzeitig vor
    sich hinquäckt, wird es nervig.
     
  3. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Strenggenommen ist es das 16fache

    50 ,- DM wäre etwa 25 Eur.


    Gruß
    Maximilian
     
  4. Grimmnir

    Grimmnir Mitglied

    ich bin zerknirscht diu hast recht.
    danke für die verbesserung
     
  5. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Irgendwie verdiene ich aber nicht das 16-fache :achtung:
     
  6. Tohu01

    Tohu01 Mitglied

    Hallo Grimmnir,
    vielleicht liest du mal hier:

    http://www.modellbahn-community.net/forum/thread.php?threadid=4615

    Etwas weiter unten stelle ich mal ein paar Fahrzeuge vor, vielleicht wär das ne Alternative für dich, Lokomotiven unter 50€ und Waggons um die 10€. Die Fahreigenschaften sind OK, die Detaillierung für nen Betriebsbahner sicher ausreichend und bisher hatte ich auch keinen Ärger mit den Fahrzeugen.
     
  7. cargo

    cargo Guest

    Meine Fahrzeuge sind größtenteils Made in China, was man preislich aber nur bedingt merkt - aber ein bisschen billiger sind sie. Dafür aber besser detailiert.

    Und zum Digital: Ich fahr in Zukunft wieder [lexicon]Analog[/lexicon], zum einen ist das Zeug recht teuer, zum anderen ist mir das zu komplitziert.
     
  8. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Der Grundgedanke von [lexicon]Digital[/lexicon] war ja mal eine Vereinfachung.
    Das ist auch so, wenn man nur einfach [lexicon]Digital[/lexicon] steuert (wie ich).
    Wenn man aber alle Möglichkeiten nutzen will wird es kompliziert.

    [lexicon]Analog[/lexicon] ist allerdings auch nicht ohne. Blöcke einrichten, etc.
     
  9. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Preisvervielfachung

    Hallo,

    Maximilians Verbesserung hat das Mißverhältnis ja nur noch verschlimmert!
    Warum fragt sich eigentlich nur der Kunde, weshalb die Preisentwicklung in bestimmten Sektoren in überhaupt keinem Verhältnis zur Entwicklung der allgemeinen, sonstigen Preise und Einkommen steht?

    Ist denn Der Aufwand bei der Entwicklung und Fertigung der heutigen Modelle soooo viel größer? Die Personalkosten, Gewerbesteuer, u. ä. können diese Diskrepanz wohl kaum rechtfrtigen! Und die Verlagerung der Produktion in Billiglohnländer verschlimmert die Situation ja nur noch mehr, da dadurch das Realeinkommen in Mitteleuropa sinkt. --> Verlust von Arbeitsplätzen, Anstieg der Sozialhilfe-Empfänger.
     
  10. cargo

    cargo Guest

    Aber selbst da reg ich mich schon auf, wenn es nicht zusammen läuft, oder mal eine Lok nicht fährt. Dann die ganzen Einstellungen usw..

    Dann weiss ich auch nicht, welches Digitalsystem. Welches ist zukunftssicher usw.. Einen normalen Trafo bekomm ich noch in 40 Jahren....

    Ich persönlich finde diese Methode einfacher - da weiss ich wie ich es machen muss! [lexicon]Digital[/lexicon] ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.

    Freilich kann man eine Steuerung besitzen (ich habe MM mit 6021) und in jede Lok einen Dekoder einbauen (habe 8 Loks Digital; 5xMM, 3x Multiprotokoll). Ich kann sie auch alle unabhängig Steuern. Aber die Einstellungen (CU´s?) nützen garnichts, die Loks fahren nach Adressenwechseln mit einer anderen Geschw. usw. - das ist nicht meine Welt...kann mich damit nicht anfreunden.
     
  11. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Die CVs stelle ich auch nicht groß ein. Das ist eigentlich bei
    Roco ganz gut im Handbuch. Schritt für Schritt. Das braucht
    man ja auch nicht einstellen. Die Grundwerte sind dan halt
    wie [lexicon]Analog[/lexicon] und nur wenn du Sonderwünsche hast mußt
    du etwas verändern.
    (Es gibt immer noch den Reset auf Werkseinstellung) :klatsch:
     
  12. Grimmnir

    Grimmnir Mitglied

    Ich habe mich 1985 für [lexicon]Digital[/lexicon] entschieden, da die Steuerung der Loks einfacher war, als bei [lexicon]Analog[/lexicon]. Sicher die Digitalfahrzeuge sind teuerer, das umrüsten wird auch immer kostspieliger. Als ich damals angefangen habe, hat der Dekoder 60,--DM gekostet, der Umbau war kostenlos. Heute der Baustein 35 € aber der Umbau 40 €.
    Allerdings eine Katastropfe ist es die Signale zusteuern. Die schalten kaum richtig durch. Ich habe mich für [lexicon]Digital[/lexicon] fahren entschlossen und für manuelles Schalten von Signalen und Weichen.
     
  13. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Hallo Leute!

    Wollt Ihr Eure Gedanken pro/contra [lexicon]Digital[/lexicon] nicht lieber im Technik > Digital-Forum weiter diskutieren?
    :eek:h:

    Wobei wir das Klagen über die Preise bei unserem Hobby ja auch schon ziemlich ausgeweitet haben. Und obwohl vmtl. auch Verantwortliche der MoBa-Industrie hier mitlesen, hat sich noch nichts geändert. :(
     
  14. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Dann hast du einen schlechten MoBa-Händler. Ich habe bisher
    2 Loks umrüsten lassen. Je 30,- (incl. Roco-Standarddekoder).
    Das war vor 3 Jahren in Hamburg und dürfte heute bei einem
    Stammhändler immer noch als Service durchgehen.
    Da lohnt es sich bei einem Händler zu kaufen und nicht immer
    auf Schnäppchenjagd zu sein :hut:
     
  15. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Um da mal auf das Ursprüngliche zurück zu kehren. Ein Problem ist auch, das die Firmen am Markt mithalten können, müssen sie jährliche ien Steigerung von ca 10% Umsatz erwirtschaften. Funktioniert über wenigstens vieri Schienen: Rohstoffe bzw. Zulieferteile billiger einkaufen, im Ausland billiger produzieren, Produnktionskosten im eigenen Land senken, teurer verkaufen. Wenn die ersten drei nicht mehr greifen, funktioniert es nur noch mit dem vierten. Oder wenn es mit eines der ersten drei nicht funktioniert. Eine deutsche Firma, die nicht im Ausland produziert, hat sogar nur noch drei Möglichkeiten. Man kann sich also an allen fünf Fingern ausrechnen, wie lange das gut geht.
    Ich will hier weder Wirtschaftskunde noch Politik betreiben, sind alles beide nicht mein Ding, aber so gesehen, steuert die Menschheit auf die nächste Weltwirtschaftkrise zu, denn der Markt ist gesätigt und steigender Profit ist so nicht mehr zu machen. Das spürt man in allen Branchen, und erst jetzt wo Geiz geil ist.
     
  16. cargo

    cargo Guest

    Nicht nötig, [lexicon]Digital[/lexicon] lebt bei mir nicht mehr lange (und verkauf alles kurz vor Weihnachten) zu schwierig, zu teuer, fürn Nullblicker zu umständlich :keineahnung:

    BTT: Ich habe jetzt wieder richitge 1:87 Personenwägen für 39.- Euro das Stück gefunden. Werde mir bald drei bestellen. Wobei 80.- DM für ein Wägelchen....das Plastik hat einen Wert von nichtmal 50ct, dann noch von mir aus noch 10.- für die bei der Herstellung entstehenden kosten..... :vertrag:
     
  17. Grimmnir

    Grimmnir Mitglied

    @ noztet,
    stimmt, dein händler ist wesentlich günstiger
    Thorsten
    was hast du an digitalteile?
    ich seh im normalfall erstmal bei ebay, denn zum regulären preis kann ich es überall bekommen.
    gruß
    Grimmnir.
     
  18. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Uwe Hesse (Inhaberin Martina Hesse), Landwehr, Hamburg-Hasselbrook

    Anfrage kostet nix.

    (Schleichwerbung an)

    Frag' doch mal unseren Bahndoktor (Mitgliedsname ist Bahndoktor)

    (Schleichwerbung aus)
     
  19. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    DCC ist da sehr zukunfstsicher meiner Meinung nach, weil es ja ständig
    weiterentwickelt wird.

    Und ob du in 40 Jahren noch einen normalen Trafo zu kaufen
    bekommst?
    Ich würde keine Wetten darauf eingehen.

    Am Beispiel Märklin sieht man doch, das man dem Kunden [lexicon]Digital[/lexicon] mehr
    oder weniger aufzwingt.
    Und ich denke das werden andere Hersteller in weiterer Zukunft auch
    nicht anders handhaben. Ich hoffe es allerdings nicht.
    Denn ich hasse nix mehr, wenn man mir ein Produkt (z.B. Decoder),
    aufzwingen möchte.

    Gruß
    Maximilian
     
  20. joe

    joe Guest

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren