1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Preußische Dampflokomotive vor 1870

Dieses Thema im Forum "Rollmaterial" wurde erstellt von Wolfgang-M, 10. November 2011.

  1. Wolfgang-M

    Wolfgang-M Neues Mitglied

    Hallo Modellbahnfreunde,

    auf meiner Modellbahn möchte ich Museumszüge verkehren lassen, die historische Feuerwehreinsätze nachbilden. Nachdem ich bereits einen [lexicon]Zug[/lexicon] zusammengestellt habe, der fast so aussieht wie das Original, dass die Hamburger Feuerwehr 1913 zum Schweriner Schloßbrand transportierte, möchte ich mich an den nächsten [lexicon]Zug[/lexicon] wagen. Hier erst einmal die historisch überlieferten Tatsachen:

    1870 brannte die Stadt Havelberg. Die Berliner Feuerwehr rückte mit einem großen Teil ihrer Löschmannschaft und mehreren Spritzen mit der Eisenbahn aus. Leider gibt es von diesem Ereignis keinerlei Bildmaterial oder Beschreibungen des damals benutzten Zuges. Da sogar Anfragen an Museen, die von dem Brand Unterlagen haben, keine Hinweise geben konnten, muss ich improvisieren.

    Theoretisch müsste die Berlin-Hamburger Eisenbahngesellschaft den [lexicon]Zug[/lexicon] gestellt haben. Diese Bahngesellschaft ist um dieses Jahr in die Königlich Preußische Eisenbahn aufgegangen. Vermutlich hat man in Berlin für diesen Sonderzug eine bereitstehende Lokomotive, einige offene Güterwagen (Rungen- oder Mittelbordwagen) und für die über 50 Feuerwehrmänner Personenwagen zusammengestellt. Da zur damaligen Zeit alle Eisenbahnwagen noch keine Druckluftbremse hatten, müsste jeder Wagen ein Bremserhaus oder einen offenen Bremsstand gehabt haben. Bei den damals herrschenden Temperaturen von Minus 15 Grad Celsius dürfte der offene Bremsstand wohl kaum eingesetzt worden sein. Bei diesen Temperaturen wird man die Löschmannschaft auch nicht in ungeheizten Güterwagen, sondern in Personenwagen befördert haben.

    Jetzt endlich möchte ich Euch um Eure Hilfe bitten. Gibt es eine Lokomotive im Maßstab 1/87 die man vor diesem Sonderzug spannen kann. Obwohl ich das Internet einige Stunden mit dieser Frage gequält habe, konnte ich noch keine geeignete Dampflokomotive finden. Ich habe bisher nur Dampflokomotiver der K.P.E.V. gefunden, die im Original nach diesem Brand gebaut wurden In diesem Zusammenhang möchte ich Euch ebenfalls Fragen, ob Ihr andere Einsätze einer Feuerwehr kennt, bei dem die Feuerwehr auf die Eisenbahn verladen wurde, um zum Einsatzort zu kommen. Bisher ist mir außer den beiden geschilderten Einsätzen der Transport eines Feuerschutzregiments 1941 von Brest nach Krakau und die vielen überregionalen Löschhilfen in den Jahren 1943 und 1944, bei denen die Feuerwehr aus Benzinmangel mit der Eisenbahn fuhr, bekannt. Letztlich fuhr die Bahnfeuerwehr 1975 mit Löschmittelwagen zum großen Brand in der Lüneburger Heide.

    Für viele Anregungen zu diesem Thema möchte ich mich bei Euch schon jetzt bedanken.

    Viele Grüße

    Wolfgang
     
  2. Wolfgang-M

    Wolfgang-M Neues Mitglied

    Nachtrag

    Hallo,

    Ein Ereignis habe ich noch vergesen. 1842 fuhren mehrere Feuerwehren vom damals neuen, noch nicht eröffneten Bergedorfer [lexicon]Bahnhof[/lexicon] zum Hamburger Stadtbrand. Auf der Rückfahrt wurden Bürger und deren Gut evakuiert. Dieser [lexicon]Zug[/lexicon] verkehrte mehrmals zu beiden Zwecken auf der Strecke. Da es weder Lokomotiven, noch Wagen aus dieser Zeit in [lexicon]H0[/lexicon] gibt und ich solch einen [lexicon]Zug[/lexicon] nicht nachstellen kann, habe ich zuvor nicht daran gedacht.

    Wolfgang
     
  3. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Hallo Wolfgang!
    Außer dem Musumszügen mit dem "Adler" von Trix und Piko sind mir keine deutschen Lokomotiven aus der Zeit vor 1870 bekannt, die je als Modell herauskamen. Schweizer und französische Lokomotiven dieser Zeit findest Du vereinzelt bei Fulgurex.
     
  4. Wolfgang-M

    Wolfgang-M Neues Mitglied

    Danksagung

    Hallo Rayk,

    Dank Dir für die Info. Jetzt weiß ich, dass ich nicht mehr weiter suchen muß.

    Grüße Wolfgang
     
  5. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Wolfgang,

    Du kannst dir mal von Trix mit der schweizer Lok Rhein liebäugeln, dieser 2 Kuppler mit offenem Führerstand entspricht der preußischen Bauart der Henschel Loks um 1850, der Drache, also die erste Henschel Lok sah genauso aus, Baujahr 1846.

    Von Bachmann gab es mal die Lokomotive Preußen, welche die Zeit um 1850 reflektiert, siehe anghängtes Bild.


    Bachmann hat diese Lokbauart jedoch nur noch als 4-2-0 Norris im Programm, ein Umbau ließe sich aber durchführen. Ob sie sich digitalisieren ließe mag ich bezweifeln.

    Nicht jeder Waggon war zu Zeiten ohne Druckluftbremse auch gebremst. Die Wagen mit Bremserhaus oder Bremserbühne wurden in regelmäßigen Abständen in den [lexicon]Zug[/lexicon] eingestellt, dazwischen fuhren ungebremste Waggons. Die Bremser reagierten auf Pfeiffsignale von der Lok.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     

    Anhänge:

  6. Wolfgang-M

    Wolfgang-M Neues Mitglied

    Hallo Ingo,

    die von Dir genannte Dampflokomotive "Rhein" sieht ja wirklich fast wie eine preußische aus. Für mich besonders interessant, da es die Lokomotive baugleich auch mit Wechselstromantrieb gibt. Damit hast Du meinen Havelberger Hilfszug gerettet. Vielen Dank.

    Viele Grüße

    Wolfgang
     
  7. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Wolfgang,

    noch ein Nachtrag zur Lok "Rhein" von Trix, der Preis dieser Lok ist auch dementsprechend "abgehoben" jedoch wirst du ein fein detaliertes Modell bekommen.

    Ich liebäugelte auch schon mit dem Modell, bloß mir ist es zu teuer.

    Falls dich der Maßstab 1:76 also die Baugröße 00 nicht stören sollte, gäbe es bestimmt von Hornby weitere Lokmodelle, welche zwar die brittische Frühgeschichte der Eisenbahn repräsentieren, jedoch in der Bauart ähnlich der Lokomotiven ist, wie sie vor 1870 auch in Deutschland, gebaut wurden. Der geübte Modellbahner schreckt auch vor einem Umbau nicht zurück.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  8. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Wolfgang, hallo Mobas,

    habe eben mehr durch Zufall in einer alten Miba Jg. 1/87 im Anzeigenteil einen preusischen [lexicon]Zug[/lexicon] aus dem jahre 1840 entdeckt. Vertrieben wurde der [lexicon]Zug[/lexicon] von Völkner- Electronic ( Braunschweig. ) Es könnte sein das das Set von der Fa. Bachmann vertrieben wurde. Die Bestell Nr. lautete 09505373 in Wechselstrom. Die Lok sieht dem Drache von Henschel ähnlich.Trägt den Titel Preußenzug.

    Gruß Winfried
     

Diese Seite empfehlen