?? Modellnr Röwa Modelle - wie gut sind sie?

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Joerg, 6. Dezember 2005.

  1. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Hab mal eine Frage zu Röwa-Modelle, weil ich gerade eine Auktion mit diesen Modelle beobachte.
    Aber wie gut sind sie? Hat jemand welche in seiner Sammlung?
     
  2. mapo

    mapo Mitglied

    Hallo Joerg

    ich hab die 2 achsigen Containerwagen, die 4 achser Flachwagen (Rs), 2 Ks, und ein einige DB Personenwagen (Roland TEE Komposition, Scharnow Reisen, ...), und einen DB Hilfswagen.

    Die 2 achs Containerwagen und die beiden Ks hab ich mit Roco Kurzkupplungskinematik ausgerüstet, und fahren auf der Anlage ganz gut. Die 4 achser Rs muss ich nochmal in die werkstatt schicken, da ich den Drehgestellzapfen selber machen musste (aus einer M4 Schraube - die sich wieder löst), muss ich dort etwas eigenes aus Plastic bauen.

    Die Personenwagen sind "eingemottet", da sie zu kurz sind (1:100) sollen sie verkauft werden.

    Loks hab ich eine kleine 3 kuppler Dampflok. Da ich sie mal auf 3leiter =Strom umgebaut hatte, muss ich sie zuerst wieder auf 2leiter umbauen.

    Generell kann man sagen das es sich um gute Fahrzeuge handelt. Auf 2Leiter Gleisen fahren sie gut. Auf Märklin K gleisen haben wir sie nicht eingesetzt, ich denke dass sie entgleisten (kann mich nicht mehr an Tests erinnern, war zu klein).^

    Die meisten Röwa Modelle wurden von Roco übernommen, die Container und die Rs Wagen gibt es in überarbeiteter Form heute noch !

    ciao Maurizio
     
  3. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    1:100, so steht es leider auch in der Beschreibung. Das sagt mir nicht unbedingt zu, zumal sie vielleicht dann auch mit anderen Wagen zusammen laufen, und dann fällt das wieder auf. Aber ich habe ja später noch die Wagenwerksatt, vielleicht sind sie da ja gut aufgehoben.
    Danke erst mal für den Hinweis.
     
  4. ccs800

    ccs800 Mitglied

    Hallo!

    Die Firma Röwa hat nur bis 1975 existiert, danach ging sie Pleite.
    Die Formen der H0-Modelle wurden daraufhin weitgehend von Roco übernommen. Fast alle heutigen 1:100-Wagen von Roco sind ehemalige Röwa-Wagen.
    Der Nachfolger der Firma Röwa ist Ade.

    Die Modelle waren für die damalige Zeit extrem gut!! Die 1:100-Personenwagen wurden meist so um 1968-1970 konstruiert, damals hat Märklin noch neue Blechwagen gebracht.
    Die Detailierung genügt heutigen Ansprüchen, die Verarbeitung ist sehr sehr gut! Besser als die späteren Roco-Modelle der 70er/ 80er.

    Auch technisch hat Röwa Maßstäbe gesetzt. Alle Personenwagen ab 1973 haben Kurzkupplungskinematik und sind mit einer der Roco-Universalkupplung ähnlichen Kupplung bestückt. (Kuppelt soweit ich weiß nicht mit NEM-Kupplungen). Allerdings haben die Modelle Kupplungsaufnahmen ähnlich NEM und es dürften alle modernen Kupplungen in den Schacht passen. (Bin mir da nicht sicher)

    Ich liefer vieleicht morgen mal ein paar Bilder meines Röwa-Speisewagens nach.

    Weitere Infos zu Röwa gibt es hier: http://www.hohmannbahn.de/roewa/

    Gruß Christopher :)
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Danke erst mal für den Hinweis. Ich weis jetzt nicht mal, ob die Auktion noch läuft, aber für spätere Auktionen hab ich dan ja schon mal edn entsprechenden Hinweis.
    Das bild würde mich schon mal interessieren, vielleicht ist es ja der selbe Wagen.
     
  6. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Nur der Volständigkeit halber noch eine Ergänzung dazu.

    Willi Ade war Teilhaber der Fa. Röwa und gleichzeitig deren Konstruckteur.

    Vom Prinzip kann man also mit Fug und Recht behaupten, das vieles
    von Roco "gentechnisch" von Ade abstammt.

    Gruß
    Maximilian
     
  7. ccs800

    ccs800 Mitglied

    Hallo!

    Sorry für die Verspätung, ich bin aber irgendwie nicht dazu gekommen das Ding zu knippsen.

    Aber hier ist er:
    Das Modell ist noch ohne KKK, also Baujahr vor 1973
     

    Anhänge:

  8. ccs800

    ccs800 Mitglied

    Hallo!

    Hmm! Da man max. 1 Bild als Anhang anhängen kann, hier noch ein paar weitere per Bilderhoster

    [​IMG]

    [​IMG]

    Außerdem bin ich noch im Besitz dieses Röwa-Wagens. Meine bisherigen Rescherschen haben ergeben, dass es sich anscheinend um ein original Handmuster von Röwa handelt!!

    [​IMG]

    Gruß Christopher :)
     
  9. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    So gesehen stehen sie in keinster Weise so manchen anderen Herstellern nach.
    Haben die Fahrzeuge schon Normschächte oder austauschbarer Kupplungen neuerer Kontruktion?
     
  10. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    also bei den alten Röwa's dürfte es Probleme geben mit KKK
    und Normschacht.
    Die KKK und der Normschacht wurden erst zu Roco's Zeiten
    eingeführt. Für ältere Waggons wurden dann Umbausätze
    für die Kupplungen angeboten.
    Die tauchen bisweilen auch immer wieder bei EBAY auf.

    Gruß
    Maximilian
     
  11. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Das mit den Kupplungen habe ich mir fast gedacht.
    Habe gerade erst am Wochenende versucht, ein älteres Modell auf neue Kupplungen umzubauen. Ist auch schief gegangen, weil ich die Kupplungen verändern mußte, aber die ließen sich nicht kleben.
    Bei Nachrüstsätzen ist es allerdings dann eine Frage der Investition, ob sich das dann noch lohnt.
    Danke erst mal für Eure Hinweise.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren