? Technischer Art REPA Entkuppler

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von BIG Rolando, 12. April 2020.

  1. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen

    ich verwende auf meiner Anlage 2 REPA Entkuppler.

    Mein Tigerli (SSB E3/3 Dampflok) bleibt mit dem ovalen Gehäuseunterteil bei den Entkupplern hängen.
    Die Entkuppler ragen ca. 1mm über die Schienenoberkante hervor. Ich könnte das Kupplungsteil nach unten korrigieren, denke ich...

    Jedoch ist die Stange schon jetzt 1mm tiefer als in der Anleitung vorgesehen abgelängt worden.
    Zudem funktioniert das Entkuppeln eher schlecht als recht. Beispielsweise die Roco-Kurzkupplung ist eine Knacknuss...

    Hat jemand Erfahrungen mit den Entkupplern von REPA gemacht?

    Liebe Grüsse
    Roland :rolleyes:
     
  2. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen

    ich konnte die eine Sache "mit dem Hängenbleiben von meinem Tigerli" lösen, indem ich eine dünne Kunststoffplatte unter die Entkupplerspule angebracht habe.

    Dass das Entkuppeln nur schlecht funktioniert, ist wohl bei der fehlenden Strom-Stärke zu finden.
    Ich beziehe den Strom zurzeit noch von den Ausgängen der Weichendecoder von Roco.

    Ich werde wohl die Speisung der Spulen von einem weiteren Trafo 18 Volt GS nehmen. Mal schauen ob es klappt...


    Liebe Grüsse
    Roland
     
    Atlanta und lok527596 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren